Irgendwie seltsam wie man sich selber unter Druck setzten kann. Mein erster "spontaner" 6h Lauf letztes Jahr war vom Kopf her total entspannt, ich wollte (und hab) ihn benutzt um mir die Marathondistanz zu erschleichen. Hab ich mit 44k dann auch geschafft.
Am Abend des Laufes bin ich Treppen nur hangelnder weise am Geländer hoch und runtergekommen, die Beine waren leer (aber voller Schmerz)
Trotzdem standen zwei Sachen für mich fest:
1) Nächstes Jahr wieder (WARUM?!?!)
2) Mehr Strecke oder zumindest weniger K.O. die Zeit rumbringen.

Tjo. Morgen ist es wieder soweit. 1200 Laufkilometer (ca. 200k davon mit Nachwuchs im CX1) nach dem ersten 6h Lauf hab ich mir selber Druck aufgebaut. Im 5 Minutenwechsel rechne ich entweder mit welcher Pace ich wie weit kommen könnte oder nenne mich selber Depp weil ich doch einfach nur "entspannt" die 1480m Runden laufen will. Wie soll ich heute Abend bloß schlafen ;)

Realistisches Ziel 50k.
Alles weitere ist Bonus, Zuckerguss oder Träumerei. So. Jetzt hab ich das mal schriftlich festgehalten. Also halt dich dran ewiggrübelndes Gehirn. Hier stehts.

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

Das wird gut!!! :o)

Viel Glück und Erfolg und fang nicht zu schnell an! :o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

UND? wie ists gelaufen? Erzähl doch mal

welche Strecke bzw. Wettkampf bist Du denn gelaufen? Und wie wars? Bin neugierig.
viele Grüße
Ute

Endlich wieder zuhause...

nach dem http://www.niederrheinultra.de/Empathy-Run-6Std.-Lauf

Es lief bis auf einen kleinen Einruch so zwischen 4h und 5h ziemlich gut.
Mit 51,6k nach Zielschluss bin ich sehr Zufrieden (7,8k mehr als ein Jahr zuvor). Die Gräten tun viel weniger weh als letztes Jahr, das Training hat sich also gelohnt.

Endlich wieder zuhause...

nach dem http://www.niederrheinultra.de/Empathy-Run-6Std.-Lauf

Es lief bis auf einen kleinen Einruch so zwischen 4h und 5h ziemlich gut.
Mit 51,6k nach Zielschluss bin ich sehr Zufrieden (7,8k mehr als ein Jahr zuvor). Die Gräten tun viel weniger weh als letztes Jahr, das Training hat sich also gelohnt.

Hey, gratuliere!! :o)

Einbrüche gehören dazu.
Klasse gemacht und sehr gute Steigerung!!
Dein Körper ist jetzt schon weit aus besser auf solche Anforderungen eingestellt und gewöhnt, daher auch weniger Schmerz nachher.
Und? Was steht als nächstes auf dem Plan? :o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links