Benutzerbild von gpeuser

Spät aber nun doch. Auch ich war wieder in Rüningen. Wiederholungstäter- Zum weiten mal. Letztes Jahr wollte ich läuferisch nur einen langen Lauf vor Berlin machen. Rausgekommen sind 89 km.Für dieses Jahr hatte ich mir 100 km gewünscht. Mein Trainingszustand war bei weitem nicht so gut wie letztes Jahr. Erkältungen und Verletzungen im ersten Quartal machten mit zu schaffen.Lange Läufe hatte ich nur wenige vorzuweisen. Die wenigen waren aber immerhin alle über 40 km. 1 Lauf über 45 km und 4 Marathons standen zu Buche. Davon 1 Gebirgsmarathon bei 36° im Schatten und immerhin knapp 700 HM.
Mein Plan waren wie letztes Jahr 3 Blöcke mit 5 Stunden Laufen.
Aber zunächst war die Anreise zu bewältigen.
Letztes Jahr hatte mich Schokorose mitgenommen und dieses Jahr habe ich die Fahrt übernommen und Schoko und MakesIT samt Gepäck eingeladen und sicher nach Rüningen transportiert.
Nach Auspacken und Zeltaufbau war dann auch schon bald der Startschuss.
Der Anfang war viel zu schnell, aber die Wärme und die Zeit ließen die Zeiten dann sinken. Nach gut 5 Stunden waren 38 km geschafft. Dann war quatschen und Essen angesagt. Das Grillgut wurde diesmal vom Veranstalter gekauft – faire Preise und lecker. Die Beilagen von unserer Jogmap Truppe waren ebenfalls sehr lecker.
Vor dem Mitternachtslauf musste ich mich kurz ausruhen. Kurz vor 12 war ich wieder auf der Strecke. Die ersten Stunden war es voll dann wurde es langsam leerer. Die Brühe war super, auch Kartoffeln mit Salz gab es. Ebenfalls super. Nach 5 Stunden standen weitere 36 km auf der Uhr.
Duschen und ab ins Zelt. Um 8 Uhr war ich wieder wach.
Frühstück gabs erst um 9. Also ab auf die Bahn. Die ersten Jogmapper waren schon da. Ich bin nur gegangen, da ich ja nicht völlig derangiert mein Frühstück einnehmen wollte.
Nach 2 Kilometern tat sich das dann was im Frühstücksraum und ich habe eine großen Tisch besetzt. Happy brachte wieder das Nutella Familienglas mit und damit war das Frühstück in in gewohnter Qualität Feldwebelton inklusive gerettet. Direkt danach gings wieder auf die Bahn. Vom Soll war ich noch 24 km entfernt. Das war also auch noch gehend zu schaffen. Aber zunächst lief es. Wie bereits in der Nacht hatte ich mir die Taktik zurechtgelegt auf dem Rasen zu gehen und die Grandplatzstrecken und die Tartanbahn zu laufen. Das funktionierte wunderbar bis km 98. Da mochte der rechte Adduktor nicht mehr und drohte mit Krampf. Also beschloss ich zu gehen. Und so vollendete ich auch Kilometer 100. Die letzten 100 Meter wollte ich aber dann doch noch laufen. Und dann wollte ich noch einen Kilometer und noch einen und wieder anlaufen. Es lief. Bei 103 km habe ich dann Pause gemacht. Jetzt hieß es erstmal Zelt abbauen. Auch hier waren wie beim Aufbauen viele helfenden Hände dabei. Vielen Dank hier noch mal dafür.
Die letzte Runde sind wir dann zusammen mit allen noch anwesenden Jogmappern gegangen. Kilometer 104.
Ziel geschafft.
Es war wieder ein tolles Jogmap Treffen. Leider fehlten Einige, dafür waren andere zum Ersten mal dabei und auch begeistert vom Geist des Laufs.
Für mich war es wichtig, die 100 km zu schaffen,da ich nächstes Jahr versuchen will die 100 km am Stück in Biel laufen.

Und wenn alles gut geht, bin ich auch 2014 wiederdabei.

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Es war klasse!

Der Lauf sowieso, aber erst recht, dass du dabei warst. Und eine Wahnsinnsleistung hast du da geschafft. Und ein irres Abenteuer hast du nächstes Jahr vor.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Gerald, Du hast...

klasse gelaufen und eingeteilt und Dein persönliches Ziel mit Stil und Klasse und ohne Probleme erreicht! Meinen großen Respekt hast Du, konntest sogar noch innerhalb der 24h Dein Zelt abbauen!!! Das hab ich nicht geschafft und ohne die tatkräftige Hilfe der Anderen und Schleppaktion von Happy wäre ich wohl erst nachts nach Hause gekommen! ;o)
War klasse, mal wieder in Deiner Gesellschaft laufen zu dürfen!
Gratulation zu Deinem tollen Ergebnis!! :o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

ganz starke Laufleistung ...

... und dabei dein persönliches Ziel erreicht - GRATULATION !!!

Mit Geduld, und "langsamen" Steigerungen hast du es geschafft
und bist nun auf dem besten Weg zur alten (Vorjahres-)Form.

... wobei du ja auch schon dieses Jahr sehr viel erreicht hast !

100Km Biel in 2014, ... ich kenne da noch so 1-2 NEONGELBE die am überlegen sind ;-)

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links