Benutzerbild von Don Schultze

Hallo zusammen,
dieser Ischias kann zumindest ganz schön nerven. Hat jemand eine Idee, wie er mal so eben, wie er sich nervig zeigt, wieder milde gestimmt werden kann? Da war ich heute schon bei einer Therapeutin, hat so rum geknuddelt und noch bißchen was mit Strom gemacht - das tat an sich auch ganz gut, aber weg ist das noch nicht. Jetzt trink ich mal bißchen Bier, das macht ja auch locker. Ob´s die Lösung ist weiß ich noch nicht. Zu locker möchte ich ja auch wieder nicht werden, sonst gibts neben Ischias noch Kopfschmerzen oben drauf. Hm, mal gucken was ihr so für Erfahrungen habt.

Warst Du schon mal bei einem

Warst Du schon mal bei einem guten Osteopathen?
LG Gabriela

Laufen macht glücklich!

FDM

Der allgemein bekannte "Ischias" muss nicht zwingend von Blockierungen ausgelöst sein, sondern von Bindegewebsveränderungen. Ich führe das hier nicht näher aus, etwas kompliziert.
Aber such Dir mal einen Therapeuten, der nach FDM arbeitet und es Dir wieder ausbügeln kann. FDM= Fasziendistorsionsmodell ---> frag mal den Dr. Goggle ;-)

Gruss Frauke

Wenn der Nerv einmal gereizt ist,

braucht es ein wenig Geduld, bis der Schmerz wieder weg ist. Auch eine Physiotherapeutin kann da nicht zaubern.

"Dehnen, ...

... dehnen, dehnen" ist mein "Geheim"-Rezept. Ich habe damals von meinem Physio diverse Dehn- und auch Mobilisierungsübungen erhalten. Seit ich diese regelmäßig durchführe ist mein Ischias ruhig. Es hat allerdings eine ganze Weile (Monate) gedauert, bis er komplett ruhig war.
Viele geduldige Grüße sendet
die_alternative

Oh, besten Dank für die Ratschläge.

@pallas athene
Also einen Osteopathen kenne ich nicht. Hier auf dem Land gibt es so etwas, glaube ich, auch nicht und bis zur nächsten größeren Stadt sind es in alle Richtungen wenigstens 70 km.
@Franzhornpower
Das mit dem FDM gefällt mir, bin heute noch bei einer Therapeutin, mal sehen was die dazu sagt.
@dusselliese
Ja ja, Geduld – bei dem Wort krieg ich immer Magenkrämpfe, aber es wird wohl so sein.
@die alternative
Du machst mir Angst. Dehnübungen, o.k., wenns hilft mach ich die, aber Monate warten, puh, das passt mir gerad nicht so in Kram.
@proteco
Wegspritzen war das Einzige was mir mal vor Jahren geholfen hatte. Damals ging aber gar nix mehr, jetzt bin ich ja wenigstens noch etwas beweglich. Von daher, denke ich, ist es nicht der typische Hexenschuss.

Mal gucken was heute Nachmittag raus kommt, erst einmal besten Dank für eure Hinweise, wieder einiges gelernt :-)

Ischias oder Pseudoischias?

Kannste Deine Physioterroristin auch gleich mit fragen.
Dehnen... Ja! Aber richtig! Das zeigt die Dir sicher auch.
Und Geduld. Ich laboriere seit April an (vermutlich) Piriformis-Beschwerden rum. Wird langsam besser, wobei die Betonung auf "langsam" liegt.
Ein herzliches "Ommmmhhh" in die südbrandenburgische Pampa, WWConny

Na toll,

@WWConny, du verstehst es aber auch immer wieder einen aufzubauen :-).
Nachtrag und die Auflösung der Therapeutin:
Nix Ischias, mehr ein schief gestelltes Kreuzgelenk. Das passiert z.B. wenn man ungewollt in eine Bodensenke tritt und plötzlich das Bein tiefer fällt als vermutet. Durchaus möglich jetzt in der morgendlichen Dämmerung nur mit Kopflampe. Unebenheiten sieht man da schlecht. Die Muskeln zerren dann an den Knorren und wollen das wieder korrigieren, also mehr so eine muskuläre Disbalance. Nun gut, Sie hat da etwas gedrückt, gezogen und massiert. Dann noch an den Ohren gepiekst und es ist schon was besser. Liegestütze und so paar Bewegungsübungen sind ganz gut, für die die ähnliche Probleme haben. Bin zumindest erst einmal froh, daß es nichts langwieriges ist. Mal gucken wie es Morgen geht und euch besten Dank für eure Ratschläge.

Mal läuft´s und mal läuft´s besser.

Wärme und Rotlicht.

Wärme und Rotlicht. Entweder Wärmflasche oder Sitzheizung im Auto - das hilft immer gut. Mit einer Rotlichtlampe bestrahlen auch.

Gruß
Christine

aufbauen: immer gern ;-)

Guck mal hier:

http://www.homeofbalance.at/fileadmin/user_upload/Bilder/Fitness/Kursplan_Co/aktives_Rueckentraining.pdf
Das ist 1 A4-Seite, druckste aus, am besten laminieren und dann turnst du 3-4 mal in der Woche laaangsam alle Übungen durch. Danach noch den Gesäßmuskel und die schrägen Hüftmuskeln dehnen und fertig ist die Laube.
Dehnübungen z.B. die hier:
http://www.joggen-online.de/lauftraining/stretching-und-dehnuebungen/dehnuebungen-huefte.html
Hier besonders die 4.

Viel Spaaaaaaaß!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links