Benutzerbild von Carla-Santana

Neee, warm war das nicht!
Nachts im kleinen Igluzelt (meines war das gößte von den dreien) war es zwar muckelig in meinen zwei Schlafsäcken, aber draußen waren es höchstens 5 Grad und der Raureif an den langen Grashalmen sah schon fast wie Bodenfrost aus (fühlte sich auch so an).

Das meiste haben meine Jogmap-Kumpanen ja schon verzählt, deshalb nur noch mal was in Kürze und ein paar schöne Bilder. :o)

Ob jetzt die nächtliche Compression von Waxl und mir unser Tempogeheimnis war, oder ehr die kühlen 12-21 Grad während des Laufs, sei mal dahin gestellt.

Jedenfalls sind wir einfach locker losgelaufen, einfach so und auf Grund der zu erwartenden Distanz und Berge traten wir immer mal wieder auf die Bremse, weil wir ja eigentlich den Lauf nur genießen wollten und nicht am Schluss noch Quälerei haben wollten. Andererseits wars am Anfang schon nervig, immer Beine vor sich zu haben.

Ich kann dann das Geläuf schlechter Abschätzen und bei km 5 passierte, was passieren musste, ich knickte auf furchigem Pfützenpfad um.
Doof. :o(
Rein horchen…nicht schlimm, kein Schmerz, also vorsichtig weiter und erst mal frei laufen, damit ich besser koordinieren kann. Alles ok.

Gings bergrunter, haben wir es locker rollen lassen.
Die ersten steileren Steigungen in der ersten Hälfte sind wir gegangen, um Körner zu sparen. Danach sind wir das meiste gelaufen, der Rhythmus war gefunden und Dauerlaufmodus war drin.

Den Asphaltanteil fand ich sehr hoch, da war ich mit meinen Salomon S-Laps5 Hardground Trailschuhen auf jeden Fall overdressed. Die liefen sich trotzdem recht unproblematisch und angenehm.
Von den 5 mitgeführten Gels nahm ich nur 4. Getrunken hab ich bei fast jedem VP mit kurzer Pause Tee und etwas von diesem ekelig süßen Isozeugs.
Banane und Apfel reichen für einen flotten 56er für mich, allerdings bin ich wohl von den vorherigen Ultras etwas verwöhnt und vermisste etwas die Salzstangen und leckeren Riegel.
Zum Schluss gabs mal Riegel und Gummibärchen, brauchte ich aber da nicht mehr.

Die Gegend sowie auch die Ortsdurchläufe mit den klatschenden Zuschauern waren wirklich sehr schön und auch anspruchsvoll und die Strecke war recht gut ausgeschildert. Einmal waren wir nicht mehr sicher, ob wir richtig sind und andere liefern zu uns auf und fragten sich das gleiche.
Auf dem Waldweg lag dann ein Gel, dann ein Schuhband und Fußspuren waren auch zu erahnen und wir liefen einfach locker weiter und nach gefühlten 2 km (es waren wohl nur 400m) war dort endlich ein Wegweiser.

Waxl sagte mir in der zweiten Hälfte mal was von Magenproblemen nach den VPs. Auf Mal bei Km 51 biegt er rechts ab, wir hatten gut Tempo drauf.
Hm...bisher hat er mich nach dem Pieseln immer innerhalb von 2 Minuten wieder eingefangen, hoffentlich ist das jetzt auch so??!
Auf mich musste er ja warten im Ort, weil ich ihn garantiert nicht eingeholt hätte können!
War so!:o) O-Ton waxl: „Jetzt geht’s mir besser!“ :o))

Bis zum Ziel war dann alles wieder gut, sogar besser, als gerechnet! :o))

05:32:58h haben wir gebraucht und uns nicht die Lunge aus dem Hals gerannt!
So easy fühlte sich bisher noch kein Ultra an! :o))

Dann gabs als Schmankerl für mich sogar noch einen 2. Treppchenplatz in meiner AK und insgesamt war ich 7. Frau...coooooool! :o)))

Alles in allem hab ich mich tatsächlich durch den ganzen Lauf gegrinst und wieder mal einen sehr lustigen kurzen Laufurlaub mit den Jogmappies gehabt.

Es war mir mal wieder eine ganz besondere Ehre, Euch alle dort zu treffen und zu quasseln. :o)

Ein Extradanke geht an den Compressionshasen waxl als Verantwortlichen für das Dauergrinsen!! ;o))

Lieben Gruß Carla-Santana

5
Gesamtwertung: 5 (8 Wertungen)

Tolle Aktion - und mit DER Begleitung

kriegste das Dauergrinsen echt nicht aus dem Gesicht! Da wird so ein Lauf ganz schön kurzweilig.

Gratulation zum Treppchenplatz - und zur super Gesamtplatzierung. So ganz ohne Training, tststs...

Herzlichen Glückwunsch...

... zu deinem tollen Lauf.
Was anderes kennen wir von dir ja nicht ;)
War schön dich mal in echt zu sehen, auch wenn es nur kurz war.

LG LS

"Wenn du eine Düne erklimmst, verschwende deine Energie nicht damit zu beschreiben, was auf der anderen Seite sein könnte, warte, bis du oben bist, um es zu entdecken." Maxime Chattam

das komprimierte Grinse-Pferdchen...

toll gelaufen und schöne Bilder !

LG,
Anja

Herzlichen Glückwunsch....

... auch von mir zur tollen Leistung!

Die Freude und das Vergnügen sieht man dir auf den Fotos total an. Richtig schön. :-)

mal "ebenso locker"

56... wow!!! Aber warum wundert es mich nicht bei deinem Pensum... ?
Danke für die netten Bilder!

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

menno, ich will auch sowas

menno, ich will auch sowas können...easy relaxed durch ein Ultra...seufz...
Klasse gemacht, maybe next year :)))
Und herzlichen Glückwunsch zum Treppchenplatz!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Liebes Pferdchen...

....hier auch nochmal ganz ganz fetten Glückwunsch zur klasse Zeit, zum Treppchenplatz und tollem Erlebnis!!! Und nun pfleg dich bitte gesund! Wir wollen doch in Rüningen gaaaaaaanz viele Runden drehen;-)

Lieben Gruß
Tame

Frisch wars in der Tat...

...in der Eifel, aber sooo frisch, dass man da schon lange Hosen einpacken sollte, ja nun auch wieder nicht! *hüstel*
Tolle Nummer, die ihr da abgeliefert habt!
Ich will auch rote Schuhe!!!
LG, Conny

ja

schön wars.

Wobei ich sehr froh war, das Holgi am Tag zuvor noch in einem Nebensatz was von "langer Hose" gesagt hat, sonst hätte ich nicht dran gedacht.

Kalt war es nicht nur laut, besonders morgens als die ganzen Ultras gefühlt an unserem Zelt vorbei sind beim Absingen von Motivationsliedern oder was auch immer.

Der Lauf selbst ist nur zu empfehlen, ich hatte auf den letzten 15km das Gefühl ständig an VPs vorbei zu laufen.

Einziger Wermuthstropfen war, dass der Waxl so lange auf ne Zigarette warten musste nur weil Du mal wieder grinsend aufs Treppchen gelaufen bist.

Gratuliere.

bri, das können wir...

...doch schon längst. schließlich wir sind logga über´n rennsteich.
was wir noch üben müssen, ist wurfzelt-kompression ;-)
____________________
laufend denkt über ne muschel nach: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegenkommt." (theodor fontane)

Schöne

Fotos...

Kein Zweifel, in der Eifel:-)

Glückwunsch

LG Fraggle

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links