Benutzerbild von nicksdynamics

So nervös wie in den letzten Tagen war ich erst vor einem halben Jahr. Nun stehe ich im Hafenbecken von Eckernförde, wo zum erstem Mal eine VD im Triahtlon ausgetragen wird, und die angenehm temperierte Ostsee kühlt mich runter: schön, wenn sich die Nervosität endlich legt, obwohl 500 ungeliebte Meter Schwimmstrecke vor mir liegen.
Ich blicke mich um: "Jeder-Man" ist schon nett: alle Altersklassen, jedwede Physis, von Badehose bis Edel-Neo: alles dabei!
Einen ähnlichen Eindruck hatte ich schon in der Wechselzone bekommen: Carbonrenner meets Stahlmöre. Mein Alurad liegt irgendwo dazwischen: vor 12 Jahren Mid- bis High-End, nun bin ich mit 9-fach-Kassette absolut old-school. Da hab ich dann auch gleich drauf verzichtet einen Auflieger anzubauen. Wenn ich schnell sein will, dann geht das auch in klassischer Rennradhaltung. Dilettanten olé!
Ich hab auch sonst nicht so viel investiert, denn was wäre, wenn ich am Ende sage: "Multisport? So'n Quatsch!"
Immerhin starte ich im Einteiler, habe in schnellen Schuhe Gummi-Senkel mit Noppen eingeflochten und ebenfalls in "echte" Triathlon-Radschuhe investiert (wie alles andere "fast neu" von iBäh), damit ich wechseln kann wie die Großen. Hat auch fast geklappt...
Mir ist jetzt doch kalt als der Veranstalter meint es seien noch drei Minuten bis zum Sart. Ich schwimme noch ein paar Meter hin und her und zur Seite - bloß raus aus dem Haifischbecken: die sehen alle so schnell aus! Kurzfristig überlege ich doch Brust zu schwimmen... Schwimmen fühlte sich ziemlich Mist an in den letzten Tagen...

Böllerschüsse der Piratentage fallen fast zeitgleich mit dem Startcountdown, gehören aber zum kleinen Volksfest-Spektakel auf der anderen Hafenseite. Mein persönliches Spektakel startet jetzt und hier und ohne weiteres Nachdenken kraule ich auf die erste Boje zu. An der müssen alle anderen ja auch vorbei, zumindest die, die ungefähr mein Tempo schwimmen (also nicht mehr so viele). Ich finde irgendwie in einen dreier oder vierer Zug. Durch meine Badekappe höre ich wie ca. 200 andere Schwimmer durchs Wasser pflügen, quirlen -- ein irres Geräusch!
Das angekündigte Hauen und Stechen im Wasserball-Modus bleibt aus: liegt wohl daran, dass ich das Gedrängel weiträumig umschwimme. Zumindest auf den ersten 100m bin ich mir sicher, dass kein Gegenverkehr kommt und weiche großzügig aus. Danach sortiere ich mich brav ein und kann ziemlich gut Richtung und Geschwindigkeit halten.
Warum kommt mir beim Anblick der unzähligen Ohrenquallen unter und neben mir die Szene aus "Nemo" in den Sinn, wo Dori und Nemo durch das Quallenmeer schwimmen? Es wird wahrscheinlich daran liegen, dass ich darum bete, es mögen keine Feuerquallen dabei sein! Die hatte ich tags zuvor mit einem Schirmumfang von deutlich mehr als 50cm im Binnehafen treiben sehen... vielleicht hätte ich doch den Neo wählen sollen?
Hupps, ich werde aus meinen Bedenken gerissen, denn da sind schon die Wendebojen und ich bin plötzlich mitten im Getümmel. Fast schon Stau -- das erlaubt mir nun doch mal kurz burstschwimmend Orientierung und Atem wiederzufinden. Hälfte geschafft und ich bin nicht mal umringt von der zweiten Startwelle (Staffeln und Frauen), die 2 min später gestartet sind. Ich schalte wieder um auf Kraul und es fühlt sich auch wieder fast so an, wenn ich nicht jetzt schon Schnappatmung hätte. Ruhig bleiben! Und dann sind es nur noch 50m und ich darf Richtung Strandausgang abbiegen! Ich spüre Grund unter den Füßen und hopse aus dem Wasser so gut es geht. Ich sehe meine Mädels winken - und watschel hochmotiviert zur Wechselzone. Das ist doch schon mal gut gegangen!
Jetzt wird es hektisch: Die Startnummer reist beim Umlegen an einer Seite ab -- mit zittrigen Händen schnell wieder rangefummelt. Helm und Brille auf, Rad schnappen und zur Straße laufen. Leider gelingt das aufsitzen nicht so geschmeidig wie geübt, aber irgendwie finden meine Füße die Schuhe und schlüpfen rein. Verschlüsse festziehen und Fahrt aufnehmen, ich komme gut in den Tritt und gönne mir eine Schluck aus der Pulle. Durchatmen. Das fühlt sich so gut an: Tempo machen! Frischer Fahrtwind! Ich finde ich bin schnell! Nun gut: es gibt da die ein oder anderen schnelleren Leute, die an mir vorbeisurren, aber ich pegel mich ein und überhole eher, als ich überholt werde. Nach einer Kurve geht es sanft bergauf, leicht gegenwindig, aber mein Tempo ist gut! Vor zwei Wochen bin ich hier mal probegefahren und da fühlte es sich sehr viel steiler an. Wofür Adrenalin doch so alles gut ist...
Wendepunkt eng, aufpassen, rausbeschleunigen und jetzt: bergab! Großes Blatt vorn - schnurr-schnurr: 45 km/h steht auf dem Tacho. Schön! Es ist mein erstes Radrennen überhaupt und ich bin weitab davon gleichmäßig zu fahren. So überhole ich auf der zweiten Runde immer mal wieder Leute, die mich später wieder einsammeln. Beim Laufen würde das nerven -- hier finde ich es anspornend!
Das Absteigen zum Wechselzone klappt dafür super: ich bin 200m voher stilecht aus den Schuhen raus, flitze mit Rad am Sattel schiebend (cool!) zu meinen schnellen Laufschuhen. Meine Beine fühlen sich allerdings nicht schnell an. Na - mal los, wird schon.
Und es wird tatsächlich. Auch die Laufstrecke ist eine Wendestrecke, die zweimal gelaufen werden muss und so habe ich die zweifelhafte Ehre die Führenden pfeilschnell zum einen entgegenkommend zu sehen, um nur eine Runde später ebenso pfeilschnell überrundet zu werden. Wenn ich doch nur einen Hauch dieses Laufstils mitnehmen könnte... Meine Beine sind einwandfrei Brei!
Trotzdem zeigt die Garmin (die ich zum Laufen doch erst anschalten musste und mir so 600m in der Aufzeichnung fehlen) einen 4:30er Schnitt an. Geht da noch was? In einem kleinen Laufduell schaukel ich mich mit einem Mitstreiter auf dem letzten Kilometer zu einem schönen Tempo hoch, dass ich mir noch nicht mal erträumt habe: es steht da zwischendurch tatsächlich eine 3:irgendwas vorn. (Und hätte ich die Uhr nicht erst 20 Sekunden später im Ziel gestoppt, so hätte ich jetzt noch einen Beweis für die Statistik...)
Ja, das Ziel ist sehr schnell da: ich lasse den Transponder piepsen und bin auf, rott, feddich. Aber sofort glücklich -- ich darf mich getrost "Triathlet" nennen! Naja, zumindest Triathlon-Teilnehmer bzw. -Finisher.
Zum Triahtlet will ich noch werden, denn die Zeiten (zumindest beim Schwimmen und Radfahren) sind wohl noch ausbaufähig. Der Kick beim Debüt allerdings ist grandios!!!
Dann sehe ich meine Mädels und die wiederum haben die zweifelhafte Ehre ihren verschwitzten Papa zu herzen. Watt mutt, datt mutt!

Nackte Zahlen:
500m Schwimmen inklusive Transition zur Wechselzone (ca. 30 sec): 0:12:40 81. von 130
18 km (mein Garmin meint 17km und 110 Höhenmeter) in 0:31:40 inklusive beider Wechsel -> 54. von 130 (Zwischenzeit 62.)
5km Laufen in 0:22:13 -> 20. von 130
Gesamt: 1:06:33 -> 42. von 130

P.S.:
Ich brauche eine Multisport Uhr...
...und einen Auflieger will ich auch haben! Sofort!
Und war da nicht noch eine VD in zwei Wochen ganz in der Nähe?

P.P.S.:
Eckernförde war klasse -- für die erstmalige Durchführung einer solchen Veranstaltung lief es wohl ziemlich gut. Jedenfalls sah ich viele zufriedene Gesichter im Ziel!
Das Wetter war übrigens bilderbuchmäßig -- schöner hätte ein Debüt nicht ausfallen können!!!

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

ich sach nur: seufz.... Sehr

ich sach nur: seufz....
Sehr schön geschrieben, man liest dein Grinsen und den Spaß förmlich raus :-)))
Herzlichen Glückwunsch!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Riesenglückwunsch zum Triadebüt!

Du BIST jetzt Triathlet! Ganz klar! Tolle Zeiten fürs Debüt, übrigens. Wo willst du denn in 2 Wochen starten?

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

in zwei Wochen

...wäre wohl noch ein Start in Bornhöved möglich...

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Na dann

mal flott angemeldet! Wenn es doch in der Nähe ist. Auf einem Bein kann Triathlet doch nicht stehen ;-)

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

jepp, Du hast recht!

erledigt!

Bin soeben zum Wiederholungstäter geworden! =)

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Du hast ja gleich die Gunst der Stunde und der Euphorie

genutzt. Absolut spitzenmäßiges Debüt. Also die Sache mit den Radschuhen mach ich immer noch nicht (hab MTB-Schuhe) und Wendepedale hab ich auch. Von daher: Hut ab - auch die Zeiten sind fix.

Aber meine Tochter hat mich nach Hamburg kurz angefasst und dann zurückgestoßen "Bäh, bist du nass". Hast Du's gut mit Deinen Mädels!

Genieß den Erfolg, Triathlet.

Ganz fetten Glückwunsch

zu deinem perfekten Triathlon-Debüt!!! Wer so glücklich finisht, ist ein wahrer Held!!! Danke für deinen packenden Bericht! Finde auch, dass du dringend deinen Wunschzettel aufstocken musst;-)

Lieben Gruß
Tame

Schon die genial passende

Schon die genial passende Überschrift verriet mir, wer hier berichtet :) Herzliche Glückwünsche zum Ersten, toll gemacht und beschrieben, da kommen Erinnerungen an mein Debüt vor einem Jahr hoch! Ich hoffe, die Feier später war auch feucht-fröhlich...

Du hast super Zeiten gemacht, und - wow - schon das professionelle Schuheanziehen durchgezogen, Respekt!

LG Britta

Klasse - stark .... perfekt

... anders kann man(n) deinen Bericht, bzw. dein TRIATHLON-DEBUT wohl nicht bezeichnen !

Glückwunsch zum grinsendem Finish

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden - den das auch mal reizen würde ...

Herzlichen Glückwunsch

Glückwünsch zu deinem offensichtlich spaßvollen UND erfolgreichen Triathlondebüt. Das Feld förmlich von Hinten aufgerollt. Klasse.
Und du bist ja ohnehin ein Multisportler.

Schöne Grüße
Uli

Ganz dicken Glückwunsch...

auch von mir! :o)))
Klasse Debüt und angefixt biste eindeutig!
Freue mich auf weitere spannende Berichte von Dir! :o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links