Benutzerbild von kaiserswerther kenianer

...,dann geht es los! 1.9 km Schwimmen, 80 plus x km Radfahren und 21.1 km Laufen. Der Wetterbericht sagt wunderbare 22 Grad voraus. Ich hätte mir meine heutigen Hitzetests durchaus sparen können. Ich bin wirklich gespannt...
Veranstaltungsseite mit kurzem Video (ist tlw. von einem Teilnehmer mit Helmkamera gemacht worden)

...auf die Form meines Freundes, den ich spontan zu einer Teilnahme überredet habe. Fünf Jahre nach seinem letzte Ironman hat er sich vor drei Wochen kurzentschlossen angemeldet. Damit habe ich mich bei seiner Frau nicht beliebter gemacht, aber ich muß nicht alleine nach Belgien fahren. Früher war er immer schneller als ich. Und wenn er das immer noch ist, dann werde ich mir hämische Kommentare meiner Frau anhören müssen ("wofür trainierst du überhaupt, wenn der nach fünf Jahren Pause immer noch schneller ist als du...."). Dazu muss man aber sagen, dass er auch in den fünf Jahren nicht unsportlich gewesen ist. Nur halt keine Wettkämpfe mehr...

...auf die Eupener Radstrecke. Sie wird in verschiedenen Foren als äußerst hart beschrieben. Rauher Asphalt und wenn man die Daten aus der GPsies Karte zusammenzählt, dann werden wir vier mal 475 Höhenmeter bewältigen müssen. Das ist schon eine veritable Alpenetappe...

...auf meine Kletterfähigkeiten mit dem Triathlonrad. Eigentlich hatte ich mich für die Mitnahme meines steigungserprobten Rennrads und der Altherrenfreundlichen Kompaktkurbel entschieden. Nur leider hat sich just vor zwei Tagen der Bremsschalthebel der unzeitgemäßen Neungangschaltung ins technische Jenseits befördert. Jetzt muß ich mich also aerodynamisch günstig, aber mit einer 44/25 über die Steigungen kämpfen...

...auf den Wettkampfstandard. Seit über 25 Jahren machen die in Eupen schon Triathlon und sie nehmen immer noch nur 70 Euro für die Mitteldistanz. Nach meinen hervorragenden Erfahrungen von Stein und Ameland glaube ich inzwischen, dass es eine deutsch-amerikanische Krankheit ist, dass man meint mit Sportevents auch noch richtig Geld verdienen zu müssen. Ich konnte bisher nichts negatives an den günstigen Auslandsstarts finden...

...auf die Schwimmform. Nachdem viel Training in Bocholt und Düsseldorf keine befriedigenden Ergebnisse brachte, habe ich das Üben im kühlen Nass kurzerhand eingestellt. Da fahre ich doch lieber Fahrrad. Trotzdem bin ich gespannt, wie ich ohne Wassergefühl die 1,9 Kilometer in der Wesertalsperre absolvieren werde...

...auf mein Lauftempo. Wenig Kilometer stehen weiterhin einem günstigen Systemgewicht gegenüber. Das alles auf einer waldreichen Strecke, die auch einige Höhenmeter aufzuweisen hat...

...auf den Sonntag!

Wünsche Dir....

viel Erfolg und immer eine Nasenlänge vor Deinem Kumpel bleiben...denk einfach an Deinen Schwager! ;o))

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Viel Spaß...

..und Pleiten, Pech und Pannen. Nee, nicht wirklich! Aber ne gute Geschichte soll für uns dabei rum kommen.

bin gespannt

...auf deinen Bericht!
Viel Glück und viel Spaß!

Gruß, Dominik
_____________________
"Die spinnen, die Belgier!"

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links