Benutzerbild von mausux

Nachdem Pferdchen so packend von Ihren Erlebnissen in Roth erzählt hat, traue ich mich mit meinem Volks-Tria in die Runde.
Gesamtzeit (0,5 - 20 - 5) letzte Woche 1:22:52, damit 156. von
182 gestarteten Männer (22 von 27 in der Altersklasse M50). Im ersten Augenblick
ein bißchen enttäuscht, habe mit einer Zeit um 1:19 gerechnet, In der Nachbetrachtung aber sehr zufrieden.
Beim Schwimmstart ins Mittelfeld aufgestellt. Gewusst jetzt gibts Haue. Und die gabs! Wie auch ich ausgeteilt habe. Leider eine benachbarte Dame volle Kanne getaucht. Sorry hier. Hab innerlich Schmunzeln müssen. Körper an Körper, vorne, hinten und seitlich rast alles auf die Boje zu und will möglichst eng um die Boje rum. Schon mal 90 ° um ne Boje rum? Ich kanns jetzt :-). Schwimmen als 111. (super stolz bei der Klopperei :-)) nach 10:50 durch den Zähler gelaufen. Rad als 146. beendet, dort wegen meinem 32-Schnitt ein bisschen mehr erhofft. Rasen die wirklich alle so? Laufen nach knapp 30 min als 168 beendet. Leider lag die Laufstrecke in der prallen Sonne und das liegt mir gar nicht. Hier habe ich unglaublich Zeit (ca. 2,5 min) auf meinen ersten Tria verloren. Eine Facebookfreundin (auch Tria-Anfängerin), die mich beim ersten Tria noch 1 km vor Schluss überholt hat, diesmal auf Distanz gehalten, das sind die kleinen Freuden im Leben :-). Ich glaube, das wars für dies Jahr mit Tria. Jetzt gehts los mit Vorbereitung für Rad am Ring. Vielleicht die letzte Veranstaltung, nachdem der Ring jetzt verkauft wird. Mal wieder Höhenmeter sammeln und weniger Planschen gehen. Eigentlich schade. Habe Schwimmen lieben gelernt. Nächstes Jahr gehts vielleicht auf einen längeren Tria, ein Zehner beim Laufen geht immer!

5
Gesamtwertung: 5 (2 Wertungen)

Glückwunsch!

Dass das Schwimmen mal Dein bestes Drittel im Tria wird hättest Du wohl selber nicht gedacht - oder?
Der Ring soll schon länger verkauft werden. Irgendwie gings bisher immer weiter - so hoffen wir mal auf die Zukunft desselben.
Viele Grüße, Conny

Ne Conny wirklich nicht! War

Ne Conny wirklich nicht! War zwar in der Jugend ein ganz passabler Schwimmer, aber das ist ein paar Dutzend Jahre her :-).

Mausux sammelt Triaerfahrung, wie schööööön! :o)))

Der Klopperei beim Schwimmen versuch ich immer lieber aus dem Weg zu gehen, da nehm ich dann lieber zwei Minuten länger in Kauf.
Beim Radeln, ja, da gibts ganz krasse Unterschiede bezüglich Tempo und da wird auch am meisten Geld materialmäßig reingesteckt.
Auch wenns beim Laufen nur 5 km sind, das Laufen kannst Du ja nun nicht so richtig trainieren leider.
Klar, ein 10er geht immer, nur da macht es dann ohne viel Training und Brüllehitze schon mal ein paar Minuten im Unterschied aus.

Aber das wichtigste ist, sich nicht immer wieder mit anderen zu vergleichen, sondern am Tria an sich Spaß zu haben und Abwechslung!

Weltmeister werden wir alle nicht mehr....aber Buddys und FB-Freunde überholen macht mindestens genauso viel Spaaaaaß!!! ;o)))
Rad am Ring wird bestimmt wieder klasse!!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

So ist es Tanja!

So ist es Tanja!

War auch dabei

Blankenloch ist immer wider schön jetzt zum 5. Mal.
Auch ich durfte in der späten Startgruppe angreifen. Dank dem Wasserschatten einiger Jungspunde die nach ihrem Jugend Cup nun auch noch den Sprint machten kamm ich auch gut aus dem Geprügel raus. Sorry nach 9 Min war ich aus dem Wasser und oben bei der Zeiterfassung. Also tröste dich das waren eher 600 Meter im Wasser. Dieses mal durfte ich auf dem Rad eine Premiere feiern, das erste Mal wurde ich nicht überholt. Obwohl ein 36 er Schnitt gerade mal für Rang 49 auf der Radstrecke reichte, aber ehrlich ich weiß wie es sich anfühlt auf dem Rad in Serie überholt zu werden. Noch vor 4 Jahren an gleicher Stelle habe ich das geübt. Aber dann auf zum Laufen. Sub 20 war das Ziel egal ob heiß oder nicht, Augen geradeaus und los. Wasser schnappen und sammeln auch wenn manche erst in der 1. Runde waren als ich die 2. drehte. Die Zeit hat gereicht um 1 Sek, grins.
Mit 1,05,19 reichte es gerade mal zum 5. Platz in der Ak, letztes Jahr wäre das der 2. Rang gewesen. Bin ich aber schon gewohnt, die AK 45 ist hart und schnell. Mal sehen was nächstes Jahr mit 50 geht.
Für mich bis jetzt die beste Platzierung in 6 Jahren Triathlon, und das erste mal das ich nach diesem Wettkampf flach über Bruchsal heimgeradelt bin.

Glaube ich nicht!!!

Zitat: "Vielleicht die letzte Veranstaltung, nachdem der Ring jetzt verkauft wird"
Die Nordschleife wird ganz bestimmt bestehen bleiben, da bin ich mir sehr sicher. Und Rad am Ring ist eine ERfolgsgeschichte, die bestimmt noch weitergeht. Mach mir keine Angst! Ich starte nämlich dieses Jahr nicht, werde aber auf jeden Fall noch oft dabei sein wollen!
Ach ja: Glückwunsch zum Finish! ;-)

Hmm...

...Hättest du denen nicht entgegen schwimmen können!? Dann hätte es wenigstens am Anfang nicht so viel haue gegeben...

Hey... vielleicht sehn wir uns am Ring :0)!?
Gruß,
Kaw.

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

@ gegenstrom: Klasse was zum

@ Kaiserwerther schade dass Du nicht da bist, würde mich freuen Dich kennenzulernen. 2014 werde ich aussetzen.

@ gegenstrom: Klasse was zum Tria in Blankenloch von einem schnelleren Teilnehmer zu lesen. Motiviert für weitere Teilnahmen. Wrst Du auch in Forchheim?

@ Kawi Bekomme gerade ein schlechtes Gewissen, hab Dir ja Bilder versprochen. Jetzt aber schnell schnell :-).
Bis zu Rad am Ring. Würde mich freuen. Gell, und LAUT schreien dort :-)

Nicht so viele Sprints

Nee in Forchheim war ich nicht. Ich treibe mich eher auf längeren Einheiten rum CTH, Tria Liga Schömberg und Schluchsee diese Woche waren dises Jahr meine Höhepunkte. Läufe eher0 ab 15 Km Hm oder auch die Winterlaufserie in Rheinzabern. Vor 4 Jahren dachte ich ja wie kann mann nur so verückt sein....
Rad am Ring ist ja schon hart aber eine Versuchubg, vieleicht lerne ich da ja das Kurvebfahren? Im Plan steht das noch nicht erst mal den Tria in Malterdingen und dann evtluel den 33 oder 44 im Kraichgau als Saisonabschluß vor dem Winter, hat schon etwas Tradidion bei mir.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links