Hallo,

ich habe in letzter Zeit durch Kalorien einsparen + laufen 17 Kg an Gewicht verloren. Soweit so gut. Nun komme ich aber in den Bereich wo ich nicht mehr Großartig abnehmen möchte 180cm-80Kg 42 Jahre alt.
Wenn ich nun aber 15 Km laufe und dabei laut Polaruhr 1600 kcal verliere müßte ich die ja noch zu meinem Tagesbedarf dazu rechnen. Für mich nach meinem Abnahmemarathon aber um Augenblick irgendwie unvorstellbar.

Wie händelt ihr das ganze?? Esst ihr an den Lauftagen einfach mehr??

Gruß runner

wow!

17 kg abgenommen ist ja schon mal ne Hausnummer! Glückwunsch! Wenn Du dich nach den Polar-Kalorien gerichtet und danach Deine Ernährung angepasst hast, ist das ok, wenn Du nun stoppen willst mit dem Abnehmen was kannst Du einschränken? Das Laufen? die Kalorieneinsparung? Iss doch einfach etwas, das mehr Kalorien hat als Der Verlust durch das Laufen! Vielleicht ein wenig mehr Fett aus Nüssen etc.

Ich bin zwar noch auf dem Weg der Abnahme von 4-5 Kg und handhabe es so: Am tag vor dem Lauf esse ich nach Hunger. Am Tag selbst dann nur ein Frühstück, wenn der WK Mittags stattfiindet, dann höchstens noch einen fetten Joghurt. Den vor allem deshalb, weil er den Verdauungstrakt nicht belastet und auch gegen Blähungen hilft (worauf ich besonders achten muss). Wenn der WK früh ist, dann eben nur den joghurt. So ein kleiner Joghurt hält natürlich nur für 15-20 km vor, bei einem Mara nuss eben nachgefüttert werden in Form von Bananen.
Grundsätzlich würde ich am WK-tag nur leichtes essen, ein leichter Bauch läuft leicht.- Nach dem Lauf kommt irgendwann auch der Hunger und dann hinein mit den Kalorien...

Versteh mich nicht falsch, aber ich würde für 15 Km keine besondere Ernährung planen. es sei denn, Du rennst wie der Teufel um Treppchenplätze...

Gruß aus dem Siebnengebirge
chris

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Glückwunsch zu erfolgreichen...

17 Kilo Gewichtsreduktion! Tolle Leistung!

Du musst nicht zwanghaft an Lauftagen mehr essen. Aber generell sollte ein Gleichgewicht zwischen Kalorien-Zufuhr und Verbrauch bestehen.

Ich esse und ich laufe. Essen täglich, laufen 3-4 mal in der Woche. Wenn ich zu fett werde, dann zähle ich mal wieder bissel Kalorien und schaue, dass es unterm Strich einigermaßen passt. Ansonsten eher nicht.

Wenn Du mit Deiner Figur nun zufrieden bist, wiege Dich seltener, guck nicht soviel auf die Kalorien, sondern lerne wieder, auf Deinen Körper zu hören.

ja ...

und das ist im augenblick mein problem. die abnahme war in ca. 12 wochen geschafft und ich habe ca. 1500-1600kcal am tag zu mir genommen. habe jetzt gefühlt schon die zufuhr erhöht. da ich ein ernährungstagebuch führe habe ich jetzt mal meinen wochenschnitt berechnet....leider ist das ergebniss das ich ein kcal defizit von ca. 8000 kcal habe.....dieses entpricht schon wieder einer abnahme von 1 kg .....diesen trend zu stoppen ist echt schwerer als ich dachte!!

ich kann dich

beruhigen- ich habe durchs Laufen 8kg zugenommen. Auf 5kg davon könnte ich gut verzichten, mein Körper gibt sie aber nicht wieder her...Deshalb mach einfach weiter wie bisher,freu dich über verlorene Pfunde und iss wenn du Hunger hast und gönn dir ein paar besonders wertvolle Lebensmittel wie Avocados, Mandeln, Walnüsse, Leinöl. ...keep it simple...

Abnehmen durch Laufen

Hallo runner,

ich bin als Ernährungstherapeut tätig und finde einen zusätzlichen Kalorienbedarf von 1600 kcal nach "nur" 15 km deutlich übertrieben. Für deine Maße hast du einen Durchschnittsenergieumsatz von 2500 kcal, bei regelmäßigem Training (3 - 4x/Woche) erhöht sich das auf 3000 - 3200 kcal. Es ist günstiger das auf Trainings- und Nicht-Trainingstage zu verteilen, als direkt nach dem Training deutlich mehr zu essen.

Grüße

kolibri1977

Glückwunsch!

zum Geschafften, aber ich schließe mich den anderen an: für 15km brauchst du keine zusätzlichen Kalorien! Ich stelle auch fest, dass der Körper sich an die Belastung gewöhnt. Der nimmt dann nicht mehr ab, auch wenn du gleich viel rennst. Willst du ja auch gar nicht, von daher würde ich einfach so weiter essen, das pendelt sich ein. Wenn du das Gefühl von Hunger hast oder Unterzuckerung ist das natürlich etwas anderes.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Mach dir nicht so viel Gedanken

Hallo runner,

bin mit 100 kg bei 175 cm Körpergröße gestartet. Laufe momentan 50 bis 60 km die Woche. In der Abnehmphase ging das Gewicht bei mir bis auf 65 kg runter und ich machte mir die selben Gedanken wie du. Nun hat es sich seit etwa 3 Jahren auf 70 bis 72 kg eingependelt, ohne dass ich an Lauf- bzw. Wettkampftagen bewusst Extraportionen zu mir nehme. Gönne mir zum Nachmittagskaffee auch immer was süßes.

Gruß Jo

Noch nicht zu dünn ...

Du hast noch etwas "Potential" um Gewicht verlieren zu können. Vor den BMI-Zeiten berechnete sich das Idealgewicht eines Mann aus Körpergröße in Zentimetern minus 100 minus 10 Prozent. Das wären dann bei Dir 72 kg!

Also keine Panik, wenn das Gewicht noch weiter runtergeht. Bei mir waren es zwar nur 10 kg und das in 2 Jahren, aber seit einiger Zeit ist mein Gewicht trotz 50 Wochenkilometern konstant um die 73 kg ( bin 1,82 m ). Was wahrscheinlich daran liegt, dass ich nach einem Lauf nur noch am Futtern bin.

vielen..

..dank erstmal für die antworten.

ja das problem ist ja nur das ich ein schlechtes gewissen habe wenn das ernährungstagebuch höher als 80% des tagesbedarfes liegt. das abzulegen fällt mir halt schwer.

wahrscheinlich muß ich mit erst daran gewöhnen lieber täglich wieder um die erwähnten 2500kcal zu essen.

klar hätt ich noch potential nach unten und das mit den 72 kg ist mir bewusst. allerdings mag das meine bessere hälfte nicht so gern. wir hatten uns beim start auf 80 kg geeinigt und ich bin da halt mit meinen 80.3 kg gerade dran. und eigentlich auch ganz zufrieden...im gegtenteil zu meinen 97 kg vorher.

wahrscheinlich ist das normal wenn man sich so stark mit dem abnehmen beschäftigt!

habe auch für mich gemerkt das es am besten für meine knochen ist "nur" jeden 3. tag zu laufen.

gruß run

Probleme

HA! Deine Probleme hätte ich gern.
Dann könnte ich für 8000 kcal/Woche Süßigkeiten in mich reinschaufeln.

Übrigens: Muskeln sind schwerer als Fett (wirklich!).
Bau einfach etwas mehr Muskeln auf, dass könnte Deine bessere Hälfte vermutlich lieber haben als so einen Hungerhaken.
Und die Waage würde trotzdem 80kg anzeigen - Problem gelöst.

hähä....

du hast recht das wär ne einfache lösung....allerdings habe ich auch noch ne familie die den papa auch mal zu gesicht bekommmen möchte.
ist manchmal schon nicht so einfach sich mal eben neben der arbeit noch zusätzlich die zeit rauszunehmen um mal eben 2 stunden sport zu machen...jetzt noch ne schöne runde fitness-studio würde es nicht einfacher machen *g*

Muskeln

Muskeln baut man nicht nur im FC auf, beim Lauftraining alleine kommt da einiges an Muskelmasse an "Bauch, Beine, Po" zusammen. Allein der Oberkörper wird etwas vernachlässigt...

Hofpoet

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Vorsicht! Hab das Problem andersherum...

...bei mir ist es andersherum. Ich habe seit Anfang des Jahres 5 KG zugenommen. Ich hab mir gedacht bei meinem Sportaufkommen, könnte ich eigentlich essen soviel ich will ( oder kann, oder mag:-))Ergebnis ist eine Gewichtszunahme von ca. 7 KG. Ich hab das vor ein Paar Wochen (nach nem Olyp T3) gemerkt. GEDACHT. So geht es nicht weiter. Es hatten sich auch noch ein paar merkwürdige Eßgewohnheiten eingeschlichen. Hab mich jetzt für 3 Monate bei WW online angemeldet. Bisher schon 5 KG wieder runter, dort gibt es aber auch die Möglichkeit ein Programm zu fahren um sein Gewicht zu halten. Vielleicht wäre das für ein paar Wochen mal ganz gut zum "Üben".
Viel Erfolg auch weiterhin.
Peat

Wenn Du einfach nur halten

Wenn Du einfach nur halten willst, würde ich gerade an Lauftagen so essen, wie es dein körper dir empfiehlt..dh. bestimmt nicht, die 1600kcal zusätzlich reinzustopfen.. einfach wie du hunger hast

Ergebnisse?

Wie ist dir denn jetzt ergangen? Gewicht gut gehalten?

moin...

hallo...ja ich habe jetzt einfach drauflos gegessen und dabei ständig mein gewicht kontrolliert. anscheinend hat sich so bei 77.5 kg eingependelt. damit kann ich recht gut leben. gut über weihnachten war es mal kurzfristig auf 79.1 kg....aber da bin ich schon wieder runter. bin mal gespannt ob sich jetzt auf die vorbereitung der wettkämpfe noch etwas tut. wobei den halben lauf ich jetzt eh so aus dem bauch hinaus und interessant wird es erst im august bzw. mein sasionhighlight im oktober.

aber im augenblick läuft es gewichtstechnisch recht gut!!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links