da ich nun die letzten drei monate, seitdem ich anfing zu trainieren, mit den schuhen meines vaters lief, dachte ich heute, jetzt wird es zeit für einen neuen laufschuh.
also rein in die stadt, richtung laufladen.
ich dachte meine alten wären gar nicht gut gewesen (adidas ride 2), aber der verkäufer meinte, für den anfang nicht schlecht. aber trotzdem- zeit für einen neuen.
nach zwei stunden, diversen schuhen und probeläufen endlich den schuh gefunden- ein brooks cascadia. lief sich so weich, wußte gar nicht das das geht.
hoffe das ist jetzt der schuh für die nächsten 1000 km rennsteig und umgebung.
wär am liebsten heut noch losgelaufen, aber das muß nun bis morgen abend warten.

ich freu mich

kreuz-läufer

3
Gesamtwertung: 3 (3 Wertungen)

test

bestanden. mehr wie bestanden würd ich sagen. natürlich mußt ich heut probieren und dachte so ne kleine 20er runde ist gut zum einlaufen. und es war wahnsinn. habe mich teilweise gebremst und gar nicht verstanden was los war. lags jetzt an den neuen schuhen oder ist auch etwas glaube dabei.
auf alle fälle wars ein total geiler lauf ohne schmerzen und einfach nur zum genießen, 24 km bei 700 Hm +/- und ne pace von 5:30 sind für mich wahnsinn ( bin ja erst am anfang).
somit wohl hoffentlich alles richtig gemacht und weiter solche läufe.

Wahrscheinlich beides ;)

Einerseits können manche Schuhe das "Laufgefühl" so beeinflussen, dass man zu schnellerem Laufen neigt, und andererseits ist es nur natürlich, dass man mit einem gut sitzenden neuen Schuh vor lauter Freude noch ein bisschen enthusiastischer unterwegs ist als normal :)
Aber beschwer dich ja nicht, gleich 24 km und dann noch schneller als normal können mit ungewohnten Schuhen auch mal Muskelkater geben. ;)

morgen

mal sehen. im moment fühlt sich alles noch gut an.
ich hoffe mal nicht :-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links