Benutzerbild von strider

Erstes Ferienwochenende und zugleich letztes kinderfreies Wochenende, ergo gehen Coach und ich Kilometer sammeln.... Naja, oder sowas ähnliches. So in der Striderluschenvariante ;-)

Freitagmorgen werden die Ferien begrüßt: menno, ist das morgens um 8 schon warm! Die Brühe läuft, ich nicht. Nicht so richtig jedenfalls... Egal, Kilometer werden doddal überwertet ;-)
11,89km kommen zusammen, Pace 6:07 und das im Flachen. Reicht. Mir reicht es.

Samstag. 27 Grad und Sonne. Nach dem üblichen vormittäglichen Pflichtprogramm packen wir die Trinkrucksäcke. Plan ist: wir laufen in den Nachbarort und dort den Freundschaftslauf mit und wieder heim. Sollen so um 25km werden. Werden es auch, im Schnitt.... Leider startet der Lauf um 15 Uhr, also starten wir vor der Haustür um 13.26 Uhr. Die Straßen haben wir damit für uns, welcher Idiot läuft schon in der Mittagszeit durch die Stadt??? Dafür nehmen wir alles an Höhenmeter mit, was die Gegend so zu bieten hat, und das sind einige... Endlich den Wald erreicht und damit Schatten. Die Mücken freuen sich auch. Also weiter und damit weiter hoch. Endlich den Startpunkt erreicht. Das Häufchen Starter ist sehr übersichtlich, einigen steht die Frage, welcher Depp mit einem Trinkrucksack zu einem Freundschaftslauf kommt, ins Gesicht geschrieben, einer traut sich sogar und fragt ;-) Coach schließt sich der 10er Gruppe an, ich der 8er - in Erinnerung an meine dortige alte Hausstrecke und die zu erwartenden Höhenmeter. Falsche Wahl! Meine Gruppe schleicht zwar im Schneckentempo durch die Gegend, dafür wird aber auch jeder Anstieg mitgenommen - und falls es die Wahl zwischen steil und noch steiler gibt, natürlich noch steiler! Coach hingegen kriegt die Mädchenstrecke in moderatem Tempo geboten, und trifft wie aus dem Ei gepeilt am Startpunkt wieder ein, während ich aussehe als hätte ich die Saar durchschwommen. Dafür gibt es Cola und Kuchen bevor wir wieder heimwärts traben. Bäh, und das wird nun hart. War das vorher auch so warm? Wieso geht es gefühlt wieder nur bergauf??? Wenn wir schon schweigend nebenher traben hat das Gründe! Der Abend wird gaaaaanz ruhig auf der Couch verbracht, bevor wir noch einem nächtlichen Spaziergang aufbrechen, weil bei den Temperaturen sowieso keiner schlafen kann.
Im Endeffekt sind es für mich 24,44km Pace 6:46 bei 980 Höhenmetern.

Sonntag. 28 Grad und Sonne. Wir wollen noch mal los und fahren zur IVV nach Schiffweiler. Angekündigt sind eine 5km, eine 10km und eine 20km Runde. Wir nehmen die 20km und behalten uns vor noch eine 5km Runde dranzuhängen. Diesmal ohne Trinkrucksäcke, die Verpflegungsposten sind bei IVVs in der Regel alle 3 bis 5km und gut bestückt, das sollte reichen. Wir werden eines besseren belehrt. Zwar gibt es schon nach 3,5km das erste Mal etwas zu trinken, aber die zweite Station lässt auf sich warten. Es geht hoch und runter, nur nie gerade. Die Beine sind ganz schön schlapp, die Sonne brennt, der Schweiß läuft in Strömen. Nach den ersten Überholmanövern haben wir die Schleife der 20km Runde für uns. Hoch und runter und hoch und runter. Ich trabe auch brav jeden Abstieg hoch und fühle mich wie ein zukünftiger Alpenüberquerer. Nicht im Ernst ;-) Wo zum Geier gibt es endlich was zum Trinken? Als wir einen Weiher erreichen erwägen wir kurz Schalks Beispiel zu folgen und den See auszutrinken. Aber weder ist das hier Trinkwasserschutzgebiet noch haben wir 30km auf dem Tacho, also weiter... Nach 10,5km gibt es endlich wieder was zu trinken und wir schlagen zu. Schlechte Idee, denn es geht wieder hoch und mein Magen streikt nun endlich. Selbst Coach hat keine Lust mehr, und das will schon was heißen. Wir kommen nun wieder mit den 10km Wanderern zusammen und dann mit denen über 5km. Heißt die Strecke wird voll und wir müssen höllisch aufpassen nicht aufgespießt zu werden von nachschleppenden oder schwungvoll jonglierten Stöcken.... Und dann die große Überraschung: das Ziel. Hä? 17km sagt Garmin. Unschlüssig traben wir zum Parkplatz und sehen uns an. Was nun? Coach entscheidet: es reicht. Wir sind zum Spaß hier. Erleichtert drücken wir die Uhren ab. Duschen gibt es leider diesmal nicht, also kurz ein Shirt übergeworfen und ab zum Essen. Die Hälfte ist schon aus. Also ab ins Auto und in unsere Sauna gefahren. Die ist übersichtlich leer und hat einen schönen Außenbereich und prompt schlafen wir beide in der Sonne ein. Keine gute Idee, denn LF 30 reicht nicht bei Nordlandhaut...
Und so sind es nur 17,52km Pace 6:49 und die Höhenmeter, die ich so auf minimum 1000 geschätzt hätte, sind auch nur 650. Loriot würde sagen, da stimmt was mit meinem Gefühl nicht ;-)))

Und jetzt stehen drei lange Wochen Brutdomestizierung und Umzug an, nix mit Laufen.

3
Gesamtwertung: 3 (4 Wertungen)

Umzug?

Uuuuuuaaaaaaah, das klingt stressig! Wünsche gute Organisation und zügige Umsetzung, dann reicht's vielleicht auch für das ein oder andere Läufchen ;-).

Viele Grüße,
Anja
--------------------------------------------
Ich will - ich kann - ich werde es schaffen... solange es Spaß macht!!!

So gar nix mit Laufen?

Da bekommt Ihr doch Entzugserscheinungen! Das kann ich mir nicht vorstellen.
Umzug hört sich anstrengend, aber nach Gemeinsamkeit an, oder?
Schönes Wochenendprogramm habt Ihr da bei der Wärme abgespult. Und nun pflegt schön Euren Sonnenbrand!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Ey man,

Du sollst doch nicht für nahtlose Bräune sorgen! Den Sonnenbrand hast Du verdient :kicher:

Geniales Wochenende - so etwas macht doch Spaß zu zweit. Allein ist man viel weniger bekloppt :grins:

Naja

scheinst gut erholt für die Brut zu sein ;-)

"laufend laufen, laufen wir laufend!"

Naja

scheinst gut erholt für die Brut zu sein ;-)

"laufend laufen, laufen wir laufend!"

Ja fein! ;-)

Auf solch verrückte Ideen, könnt auch nur ihr kommen, *lach!* Aber ist doch alles fein gelaufen, strider braucht nicht mal ne Dusche hinterher, ist so schon nass genug und der Coach hat`s Duschen gar nicht erst nötig. Am nächsten Tag wird in der Sauna geduscht...welch Energiekosteneinsparung! Tja und bei soviel Gefühlsduselei lernen wir: Höhenmeter werden doddal überbewertet;-) Ähem aber UMZUG???

Lieben Gruß
Tame

Pace: total überbewertet

Moin Strider,
was soll´s wir sind hier fast alle keine Schalk´s, außer das Original. Viel haben den Schalk im Nacken, die meisten sehe ihn nur von hinten, wozu auch ich gehöre.
Ob es eine Gute oder super Leistung ist/ war muss und sollte jeder für sich entscheiden. Ich finde deine Gesamtleistung einfach nur genial und deinen Kampfgeist kenne ich schließlich auch. Mach weiter so, Vielleicht trifft man sich mal wieder auf der Strecke.

Gruß Jürgen

Ich wollte nur erwähnen, ...

... dass rund um das erwähnte Trinkwasserschutzgebiet eher keine Höhenmeter angesiedelt sind. D.h. Richtung Dahme schon. Da liegen die Müggelberge im Weg. Aber das lag nicht auf der erwähnten Strecke.
Ich find euer abgespultes Programm klasse. Und die Höhenmeter hätte ich auch sehr, sehr gern. Die werden schon ihre Wirkung nicht verfehlen. Aus solchen Trainingsphasen geht man meist deutlich gestärkter hervor als man es sich auch nur ansatzweise vorstellen kann. Wie Phönix aus der Asche halt.
Wirste sehen!
;-)

gelungenes Umzugs-Training ...

... denn glaube mir ...
in den folgenden 3 Wochen macht Ihr vielleicht kein Lauf-Training, doch
an dem Umzugstag / den Umzugstagen werdet Ihr Abends Muskeln spühren, von
denen Ihr gar nicht wusstet, das es diese gibt ;-))

... und mit ganz viel Glück ... macht Ihr auch noch ne'n ordentliches TREPPENTRAINING.

Viel Glück im neuen Heim!

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links