Benutzerbild von Tame

Im Rahmen meiner Wettkampfvorbereitung für den Ottonenlauf (Supermarathon 72km) am 3. August, fehlte mir immer noch eine Trainingseinheit, bei der an zwei aufeinanderfallenden Tagen die gesamte Distanz, also die 72 km, zu laufen waren. Da kam gpeusers Anfrage gerade Recht, ob ich Lust und Zeit hätte, mit ihm den Heidemarathon in Stüde ganz gechillt zu laufen. Gerald schlug am Samstagabend bei uns auf und statt einer vernünftigen Pastaparty haben wir gegrillt, weil mein Mann mit Hilfe der Kinder und Nachbarn einen Teil unseres Daches flicken musste. Da kommt dann anschließend Nudeln mit Tomatensoße nicht sooo gut;-) Die Männer hatten natürlich Hunger auf was "Richtiges".
Trotz des vielen Fleisches im Bauch, lief es sich in Stüde auf dem Betriebsweg des Elbe-Seitenkanals wunderbar. Es ist eine ganz liebevoll gestaltete Veranstaltung, die mit einem gemeinsamen Frühstück aller Läufer beginnt.

Nach dem Startschuss ging es erstmal ein bisschen bergab (merken, um Kräfte zu sparen für den Rückweg) und ohje, über den Kanal (wieder merken, denn da muss man ja noch einmal drüber). Aber wir wollten ja sowieso nur langsam und das taten wir auch. Ich habe noch nie während eines Marathons so viel gequasselt:-) Auch sind wir alle 5 km an den Verpflegungsständen stehen geblieben, haben das reichhaltige Angebot gecheckt, mit den Verpflegungsposten bissl Smalltalk gehalten und weiter gings. Nach dem Wendepunkt haben wir bissl Tempo angezogen, um mit Negativsplitt ins Ziel zu laufen. Daher sammelten wir jetzt ständig Läufer ein. Ein mit Kohle beladenes Schiff sorgte dafür, dass wir nicht mehr langsamer wurden, es zog uns über viele Kilometer und letztendlich überholten wir es doch noch, was viel Spaß machte. Jetzt gings wieder über den Kanal, wir merkten die leichte Steigung deutlich in den Beinen, vor allem hinterher die Steigung auf den letzten km bis ins Ziel. Trotzdem haben wir noch zum Sprint ansetzen können, was für mich nach 42 km in den Beinen eine völlig neue Erfahrung war. Dementsprechend breit war auch das Grinsen, als wir namentlich im Ziel aufgerufen und begrüßt wurden. Zwei kleine Kinder hängten uns eine sehr hübsche Medaille um. Das war echt rührend, sooooo ein schöner Empfang, Gänsehaut!!!
Wir begrüßten noch die üblichen Verdächtigen, so auch Buddy KalleBS, der eine neue PB in Sage und Schreibe unter 3:20h gelaufen ist. Ganz fetten Glückwunsch nochmal an dieser Stelle!!!

Wir haben alles erreicht, was wir uns vorgenommen haben, nämlich unter 4:30h zu finishen, Negativsplitt, Zielsprint und vor allem viel Spaß zu haben.
Jetzt fehlte mir nur noch der 30er am nächsten Tag, nämlich heute. Ich wollte es davon abhängig machen, wie es mir heute geht. Aber die Beine sind leicht und es ist mein freier Montag, die Ampeln stehen also auf grün. So bin ich heute früh mit dem Trinkrucksack losgezogen und habe gaaaanz langsam und mit schöner Mucke auf den Ohren gute 30 Trainingskilometer runtergespult. Die Beine sind immer noch leicht, der Ottonenlauf kann kommen ;-)

5
Gesamtwertung: 5 (7 Wertungen)

Ich wußte es!! :)

Ich dachte allerdings, daß Du Dir einen Tag Ruhe gönnen wolltest!
Toll, wie Du das geschafft hast, SUUPER-SUUUUPER-Glückwunsch!
Deine fleißigen Beine kennen wohl gar keine Grenzen mehr, was? Ich freue mich für Dich!

Danke liebe Rica :-)

Nein, es ist ganz wichtig, dass der zweite Lauf gleich am nächsten Tag ist. Und außerdem habe ich am übernächsten Tag sowieso mehr Muka ;-))

Lieben Gruß
Tame

ACHTUNG OTTO...

...TAME kommt.

Steigungen ?

Du willst doch als erfahrene Hermannsläuferin wohl nicht behaupten, dass es in deiner Heide Steigungen gibt. Und wenn, mit Sicherheit keine, die für dich ein Problem darstellen könnten.

Liebste Hermannsbegleiterin, du hast alles richtig gemacht und wirst den Ottonenlauf genießen können und Münster machen wir als Bonus obendrauf.

LG
Many

YESSSS! Ha, wie gxxl ist das

YESSSS!
Ha, wie gxxl ist das denn? Das sind die Läufe, die dir im Gedächtniss bleiben und der Ottonenlauf wird für dich die Kröhnung!
Ich freue mich, du packst das ganz locker, und unter uns gesagt, solche Doppeldecker sind der Hammer fürs Selbstbewusstsein :-)))

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Das liest sich

bestens vorbereitet für Otto (von und zu)! Das wird Dein Lauf - die Vorbereitung läuft schon mal :grins: (was für ein Wortspiel)

Erhol Dich morgen vom MuKa.

Komm....

... erzähle uns, was für Musik dein Hirn heute beim Laufen durchspült hat :0)!?

LG,
Kawi

Sorry an alle, die niemals angekommen sind, weil sie mich nach dem Weg gefragt haben...

Du reißt ja was weg

da sind meine JD-Distanzen Peanuts dagegen.
Herzlichen Glückwunsch zum Erfolg beim Marathon... einen super lockeren Trainings30er angehängt... da kann der Otto doch nur Spitze werden!

Drück dir die Daumen! :-)


Laufen formt Körper, Geist und Seele.
Distanz ist, was der Kopf drauß macht.

Danke für Teil 1

das war ein schöner Lauf mit einem erfolgreichem ernährungstecnischen Experiment vorneweg.
Heute hätte ich aber schlapp gemacht, bei kanpp 9 km war bei mir Schluß.
Das ist super für den Kopf, die Leistung hast du ohnehin drauf.
LG
Gerald

Wow, du kannst Sachen!

Liebe Tame,
du bist einfach total konsequent in deinem Training, sehr beeindruckend. Glückwunsch zum genialen Marathon und zum 30er gleich obendrein! Respekt!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Herzlichen Glückwunsch!

Super!! Als Ultra-Neuling wusste ich bis vor kurzem noch nichts von "Doppeldeckern", habe diese aber auch im Training kennen- und sehr schätzen gelernt! Bin zwar "nur" 61 km gelaufen beim 6-h-Ultra im Mai, war aber dank des Trainings und vielen Doppeldeckern bestens gerüstet.
Ich drücke Dir ganz fest die Daumen für den 3. August!

@all: vielen lieben Dank für eure Kommentare!!! :-)

@ dietz: *kicher!*
@ Many: Dein Wort in Gottes Ohr, das wäre ja soooo pörfekt! Steigungen? Habe ich was von Steigungen gesagt?;-) Lieben Dank!
@ brihoha: liebe Buddyline, habe dir ja eigentlich nur alles nachgemacht;-)
@ fazerBS: vielen Dank!
@ Kawi: also das ist die Mucke von.....ähem nee, ich glaube das willst du nicht wirklich wissen, *grins!*
@ proteco: Dankeschön! Es war tatsächlich so. Ich dachte, Mönsch, diese 30 schaffste jetzt auch noch:-)
@ lonelysoul: Nix da Peanuts, deine Distanzen sind auch klasse! Bin ja nicht besser als du, z.Z. halt nur besser auf Longjogs trainiert:-)
@ gpeuser: Das war wie immer Kopfsache. Habe mich ja schon auf zwei Läufe eingestellt und ansonsten nach einem Mara höchstens 8km geschafft. Hmmm, oder lag es doch an den vielen Steaks? ;-)
@ Sonnenblume: weißt du liebe Buddyline, dieses konsequente Durchziehen der Trainingseinheiten, habe ich mir vor dir abgeguckt! ;-)
@Hamburgschlumpf: Ich danke Dir, du machst mir Hoffnung! 61 km bei einem 6h Lauf ist natürlich schon ne Hausnummer! Aber wer beim hella-hm so an mir vorbeirauscht mit den Worten, "na kommt Leute, sind doch nur noch 3 km, das ist NICHTS", der kann das;-)
@ waxl: Ja du kennst das, die Genussläufe sind doch immer die schönsten! Danke, werde mir weiterhin beim Spaßhabenwollen totale Mühe geben;-)

Lieben Gruß
Tame

otto...

...ick hör dir trappsen *kicher*
____________________
laufend freut sich über ihre fitte buddyline: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegen kommt." (theodor fontane)

@happy

Ab dem Moment als du mir vorschlugst, doch am SA schonmal 30 zu laufen, damit ich einen Doppelten in der Gesamtdistanz habe, hat`s im Hirn nicht mehr aufgehört zu arbeiten;-)) Danke dir!!!

Lieben Gruß
Tame

Na gut, ...

... Als Trainingslauf für nen Ultra ist das viele Gequassel und die Futterei zulässig.
War ja ne schöne Kombination. So kann der Ottonenlauf kommen.
;-)

Danke Schalk....

....du bist so gnädig, *kicher!* ;-))

Lieben Gruß
Tame

gut gemacht

Das liest sich ja gut und gibt dir Vertrauen in die Beine. Den Ottonenlauf packst du bestimmt. Aber mit einem halben Schwein auf Toast einen Marathon zu laufen, hätte ich nicht vertragen. :-)

Ja makesIT.

das mit dem halben Schwein auf Toast kann ich mir jetzt gerade am frühen Morgen auch nicht wirklich vorstellen....*schüttel!* ;-))
In Stiege wird frühmorgens brav Honigtoast gefuttert!!!

Lieben Gruß
Tame

Da kann der Otto ja kommen ...

... du bist jedenfalls bestens vorbereitet, wie mir scheint. Großartig, wie dein Trainingsjahr bisher gelaufen ist. Ich freu' mich mit :-)).

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Danke klada!

Habe auch das Gefühl, 2013 ist MEIN Jahr ;-)

Lieben Gruß
Tame

Du Tame, ...

... laß dich nicht von Klada irritieren. Den Diesel mußt du beim Ultra anlaufen lassen. Der Otto ist was für die Kurzstrecken. Otto beim Ultra is doof.
;-)

Diesel

Ick weeß nich, ick weeß nich.... Also die Leute hier im Dorf sagen immer "...die Tame ist wie nen VW-Käfer, läuft und läuft und läuft";-) Aber im Käfer gab`s keine Dieselmotoren...aber den Berg isser immer gut hochgekommen, unser 1303;-)

Lieben Gruß
Tame

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links