Benutzerbild von Asha

Bisher klappte alles super.

Strecken zwischen 5 und 6 km waren kein Problem mehr, in der Woche schaffte ich meistens zwischen 12 und 15 km und ich merkte, wie mein Gewicht nach unten, meine Laune nach oben und das Allgemeinbefinden besser wurde.

Und dann...
Was passiert ist weiß ich gar nicht so genau. An einem Tag war alles noch im grünen Bereich, ich hatte meine Strecke probehalber auf ca. 7,5 km erweitert und wollte 3 Tage später eine kleine Runde von 3,5 km in Angriff nehmen. Weiter als 1,5 km kam ich nicht, dann schmerzte das Knie. Also Gehpause, dehnen. Beim Dehnen knackte es im Knie oder unmittelbar in der Nähe, aber danach wurde es besser, also dachte ich, ok, da war bloß was schief (hier lag vermutlich der Fehler) und machte weiter. 1 km ging es gut, danach wieder Schmerzen. Also habe ich abgebrochen und bin nach hause gegangen und habe TK-Himbeeren in einem Handtuch draufgepackt, da kein Kühlpad zur Hand (muss ich unbedingt ändern.)

Nach Rücksprache mit einem anderen Läufer hab ich eine Pause eingelegt. Eine Woche gar nicht laufen.

Kennt ihr das? Das Wetter ist genau richtig, die Laufschuhe stehen so verlockend da im Flur und man darf einfach nicht? Das fühlt man sich fast ein bisschen wie früher, wenn man Hausaufgaben machen musste obwohl gutes Wetter war.

Ehrlich, ich freute mich richtig darauf, endlich wieder laufen zu dürfen und Sonntag war es so weit. als reine Vorsichtsmaßnahme habe ich vorher ein volles Gelenke-Mobilisierungsprogramm aus irgend einem Sportbuch von meinem Vater durchgezogen und zudem noch gründlich gedehnt und aufgewärmt...

und nach dem ersten Kilometer merkte ich mein Knie. Es waren keine Schmerzen, nicht mal ein Ziepen, einfach nur ein leichter Druck. Das hielt sich so ca. bis zum 2. km. Und dann ging es bergab.
Was vorher nur ein klein wenig "bemerkbar machen" war, wurde auf einmal zur Qual. Ich habe sofort abgebrochen und gedehnt (wieder knacken im Knie!) und bin nach ca. 3 Minuten Pause nach Hause gegangen. Den ganzen Tag über hatte ich Probleme. Selbst kurze Strecken waren schmerzhaft. Ich wohne im zweiten Stock, treppab war die Hölle. Und da es hier recht hügelig ist, gibt es einfach keine ebene Strecke, die man gehen könnte. Irgendwo geht's immer bergauf und bergab.

Bis heute morgen tat es weh. Und jetzt versuche ich einen Orthopäden in Aachen & Umgebung zu finden, der nicht die nächsten 3 Monate ausgebucht ist... und verzweifel fast daran.

Ich tippe mal darauf, dass ich eine Entzündung in der Kniescheibe sitzen habe, aber das WARUM ist mir völlig unklar. Übertraining vielleicht? schlecht ausgebildete Beinmuskulatur? Letzteres kann eigentlich gar nicht sein, da ich immer schon viel zu Fuß gegangen bin und das Auto wenn möglich stehen lasse. Oder?

Ich meine, der Arzt wird mir da bestimmt weiterhelfen können, aber ich hab Angst, dass der mich genauso abkanzelt wie mein Lebensgefährte letztens, der mit Knieproblemen zum Arzt ging und mit völlig sinnlosen Einlagen zurückkam. (wo selbst die Orthopädische Schuhwerkstatt ratlos war, warum das verschrieben wurde.)

Bleibt wohl nur, das Beste zu hoffen :(

0

Ich gehe zu Bakies in Aachen

Ich gehe zu Bakies in Aachen Forst, Neuhausstrasse 6. Der hat zumindest Verständnis für Läufer.

Laufen macht glücklich!

kenne das...

nur zu gut. Habe jetzt fast zwei Jahre mit meinem Knie rumgemacht. Lange Pausen, immer wieder probiert und herbe Rückschläge eingesteckt. Teils hätte ich schon beim Treppensteigen heulen können, vor lauter Schmerzen.

Auch von meinem Arzt gabs Einlagen und die tolle Aussage, alles was ich sehen kann, verursacht meines Erachtens keine Schmerzen. Toll!! Aber woher kommen die dann??

Im Winter habe ich mir dann ein Balance-Pad zugelegt und damit diverse Übungen für die Knie gemacht. Zusätzlich ein ausgiebiges Dehnprogramm und dann habe ich es wieder probiert mit dem Laufen. Erst eher sporadisch, mal ein bis zweimal die Woche, dann wieder 2 bis 5 Wochen gar nicht. Und nun bin ich seit einiger Zeit wieder regelmäßiger unterwegs.

Ich laufe momentan bewusst langsam, knapp 8 min/km. Und zusätzlich gibts auf meiner Runde immer ein wenig Lauf-ABC. Sieht vielleicht blöd aus, aber mir scheint es zu halfen. Und es gibt immer ein Lächeln von Leuten die einem unterwegs begegnen. ;-)

Und die Einlagen, die lasse ich wieder weg - haben nix gebracht außer verkrampfte Füße.

Wünsche dir viel Glück und alles Gute für dein Knie.

In diesem Sinne

Sport frei!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links