Hallo Ihr Lieben,
ichhabe die Suchfunktion bereits bemüht, finde aber nur Threats zu Kopfschmerzen NACH dem Laufen.

Bei mir treten die Kopfschmerzen aber während des Laufens auf, meistens zwischen km 5 und 6.

Ich bin momentan eher Gelegenheitsläufer, 2x pro Woche je 7-9 km. Ich laufe seit 4 Jahren, hatte aber bis zu diesem Winter die gleiche Strecke ca. 3x pro woche. Erst dieses Jahr habe ich leider etwas weniger Zeit. Meine Durchschnittspace beträgt auf der Ebene ca. 6:30 min/km, ich gehöre also eher zu den langsameren Kandidatinnen.

Die Kopfschmerzen treten seit mehreren Wochen auf. Anfangs dachte ich, es läge am Canicrossen (ich lasse mich von meinem Hund während des Laufens an einem Bauchgurt ziehen) und einer Fehlhaltung deswegen. Die Schmerzen traten am Anfang nämlich nur dabei auf, beim Laufen ohne Zug durch den Hund hatte ich keine Beschwerden.
Seit 2 Wochen bekomme ich die Kopfschmerzen aber auch ohne Zug durch den Hund.

Sie treten nur auf wenn ich laufe, beim gehen hören sie sofort auf, beginnen auch sofort wieder wenn ich wieder laufe. Nach dem Laufen gehen sie meistens sofort weg.

Es sind sehr starke, stechende Kopfschmerzen aber nur in der linken Schläfe.

Generell habe ich schon lange Probleme in der Halswirbelsäule, neige sehr schnell zu Verspannungen, das ist aber bisher immer eher besser geworden durch das Laufen.

Ich laufe seit 3 Jahren mit den Nike free run 2.0, hatte damit auch nie Probleme, das aktuelle Paar hat ca. 500km auf dem Buckel.

Ich habe schon probiert, zwischendurch Lockerungs- und Dehnübungen zu machen, das hilft aber nicht.

Ich weiß, dass ein Arztbesuch das richtige wäre, würde aber vorher gerne ein paar Dinge ausprobieren damit ich dem Arzt auch was erzählen kann. Jetzt hätte ich nur gerne ein paar Tipps wie ich das angehen soll.

Meine Liste bisher:
- andere Schuhe testen
- wieder mit Pulsgurt laufen, vielleicht hängt das ja mit dem Puls zusammen (ich habe meistens einen sehr hohen Puls - 160 Schläge / Min bei moderatem Tempo, deshalb habe ich den Gurt weg gelassen weil ich mich trotzdem immer sehr wohl fühlte und mich nicht irritieren lassen wollte)
- vor und während dem Lauf trinken (was am besten? Wasser? Iso?)

Habt Ihr weitere Ideen was ich testen könnte?

Und wie gehe ich das an?

Vielen Dank schonmal für Eure Tipps. Ich laufe so gerne aber das vermiest mir echt jeden Lauf.

Kopfschmerzen

..kamen bei mir früher immer durch zu hohen Blutdruck. Nach einer 24 Stunden Messung war klar: ich hatte den hohen Bluthochdruck meiner Verwandtschaft geerbt.

Nehme seit über 20 Jahren Blutdrucktabletten. Seitdem beschränken sich Kopfschmerzen evtl. auf einmal alle 2 Monate.

trinken? wenn du

Durst hast ansonsten ehr nicht. Vielleicht vorher zu viel getrunken? Keine Ahnung, Halswirbel vielleicht...keep it simple...

Also wenn das Phänomen NEU auftritt...

...würde ich nicht erst ewig lange rumprobieren sondern gleich zum Arzt gehen. Das Spektrum des Denkbaren hast Du ja selber schon ziemlich umfassend dargestellt: von Halswirbel bis Blutdruck ist alles denkbar. Könnte mir vorstellen, dass da zum Abklären auch mehr als EIN Arzt nötig ist.
Alles Gute!

HWS

klingt am plausibelsten, ab zum Arzt evtl. sogar sofort zum Chiropraktiker.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Vielen Dank schon mal für

Vielen Dank schon mal für Eure Einschätzungen.

Ich war gestern bei meinem Hausarzt zur FSME-Impfung und habe das Thema mal angesprochen. Er wirkte etwas ratlos, meinte, das könnte an sich schon zu einigem passen, er kann sich nur nicht erklären warum es immer genau nach 4,5 - 5km auftritt. Er riet mir jetzt erstmal, wieder mit Pulsuhr zu laufen und das ganze mal eine Woche lang zu beobachten, also ob sich da pulsmäßig was verändert.

Bluthochdruck kann bei mir nicht sein, ich habe eher zu niedrigen Blutdruck. Mit anderen Schuhen bin ich auch schon gelaufen, also mit mehr Dämpfung, - keine Veränderung.

Jetzt laufe ich mal mit dem Pulsgurt, und versuche noch, bewusst viel zu trinken davor und währenddessen.

Mal sehen was wird.

Blutdruck

Wenn du zu niedrigen Blutdruck hast kann es sein dass nach der angegebenen Strecke der Druck dann in Bereiche geht, die für dich ungewöhnlich sind und es dann zu Kopfschmerzen kommt.

Vielleicht mal den Blutdruck messen wenn der Schmerz kommt. Ich weiss ist etwas umständlich beim laufen. Aber wäre ein Hinweis.

Hast Du...

...inzwischen eine Erklärung gefunden?

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links