Benutzerbild von Schalk

Geplant war so ein Trainingslauf. Getarnt war er als Zugspitz-Ultratrail. Ziel war ein ganz anderes. Einige von uns waren auf der Halbdistanz (Supertrail) on Tour. Die Strecke ist ungefähr die letzten 60km die Gleiche wie unsere. Der Start vom Ultratrail ist früher und wenn man jezz einfach mal bissl schneller von hinten losläuft, hat man also gute Chancen die Supertrailer auf der Strecke zu treffen.
Carla hab ich diesmal nicht in der Schleife von km88-94 erwischt, sondern genau am letzten VP bevor es in den letzten Abstieg ging.
MC traf ich im Aufstieg hoch zum VP km88. Das ist dieser elendig lange, sich in unendlichen Serpentinen durch den Wald ziehende Aufstieg. Gefühlte 1000 Höhenmeter. Unten die Serpentinen zählt man ja noch nicht. Ist noch weit. Aber weiter oben horcht man dann immer wann den endlich oben Stimmen zu hören sind. Ganz oben stehen immer Leute und feuern die an, die es geschafft haben. Ich ziehe also da hoch. So langsam dürfte das Ende doch erreicht sein. Da höre ich auch schon über mir Stimmen. Ist es das schon? Zwei Serpentinen später habe ich die Antwort. Ein Trüppchen von drei Leuten zieht dort ihren Weg und es geht am laufenden Band "nack, nack, nack, nack" Ich rufe denen vor mir noch zu, daß das echt irritiert. Dann bin ich auch schon ran und vorbei. Vorbei? Moment mal. Wen haben wir den da? Eigentlich hätte es mir klar sein müssen. Logisch war das unsere MC. ;-) Als ich dann fast oben war und die Anfeuerungen drei Kurven weiter oben hörte, hab ich noch mal nach unten Bescheid gegeben.
Die komplizierteste Aktion war aber direkt nach der Partenachklamm. Carlas Männel und Thors Frau hatten sich dort platziert. Sonderverpflegungspunkt. Es gab Weizen.
Aus der Partennachklamm nach oben mußte ich noch mal richtig Lack hochzu machen. Zu viel Zeit lies ich kurz vor dem Kälbersteig liegen. Da war Flasche leer. Aber am VP am Ende des Kälbersteigs füllte ich fix Energie auf, um die Aktion nicht doch noch platzen zu lassen. Es ging also mit Vollgas nach oben und das Timing war wirklich perfekt.
200m vor dem Sonder-VP hatte ich Thor ein, grüßte, zog vorbei, sah Detlef und Silke, riesen Hallo und vorbei. Vorbei? Moment! Zwischen beiden stand ein volles, leckeres Glas Hefeweizen! Bis ich das realisierte, war ich vielleicht 20m vorbei. Vollbremsung! 30m bis zum Glas. Thor hatte noch 50m. Aber er war in vollem Lauf bergab und ich stand. Aber bei dem Anblick war kein überlegen. Volle Beschleunigung aus dem Stand. 20m, 10m, 5m. Es reicht! Ich hatte das Glas. Thor, es tut mir leid, aber das Weizen war wirklich ausgesprochen lecker. ;-) Zumindest die zwei Schluck, die ich mir gönnte. Dann mußte ich schließlich weiter zu MC und Carla.
Es war richtig lustig euch auf der Strecke und euch am Rand zu treffen!
Und da war ja noch was anderes. Mein ziemlich komischer Lauf. Völlig unaufgeregt sah ich ihm entgegen. Bei der Trainingsbasis konnte es eh nix werden mit Gas geben und irgendwas reißen. Im ersten Ansatz war es der wichtige Test was der Fersensporn zu der Belastung sagt. Im zweiten Ansatz war es eine Standortbestimmung 10 Wochen vor dem UTMB. Wie ist das Befinden auf der zweiten Hälfte der Strecke.
Die "Taktik" bei dem Lauf ist relativ einfach. Schön sachte anfangen, um ab km56 oder schon ab dem Scharnitzjoch noch die Kraft zum Laufen zu haben. Genauso ging es also auch los, doddal entspannt. Hochzu schön sachte im Quatschpulsbereich und runterzu schön sachte. Ich besserte auf dem Weg mein Englisch etwas im Schnack mit einem Israeli auf. Sein erster Ultratrail. Ich hab ihm die Strecke erklärt, was sinnvoll wäre zu beachten und irgendwann lies er mich ziehen. Es machte Spaß. Km20 war es mir, als wären wir grad erst los. Auf dem Weg zum VP3 - alles Schick. Keine Verschleißerscheinungen. Jetzt ging's in den Anstieg zum Scharnitzjoch. Die Läufer um mich rum waren ähnlich schnell, wie ich. Hochzu bin ich vor, um dann runterwärts wieder eingesammelt zu werden. Und damit war irgendwie auch der Wettkampf eröffnet. Ab jetzt war es kein (!) Trainingslauf mehr. Den Beinen ging es gut, also go! Wie soll man auch besser herausfinden was die Kondition hintenraus so sagt.
Ab dem VP bei km55 wurde es nun also interessant. Jetzt hieß es Gas geben. Und wen traf ich kurz nach dem Loslaufen am VP? Einen Berliner. Und er lief mein Tempo mit. Schxxe. Keine Ausreden zum Dembo rausnehmen. Also Lack. Und es lief. Die Strecke ist bis zum Kälbersteig stinkelangweilig und quasiflach. Wir liefen zu und vertrieben uns die Zeit mit Quasseln. Mal mehr, mal weniger. Er war Super drauf - vor allem das kurze Stück in Mittenwald merkte ich wie er schneller könnte. Ich meinte er solle los ziehen. Aber er blieb - erst mal. Bis kurz vor dem Kälbersteig liefen wir zusammen. Vor dem Forchensee hatte ich Hunger. Das ist ein klares Zeichen, dass es bald mit der Leistung runter gehen würde. Am VP zog ich mir ne Suppe rein. Ansonsten hatte das Buffet nicht so das zu bieten. Also weiter. Gel warf ich auch nicht ein. Ich hatte bis zum Kälbersteig aber noch nen VP auf dem Schirm. Hmm war falsch. Kam keiner. Also kam es mit Ansage: plötzlich "Flasche leer". Eine Bergabpassage auf breitem Fahrweg schlich ich wie ein alter Opa. Zu dem Zeitpunkt waren wir zu Viert. Die erste Frau, ein Schweizer und wir beiden. Ruckzuck waren die Drei weg. Jezz hieß es wieder allein überleben.
Den Kälbersteig schlich ich runter.
Aber dann wurde aufgetankt und Gas gegeben.
Den Rest der Geschichte schrieb ich ja schon oben. Carla lies ich lieber allein den Weg nach Grainau in Angriff nehmen. Mit 13:17h verließ ich den VP und bis sub14h waren es also noch 43min. Das konnte ich ihr nicht zumuten.
Noch nen Gel am VP rein und mit Vollgas runter. Nicht mal so die Beine brannten. Die Blasen meckerten. Aber jetzt gab es kein Jammern. Ignorieren und Schuß runter. Es war die 23 schnellste Zeit in dem Streckenabschnitt. ;-)
Noch 4km und noch mitten im Wald und noch 24min. Das wird eng. Aber im Wald ging's einfach nicht schneller. Noch 3km und 17min. Wann hört der Wald endlich auf? Auf der Straße kann man noch mal Lack machen. Endlich, da vorn der Ortseingang Hammersbach und das Schild 2km. Noch 10min 20sec. Puh, 5er Schnitt. Kann ich den noch laufen?
Von Hammersbach aus ging der erste km Richtung Grainau in 4:35min/km weg. Ich flog an den Supertrailern vorbei. Es war schxxe anstrengend, aber es machte auch Spaß. Ortseingang Grainau. Immer noch Dembo. Ich wußte nicht genau wie weit es noch ist. Aber in der Ortsmitte wußte ich es reicht. Jetzt hieß es Gas raus und mit Blick auf die Uhr mit Genuß die letzten Meter ins Ziel.
Geil!
Ich kann es heute noch nicht wirklich begreifen. Es sollte ein Trainingslauf werden und obwohl die Strecke gefühlt schwerer war, als vor zwei Jahren, lief ich nur 16min langsamer als 2012. irre. Einfach irre. Warum? Ick weeß et nich. Aber ist auch egal.
Auf jeden Fall war es ein super Lauf und die Generalprobe für den UTMB ist gelungen.
Das Beste war an der Veranstaltung aber eigentlich diese ganzen Bekloppten zu treffen. Dnake euch allen! Es war wieder mal super!
;-)

5
Gesamtwertung: 5 (8 Wertungen)

Waaaas?

Du hast dem Thor das Bier vor der Nase weg getrunken?
Was für eine Unverschämtheit!
Und dann auch noch in den TOP 10 ins Ziel. Noch so 'ne Unverschämtheit! da trainieren andere richtig für und Du machst das mal eben im Training ;-)
Mensch Schalk, da bleibt mir mal eben vor Staunen der Mund offen stehen!
Grinsende Grüße und beglückwünschendes Schulterklopf!
Conny

Boh....

...was für ein Bramborium um so einen ollen Trainingslauf... tststssss...

Es ist wirklich ein Wahnsinn wie du das alles so zurecht packst und dein Dembo hochzu oder auch runterwärts einstellst du auch durchläufst...

2014 gucke ich mir die Stecke mal live an... ich weis aber noch nicht wo ich starten werde - an die 10x10 traue ich mich noch nicht so richtig ran... 5x Halbmarathon zum Brocken rauf, mit reicht schon 1x am Tag....ist das eine Frage es Trainings?

"Ein Leben ohne ZUT ist denkbar, jedoch sinnlos"

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

Schalk läuft mit

Schalk läuft mit Bierantrieb. :-))) Hab gestern im Liveticker immer wieder nach dir gesehen. Werd morgen auf dem Trimmdichpad a bissele angeben mit was für einem tollen Läufer da ich in Schmiedefeld auf der Bierbank stand. Bin gespannt ob der Veranstalter dieses jahr wieder ein Video rausbringt. Liebe Grüße auch an Silke aus dem Bodenseehinterland.

Helden gesucht!!!

Unbegreiflich

... ist mir dieses Ultralaufen an sich und deine Leistung insbesondere. Um so mehr Respekt bringe ich allen Ultraläufern entgegen und dir insbesondere.
Glückwunsch zum Trainingslauf, der dann doch noch ein Wettkampf wurde!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

*grinsi* ;0)))

... ja ich kann es fühlen dieses grinsen, diese Momente da während dem Lauf...
Glückwunsch mein Jung, hasste richtig gut gemeistert :0)

Gruß,
Kaw.

-"Ich bin als Kind von einem radioaktiven Schokoriegel gebissen worden. Jetzt habe ich zwar keine Superkräfte, nehme aber permanent zu." :o( ups...-

UTMB

bin schon SOOOO auf deinen Auftritt dort gespannt, wenn du mal einen Lauf von Anfang an richtig ernst nimmst :-)
"Geil" beschreibt deine Leistung wohl ziemlich gut ... oder wolltest du nur schnell wieder zu deinen Lieben nach Hause ? ;-)
Man könnte sich echt überlegen, einen Schalk-Fanclub zu gründen !
Ich glaube, ich wär damit nicht allein ...
wieder mal staunende Grüße
Uwe

also wenn ich jemals mal

also wenn ich jemals mal groß werde, dann will ich auch mal sowas machen...aber ich kann mir echt nicht vorstellen, soo groß zu werden! Geiler Lauf, echt!!
ABER: wenn du nochmal dem Thor das Bier wegtrinkst, kriegste Haue, klar?!?
;-)

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

@bri...

...Hey, der Thor soll laufen und nicht saufen!!!
;0))))

-"Ich bin als Kind von einem radioaktiven Schokoriegel gebissen worden. Jetzt habe ich zwar keine Superkräfte, nehme aber permanent zu." :o( ups...-

Mannometer,

verrückt und schnell gerannt wie immer! Aber sind das nicht wiklich die schönsten Lauferlebnisse? Wenn man sich eigentlich nichts vornimmt (was einem natürlich sowieso kaum jemand glaubt, aber da steht man dann drüber;-)), und am Ende ist es trotzdem eine super geile Zeit geworden? Ja und dann das ganze Drumherum, Vorhibbeln, Lauferlebnis, Nachlaufwurst mit vielen Freunden. DAS ist Laufgenuss und Leben pur;-)
Herzlichen Glückwunsch!!!

Lieben Gruß
Tame

Wettkämpfe

brauchst du doch gar nicht mehr, wenn du schon solche Hammer-Trainingsläufe ablieferst. Auf dem Live-Ticker konnte ich den Lauf einigermaßen verfolgen, mit deinem Bericht hast du mir dann die fehlenden Erläuterungen geliefert.

Wahnsinns-Typ!!!

LG
Many

Warum

habe ich mir das fast gedacht?
Die lange Pause hat Dir wohl so richtig gut getan.
Schön dass Du die Generalprobe bestanden hast.
Glückwunsch zu DER Leistung. Bin sehr beeindruckt!!
LG nach Berlin, auch ans Weib, KS

Voll regeneriert

würde ich mal sagen - viel hilft eben nicht viel! Aber dem Thor sein Bier wegtrinken - menno, das geht ja mal gar nicht. Fällt das nicht unter Doping?

War ein genialer Trainingslauf für den "Ernstfall"! Viel Spaß dabei. Das wird - alles hat seine Zeit. Die AUSzeit und die LAUFzeit. Und nu is widda Laufzeit angesacht beim Schalk!

... hattest wohl ne'n SCHALK im Nacken ...

... oder gab es einen anderen Grund warum du von "Training-Modus" auf "Wettkampf-Sau" umgeschaltest hast ?

Es ist immer wieder spannend deine Berichte zu lesen, oder dich bei solchen Veranstalltungen,
wenn möglich, auch Live zu verfolgen und mitzufiebern. Sehr beeindruckend !

Glückwunsch zu deinem grandiosen und vor allem sehr gelungenem Trainigs-Lauf.
Weiterhin eine problemlose und gute Vorbereitung.

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden
( CU Ende Sept. in Berlin - ich freu mich )

Ja klar ne!

Trainingslauf! Stimmt, so laufe ich die auch immer! Habe schon während des Laufes von deinem Trainingstempo gehört und nur mit dem Kopf geschüttelt!

Der Schalk, der macht Sachen!

Große Klasse, großer (Wett)kampf!

Ach ja, ein schönes WE war es auch noch!

Also das mit dem Bierchen ...

... das war schon Oberklasse. Dnake Thor, dass du just in dem Moment da noch nicht dort durch warst. So'n Scheiß kann doch nicht mal einer in irend nen Drehbuch schreiben.
Dnake an euch fürs Mitfiebern. so ganz klar hab ich's immer noch nicht, wie so was geht. Aber egal.
Und dann muß da aber noch 'n bissl korrigiert werden. In der Gesamtwertung war das der 25.Platz, Conny. Aber ob nun top ten bei den Master Men, oder was auch immer. Völlig egal. Ziel war einen guten Lauf hinzulegen. Und das ist voll und ganz gelungen. Das war mein Ziel.
Eigentlich kann ich dme Thor doch gar nicht im Nacken gewesen sein. Ich war doch schon vorbei, Petra.
Auf so 'nem Trimdichpfad wird gelaufen, Linzgaurunner. Dann ist da nich mehr viel Luft zum Schnacken. Aber stimmt, erzähl von Schmiedefeld und dem Festzelt und deinem Lauf dort. Das war richtig Klasse! Festzelt - immer wieder gerne! ;-)
Wat heißt hier 10x10 sind dir zu lang, Scooby? Ja, da is anstrengend. Aber wenn ich an mein Training im Harz zurück denke, war das auch anstrengend. Also das zählt als Ausrede nich.
Unbegreiflich, Sonnenblume? Hmm. Möglich. Und Recht hast du. Die sind irgendwie alle so. Als ich Riggo gestern so zuhörte, wie er seinen Lauf erlebt hat... ;-)
Dnake Kaw. Wenigstens du nimmst mir ab, dass so'n 100er halt auch mal als Training weggehen kann. Irgendwie muß man sich ja auch mal auf diese langen Dinger vorbereiten.
Ick kenn da noch eenen, der gespannt auf den UTMB ist, RitterEd. Und nach dem Lauf irgendwie noch mehr.
Find ich auch Mel72. Ganz genauso!
Einer nach dem anderen wird halt groß, brihoha. Der Thor, der Riggo, der Coach, die Annette, letztes Jahr die Carla und der Jan und der Waxl. Nicht immer glückt es wie dieses Jahr beim Waxl und oberdämlich bei Ulrike. Aber manchmal muß man einfach nur wollen. Und andererseits ist es auch gut sich irgendwann zu sagen "bis hierher und nicht immer weiter". Wo das hinführen kann, sahen wir beim Wilbolt. Und Samstag war einer dabei, der den Wibolt dieses Jahr auch gelaufen ist...
Jup, Waxl, war ein perfektes WE! Doddal Geil. Wenn auch bei dir mit nem recht großen Wermutstropfen. Hoffentlich haben wir den mit Bier und uns bissl verdünnen können.
Dnake Many. Ich hoffe, der UTMB wird dann Wettkampf! ;-)
Ja, irgendwo vielleicht, KS. Andererseits hab ich echt gebraucht, um wieder in Schwung zu kommen. Aber wie auch immer. Geil wars!
Doch, das mit dem Bier wegtinken geht, FazerBS. Und ich glaube am meisten hilft weniger zu Beginn eines solchen Laufs. Dann geht hinten definitiv mehr. Nur die Ruhe und Geduld muß man haben, wenn man sich gut fühlt und die anderen loskacheln.
Genau, Markus. Wir sehen uns in Berlin! Dnake! Ach, und das Umschalten ist mehr so Automatismus, als bewußt gesteuert.
Oh ja, Riggo! Ein super WE - mit einem absoluten Highlight tief in der Nacht! Müde waren wir. Aber wir haben gern gewartet. Richtig Geil, ihr beide!
;-)

ach schalk...

...du bist einfach doddal klasse! neben dir kann ich immer so schön schnell laufen...zumindest beim lesen deiner blogs... ;-)
____________________
laufend mag den schalk so wie er is: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegen kommt." (theodor fontane)

wie peinlich ist das denn für mich?

Wo ist mein Lob hier geblieben???

Mein lieber Herr Schalk, ich verneige mich wieder einmal in Ehrfurcht. Ich sah da übrigens in Hammersbach niemand mehr in 4:35 vorbeifliegen, aber da warst du ja auch schon längst im Ziel ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Wenn das ein Trainingslauf war,

müssen sich die Salomon-Jungs bald warm anziehen!
Bewundernswert.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links