Benutzerbild von robind

Das waren die Worte des Moderators beim Ingolstädter Triathlon. Auch hier war die Option, einen Duathlon zu veranstalten, sehr greifbar. Wegen des Hochwassers und der Überschwemmungen haben die Behörden eine Überprüfung der Wasserqualität angeordnet. Ein paar Tage vor dem Wettkampf kam dann endlich die erlösende Mitteilung: mit dem Wasser ist alles ok, es kann geschwommen werden! Ich startete auf der Mitteldistanz, es sollte ein letzter Test ein paar Wochen vor der Challenge Roth sein.

Immer, wenn ich sportlich nach Ingolstadt komme, egal ob zum Triathlon oder Halbmarathon, ist es heiß. Das hat Tradition, so war es auch wieder im diesem Jahr. Als ich morgens aus München losgefahren bin, hat es noch geregnet. Aber es klarte schnell auf, und mit der Sonne kam dann auch die Hitze.

Los geht es - klar wie immer - mit Schwimmen: 2km im Baggersee. Das sollte meine erste richtige Freiwasser-Einheit werden. Zwei Tage vorher habe ich mich zwar schon einmal in meinen Neo gezwängt (mal schaun, ob der überhaupt noch passt) und bin ich paar Meter geschwommen, aber das zählt nicht. Das Wasser hatte mit 19°C im Verhältnis zu anderen Seen quasi Badewannentemperatur! Ich habe mich diesmal mitten in die Meute gestürzt, inkl. Prügel-Attacken und Über- und Unterschwimmen. Aber wer im Winter im Münchner Olympiabad schwimmt, der ist das bereits gewöhnt. Ein paar Mal ist die Brille verrutscht, weil irgendwelche fremden Körperteile mir Kinnhaken verpasst haben, einmal habe ich den Baggersee gefühlt halb leer gesoffen, weil ich gleichzeitig von allen möglichen Seiten attackiert wurde. Ich habe sicherlich auch gut ausgeteilt. Was soll man auch machen, wenn irgendwelche Arme (oder sonstige Körperteile) unentwegt an deinen Beinen rumgrabbeln? Karo, der Beinschlag wird erhöht. Wenn jemand mit seinem Ellenbogen anklopft, dann wird der Abwehr-Ellenbogen ausgefahren. Und aus einem nicht erklärbaren Grund hat das sogar Spaß gemacht! Das ist vielleicht so eine Jungs-Sache. Das gute ist, dass alle in ihrer schwarzen Neo-Pelle gleich aussehen. Nach dem Schwimmen erkennen wir uns nicht wieder - Racheakte ausgeschlossen. Nach 41 Minuten habe ich das Wasser wieder verlassen. Eigentlich gar nicht mal so schlecht, wenn man die Umstände mit in Betracht zieht.

Der Fokus beim Radfahren lag beim Testen meiner LD-Ernährungsstrategie und auf das lange Fahren in Aero-Position. Die Strecke ist schnell erklärt, 15km hin, eine Schleife durch die Dörfer, und dann wieder zum Ausgangspunkt zurück. Das ganze zwei Mal, das macht 74km. Relativ wenig für eine Mitteldistanz, aber dafür kann man dann schneller fahren. Die Stimmung an der Strecke war toll! Da haben sich quasi die gesamten Dörfer zusammen gerauft, Boxen aufgestellt, Lautstärke auf Maximum, sicherlich ein ausgiebiges Frühschoppen veranstaltet und Party gemacht, Laola und Vuvuzela inklusive. Da schwappt wohl der Enthusiasmus aus dem Landkreis Roth über! Die Kinder haben mir Leid getan. Die standen an der Straße bereit zum Abklatschen. Wenn du aber mit 40/45 km/h ankommst, willst du die Hände nicht vom Lenker nehmen. Spätestens das Abklatschen hätte weh getan! Die Strecke ist kurzweilig, hier ein Dorf, und dann kommt schon das nächste, zwischendurch ein paar Felder, einsame Polizisten, die Straßen blockieren, wo einmal am Tag ein Trecker vorbeikommt. Also die haben einen wirklich ruhigen Arbeitstag gehabt. Es gab sogar einen "Berg". So wurde er jedenfalls in der WK-Besprechung angekündigt. Naja, ich bleibe dabei - die Strecke ist flach! Und siehe da, nach 2:13h stand ich schon wieder in der Wechselzone.

Und da war ich auch schon im LD-Modus. In Ruhe zum Wechselplatz getrabt, etwas getrunken, hingesetzt und die Socken gewechselt, und noch einmal etwas getrunken... und los. Vier Runden um den Ingolstädter Baggersee zum Halbmarathon. Jetzt merkte man die Hitze, es hatte doch schon stattliche 27°C. In der ersten Runde hatte ich Blei in den Beinen. Es dauert ja immer ein bisschen, bis man in den Lauf-Modus ankommt, aber stattliche 5km? Aber glücklicherweise konnte ich (wie auch immer) pünktlich zum Beginn der zweiten Runde den Schalter umlegen, und es lief. Nach zwei Runden war ich auf 1:40h-Kurs. Ufff, kein Wunder, dass ich mich zum Anfang so unwohl gefühlt habe. Locker weiter. Warm, wärmer, kein Schatten... Oh, eine kleine Wolke!! Entspannung. Dann wieder Sonne, warm, HITZE! Nach drei Runden auf 1:41h-Kurs. Immer noch flott unterwegs. An den Verpflegungsständen gehen die Schwämme aus - das war eigentlich das nächste Ziel! Moment, du läufst die ganze Zeit um einen See und beschwerst dich innerlich, dass du keine Schwämme mehr bekommst. Gedanke verworfen und weiterlaufen. Dann habe ich es aber eher "austrudeln" lassen, jetzt durchzuziehen kostet einen zusätzlichen Tag Regeneration, und das wollte ich nicht aufs Spiel setzen. 1:45h für den Halbmarathon ist aber immer noch eine tolle Zeit!

Die Zielverpflegung ist toll. Es gibt reichlich Obst und kühle Getränke, sogar frisch zubereiteten Kaiserschmarrn! Yummie! Tolle Veranstaltung! Es gibt zahllose hoch-engagierte Helfer. Und noch viel mehr tolle Zuschauer, die eine super Stimmung machen. Die Ingolstädter können nicht nur tolle Halbmarathons veranstalten sondern können auch Triathlon!

Und was heisst das für mein LD-Debüt? Beim Schwimmen halte dich von den Prügelknaben fern. Das ist zwar witzig, aber kostet auch verdammt viel Energie. Bei allen drei Disziplinen war auf der MD noch Luft nach oben - das motiviert. Jetzt ein paar Tage ein oder zwei Gänge zurück schalten, noch einmal kurz angreifen und dann nur noch Tapern!

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Das liest sich so

abgezockt! Hört sich nicht nach Deiner ersten LD an - und so, als ob da der Spaß erst beginnen soll! Erhol Dich gut und hau rein in Roth.

Bei 40/45 würde ich auch keine Hand vom Lenker nehmen (wenn ich die mal flach draufkriegen sollte).

kann ich auch direkt ins Ziel kommen?

Für Kaiserschmarrn immer ;-)) Wenn ich je mit 40/45km/h ankommen sollte klatsche ich auch keine Kinder mehr ab sondern höchstens den Asphalt...

Viel Erfolg in Roth!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Schön

Auf die Prügelei kann ich verzichten, aber ansonsten, wünsch ich mir meine MD genau so wie bei dir, inklusive Ergebnis.

Viel Glück in Roth und genieße die tolle Stimmung.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links