Guten Morgen!
Liebe jogmapper, motiviert mich mal!
Naechste Woche findet in München der Stadtlauf statt.
Ich will den HM gerne unter 2h beeinden, der Wettbewerb kommt gefühlt aber zwei Wochen zu früh.
Heute laufe ich dei 10km in ca. 55 und 20km mit 6er-PACE:
Holt man in Wettkampf die 6min für den letzten Kilometer raus?
Was meint Ihr?
Auch wenn es eine Megaveranstaltung ist, möchte ich schon einen guten Grund für die Startgeldausgabe haben...

Wenn du die 20km in zwei

Wenn du die 20km in zwei Stunden schaffst, könnte es klappen mit den 2 Stunden.
Würde aber empfehlen du hörst auf deinen Körper, der sagt dir dann schon wenn da was geht.
Am besten gehst du es in der ersten Hälfte 15sek. langsamer an wie deine beste 10er Zeit und versuchst die 2.Hälfte schneller zu laufen. Sollte zum Schluß noch etwas gehen dann, "gib gas".

viel spass

"Do or Die" ....

... wer nicht wagt, der nicht gewinnt ... bzw. schafft keine PB ...

ABER (!!!) auch das muss sehr kontrolliert sein.
Ein WK ist immer etwas anderes als ein Trainings-Lauf.
... und 6 Minuten rauslaufen (für den HM), ist nicht ohne, aber machbar !
SUB 2 für den HM bedeutet eine gleichbleibende Pace von 5:40 !
Das sind also 20 Sek pro Km auf deine bisherige Leistung (20Km in 6:00 Pace)

Viel Glück und kontrolliere immer wieder die Pace !

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Klar ist das machbar

Also - natürlich kannst du das schaffen. 10km in 55min ist eine gute Basis. Gemäss den Experten wie Steffny und anderen ist damit eine HM-Zeit von 2h:01min rechnerisch logisch. Ich verstehe aber, dass deine 10km Zeit kein Wettkampfwert ist und du möglicherweise im Wettkampf schneller haettest sein können. Die 20km in 2h bist du auch im Training gelaufen. Wenn Du da nicht ins Taumeln gekommen bist, sollte das also möglich sein. Auf jeden Fall versuchen die zweite Hälfte etwas schneller zu laufen als die erste Hälfte. Den Tio mit "15 Sekunden langsamen als der 10km Lauf" halte ich für zu schnell. Ich würde die ersten 10 km in 56:30 angehen. Dieses Tempo bis km 17 durchhalten (ca. 1:36)und dann das Tempo versuchen zu erhöhen. So solltest du eine 1:58 hinbekommen. Und mit dem Adrealin geht immer alles immer noch eine Quentchen schneller.....Aber ACHTUNG: Am Anfang nicht überpacen!!!! Ganz viele laufen die ersten Kilometer viel zu schnell los. Pass auf, dass du dich da nicht von der Masse mitziehen lässt. Bleibe bei Deinen 5:39er Schnitt. Du wirst es am Ende schätzen.....wer gleichmässig läuft, kommt schneller ins Ziel. Vor allem wenn Du die zweite Hälfte dann noch steigern kannst. Dann fängst du nämlich an Läufer um Läufer zu überholen und das motiviert ungemein.
Zweites Achtung: Wenn die Temperaturen über 25 Grad liegen, wird die Umsetztung schwierig. Viel trinken und wahrscheinlich nur mit 57:30 die ersten 10km angehen....
Ich wünsche Dir viel Erfolg.

Da wirst du am Ende aber

Da wirst du am Ende aber ordentlich Tempo machen müssen, denn am Anfang wirst du schon mal Zeit verlieren. Die Strecke beim München Sportscheck Lauf ist zwar super schön, aber viel zu eng auf den ersten Kilometern, so dass es sich total staut!!
Ich bin auch letztes Jahr mitgelaufen und war ein bissl frustriert, weil ich total viel Zeit verloren hatte und nicht mehr aufholen konnte, ... das das ist halt ein Spaß-Lauf!!! Wenn du ne gute Zeit laufen willst, kannst du ja im Oktober noch mal an den Start gehen!!
Viel Erfolg und Spaß,
Gruß, Isarläuferin.

Schon mal danke

Es ist ja gerade das Problem, dass mir lt. Sinnvollem Training einfach zwei Wochen fehlen...
Ich bin 10km ende letzter Saison schonmal in 52.30 gelaufen, letztes Jahr den HM beim Stadtluft in 2:07.
Ich denke, dass läuft auch so rein.
Da der Stadtlauf um 8.00 beginnt, dürfte die temperatur kein Problem werden. Den Tipp mit den 56.30 finde ich gut, hab bei mir tatsächlich aber noch nicht erlebt, dass ich am Ende zulegen kann...irgendwann ist immer das erste mal...
Was würdet ihr denn diese Woche noch an Training machen?
SL IST AM Sonntag.

Da hast du recht...

Ich Lauf jetzt schon zum 6.mal mit.
Am Anfang ist die Schwierigkeit eher, das richtige Tempo zu finden und nicht mit der Herde durchzugehen...man neigt eher dazu zu ueberpacen auf den ersten km.

Bei meinem ersten HM unter 2

Bei meinem ersten HM unter 2 Stunden.. lief ich 10 km auch in 55 Minuten.. es klappt also wenn du am Anfang nicht zu schnell losrennst.

Was ist eigentlich rausgekommen

Hallo
Ich wollte mal nachfragen was eigentlich bei Deinem HM-Versuch rausgekommen ist. Hast Du die 2 Stunden geknackt?
Gruss

The Wall Lukifisch

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links