Benutzerbild von fazerBS

Nicht das ihr meint ich wäre faul geworden - ich bin immer noch (eher weniger erfolgreich) regelmäßig beim Training. Und habe inzwischen ein paar "Sondereinheiten" geschoben: Techniktraining bei einer Schwimmerin (früher Bundesliga).

Heute war wieder Schwimmtraining und ich habe festgestellt:
die letzten Male bin ich immer über 2km geschwommen
es macht mir nicht mehr so viel aus diese Übungen vorher zu machen.

Einige Übungen finde ich inzwischen spaßig - andere hasse ich immer noch und schlucke Wasser.

Ich habe auch gelernt, dass ich mit viel Anstrenung weniger erreiche als mit wenig :). Schön locker und ruhig kraulen - und die 100er Zeit passt mit der von angestrengt schneller kraulen (wollen) fast überein. Na ja, mit dem Sekundenzeiger im Bad allein ist das so eine Sache - soo genau kriegt man das ja nie abgeschätzt, weil man vor dem Start und nach dem Ankommen draufschaut. Aber das ist ja bei allen Intervallen gleich - und von daher sind die Zeiten auch vergleichbar.

Heute hatten wir z.B. im Mittelteil 6*50m GA1, 4*50m GA1-2, 2*50m GA2, 1*50m WK zu schwimmen. Was soll ich sagen: alle 50er hätten für den Jugendschwimmer gereicht (da hab ich damals in der Schule drei Anläufe für gebraucht). Der letzte 50er war richtig "rausgeknallt" (für meine Verhältnisse): sub 60 locker - eher Richtung 55. Für mich PB! Zwar nur auf 50m - aber es tut sich was. Wir hatten in letzter Zeit auch viel diese nervigen 4*25, 4*15 oder was auch immer Sprints trainiert. Dabei prügel ich immer wie blöd auf's Wasser ein ohne dabei nennenswert schneller zu sein. Nun ja, ein Sportkollege hat eine Uhr und dann einmal 24 oder 25 Sekunden für mich gestoppt. Gefühlt krieche ich dabei und pruste wie ein Walross beim Versuch einen Spagat zu machen. Am Ende der Bahn müsste das Sauerstoffzelt stehen! Das fehlt noch - ich muss mal einen Antrag in dreifacher Ausfertigung stellen!

Bei "nur Beine" krieche ich zwar immer noch wie eine Schnecke durch's Becken, inzwischen aber nicht mehr millimeterweise, sondern bestimmt fast zentimeterweise!

Und ich habe den Vorteil des Wasserschattenschwimmens entdeckt! Jippie, ein Vereinskollege schwimmt bei GA1 sehr schönes Tempo, wo ich dranbleiben kann. 200m < 5 Minuten sagt er. Dabei würde das schneller gehen, wenn der nicht alle 50m die Uhr betätigen müsste für die Zwischenzeiten (er meint: konstant 1:10-1:11).

Wie ihr unschwer den Zeiten entnehmen könnt bin ich immer noch Bleiente und Treibholz. Aber inzwischen ganz sicher ohne rote Laterne!

Ach ja, da gab's doch letztens mal einen Feiertag mit miesem Wetter, den meine Tochter und ich für 2h Badbesuch (inklusive Umziehen vorher und Duschen und Umziehen hinterher) genutzt haben. 3,6km standen zu Buche! 200m mehr und ich hätte die IM-Distanz geschafft, aber dann hätte ich nachzahlen müssen (schnüff, der Plan sagte 70-80min). Jedenfalls habe ich ein nettes Programm abgespult. Hat sogar fast Spaß gemacht.

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Na, das sind ja tolle Nachrichten!

Geduld und Spucke zahlen sich eben doch aus. Ich freu mich mit dir über deine Erfolge!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

wie jetzt

mit Anstrengung erreicht man mehr? Och nö, da bleibe ich lieber beim Laufen ;-))

Tolle Zeiten! 50m unter 60sek habe ich EINMAL geschafft, im Wettkampf...

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Lustig, Dein Text könnte

Lustig, Dein Text könnte fast im Wortlaut von mir stammen. Selbst die (Intervall-)Zeiten stimmen fast genau überein, inklusive dem Gefühl danach. Und den Antrag für das Sauerstoffzelt gleich 6fach ausstellen, dann nehme ich Dir drei ab.

Nur die 3,4km fehlen mir, letzte Woche bei der Freiwasserpremiere bin ich auf 2,4km gekommen, dann musst ich zum Flughafen um meinen Flieger nach London zu bekommen. Aber ich hatte das Gefühl, dass ich diese dämlichen 1,4km auch noch geschafft hätte und das habe ich mal als Mikroerfolg abgespeichert.

Dir auch Glückwunsch zu Deinen Mikroerfolgen. Und noch mehr kannst Du Dich bei Deinen Tri's ja freuen, dass Du dann das Feld von hinten aufrollen kannst. Überholen macht doch Spaß und andersrum wäre es doch deprimierend ;-).

@strider

Missverständnis: man strengt sich mehr an - und schwimmt doch nicht (nennenswert) schneller! Das steht in keinem Verhältnis zueinander (jedenfalls bei mir nicht).

Ich bleibe auch lieber beim Laufen: kein technischer Schnickschnack, fair und ehrlich (von mir aus auch jeder mit denselben Schuhen). Sollen wir mal einen Antrag stellen?

@dfrobeen: Die Freiwasserpremiere steht mir noch ins Haus. Habe diese Woche zwei erfolglose Anläufe genommen. Beim ersten wollte niemand mit, beim zweiten hatten beide See-Freibäder geschlossen! Es ist wie verhext.

"Mikroerfolge" - ein schönes Wort. Und: ja, natürlich macht Überholen Spaß, aber wenn Du niemanden mehr in Sichtweite hast wird's auch öde.

Erinnerst Du Dich,...

dass ich auch mal damit getönt habe, dass gerade beim Schwimmen locker und entspannt mit besser ausgeführter Technik schneller macht, als mit Kraft und Hektik? Und wie schön sich das anfühlt?!

Jaja, das ist immer noch so.

Nur dass ich mich auch mal wieder in eine solche kraftverschwendende ineffektive Kraulschwimmphase reinmanöveriert habe, weil ich wieder mehr wollte und es erzwingen wollte.
Technikübungen vernachlässigt, damit unsaubere Technik und Wasserignoranz, zack, ist der Rhythmus hin, die Atmung gepresst...verdammt, es ist nicht, wie sonst, das Gleiten zu kurz, die Wenden zum falschen Moment...nichts passt, habe nicht mal Spaß, alles Mist.:o(

Alles verlernt?
Nein!
Kann nicht sein!
Zurück auf Anfang!
Technikübungen und Atemübungen wieder einbauen.
Zeiten ignorieren. (wofür brauch ich Zeiten, ich will doch nur durchkommen!!!)
Neo wieder weg im Freibad, nur Freiwasser, wenn zu kalt.
Ruhiger werden!!!
Runterschrauben!

Manchmal läufts nicht, manchmal schwimmts nicht, manchmal fährts nicht und manchmal klappt einfach gar nix. Kann also nur besser werden, oder?!! :o)
Ja, ich freu mich auch immer über die kleinen Schritte voran, denn die sind oft nachhaltiger!

Birgit, Dein regelmäßiges Training wird Dich belohnen, da bin ich sicher!!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links