hallo,

habe seit drei monaten wieder mit den lauftraining angefangen. ich wollte eigentlich für den rennsteiglauf trainieren, habe aber auf mein gewissen gehört und ihn dieses jahr noch ausgesetzt. jetzt trainier ich für den 72er. momentan laufe ich jeden zweiten bis dritten tag so um die 14 - 20 km (wohne auch am rennsteig, also trainiere mit entsprechenden höhenmetern).wollt nur mal fragen was so eure meinung ist ob dies realisierbar ist.

LG

Wann...was...ob...

Hallo kreuz_läufer,

eine Sache vorab: realisierbar ist eine ganze Menge! Was genau für dich machbar ist, bestimmst du dabei größtenteils selbst.
Wenn du nun knapp 11 Monate Zeit hast, um für den Supermarathon zu trainieren, dann ist das meines Erachtens auch ein genügend großer Zeitraum, in dem du sinnvoll und mit Augenmaß dein Ziel angehen kannst.

Damit jemand hier dir allerdings gezielte Ratschläge bzgl. z.B. des Trainings geben kann, würde es helfen, wenn du uns noch ein bisschen mehr von dir wissen lässt.
- Du schreibst, dass du seit drei Monaten wieder läufst. Wie war es vorher? In welcher Regelmäßigkeit hast du trainiert? Welche Umfänge? Bist du Wettkämpfe gelaufen?
- Dir wird wahrscheinlich bekannt sein, dass du, um den SM zu schaffen, vor allem nach und nach deine Umfänge steigern und schließlich auch Höhenmeter trainieren musst. Wie sieht dein Plan dafür aus?
(Es kann helfen, Meilensteine zu planen:
"Bis zu xx. möchte ich einen Marathon laufen können.
Bis Weihnachten möchte ich 50km laufen können." etc)

Da du ja bereits dieses Jahr auf dein Gewissen schon gehört hast, bin ich mir sicher, dass es dich auch auf deinem weiteren Weg nicht im Stich lässt!
Ich glaube, hier im Forum wird es auf jeden Fall genügend Leute geben, die mit Erfahrung vom SM nur so strotzen :-)

Liebe Grüße,
sky

Mein weitester Lauf ...

... vor dem SM im Training war 35km. Allerdings war das in 125wo-km eingepackt. So etwas solltest du im nächsten April laufen können. Das klingt also realistisch.
Schnapp dir nen Plan und leg los - mit Augenmaß. Dann wird das auch was.
;-)

Dieses Jahr

wäre wirklich noch zu früh gewesen, aber nächstes Jahr packst du das! Bei mir ist übrigens auch ein Ultra vor dem ersten Marathon gekommen! ;-))

Je nach Zielsetzung sollte mindestens ein langer Lauf (etwa 30-35 km) pro Woche eingeplant werden. Sieh zu, dass du deine Laufeinheiten auf 5 x/Woche aufstockst, d.h. so um die 80 km/Woche solltest du schon abreißen. Mit mehr Kilometer in den Beinen kommt man nämlich am Tag X einfach besser durch.

Weitere Inspirationen gibt's übrigens auch hier!

:-)

danke für die tipps. ist

danke für die tipps. ist für mich auch grad schwierig da nebenbei viel arbeit und da fallen mir die 3 einheiten schon schwer, oder besser gesagt die zeit dafür zu finden, aber du hast sicherlich recht, das ich das training noch aufstocken sollte.

danke

für die antwort.
bin hier wohl genau richtig gelandet mit meinen vorhaben.

also kann ja mal so ein paar infos geben.

also, habe 6 jahre gar kein sport gemacht und ca 12 jahre geraucht. vor drei monaten mit rauchen aufgehört- ersatzsucht laufen.:-)

ich trainier jetzt so dreimal die woche, seit einen monat regelmäßig. da laufe ich meist zwischen 13 und 20 km, z.T. mit bis zu 400-500 höhenmetern.
wollte mein training eigentlich kontinuierlich steigern.
letze woche bin ich montags 20 km gelaufen und am donnerstag 23 km. da hab ich aber gemerkt das es wohl zu viel war.hab auch leichte oberschenkelprobleme seither. also hab ich es diese woche wieder etwas gedrosselt und bin am samstag 10 und am montag 17 km gelaufen.
das mit den zielen ist ne gute idee. das hab ich auch gemacht. wollte in 2 monaten mal 40 laufen und im herbst wollt ich auf alle fälle den schwierigen teil des rennsteig-sm von anfang bis mind. zur hälfte laufen. das wären so meine ziele.

hoffe die infos reichen.

LG

kreuz-läufer

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links