Benutzerbild von J.D.Rune

ich habe mich darüber beim Edieren von Strecken schon öfters geärgert. Gäbe es eine Umkehrfunktion. müsste man teilweise nicht alles mühsam umfriemeln.

Ich gehe aber davon aus, das bei Jogmap bisher alles perfekt lief und mein Vorschlag wie immer verworfen wird...

'türlich...

...wird´s verworfen! wer will schon umkehren, wenn er läuft ;-)
also ich weiß nicht, was der admin macht, aber wenn ich eine strecke habe, die ich ab einem bestimmten punkt genau gleich zurücklaufen will, dann stecke ich nur bis zum punkt ab, an dem ich umkehren will und speicher die ab. wenn ich die dann gelaufen bin und eingebe gibt es da die funktion 'mehrfach' und geb dann einfach zweifach ein. et voilà!
____________________
laufend gibt nen tipp: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegen kommt." (theodor fontane)

Rundkurs

Und wenn ich einen Rundkurs mal rechts- und mal linksrum laufe, ist mir das in meiner Statistik komplett egal.

Erklär uns doch mal den Sinn, den Du siehst, vielleicht finde ich es dann eine ganz tolle Idee.

Gruß Nicole

Du weißt schon...

dass du einen Lauf auch eintragen kannst, ohne dafür eine Strecke abgespeichert zu haben? Die Streckenlänge kann beliebig geändert werden, Umfriemeln nicht nötig.
Ich habe noch nie verstanden, warum man jede minimale Abweichung unbedingt als eigene Strecke speichern muss.
Eine "verkehrt herum" gelaufene Strecke kannst du einfach mit als StreckeX* markieren, dann werden richtig und falsch herum gelaufene Strecken auch entsprechend sortiert.

Der Sinn...

Also, ich hab Strecken, da kann ich sachte Steigungen hoch und steile runter laufen. Oder eben umgekehrt.
Total anderes Laufgefühl und total andere Zeiten! Und wer statistikbesessen ist, will das eben auch abbilden.
Oder auch "Arbeitsweg hin" und Arbeitsweg rück" wenn man oben wohnt und unten arbeitet. Da macht ein Zusammenrühren der (identischen, aber doppelt vorhandenen unterschiedlich benannten Strecken) herzlich wenig Sinn.

hmmm...

...aber dann kann man doch einfach dieselbe strecke nochmal abspeichern und ihr nen anderen namen geben: weg zurück oder so. beim abstecken einer einwegstrecke isses doch egal wo ende und anfang sind. und wenn es z.b. beim hinweg 150 hm runter geht, dann weiß man doch, dass es beim rückweg 150 hm hoch geht. oder versteh ich da jetzt was nich richtig?
____________________
laufend grübelt: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegen kommt." (theodor fontane)

das ist ja interessant,

happy hat genau 1000 km mehr gelaufen als WWConny. Dafür ist WWConny aber schon 1800 km Fahrrad dieses Jahr gefahren und davon 200 km auf der Rolle im Keller. Fahrradkilometer werden mit 50% der Laufleistung als vergleichbar bewertet, die auf der Rolle, mangels Gegenwind, nur mit 40%. Wieviel km muß happy nun mit dem Fahrrad rückwärts fahren um auf die gleichen vergleichbaren Gesamtkilometer zu kommen? Und warum wird das hier nicht angezeigt?

Mal läuft´s und mal läuft´s besser.

hahahaha

1800 km Fahrrad... schön wärs! Schlappe 390 sind es bis jetzt in 2013... Und da ist die winterliche Keller-Rollerei schon mit drin.
Fahrradkilometer strengen mich bestenfalls ein Drittel soviel an wie Laufkilometer. Und eins kann ich Dir versichern: Rolle ist viiiel anstrengender als draußen. Weil: Rollen lassen is nicht! Da fällste runter. Also, ICH zumindest.
Aber die eigentliche Frage ist: Hat happy überhaupt ein Fahrrad???

schätzelein...

...isch wohn im münsterland, ja?! hier werden die kinder quasi mit nem fahrrad geboren. ;-)
ich habe nen schickes bequemes city-bike mit nem körbchen auf dem gepäckträger und eins am lenker für den dackel zum mitnehmen...
____________________
laufend radelt gern und oft im dorfe rum: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegen kommt." (theodor fontane)

danke, poro

ich habe es auch nie verstanden ;-))

Strecke bleibt Strecke, egal wie rum ich sie laufe. Meine Güte; sonst wird es eben also "Streckexxrückwärts" eingetragen....

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Ich möchte einfach mehr

Ich möchte einfach mehr Konfort beim Edieren meiner Strecken haben...wenn ich es umgekehren kann spare ich mir aufwendiges neu Anlegen bzw. ewiges gefriemel beim verschieben von Punkten...hab ja gewusst das keiner eine Entwicklung haben möchte...

kein Kommentar eins Admin

kein Kommentar eins Admin dazu?

Gruß
Sven

Blog auf www.SchnelleGurke.de
tweet me @SchnelleGurke
don't feed the Troll >XXX°>

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links