Benutzerbild von Sonnenblume2

Das Wetter war noch schlechter als angesagt. 13°C, bedeckt und windig, immerhin hatte es im Laufe des Tages noch aufgehört zu regnen, so dass wenigstens die Straßen trocken waren. Die offiziell gemessene Wassertemperatur im Stichkanal betrug 15,8°C.

Ich war schon seit dem morgendlichen Wachwerden sehr aufgeregt. Bei der Einrichtung meines Wechselzonenbereichs kam meine Hibbeligkeit dann besonders zum Tragen. Aber zum Glück war ich dank meines GöGas, der mich hinbegleitet und später mit unseren Vereinsfreunden supportet hat, rechtzeitig vor Ort, und so fand schließlich alles seinen richtigen Platz.

Den größten Respekt hatte ich vor dem Schwimmen im doch sehr kalten Wasser. Ich wollte es schaffen, egal wie, die Schwimmstrecke erfolgreich zu bewältigen. Kraulen, so wie es geht, Brust, so wie es nötig ist. Ich hatte mir noch knetbare Silikonohrstöpsel, extra hergestellt fürs Schwimmen, besorgt und trug doppelte Badekappe. Aber für den größten Clou sorgte mein Vereinskollege A. Er balsamierte uns 4 Vereinskollegen, die wir mit der Startgruppe 4 gemeinsam starten wollten, kurz vorm Gang ins Wasser noch die Füße mit Melkfett ein. Hammer, oder? Unser Trainer war auch begeistert, und wir kringelten uns vor Lachen: "Wir sind bestimmt der einzige Verein, der sich einen extra Einbalsamierer leisten kann..." ;-))

Ins Wasser gingen wir dann alle erst kurz vorm Start. Nur die Nicht-Neo-Träger durften noch nach uns hinein. Himmel, war das kalt! Ein paar mal ins Wasser geatmet, ja das ging. Ich versuchte die leicht aufkommende Panik mit positiven Gedanken wegzuzaubern, irgendwie funktionierte es auch.
Startschuss. Ziemlich schnell befand ich mich am Ende des Schwimmfeldes, wie zu erwarten war. Ich kraulte und wechselte recht regelmäßig mit Brustschwimmen ab. Immer wenn die Kälte im Gesicht unerträglich wurde oder so ein undefinierbares Panikgefühl sich anschlich, wechselte ich zu Brust. Als ich mich mit einer längeren Kraulphase bedenklich deutlich von der Schwimmrichtung zum Kanalrand hinbewegte, sah ich ein, dass so ein Zick-Zack-Kurs nur noch mehr Kraft kosten würde, und dass das zwischenzeitliche Brustschwimmen allein zur Orientierung mehr als sinnvoll ist.
Nach dem Wenden an der Boje fiel es mir zunehmend schwerer. Spaß machte das gerade nicht. Aber es gehört nun mal zum Triathlon dazu. Der Spaß würde später kommen, also weiter. Die Kälte zog irgendwie Kraft, und ich hatte das Gefühl extremer Müdigkeit. So als wenn ich mich gleich nach dem Wasserausstieg eine Runde aufs Ohr legen könnte. Als "rote Laterne" meiner Schwimmgruppe stieg ich nach 750m schließlich aus dem Wasser. Die Zeit weiß ich noch nicht, könnten aber durchaus 30min gewesen sein.

Draußen war die Müdigkeit dann nach ein paar Laufschritten Richtung Wechselzone aber zum Glück wie weggeblasen. Dann dauerte das Umziehen dort heute geplant etwas länger. Ich wollte auf keinen Fall mit dem nassen Triathloneinteiler aufs Rad. Damit hatte ich mir vor einem Jahr schon eine Blasenentzündung eingefangen. Und da waren es 18°C und Sonnenschein. Also hatte ich unter dem Neo einen Badeanzug an und wechselte jetzt auf den trockenen Triaeinteiler. Langarmshirt und Windjacke drüber sowie dünne Mütze unterm Helm waren ebenfalls eine sehr gute Wahl.

Auf dem Rad ging es mir dann gut. Die 20km flogen nur so dahin. Ich konnte einige andere Teilnehmer überholen und wurde einige Male selbst überholt. Gefühlt ging es zwar fast die ganze Zeit bergan, aber das lag sicherlich auch an dem zeitweise kräftigen Wind. Publikum gab es so gut wie keines auf der Radstrecke. Nur in dem einen Dorf bekam ich von ein paar Kiddies begeisterte Anfeuerungsrufe für meine pinke Jacke :-) Radfahren ging super, ich fühlte wie die Kraft meiner Beine mich zügig vorwärts trug, und das tat so richtig gut! Nach etwa 40min war ich wieder an der Wechselzone und wurde hier lautstark von unserem Vereinssupporterteam angefeuert. Das war klasse und zauberte mir ein Lächeln ins Gesicht.

Helm ab, Jacke und Shirt aus, und vor allem Laufschuhe an!
Und dann kam meine Lieblingsdisziplin, das Laufen. Zunächst fühlte es sich wie gewohnt schwerfällig und langsam an, wie immer nach dem Radfahren. Doch irgendwann später rollte es dann, und ich begann zu genießen. Triathlon ist toll! Jetzt jedenfalls. Nach der ersten 2,5km-Runde gab es ein Rundenbändchen fürs Handgelenk und grandiosen Support von meinen Vereinsfreunden. Und allen war aufgefallen, dass ich heute Laufschuhe an den Füßen hatten, was sie mir natürlich auch lauthals fröhlich zuriefen. Leute, Ihr seid einfach toll! Danke, dass ihr da wart und uns Starter heute so grandios mental unterstützt habt!

Die zweite Runde verging gefühlt noch viel schneller als die erste. Und schon hieß es wieder: "Läufer mit Bändchen rechts abbiegen, Läufer ohne Bändchen geradeaus". Jetzt durfte ich rechts und genoss mit einem breiten Lächeln im Gesicht den Zieleinlauf. Denn da standen sie wieder alle: die besten Supporter der Welt, mein GöGa eingeschlossen.

Fazit: Radfahren und Laufen machen Spaß, Schwimmen und ich müssen noch Freunde werden. Aber ich habe mich trotz Kälte durchs Wasser gekämpft. Und das macht mich stolz.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

Glückwunsch!!!

Das hast Du großartig gemacht, bei der Temperatur ins Wasser, das ist toll! Und jetzt, wo du das mit den Schuhen raus hast, steht einer erfolgreichen Tria-Karriere ja nichts mehr im Weg. Und schön geschrieben hast du auch noch, vielen Dank!

Genieße es und lass dir auch hier zujubeln
yazi *jubel*

*jubel*...

...auch von mir! GANZ LAUT! hut ab, ich hätt gekniffen bei dem wetter. naja, jedenfalls beim schwimmen und beim rad fahren...
ich find´s klasse, wie du das machst! du kannst zurecht stolz sein...
____________________
laufend gratuliert der tapferen sonnenbume ganz herzlich: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegen kommt." (theodor fontane)

Super!

Herzlichen Glückwunsch!

Überhaupt ins Wasser zu gehen ist schon beachtenswert!
Und dann noch "Panik wegatmen". Herzlichen Dank!

Ich habe ja schon oft gesagt: "Nee, das mache ich nie" (Auch zum HM-Laufen, naja ;-))
Aber DAS mache ich bestimmt nie!

Herzlichen Glückwunsch und: Respekt!

Ich habe Zeiten

750m Schwimmen 00:21:29 - super, besser als erwartet :-)
T1 + 20km Rad + T2 00:50:31, meine selbstgestoppte Radzeit lag bei 00:40:05, also habe ich mehr als 10min fürs Wechseln samt Umziehen verdattelt, sei es drum, Gesundheit geht vor
5km Lauf (es waren wohl nur 4,6km) 00:23:05 - das wäre eine Pace von 5:01min/km, klasse, und schneller als letztes Jahr :-)
gesamt 1:35:07

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Kämpferherz

Glückwunsch zum gelungenen Finish.
Toller Bericht, tolle Leistung von der schnellsten Frau aus Garbsen. :-0)

LG
Many

Eine Melkfett-Fußbehandlung

vom Trainer, wie geil ist das denn? Da kannst ja nur elegant finishen;-)
Klasse gemacht liebe Anja! Ich freue mich für dich, herzlichen Glückwunsch!!! Und ja, mit Laufschuhen ist man auch deutlich schneller, gell? ;-)))

Lieben Gruß
Tame

gut gemacht!

gut gemacht!

Ich bin ja am kommenden Samstag dran.
Das Wasser wird deutlich kaelter sein, mein Radfahren deutlich langsamer, und mein Laufen..... naja.....
Ich werd unterwegs einfach an Dich denken. :-)

Zaehnezusammendbeissend: cour-i-euse

Hey Du liebe Sonnenblume,

Hey Du liebe Sonnenblume, wie schön, daß nach DER miesen Wetter-Woche auch bei Dir alles so gutgegangen ist! Ja, Triathlon ist genial und macht Spaß. Ich hatte noch Deinen begeisterten Bericht vom Vorjahr gelesen und auf einen tollen Wettkampf trotz allem gehofft, und: Es hat funktioniert! Lang lebe Dein Optimismus, und so konnte ich gar nicht anders, als Dich bei meinem Lauf zum Rad auch mal ein wenig aufzumuntern :)) Wenn auch nur aus der Ferne, schade, irgendwann trinken wir bei mal schönem Wetter ganz in Ruhe ein gemeinsames Bier nach so einem Event. Ich hoffe ja, daß im August bei uns in Celle dazu vielleicht richtigen Bedingungen sind.

Jetzt hast Du auch Deine Kraul-Premiere trotz fieser Bedingungen erfolgreich hinter Dir, super, bleib' dran, das nächste Mal wird auch noch das Wetter FÜR Dich mitarbeiten.

LG Britta

Stolz darfst Du auch wirklich sein!!! :o)

Und die laufkraft war auch wieder da! :o)
Jetzt ein bisschen Rekom und Du fliegst wieder über den Asphalt, WENNNNNNNN ;o)
Du nicht auch bald Spaß am Traillaufen bekommst?!! :o)))
Gratuliere zum Finish!
Volksdistanz ist schon fast zu kurz für Dich...viel zu schnell vorbei.
Länger genießen kannst Du bei einer OD.
Wenns warm ist, ist Schwimmen angenehm, auf dem Rad trockenföhnen auch und dann noch ein leckerer 10er...klingt doch gut, oder?! :o)))
Cool und super gemacht!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

kkkkalt...

...ist blöd.
Glückwunsch zum starken Willen!
Viele Grüße, Conny

an die Laufschuhe musste ich auch denken ;-))

und Schwimmen und ich werden in diesem Leben keine Freunde mehr, ich kann dich gut verstehen.

He, super gemacht trotz der Kälte: TAPFER!!!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Hach wie schön!

Da gratuliere ich Dir ganz herzlich zu diesem Spaß! Zumindest am Schluss und zwischendrin - den lese ich deutlich heraus.

Einbalsamiert wurden im alten Ägypten nur die Toten :duckundwech:

*bewunder*

Also, du hast meinen höchsten Respekt. Bei 15,8° 750 Meter zu schwimmen - selbst im Neo aus meiner Sicht der helle Wahnsinn. Kaltes Wasser finde ich wirklich schlimm. Und nach schnellem Radfahren noch laufen zu gehen ist auch ziemlich gemein (finde ich).

Das hast du wirklich toll gemacht. Hut ab. Ich bewundere dich.

Grüße
Uli

brrrrrrrrrrrr

Als bekennendes Weichei bekomme ich schon Schnappatmung wenn du die Wassertemperatur nur erwähnst. Unglaublich, wie du dich da durchgeschwommen hast! Du kannst mit Recht sehr stolz auf dich sein! Gut gemacht! Fürs nächste Mal wünsche ich dir wärmeres Wasser:). ...keep it simple...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links