Benutzerbild von rittervonstrele

Zum dritten Mal ging es gestern an die 5 km der Team Challenge. Das Wetter und die Tatsache das erneut 2000 Starter mehr (jetzt 9000) zu erwarten waren, verhießen nichts gutes. So goß es in den 30 min vor dem Start 20.00 Uhr in Strömen. Leider gab ich meine Mütze mit ab, da mir doch vom Warmlaufen warm wurde, im Lauf war es aber ok. Das fast alle trotzt des Wetters da waren, merkte man sofort (letztlich 8265 Starter). Wahrscheinlich der Druck aus der Firma. Wir waren letztes Jahr 49. von 322 Teams bei hohem Durchschnittsalter. Ein 5 km Lauf hat seine eigene Dynamik. Für uns etwas trainierten Hobbyläufer ist es immer besonders anstrengend. Im Prinzip laufen die 5 km im Sprint ab. Fast alle berichten das gleiche: an der Semperoper muß gedrosselt werden, Luftnot und Seitenstechen sind schon da. Ab dann Tempo hochhalten wie es eben geht. Ärgerlich sind dann an den letzten Engstellen der Lingnerallee und Bürgerwiese die Läufer, welche es nicht einschätzen können und gehen müssen -kurz vorm Ziel nach Luft japsend. Bei mir wurden es 21:53 min. Endlich der Beste im Betrieb! Die Krampfneigung zeigte mir, dass ich gut ausbelastet war. Die Pfützen waren zudem riesig und man rutschte auf dem großen Kopfsteinpflaster etwas. Die Stimmung im Dynamostadion war wieder sehr gut- man hatte ja dem Wetter getrotzt, das verbindet. Die Versorgung war übrigens gut. Allerdings fehlte immer jemand im Team, so dass wir alle Einzelstarter wurden.
Der Ärger kam dann: ich mußte 30 min bei Kälte und Regen auf mein Gepäck warten.
Das klappte diesmal schlecht und darf gerade bei dem Wetter nicht passieren!
Hoffentlich habe ich mich nicht vor Moritzburg erkältet!
Einen schnellen quälenden 5er kann ich jedem Marathoni mal empfehlen ;-).

Für mich zu teuer

auf den km... muss ich ganz ehrlich sagen und da spielt noch keine Rolle, ob ich dann noch An/Abreise hab oder nicht. Und wenn ich dann sehe oder lese, dass sich über 8000 Läufer auf den 5000m austoben wollen... och nö...

Ich gratuliere dir aber dennoch zu der super Leistung! Und drück die Daumen, dass du dich vor Mobu nicht erkältet hast. (Startest du Sa oder So?)


Laufen formt Körper, Geist und Seele.
Distanz ist, was der Kopf drauß macht.

Mann, bist Du schnell!

So ein innerbetrieblicher Wettstreit ist doch eine gute Motivation ;-]

Ich habe gestern an Euch gedacht, aber beneidet hab ich Euch nicht. Mein Regen(erations)lauf ist auch schneller zu Ende gewesen, als geplant. Und hinterher hatte ich eine Pfütze auf dem Autositz.

Ich drücke Dir die Daumen, dass die Erkältung einen Bogen um Dich macht. Ich würde frischen Ingwer und Zink nehmen.

LG Petra

wenn du....

so schnell wie der Blitz läufst, kann ich dich ja nicht sehen, war diesesmal Streckenposten unsere Firma war diesesmal mit der Anmeldung zu langsam, da hab ich gedacht
da mach ich mal Helferlein
HGW zu deiner Zeit
@Rosamia dir natürlich auch :-)

Wetter schlecht - Lauf gut

Auch ich war gestern für das Fitness-Studio am Start, in dem meine Tochter arbeitet. Leider fehlte auch in meinem Team ein Läufer, was ich aber erst im Nachhinein erfahren habe. Egal, für mich war es mal spannend herauszufinden, wie schnell ich auf 5km sein kann. An die Zeit von unserem Ritter komme ich bei weitem nicht ran - Respekt zu der Leistung, Herr Ritter, aber für eine 24:14 hat es dennoch gereicht und ich bin zufrieden. Und immerhin bin ich in der Einzelwertung 188. von 3111 Frauen und unter den Starterinnen des Fitness-Studios (wir hatten ja auch mehrere Teams am Start) bin ich immerhin die schnellste Frau gewesen. Der Regen störte beim Laufen nicht allzusehr und die Pfützen waren irgendwann auch egal, die Füsse waren sowieso nass. Für mich als Dynamo-Fan war es natürlich auch ein besonderes Erlebnis, einmal auf dem "heiligen Rasen" stehen zu dürfen. Die Lasershow haben wir uns dann aber nicht mehr angesehen, es wäre zu spät und vor allem zu kalt geworden. Sollte sich die Gelegenheit ergeben, laufe ich nächstes Jahr gerne wieder mit.
@lonelysoul: Das Feld hat sich gut auseinandergezogen, da der Startbereich sehr verengt gestaltet war. Zwar waren dadurch die ersten Läufer schon im Ziel, als die letzten noch nicht mal über die Startlinie gelaufen sind, aber es war viel weniger Gedränge, als ich befürchtet hatte. Überholen klappte ganz gut und durch die vielen "Hobby-Starter" konnte ich viele Läufer einsammeln unterwegs - auch mal schön. Ach ja und bezahlt hab ich nix, bin ja für das Studio gelaufen und die haben die Kosten übernommen so wie wohl alle Firmen - ist ja auch in gewissem Sinne Werbung für selbige.

Wir haben Platz 16

... von 951 Mixed-Teams, darauf bin ich sehr stolz.
Ich war zwar aus dem Team der Schleichi mit meinen 25:16 min, war aber trotzdem meine zweitschnellste Zeit und das trotz Regenwetter und Regenjacke (Praxistest mehr als bestanden, war trocken drunter). Und außerdem sind sie dank mir in ein Mixed-Team gekommen. Unser schnellster Mann war 18:19 min, der andere 20:19 und der "langsamste" Mann (der Chef ;-) ) 21:49 min

@lonelysoul
Urteile niemals über einen Lauf, an dem du nicht teilgenommen hast ;-) Ich hatte zu jeder Zeit mehr Platz zum Laufen als am Rennsteig und es wurden im Gegensatz zu da auch richtige Nettozeiten gemessen, wenn man nicht pünktlich über der Startlinie war. Die Kosten für die Läufe tragen meist die Firmen. Bei uns wars jedenfalls so.

Kuschelfaktor im Stadion

Zum Lauf kann ich nichts beitragen, ich habe im Stadion unterm Dach gesessen und mir den Start auf einer Leinwand reingezogen. Einen Start mit über 16 min Länge habe ich noch nicht gesehen. Es sind immer noch Läufer gestartet, da kam der Erste schon ins Ziel. Der Zieleinlauf zog sich insgesamt über 1 Stunde hin. Ich hatte den Eindruck, dass die Läufer wie an der Perlenschnur aufgefädelt ins Ziel kamen. Größere Läuferpulks habe ich außer dem Stau nach der Ziellinie nicht gesehen. Im Stadion irgendjemanden auszumachen, den man kannte, war bei den Massen unmöglich. Princess hat fast vor mir gestanden bevor ich sie überhaupt ausmachen konnte. Ich stelle ein paar Fotos ein, vielleicht erkennt sich ja jemand.
Fotos vom Ziel

Jaaa

Ich hab mich gefunden, auf dem letzten Bild mit TEA-Mütze :-)

Mistwetter....

Mich hats nun aus dem Rennen genommen, am Di beim Spiel im strömenden Regen, am Do als Helferlein im strömenden Regen und jeden Tag mit Rad auf Arbeit im strömenden Regen, irgendwann ist Schluss

Na gut...

ich nehm die Hälfte zurück... :-)

Sicher kenn ich den Lauf als solches nicht und darf mir so eigentlich kein Urteil erlauben. Was ihr schildert, klingt als gute Lösung für alle Teilnehmer. Vor allem die Nettozeit find ich ok dabei. Dennoch werd ich selbst eher nicht dran teilnehmen, es sei denn, ich kann Rewe (bei mir gegenüber) von mir überzeugen, denn meine Firma macht da glaub ich nicht mit.

Rosamia... was bitte hast du für ne Jacke? Bin ja auch auf der Suche, aber sooo teuer darf sie net sein...


Laufen formt Körper, Geist und Seele.
Distanz ist, was der Kopf drauß macht.

TC und Mobu 2013

Ich bin am Sa 11.00 Uhr dran - meines erste Halbdistanz, Finish zählt. Vielleicht unter 7h.
Übrigens bei der Team Challenge hat der Betrieb bei mir die Hälfte übernommen + Trikot.
Der Platz reicht wirklich, da das Niveau auf die Masse gesehen sehr niedrig ist und man quasi vorn mitläuft.
Das Event an sich mit Ziel Dynamostadion innen ist wirklich nicht schlecht, bei schönem Wetter das Beisammensein danach
auch.

Glückwunsch an all die anderen guten 5km-Zeiten und vor allem die Helferin!!


2013:
Citylauf DD 10km 49:08
Oberelbemarathon HM 1:48:16
Spreewald Duathlon (MD) 5:16:37
Rewe Team Chall.5km: 21:53

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links