Benutzerbild von lonelysoul

Hallo in die Runde,

nach dem Rennsteig ist nicht lange Pause, mein erster Triathlon steht quasi vor der Tür und das bei den Temperaturen... egal, da muss ich durch.
Fragen:
Bei kaltem Wasser neigt Muskulatur dazu, schnell zu krampfen. Was kann frau dagegen tun? Nichtstarten und auch Neo (aus Ermangelung desselben) fällt aus. Höchstens, dass der Veranstalter bei uns auch das Schwimmen streicht.
Wenn ich aus dem kalten Wasser komme (soviel wird es sich in den nächsten 10 Tagen sicher nicht erwärmen), zieh ich sowieso ein leichtes Laufhemd drüber über den Einteiler-Shorty. Bietet es sich an, auch noch ne länger Laufhose drüberzuziehen, um Krämpfen vorzubeugen?

Fragende Grüße von lonelysoul,
die es freut, zu manchem Namen in der Gruppe nun auch ein Gesicht zuordnen zu können

Calves

sind neuerdings bei Triathlons erlaubt, würde ich vor dem Schwimmen anziehen. Komprimiert die Muskulatur und hält warm. In eine lange Laufhose mit nasser Haut reinquetschen würde ich mir nicht antun wollen...

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Calves = Kompressions...

Socken oder Stulpen? Muss ich gleich mal schauen. Danke dir.:-)


Laufen formt Körper, Geist und Seele.
Distanz ist, was der Kopf drauß macht.

Krämpfe

Durch kaltes Wasser, wohl eher nicht. Ursache bei Krämpfen ist in der Regel in Elektrolytverlusten zu suchen. Kalte Muskulatur verspannt und ist halt nicht so “geschmeidig“ - aber Du schwimmst ja und da werden die Muskeln benutzt und daher auch warm, auch in kaltem Wasser (und das ist z. Zt. wärmer als die Lufttemperatur).
Und da Du keinen Neo trägst, bist Du wahrscheinlich eher auf einer Kurzstrecke am Start, das geht schon. Wärm Dich vorm Schwimmen schon mal vernünftig auf und beweg Dich vorm Start auch im Wasser kontinuierlich.
Ekelhaft sind für mich immer die kalten Füße, weil die auf dem Rad auch weiter Eisklumpen bleiben, wenn die Luft/der Regen recht kalt sind und erst irgendwann beim Laufen wieder Leben in die Zehen kommt.
Eine lange Hose halte ich auch eher für unnötig, da die Beine ja durchgängig weiter in Bewegung sind, selbst ich als echte “Pussy“ was Kälte angeht, habe da keine Probleme.
Obenrum würde ich nach Geschmack entscheiden, Langarm bei dem Wetter sicher sinnig und auch ne Jacke schadet meistens auf dem Rad nicht, und ist schnell ausgezogen, wenn sie stört. Wobei man (Du?) meiner Meinung nach bis einschließlich olympische Distanz im Wettkampf auch gut durchkommt, wenn man mal “falsch“ gekleidet ist.
Und wie gesagt, Krämpfe solltest Du da nicht befürchten, und wenn Du damit Probleme hast, Versuch vorm Wettkampf die obligatorische Bananen oder vertrau auf die einschlägige Sportchemie in Form von Elektrolytgel, -getränk, -tablette...
Auf jeden Fall viel Spaß wünscht
FRITZE


"To finish, you have to start!!"

Hallo und Danke Fritze

dir bin ich glaub eh noch ne Antwort schuldig, wird aber heut nimmer.
Ich starte auf Jedermann: 750/21/5 und bin schwer gespannt. Hatte Pfingsten schon mal nen kleinen Tria ganz für mich persönlich, vllt 150/10/1... einfach mal so nach nem HM um den See. Da war das Wasser auch nicht wirklich warm, aber in Summe ging alles.
Wie wärm ich mich vor dem Schwimmen am besten auf? Kann mich ja schlecht *einschwimmen*.


Laufen formt Körper, Geist und Seele.
Distanz ist, was der Kopf drauß macht.

@lonely

Aufwärmen: 10min lockeres laufen, dann oder dabei Übungen für Schulter/Arme (Kresien, Dehnen etc.)und einschwimmen geht doch immer. Geh frühzeitig vor dem Start ins Wasser und schwimm schon mla ein paar Meter oder technische Übungen. Ggf. etwas abseits, Du siehst da immer schon ein paar strebsame Einschwimmer.
Von den Calfs würde ich abraten, bzw. unbedingt vorher probieren. Das Schwimmen damit ist ok, aber die CEP-Calfs saugen sich so mit Wassser voll, daß Dir permanent das klate Wasser auf dem Rad weiter in die Schuhe tropft. Bei den dünneren Modellen (Bsp. Comprssport finde ich das nicht so ausgeprägt, muß man probiweren und abwägen, ich nehme mir Sonntag die Zeit die Dinger erst in der WZ überzustülpen)
Gruß Fritze

"To finish, you have to start!!"

Stulpen!

Socken sind im Triathlon verboten, denn die Füße müssen nackig bleiben ;.-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Krampf beim Schwimmen?

Meinst Du das? Dieses Gefühl kenne ich auch. Glücklicherweise kündigt die Wade das vorher schon an. Ich habe gute Erfahrungen gemacht, einfach mal ein paar kräftige Beinschläge zu machen, wenn die Wade beim Schwimmen anfängt zu zwicken. Dann gibt sie sofort wieder Ruhe. Damit man beim ersten Wechsel nicht mit blutleeren Beinen dasteht, kann man das auch kurz vor dem Schwimmausstieg machen! Alternativ macht man ein paar Bust-Bein-Züge. Wenn's beim Radeln zwickt, dann kurz in die Pedale dehnen - also die 0815-Waden-Dehnübung, nur nutzt du halt die Pedale als Abdruckpunkt. Wirkt Wunder!

Lange Laufhose über nasse Beine anziehen? Da brauchst Du gaaaaanz viel Geduld... ;-) Ich glaube, das solch eine Laufhose dann eher kühlt als wärmt (ist ja nun nass). Und außerdem ist das unwahrscheinlich unangenehm.

Du bist nicht die einzige mit diesem Problem. Achte einfach darauf, dass Deine Beine beim Schwimmen auch etwas machen, damit die Muskulatur in Bewegung bleibt. Das ist der Tipp, den man immer wieder hört. Mache dich vorher gut warm, laufe ein paar lockere Steigerungen, dehne ganz leicht. Achte auf Deine Ernährung und Hydrierung. Also nix besonderes.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links