Benutzerbild von brihoha

auch ich war am Rennsteig!
Mein Traum, den ich seit vielen Jahren habe, hat sich erfüllt!!
Ich bin immer noch völlig geflasht, überwältigt und sprachlos.
Seit gestern versuche ich,hier einen blog zu "Papier" zu bekommen, allein, es fehlen mir die Worte.

Freitag ging es endlich endlich los. So lange trainiert, so viele Kilometer, so lange darauf hingearbeitet, so viele Stunden mit diskutieren verbracht, den Versuch, es meiner Umwelt verständlich zu machen, WARUM um alles in der Welt ich sowas verrücktes machen will.
Die Anfahrt war, bis auf etwas Stau auf dem highway, unspektakulär. Die Ankunft dagegen schon :D
Mit Happy zusammen hatte ich ein Zimmer in einem Gasthof gebucht, wir wollten uns dort treffen. Unser Gasthof entpuppte sich dann als real existierendes Kuriosum mit sehr fragwürdigem Ambiente, welches ein Lachflash nach dem anderen auslöste *brüll*
Startuntzerlagen abholen, Klöse essen ((werden meiner Meinung nach überbewertet), andere Jogmapper treffen, endlich nochmal neue Gesichter zu alten Namen, alles war soooo aufregend! Die Nacht war dann auch entsprechend kurz und unruhig...

Samstag morgen, der große Tag!!!
Definitv Kraischalarm *kicher*
Der Marktplatz ist voll, überall wabert die freudige Erwartung und Anspannung, der Hubschrauber kreist über unseren Köpfen, GÄNSEHAUT pur!
Und schon geht`s los, wir werden auf den langen Weg nach Schmiedefeld geschickt.

Mein Kopf kann es noch garnicht so richtig fassen. Ich bin wirklich auf dem Weg! Jetzt. Hier. Heute. Ich freue mich soo sehr, ich muss fast ein bisschen weinen, gleichzeitig erwische ich mich dabei, das ich debil vor mich hingrinse.
Nach paar Kilometer werde ich von einem Läufer überholt, den ich vor drei Wochen in Windhagen kennengelernt habe, wir sind da fast den kompletten Marathon zusammen gelaufen. Wie schön :)
Happy und ich, wir laufen und staunen und freuen uns, quatschen mit anderen Läufern, bewundern die Landschaft, stellen fest, das wir Gott auf Knieen danken sollten, dafür, das es uns geschenkt wird, hier laufen zu dürfen/können!!

Was soll ich sagen, die Kilometer ziehen dahin, die ersten 25 gehen nur hoch, es wird anstrengend und meine alte "Kriegsverletzung" macht sich bemerkbar. Nun ja, keiner hat uns gesagt, das es einfach wäre..
Bei Kilometer 45 war er da: der Moment, in dem plötzlich nichts mehr ging. Wir hatten einen Verpflegungspunkt erreicht und von jetzt auf gleich ging ich aus wie ein Licht. Nerven blank, ich heulend auf einer Bank, Happy ratlos und bestürzt... meine Beine verweigerten jegliche Mitarbeit, mein Kopf forderte sofortiges beenden dieses bescheuerten Laufes und mein Bauch heulte wegen eines (vermeintlich) verlorengegangenes Traumes.
Happy kam auf die geniele Idee, Thor anzurufen, eine reine Verzweifelungstat. Also gut, zum Glück war er da, sofort am Handy, musste sich mein Geheule anhören, hat nix verstanden wg grottenschlechtem Empfang, ich ihn aber auch nicht, ich hörte nur, das er mit mir redete...
Irgendwie hat es geholfen. Keine Ahnung was du gesagt hast Thor, aber die Schwingungen scheinen angekommen zu sein :)
Plötzlich ging es wieder. Ich habe meinen Beinen versprochen, wenn sie durchhalten, bekommen sie Pause, Massage und Sauna. Untergrundkonversation eben ;)
Am Grenzadler, wo ich mit Anstand hätte aussteigen können, war keine Rede mehr davon. Es wäre gelogen, wenn ich sagen würde es lief super, aber es lief! Wir haben uns gegenseitig über den Steig "getragen", Happy und ich und es war eine grandiose Erfahrung,festzustellen, was Freundschaft, gegenseitigen Respekt und gemeinsamer Wille mit einem macht!

Irgendwo zwischen Kilometer 60-65... plötzlich wird uns bewusst, wenn jetzt nichts wirklich blödes mehr passiert, haben wir das Ding im Sack...oh mein Gott...wir sind noch nicht da, aber das Ziel rückt in greifbare Nähe...die Emotionen überwältigen uns nochmal kurz, aber NOCH sind wir nicht da!
Es wird zäh und kalt. Da oben liegt noch etwas Schnee. Wir sind schon so viele Stunden unterwegs. Ich ertappe mich dabei, ständig zu rechnen, wie weit noch, teile mir den Weg in kleine Häppchen ein, diskutiere mit mir selbst.
Dann realisiert Happy, du, wir haben jetzt nur noch 12km, wenn wir uns ein bisschen beeilen, schaffen wir das unter 10 Stunden.
Schaffen wir das? Lass es uns versuchen, für Thor!

Jetzt, auf dem letzten Stück, wird der Weg auch wieder besser. Es geht tendenziell bergab. Und, ich kann es selbst nicht glauben, wir laufen nochmal richtig gut an. Gefühlt schnell. Schmerzfrei. Laufen. UNGLAUBLICH, nach 60 Kilometern kann ich noch so laufen!!!
Ok, das fehlende 70er Schild wurde ja schon bemängelt, es hat uns auch kurz ziemlich demoralisiert, kleine Formkriese nochmal, weil wir das Gefühl hatten, wir kommen nie aus diesem Wald raus, es muss doch jetzt mal bald Schluss sein, schon km 72 und immer noch kein Ziel in Sicht, noch nichtmal zu hören!!!
Ein anderer Läufer ermutigt uns:"Kommt, Mädels, ist jetzt wirklich nicht mehr weit, wir schaffen das unter zehn, ich will das auch!"

Und plötzlich...ich höre die Menge lärmen, den Moderator reden...eine Kurve noch..da ist es: das ZIEL....
73 Kilometer, durch den Thüringer Wald, mit Happy an meiner Seite und dem Wissen, viele Menschen denken im Moment an mich und fiebern einer sms,einem Anruf von mir entgegen..
wir nehmen uns an die Hand und laufen zusammen über die Matte ins Ziel!
Laut schreiend, überwältigt von der Freude, den Emotionen, dem Schmerz, dem Stolz, heulend, lachend...
selbst jetzt, wärend ich das niederschreibe, habe ich Gänsehaut und feuchte Augen.

...

Ich habe es geschafft! Wir haben es geschafft!
Mit der Hilfe unserer Freunde, Familien, irgendwelchen himmlischen Mächten.

Ich danke euch allen :)

5
Gesamtwertung: 5 (16 Wertungen)

Liebe brihoha

ich habe überall Gänsehaut ob deines Blogs, den ich schon sooooo sehr erwartet habe:-) Du hast Groartiges und Unglaubliches geleistet, das kannst`e wissen. Es ist sowieso schon mehr als schwer, den Steich zu bezwingen. Aber mit deinen Problemen der letzten Tage ist er eigentlich nicht zu schaffen. Doch du hast ihn gerockt, den Steich, bist tatsächlich angekommen, Hammer-Hammer-Hammer!!! Mönsch brihoha, du bist eine echte Heldin!!! ;-)

Lieben Gruß
Tame

Du

bist eine ganz Große!!



manchen bei youtube

Schniiief!

Liebe Brigitte,
ich freu mich so dermaßen für Euch beide!!!
Als Du im Vorfeld was von "Sehne" berichtet hast, da ist mir schon himmelangst und bange geworden.
Aber Ihr habt Euch sooooo sorgfältig vorbereitet, das war einfach mal fällig - so ein Erfolg!
Ganz großes Kino!!!
Herzliche Grüße, Conny

*heulundschnief*...

...ich schau dir in die augen, liebe freundin...danke...
____________________
laufend kann grad nix mehr sehe.&/(/...: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegen kommt." (theodor fontane)

ich heul gerne mit Dir

mensch ist das schaurig schön was Du da schreibst!
Was für ein Erlebnis!!
Großartig!!!
Laß Dich aus der Ferne drücken.
LG, KS

Frau fehlen die Worte? ...

... quasi wortlos. Schön, so ne Wortlosigkeit.
Janz tief im Loch, Ende im Gelände, wiederkommen, Siegen.
Was du geschafft hast, das ist Groß!
Riesen Glückwunch!
;-)

Hi Brigitte, wie auf fb

Hi Brigitte,

wie auf fb schon geschrieben, habt Ihr super gemacht, aber das das so spannend war hätte ich nicht gedacht :-). Schön beschrieben!

Hab auch grad ein bischen

Hab auch grad ein bischen pipi in den Augen. Aber du hast das Ding gerock. Du hattest eine Krise und du hast sie überwunden. Und du hattes gute Freunde die dir halfen. Es freut mich immer wieder wenn ich sehe, wieviele richtig gute Freundschaften durch laufen entstehen. Ihr habt, hart trainiert, ihr habt es euch verdient unter 10 Stunden zu kommen.
Schade das ich euch nicht mehr getroffen habe, aber wer weiß vielleicht nächstes Jahr wieder :-) LG Eli

Helden gesucht!!!

Respekt

Vor soviel Frauenpower. Ihr habt Geniales geleistet und dürft zu Recht stolz sein.
Vor euch kniend liebe Grüße
Many

Einfach ultra!

Euer Lauf. Euer Finish. Dein Bericht.
Mit Tränen der Rührung in den Augen wünscht ich, ich könnte das auch...
Ich gratuliere Dir aufs Allerherzlichste zu diesem Deinen Lauf!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

SUPER

SUPER SUPER SUPER SUPER SUPER SUPER!:-)

Ihr seid der Hammer!
Und Dein Blog ist es auch!

Ganz herzlichen Glückwunsch!

Untergrundkonversation

das Wort muss ich mir merken ;-))

Liebe liebe Brigitte, das war sowas von verdient, was ihr da hingelegt habt! Und wie schön bei der Erfüllung eines Traums dabei sein zu dürfen! Und wenn noch mal einer sagt, du kannst was nicht, dann tritt ihn von mir kräftig da hin, wo es weh tut!!! Du zeigst immer wieder, dass soviel kannst, und alle Emotionen gehören dir zu Recht! Und die Formkrise, du lieber Himmel, wer hat die nicht bei einem solchen Lauf? Ich nenne das immer mein 2/3 Problem, kommt so sicher wie das Amen in der Kirche, egal auf welcher Strecke. Aber was auch immer Thor gesagt hat (danke auch von mir, Thor), DU bist weitergelaufen und es geht weiter!
Weiß gar nicht, was ich noch sagen soll, ist auch unwichtig. Ich war supererleichtert euch so glücklich im Bus zu sehen und dass wir noch zusammen essen konnten war wirklich klasse.

Und was laufen wir als nächstes mal wieder gemeinsam????

Drück dich ganz fest!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Ach brihoha ...

wie gut, dass du mich am Telefon nicht verstanden hast ... ich habe dir selbstverständlich zum sofortigen Aufgeben geraten !!!

Nein im Ernst, ich wusste ja das du mit leichtem Handicap startest. Es stand ja durchaus zu befürchten, das es wieder leicht aufbricht und das es ein Tief gibt ist normal.
Nicht umsonst habe ich dich so viele Kilometer laufen lassen, nicht umsonst hast du dich fast völlig unvorbereitet durch Rodgau gekämpft, nicht umsonst musstest du dich selbst oft genug besiegen und zum Doppeldecker oder Triple starten, nicht umsonst hast du Eis und Schnee getrotzt, nicht umsonst bist du bei Kälte und Dunkelheit durch die Wälder und Felder gerannt, nicht umsonst hast du Höhenmeter trainiert wie nie zuvor, nicht umsonst hast du dir beim Hermann und in Windhagen Selbstvertrauen geholt...
Ich wusste, du schaffst es. Wir haben telefoniert, ich hörte das es dir schlecht geht... du solltest die knapp 10 km bis Grenzadler noch laufen und dann eine Entscheidung treffen. Wohlwissend, dass wenn du es bis Grenzadler schaffst, du dir die Butter nicht mehr vom Brot nehmen lässt. Das dein Kämpferherz die Oberhand gewinnt und dein Kopf den Beinen erfolgreich befiehlt den Rest auch noch zu rocken. Ich freue mich unendlich für euch, das euer Plan aufgegangen ist. Das ihr es geschafft habt und das ich einen kleinen Teil dazu beitragen konnte.
Ja, ich habe euch den Plan gemacht, das ist nur ein kleiner Teil vom ganzen. Trainieren, Tag für Tag müsst ihr selber. Die Monsterkilometer laufen müsst ihr selber, den Rennsteig mit knapp 73 km laufen müsst ihr auch selber...
Eure Zeiten deuteten es an, ich hab es euch ganz leise prophezeit dass eine Sub 10 durchaus machbar ist, selbst für die Ultraerstausgabe. Wenn ihr noch ein paar Läufe absolviert, sicherer werdet, lernt eure Kräfte einzuschätzen und richtig einzuteilen, dann werden wir noch einige schöne Läufe von euch lesen...
Jetzt regeneriert schön, ruht euch aus. Und dann nehmen wir ab Anfang Juli den Schwung der Grundlagen mit und greifen in Berlin noch mal ordentlich an... 2013 wird ein tolles Jahr für euch.

Vom Hofnarr an meine Prinzessinnen ;-)

If you see me collapse,
pause my Garmin...

Thorsten!!Schluchz,

Thorsten!!
Schluchz, heul...
Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings...

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

*schluck*....

ich kann jetzt gar nix sagen...das war...das ist....BOAH!

Schreiben von Worten, die einem fehlen, ist auch schwer!

*schluckschluck*....ich bin überwältigt!!!

Brihoha, das war sowas von Ultra!!!

Und sowas von verdient!!!

Und sowas von schön!!!

Und sowas von unvergesslich!!!

Ein Traum wird wahr! :o)))
Und ich freue mich riesig für Euch!
*ganzfestsuperfestknuddel* :o)

Ein Dreamteam!
Den fettesten Glückwunsch ever für Euch! :o)
Hach....

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Gänsehaut

habe ich auch, allein vom Lesen. Danke für deinen so ehrlichen Bericht, fürs emotionale Mitnehmen auf die 72,7 km.
Ich habe im Internet mitverfolgt wann ihr wo wart. Das war richtig spannend. Habe mich immer gefragt, wie ihr euch wohl gerade fühlt, ob es gut läuft oder nicht.
Ich freue mich riesig für euch, dass ihr die Herausforderung gemeistert habt, und dann auch noch in unter 10 Stunden!

LG
Britta

ich will das auch !

erstmal: DIR / EUCH gratulieren ! Hammer !
dann: DIR für diesen Blog danken ! Hammer !

und nächstes Jahr diese Gefühle selbst erleben und viele von Euch dort treffen ! Hammer !

*schluck* überwältigt
VLG
Uwe

Wunderbar!

Ich hab's eben schon nebenan geschrieben: vielen, vielen Dank für diesen Wahnsinnslauf - das war ein Roman in vielen Kapiteln und aus mehreren Perspektiven - und wir durften ein bisschen teilhaben. Danke, Ihr seid ja dermaßen großartig!

Meine allerherzlichsten und ehrfürchtigsten Glückwünsche
yazi

Da schwanke ich ja schon

Da schwanke ich ja schon beim Lesen zwischen den verschiedenen Gänsehäuten, boah, was kannst Du stolz sein, DA SO durchgekommen zu sein, und dann noch einer tollen Zeit. Glückwünsche und endlos laaanges Genießen

wünscht Britta

an Dramatik

Dynamik und Durchhaltevermögen nicht zu übertreffen.
Haste gut gemacht, Kraischgirl, und unter uns, himmlische Mächten hatten nix damit zu tun. Das warst DU ganz allein, okay und happy und Thor, der olle Schleifer:). BRAVO...keep it simple...

Ach Bri...

... :0) auch du bist meine Heldin in dieser Geschichte!

Ultra ist zwar nicht so stressig, aber die Tiefs um so intensiver! Nach 100km sind sie noch unangenehmer, aber sie vergehn, nach 150km tun sie richtig weh, aber auch das vergeht und nach 200km kannst du wieder laufen wie am Anfang aber die Tiefs haben sich wie Koliken durchgesetzt, aber auch diese geilen Hochs :0))!
Hey, du bist Ultra und jetzt weißt du ganz genau wie es sich anfühlt :0)!

GLG mmein Held :0)

Kaw.

WOW :-)

Mehr fällt mir dazu nicht ein. Superschön geschrieben; Gänsehaut pur :-)
Glückwunsch zum Finish.

Gänsehautfeeling

Das habt Ihr schon am Start verbreitet. Und ganz offensichtlich über die komplette Strecke bis zum Ziel getragen. Genieße das tolle Gefühl noch lange!

;-)

...ganz grosses Kino.
Respekt.

Wo ein Wille ist - ist auch ein Weg!

Und mit allen gebotenen Hilfsmitteln (wie Training, Fleiß, Kameradschaft, Telefonjoker, Hofstaat, ...) hast Du den Weg beschritten und Dein persönliches Ziel erreicht! Das liest sich so großartig - ich gratuliere Dir ganz herzlich!

Genieß das gute Gefühl noch sehr lange - und wenn mal Zeiten kommen, wo es nicht einfach ist: denke an die Phasen beim Rennsteig. Das Leben ist im Grunde nicht anders als ein Ultra!

Hoch solln sie leben


Hoch sollst du leben- hoch sollt ihr leben HOCH HOCH HOCH!!!!
Danke dir für diesen schönen blog, danke -leise schnief..

ganz toll !!

bin auch geflasht - von deinem blog.
ganz ganz toll hinbekommen !!
und : mit unterstützung läuft sich´s zwar besser-
aber laufen muss man dennoch selbst.
klasse gemacht .

herzlich grüßt : c.

Klasse wenn man so einen

Klasse wenn man so einen tollen Telefonjoker hat ;-)))
Du hast im entscheidenden Moment alles richtig gemacht und durch deinen Anruf den Schweinehund besiegt. Äääh bekomme ich auch so einen Telefonjoker für den ZUT?
Genieß noch deinen ganz persönlichen Erfolg.
Das war ein Lauf auf den bist du noch lange stolz.

LG

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

Unglaublich.

Was für ein Erlebnis. Diesen Tag hast du für immer auf der "Habenseite" des Lebens.

Ganz, ganz herzlichen Glückwunsch, dass du die DA durchgebissen hast. Mithilfe von tollen Freunden.

Bewundernde Grüße
Uhrli

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links