Benutzerbild von sarossi

Die Vögel treiben mich mit ihrem Gepfeife früh aus dem Bett. Der Regen hat gerade aufgehört. Es ist kalt. Am Nachmittag soll es wieder regnen. Also doch jetzt laufen? Na gut.

Die Winterlaufsachen sind schon verräumt. Mit mehreren Lagen Sommersachen kann ich mich aber ausreichend wärmen. Irgendwie ist Lauflust anders. Nach wenigen Schritten schon denke ich an meinen Leitspruch: „Man sollte jedem Lauf die Chance geben, der beste des Lebens zu werden.“ Na denn.

Ein Blick zurück zum Haus erhellt schon meine Laune. Die Clematis blüht wie verrückt. „Sie braucht einen kalten Stock“, meinte gestern ein Kollege. Oben verträgt sie auch Sonne. Den kalten Stock hat sie... und freut sich offensichtlich. Ich könnte auf den kalten Stock verzichten...

Meine Laufstrecke matscht und dampft vom Regen. Die feuchte Luft duftet nach Knoblauch. Der Bärlauch hat sich am Streckenrand ganz schön ausgebreitet und blüht üppig. Auf dem Hinweg halte ich mich noch an meinen Galloway Trainingsplan. Auf dem Rückweg ist mir das egal. Keine Gehpause. Es macht viel zu viel Spaß im Slalom um die Pfützen zu rennen.

Zu Hause schabe ich mir den Matsch von den Beinen. Grinsend. Nein, der Lauf war nicht der schönste meines Lebens. Dazu waren meine Beine zu schwer. Aber er ist ziemlich weit oben in der Liste der lohnenswerten Läufe gelandet.

4.6
Gesamtwertung: 4.6 (5 Wertungen)

Schön!

Kalter Stock? Jetzt habe ich es auch verstanden.
Habe Deinen Beitrag übrigens gerade als Antwort auf die Forumsfrage "Regelmäßiges Laufen... nur wie?" verlinkt. Dein Motto gefällt mir.

Herzlich grüßt
yazi (vom Freibad noch etwas durchgefroren)

Kalter Stock mag für die

Kalter Stock mag für die Clematis gut sein. Meine Zehen mögen es nicht. Aber Clematis und ich haben doch etwas gemein: wir vertragen beide keine Staunässe ... war das gestern ein Mistwetter ... buaa

Reden wir es uns schön: Der Schlamm macht bestimmt schöne Waden ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links