Benutzerbild von Gezeiten

Es wurde mal wieder Zeit, mir den Kopf frei zu stapfen. Bei km 30 ist bei mir läuferisch Ende und da der Kopf aus beruflichen Gründen sehr voll war sollten es zwei Tage werden.
Strecke gesucht ... und gefunden. Der Harzer Hexenstieg. Laut www 97km lang ... also ziemlich lang für zwei Tage mit Gepäck.
Dienstagmittag ab ins Auto und vom Niederrhein aus "rüber" gefahren...am späten Nachmittag in Osterode eine Karte besorgt und dann ab ins Industriedenkmal des Campingplatzes Eulenburg. Sie nennen es Campinghotel ... ich nenne es faszinierenden Mut zur Lücke. Preiswerte und völlig akzeptable Übernachtungsmöglichkeit in einem uralten Verwaltungsgebäude einer ehemaligen Weberei. Wer wirklich nur einen Schlafplatz sucht ist hier richtig ... ich habe bestens geschlafen.
Vier Uhr am Mittwoch...raus aus dem Bett, frühstücken, Rucksack packen. 8,5 Kilo inklusive 3,5kg Getränke...weniger Gepäck schaffe ich als Frau einfach nicht. Ok...hätte die Laufschuhe zuhause lassen können um Gewicht zu sparen aber da ich keine Ahnung hatte was mich untergrundtechnisch erwarten würde wollte ich flexibel bleiben.
Start in Osterode um 05:30 Uhr. Der Weg begann eher langweilig...breite Wirtschaftswege durch den Wald. Stetig sanft bergauf ... schön zum warm werden. Sehr nervig war nur die noch angeschaltete Auto-Pause der Laufuhr die bei jedem kurzen Stop um ein Hinweisschild zu lesen brummte. Ab km 12 wurde die Strecke abwechslungsreicher und schöner...stellenweise auch steiler. Als die Uhr mir eine angebliche Autopause an einem kurzen Steilstück reinhaute (sorry aber ich konnte echt nicht schneller! ) war meine Geduld mit ihr erschöpft. Bei km 21,5 also "den Lauf" beendet, Uhreinstellung geändert und neu gestartet. Jetzt ohne Gepiepe...herrlich ! Wollte stapfen und mich nicht von der Technik jagen lassen ... jetzt ging das dann auch endlich.
Mittags um 14 Uhr war ich auf dem Brockengipfel und nach 10 Stunden und 21min war ich bei km 52,5 mit einem breiten Grinsen im Gesicht in Drei Annen Hohne.
So viele Tages-km waren es vorher nur ein mal im Westerwald gewesen ... mit dem Unterschied, dass ich dieses mal spürbar weniger erschöpft war.
Wohligst platt ... mit der in mich aufgenommenen Schönheit des Nationalparks und dem Dauerplätschern von Bächen und Wassergräben im Ohr.
Der Stieg ist nix für Menschen mit Blasenschwäche ... es plätschert echt ständig neben einem ...grins...total schön und perfekt wenn man mit Hund unterwegs sein möchte (mein Mädel ist leider schon zu alt aber vor zwei Jahren wäre er perfekt für sie gewesen).
Das Hotel in Drei Annen Hohne war für meine Zwecke in jeder Hinsicht überdimensioniert aber leider gibt es dort keine Alternative. Die anderen Gäste werden den Anblick der weiblichen Einzelperson in sauberen Laufklamotten beim Abendessen überlebt haben ...war lustig ;-) .
Duschen, Essen, viiiel trinken und ab ins Bett. Die vorhandene Sauna bliebt ungenutzt...war einfach zu müde und das rechte Hüftgelenk meldete sich im Chor mit den Füßen.
Der nächste Morgen begann um 05:30 Uhr mit etwas Gymnastik. Wollte ja gerne vernünftig zum Frühstücksbuffet laufen können *lach* ... Himmel war ich steif *gg*. Per Zufall gab es schon um 7 Uhr Frühstück ... 07:40Uhr war ich wieder unterwegs. Dieses mal waren die Wanderschuhe im Rucksack und die Gel Kayano am Fuß. Der Weg lässt es überall zu ... erfordert kein wirklich festes/wasserdichtes Schuhwerk wie der Habichtswaldsteig, der Rheinsteig, der Nibelungensteig oder der Eifelsteig. Trotz erster Blasen an den Füßen und sonstiger kleinerer Blessuren stapfte ich die fehlenden 42km in achteinhalb Stunden bis Thale. Überholte unterwegs viele besoffene Männer die Vatertag "begingen" und genoss es, deutlich flotter als sie unterwegs zu sein. War klar, dass dieser Tag nicht so herrlich still und einsam werden konnte wie der Mittwoch ... war trotzdem froh, dass die großen Menschenmassen immer nur in Parkplatznähe und an Rastplätzen zu finden waren.
Laut meiner Uhr 2189 positive Höhenmeter und 94,5km Distanz insgesamt an beiden Tagen. Mehr als 85km war ich vorher noch nie an 2 Tagen gegangen ... jetzt ist mir klar, dass es gestern auch wieder über 50km hätten sein dürfen.

Mein Kopf ist frei...die Stirn ist entspannt und das Lächeln bleibt im Gesicht. Ziel erreicht ... Scheiße was war das ne schöne Tour !!!

Der Harz hat optisch Ähnlichkeit mit der Eifel...lässt sich aber durch die sanfteren Steigungen besser/schneller/weiter gehen und ist echt knochenschonend. Nur der letzte Abstieg vor Thale ist verletzungsträchtig wenn man nicht trittsicher ist...ansonsten ist der Weg auch für die Läufer des dort jährlich stattfindenden Ultra-Events ideal.
Sehr schade, dass ich über 4 Autostunden Anfahrt habe ... es wird mich erneut dorthin ziehen wenn die Füße abgeheilt sind und die Hüfte sich beruhigt hat. Vielleicht im Sommerurlaub ???

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

Von sowas....

...träume ich manchmal. So ganz alleine paar Tage nur mit Wetter, Landschaft und sonst nichts. Wunderbar!
Danke fürs virtuelle Mitnehmen!

Tolle Tour!

Wer sagt denn, dass es immer Laufen sein muss? Das klingt nach einer sehr schönen Tour, vielen Dank fürs Mitnehmen!

Gute Besserung für Blasen und Hüfte (nicht nur, damit wir bald mal wieder was zu lesen bekommen) wünscht
yazi

Was hast du den für eine

Was hast du den für eine Uhr, wo du den Lauf beenden musst um ne Funktion abzuschalten? Bei der FR305 geht das zum Glück während des Laufes :-)

Laufuhr

Habe die Forerunner 610 und keine Ahnung ob ich das während der Aktivität hätte abschalten können. Wollte nicht riskieren, dass die aufgezeichneten Daten verloren gehen ... fand den Weg des "Aktivität beenden", Uhr umstellen und neue Aktivität starten sicherer. Hat hier jemand eine Ahnung ob es bei der 610 auch anders möglich gewesen wäre ?
Finde es übrigens schade, dass man hier kein Wandern eintragen kann. Habe die Tour als Lauf mit der Zusatzbemerkung Wandern gespeichert damit der Schuh-km-Zähler stimmig bleibt. Fühlt sich irgentwie gemogelt an ...aber ich möchte halt im Auge behalten wie alt die jeweiligen Schuhe wirklich sind und das Feld nimmt nur Schwimmen oder Radfahren als Laufalternativen an.

Waldläufer...

Klasse, das macht total neidisch ...

.. hab' den Rheinsteig vor 3 Jahren begonnen, komme aber in diesem Jahr aus beruflichen Gründen nicht mehr dazu. Das "Kopf frei"-kriegen kann ich richtig gut nachvollziehen.

Muss doch mal schauen, ob sich da tatsächlich keine Kalenderlücke finden lässt, Dein Bericht war so klasse und motivierend.

Viele Grüsse

@ C.Garfield

Wenn man will lässt sich fast immer ein Wochenende finden und durch die super Anbindung an das Verkehrsnetz kannst du den Rheinsteig super häppchenweise über mehrere Wochenenden machen ... überall aus- und wieder neu einsteigen.

Klinke mich mehrfach im Jahr auf diese Art mal eben aus und lasse den Stress hinter mir. Am liebsten ohne Begleitung ... einfach km machen und die Natur genießen. Die damit verbundenen Laufpausen nehme ich gerne in Kauf. Tut einfach gut und ich kann dir nur wünschen, dass du das Rheinsteigprojekt bald reaktivierst. Der Rotwein dort schmeckt prima und ist zum Teil direkt am Weg per Selbstbedienung aus Erdlöchern entnehmbar ... war meine lustigste und ungesündeste Tour überhaupt *floet* ;-)

Danke

toller Bericht, nach dem Malerweg ist bei uns auch der Hexenstieg dran, der wird aber nonstop versucht. Rheinsteig, Goldsteig, Iron Curtain Trail, es gibt so vieles auf der Liste......

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Ja @ C.Garfield ...

... der Rheinsteig soll man auch in drei Tagen durchqueren können, sagt man, hat aber noch keiner probiert...
Also an einem Brückentag WE könntest du es doch mal versuchen ;0)!?

Gruß,
Kaw.

demnächst ab 29.05.

probiert der Steffen Kohler den Rheinsteig nonstop, aber @Kaw hat recht, mit Support sollte das an 3 Tagen zu machen sein

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

Rheinsteig nonstop ???

@ runandbike1 : Das ist Wahnsinn ... in drei Tagen bis Bonn...schluck...

Kannst du mich bitte informieren was aus diesem Plan geworden ist ? Bin den Weg letzten Sommer gegangen ... kann mir nicht vorstellen wie Füße das nonstop schaffen sollen. Werde ab dem 29.5. an ihn denken ...

Da gibt es...

... eine Seite, da kannst du alles ab den 29.05. verfolgen...

Wohnst du(Gezeiten) zufällig in der Nähe von Wiesbaden Richtung Bonn!?

Gruß,
Kaw.

...leider

... wohne ich nicht entlang des Rheinsteigs sondern am weitgehend platten Niederrhein. Bis Bonn brauche ich je nach Staulänge bei Köln ca 2 Stunden.
Kann ich mich ab dem 29.05 hier schlau lesen ?
LG
Gezeiten

Hmm...

... weiß nicht, ich bin in dieser Zeit nicht hier ;0)))...

So ganz allein....

..ne, das ist wohl nichts für mich. Mind. ein Hund muss dabei sein.

Aber bei dir hört man schon das da Erfahrung und Routine drin steckt... echt toll!

Der Harz ist schon ein richtig tolles Revier für Läufer und Wanderer, und ich freue mich immer wieder über neue Wege... auch wenn ich nicht ganz so experimentierfreudig bin.

Erhole dich schön...

"Ein Leben ohne Hexenwandern ist denkbar, jedoch sinnlos" :-)

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

Ist jetzt das erste Jahr in

Ist jetzt das erste Jahr in dem mein Hund nicht mehr mit kann. Letzten Sommer hat sie mich noch wenigstens auf einigen Etappen des Rheinsteigs begleitet ... aber das ging schon nicht mehr ohne abendliches Schmerzmittel für sie.
Die Arthrose ist über den Winter schlimmer geworden und selbst 10km laufen verursacht ihr jetzt im Nachhinein Schmerzen ... täte ihr keinen Gefallen mehr, sie mit zu nehmen...auch wenn wir das gemeinsame tagelange stromern immer sehr genossen haben.
Ohne Hund habe ich viel weniger Gepäck zu tragen ... die fehlenden Kilos fürs Hundefutter und ihre Liegedecke sind das einzige was ich definitiv nicht vermisse.
Bin froh, sie zu haben und die Wiedersehensfreude nach der Tour war riesig...werden uns daran gewöhnen.
Habe mich übrigens prima erholt. Bis auf die Fußhebersehnen ist alles wieder ok. Morgen schaue ich mal vorsichtig ob ich noch laufen kann ... habe es mir heute schon verkneifen müssen ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links