Hallo
Ich laufe jetzt seit 4 Wochen nach einem Plan der so aussieht
1 Wo : 3x die Woche 8x2 min jogg 2 min walken dazwischen ( 30min)
2.Wo : 3x die Woche 6x3 min jogg 2 min walken dazwischen (28min)
3.Wo : 3x die Woche 6x4 min jogg 2 min walken dazwischen (34 min)
4.Wo : 3x die Woche 4x6 min jogg 2 min walken dazwischen (30 min)
5.Wo : 3x die Woche 3x10min jogg 2 min walken dazwischen (34 min)
6.Wo : 3x die Woche 2x15min jogg 2 min walken dazwischen (32 min)
7.Wo : 3x die Woche 2x20min jogg 2 min walken dazwischen (42 min)
8.Wo : 3x die Woche 30 min joggen

so meine frage wie mache ich danach weiter ich würde gerne irgend wann 10 km laufen. und nächstes Jahr vielleicht eine HM.

Das hängt wohl vorallem

Das hängt wohl vorallem davon ab, wie du die Steigerungen verkraftest. Bisher alles gut, keine Schmerzen in Knien oder am Schienenbein oder so?

Ansonsten würde ich erstmal die Läufe in 5 Minuten Schritten ausbauen. Bis 3x40 oder 3x45. Dann den einen, wohlmöglich am Wochenende, in der Länge ausbauen und bei einem(!) der anderen beiden ein bisschen mit dem Tempo spielen und mal Teilabschnitte ein wenig schneller laufen (ähnlich wie du jetzt zwischen gehen und joggen wechselst eben zwischen langsam und bisschen schneller laufen wechseln).

Wichtig dann eben, dass du auf deinen Körper hörst und dich nicht überlastet. Taste dich vorallem an das schnellere Laufen sehr vorsichtig ran.

Sobald du den langen Lauf auf ne Stunde ausgebaut hast, könntest du mal in 10km Trainingspläne schauen, da gibt's ja Massen und mit 2x45 und 1x60 Minuten hättest du sicher ne tolle Basis.

Trainingsaufbau

Hallo Tapsigismo,

wieviel KM läufst Du denn so bei Deinen Etappen?
Es gibt ja so Leute, die schaffen die von Dir angepeilten 10 KM in 30 min ;-)
Wenn Du überwiegend Wert auf die Distanz und nicht Tempo legst, kannst Du ja einfach die Dauer der Einheiten erweitern - so kommst Du ja auch schon zu längeren Strecken. Oder Du mißt die 10 KM ab und läufst erstmal ein Teilstück oder so weit es geht, machst eine Gehpause (walken) und nimmst das Laufen wieder auf. Es gibt auch hier soviele Möglichkeiten der Steigerung; entsprechende typbezogene Laufpläne werden ja reichlich angeboten.
Viel Erfolg beim Steigern,
jog on,
peter

Danke für die schnelle

Danke für die schnelle Antworten.
Also ich habe keine schmerzen in den Beinen, Knien oder sonst wo. Ich laufe am liebst Früh und nüchtern (habe festgestellt, wenn ich etwas esse vorher und 2 stunden warte wird mir immer schlecht beim laufen.)
ich moment sind es ca 3,5 km die ich in den 30 minuten laufe.
wo finde ich den gute Laufpläne?

Lg
Astrid

Ach ja abnehmen möchte ich eigentlich auch noch dabei ;-)

Ohne Schmerzen ist schonmal

Ohne Schmerzen ist schonmal top, kann nicht jeder behaupten. Ich denke, gerade wenn es dir ums Abnehmen geht, ist länger laufen erstmal der richtige Weg. Mach dir über die Geschwindigkeit erstmal keine Sorgen, mit fallendem Gewicht wird das Tempo höher und du wirst wohl deine Strecken automatisch verlängern, wenn du dieselbe Zeit unterwegs sein willst.
Um dann in Richtung 10km-Lauf zu kommen, gibt es sicher sehr verschiedene Herangehensweisen. Die einen wollen erst einer 10er mitmachen, wenn das Tempo gewissen selbst gegebenen Vorgaben genügt (so ein Typ bin ich zB), andere laufen einfach irgendwann einen Wettkampf und statt der 8km, die sonst am Wochenende zurückgelegt werden, laufen sie eben 10.
Welcher Typ du bist, musst du selbst wissen/rausfinden und dann entsprechend überlegen, wie du die Sache angehst. Keine Sorge, zu langsam kann man bei den Volksläufen fast nicht laufen und blöd angeguckt wird man auch nicht, wenn man als Letzter ins Ziel kommt. Ein Ehrgeiz bezüglich der Zeiten ist ne persönliche Sache, wenn man nicht grad in der Spitze mitläuft.

Laufpläne einfach googlen oder zB runnersworld.de oder lauftipps.ch...da hab ich zumindest schon ne Menge guter Tipps gefunden (auch wenn mir die runnersworld.de Pläne nicht sooo gut gefallen).

Genau so

wie biketime beschrieben sehe ich das auch. Wenn du nun schon 30 min. ohne Pause durchlaufen kannst bleib da einfach dran. 3x die Woche ist auch o.k., das konsequent weiter führen, evtl. dann noch erweitern auf 40, 50 min. und auch mal 1 Std., ab und an dann mal schon etwas mit der Geschwindigkeit spielen. Einfach etwas Abwechslung nach und nach rein bringen, das macht dann auch schneller. Zielzeiten kannst du ja schon mal aus den Ergebnislisten der Volksläufe deiner Region raus suchen.
Viel Erfolg weiterhin

Nachtrag:
Möglichst die Strecke variieren und demnächst das 2. und evtl. 3. Paar Laufschuhe (anderen Hersteller) zulegen.
Wie gesagt - Abwechslungen bringen neue Reize für die Muskelatur, Gleichlauf stagniert.

Mal läuft´s und mal läuft´s besser.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links