Benutzerbild von Quasi

Also gut. Inzwischen hab ich 50 km auf dem Schuh runter. Immer noch bin ich sprichwoertlich hin und hergerissen. Daher vielleicht mal ein klassisches Pro&Contra:

PRO
der Schuh ist
+ schoen leicht
+ sitzt gut am Fuss ohne zu druecken
+ vermittelt guten Bodenkontakt
+ bietet ein hohes Mass an Flexibilitaet der Sohle
+ ist schnell (15-20 sec/km verglichen mit dem Free 5.0, 5-10 sec/km auf den PureConnect)

CONTRA
der Schuh
- ist viel zu warm/heiss
- ist vergleichsweise wenig Atmungsaktiv
- ist relativ teuer
- hat relativ wenig Haftung auf Gras oder Waldboden vor allem bei Naesse
- sammelt Unrat in der Sohle (Steinchen, kleinere Holzstueckchen, Blaetter
- ist aufwendig zu reinigen
- verfuegt ueber eine Innensohle, die sich mit Wasser/Schweiss vollsaugt

Praxistest:
Der Nike Free 3.0 V5 macht enorm viel Spass zu laufen auf der Sprintdistanz bis maximal 10km, auf trockenem Asphalt oder auch auf der Bahn. Er rollt enorm leicht ab und unterstuetzt NaturalRunning sehr gut. Ich habe bei den ersten beiden Laeufen gar nicht bemerkt wie schnell ich lief, und konnte die Geschwindigkeitsansagen meiner Laufapp erst gar nicht glauben. War auf Anhieb 30 sec schneller unterwegs ohne das Gefuehl zu haben mich anzustrengen.
Allerdings bekommt man bereits nach wenigen km unangenehm heisse Fuesse. Das ist umsomehr erstaunlich, da Nike das ja schon bei der letzten Version des 3.0 schlecht hinbekommen hat und unter anderem deshalb das Obermaterial verbessert hat. So etwas hatte ich bisher mit keinem anderen Schuh erlebt. Nach 7km habe ich angehalten und die kurzen Laufsocken ausgezogen - so heiss wurde es. Barfuss in den Schuhen ging aber auch schlecht, da die Naehte innen auf dem Rist und den Zehen scheuerten.
Nike sollte sich bei Gelegenheit mal beim Wettbewerb (Brooks Pure Project, On AG, NewBalance Minimus) ansehen wie ein gutes Mesh aussieht, das auch funktioniert.
Auf einem spaeteren Lauf im Regen und durch den Wald habe ich dann bemerkt, dass der Schuh sich, wenn er Nass ist, angenehm anfuehlen kann. Nur sollte das ja nicht der Normalfall sein. Leider haelt der Schuh, oder besser die Innensohle das Wasser drin. Die Innensohle wird sogar so nass, dass man sie auswringen kann - auch hier zeigen andere Hersteller wie man das anders loesen kann. die naechste negative Erfahrung macht man dann nach dem Lauf. Konstruktionsbedingt sammelt der Schuh naemlich alles auf, was klein genug ist und auf der Strasse liegt. Man steht dann nach dem Lauf 5 Minuten vor der Haustuere und fummelt kleine Steinchen und anderes Zeug aus der Sohle. Und bedingt durch das relativ dichte Obermaterial kann man den Schuh dann nach einer Waesche unter der Dusche auch erstmal ausschuetten, trotzdem braucht er relativ lange zum Trocknen (Tipp: unbedingt die Innensohle rausnehmen und separat trocknen).
Heute auf der Halbmarathondistanz war ich dann zwar ganz gut unterwegs, bekam aber nach 17km doch muede Waden. Offensichtlich muss ich noch etwas trainieren um auf dieser Distanz dann an meine Zeiten die ich mit dem PureConnect erreiche (12 Minuten schneller) ranzukommen.

Fazit:
Ein Schuh, fuers NaturalRunning auf kurzen Distanzen oder den gut trainierten Laeufer. Eher was fuer die kalte Jahreszeit bei trockenem Sonnenschein auf Asphalt und definitiv nicht fuer Trails.

4.2
Gesamtwertung: 4.2 (5 Wertungen)

Ich nehm ihn

als Alltagsschuh und wenn ich die Laufschuhe vergessen hab bis 10km locker. Nicht zu vergleichen mit dem Connect - der ist viel direkter.

Dafür sehr angenehmer Tragekomfort - bis auf die Sohlenentleerung, die Du ja schon angesprochen hast. Auf Schotterwegen wird's dann schwierig!

Das Vorgänger-Modell hab ich fast 2 Jahre tagtäglich getragen - ohne Probleme!

finde witzig:

finde witzig: "Sprintdistanz" (bis 10 km) da musste ich doch schmunzeln :)

der Nike Free ist nun mal nen Steinchen leser, den Ruf hat er solange weg bis man die Sohle ändert. Das er warm wird ist dann doch erstaunlich. Nike kommt auch an das Preisleistungsverhältnis zu den Brooks nicht ran...

Gruß
Sven

Blog auf www.SchnelleGurke.de/blog
tweet @SchnelleGurke

Für die ganz kalte

Für die ganz kalte Jahreszeit ist er aber auch nichts, denn er sammelt nicht nur Steinchen, sondern auch Schneeklumpen, müsste jedenfalls ich feststellen.

Allerdings das mit dem Überhitzen kann ich überhaupt nicht nachempfinden. Allerdings war ich auch noch nicht in praller Sonne auf Asphalt mit ihm unterwegs.

Sport frei!
Thomas

Läufer-blog.de

moeglicherweise ...

hab ich einfach zu heisse Fuesse :-)
Aber im Ernst - im PureConnect, im CloudSurfer und selbst mit dem Free 5.0 ist mir das so nie passiert. Muss irgendwie am Obermaterial liegen. Vielleicht isoliert es einfach zu gut...

"... laufend aendert sich etwas ..."

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links