... und ich bin wirklich hippelig!

Die Laufdaten:
- 9. Etappe des Staffellaufes ums Autobahnkreuz A6/A7
- 4,9 km laut Jogmap (4,7 laut Ausschreibung)
- ganz leichte Steigung (88m) auf der 2. Hälfte bis zum Ziel
- hoffentlich nicht zu warm (20° und leichter Regen bzw. Schauer gemeldet)
- Start am 09.05.2013, wahrscheinlich so ca. 14 Uhr
(je nachdem wie schnell die Vorderläufer so sind)

Vorgeschichte/ Trainingsstand:
Mein Vorsatz das Laufen zu intensivieren ist ja noch nicht so lange gefasst und für eine richtige Vorbereitung war nicht wirklich Zeit. Aber ich habe es immerhin geschafft in den letzten 3 Wochen mind. 3x und in Summe mind. 25km pro Woche zu laufen. Insgesamt stehen jetzt knapp 200km in diesem Jahr zu Buche. Bisher wähle ich die Einzellängen und die Intensität vollkommen nach Gefühl, Lust, Laune und vorhandener Zeit, habe keinen festen Trainingplan und achte auch nicht auf Pulsfrequenzen oder Atemrythmus oder ... Dazu weiß ich noch nicht genug über diese ganzen Themen (bin fleißig am recherchieren), habe noch keine entsprechende Ausrüstung (keine Garmin/Polar/oder, oder - App erst heute heruntergeladen, um den Wettkampf aufzuzeichnen) und anhand der Tips aus dem Forum ist es ja auch erstmal wichtig, überhaupt regelmäßig zu laufen und das dann auch über längere Zeit durchzuhalten. Der letzte Lauf war gestern über etwas mehr (5,4 km) als die Etappendistanz aber etwas langsamer als in 6:00 (hab ich mir aus diversen Trainingsplänen abgeschaut). Heute nochmals eine kleine, ganz langsame Regenerationsrunde (2-3km) und morgen dann Ruhetag

Mein Ziele für den Staffellauf:
- Eine Geschwindigkeit innerhalb der Vorstellungen unseres Kapitäns hinzubekommen (je nach Trainingszustand des Läufers kalkuliert er mit 4-6 min/km). Also in meinem Fall unter 6:00! Ich hoffe ich enttäusche das Team in diesem Punkt nicht!
- Am Ende noch Kraft zu haben und einen Schlussspurt am Übergabepunkt meiner Etappe hinlegen zu können, welcher in meinem Heimort liegt und somit vor heimischer Kulisse (incl. Frau, Kindern, Freunden). Da die Zielgerade auf den letzten 500m aber leicht bergauf geht, beschränke ich mich mit dem Spurt auf die letzten 200-400m, was ich beim Lauf gestern Abend mal kurz ausprobiert habe.
- Viel Spass haben, die Leute grüßen (falls es an der Strecke welche gibt), ein Vorbild für meine Kinder sein, und und und

Mal sehen, wie mein Bericht hinterher aussieht, ich bin gespannt!

Gruß vom wettkampflaufanfangenden Angus Schuan.

4
Gesamtwertung: 4 (2 Wertungen)

zuerst

einmal wünsche ich Dir ganz viel Spaß bei Deinem ersten Lauf!
Genieß die Atmosphäre, das Hibbeln vor dem Start und den Erfolg des Ankommens.

Der Virus hat dich gepackt.
Alles andere ist nur eine Frage der Zeit! ;-)

Bin auf Deinen Bericht gespannt!

Lieben Gruß!

mach

dich nur nicht verrückt!! Plane nicht allzuviel und lass dich überraschen.

Good Luck!

GT
"laufend laufen, laufen wir laufend!"

Ich wünsche Dir genau das

"Viel Spass haben, die Leute grüßen (falls es an der Strecke welche gibt), ein Vorbild für meine Kinder sein, und und und"

Du wirst sehen: das motiviert unheimlich. Da kann so ein "Berg" winzig werden, wenn Du die eigenen Kinder noch abklatschen kannst!

Genieß es - und dann weitermachen. Den ganzen technischen Schnickschnack brauchste nicht unbedingt.

Viel Spaß

Das wird eine Mordsgaudi, Du wirst schon sehen.

Und mit M30 hast Du ein optimales Einstiegsalter und eine lange Laufkarriere mit ständigen PB-Verbesserungen vor Dir. Ich wünsch' Dir viel Erfolg.

Auch ich..

halte Dir alle Daumen für Deinen Lauf.Du schaffst es und Euer Kapitän wird stolz auf Dich sein.
Guten Lauf . Lieben Gruß
von Rennobst

Dein letztes Ziel ist das

Dein letztes Ziel ist das wichtigste:
Viel Spaß haben!!!!

Entspann Dich...

Oh Gott, was hast Du vor? Dein Vorsatz, das Laufen zu intensivieren, ist noch nicht lange her, und jetzt setzt Du dich unter Druck? Du siehst das viel zu verbissen. Wenn Du aktuell 25 km die Woche läufst, und "5,4 km etwas langsamer als 6:00" läufst, ist doch alles prima. Mit diesen Zeiten sollte auch Dein Team planen, und nicht, dass Du mit mal deutlich schneller sein wirst. Du willst "viel Spass haben, die Leute grüßen, ein Vorbild für die Kinder sein, und und und",....prima, dann lauf auch so. Es ist Dein erster Volkslauf. Es wäre doch schade, wenn Du unter zuviel selbstgestecktem Leistungsdruck gleich wieder den Spaß verlieren könntest.
Also: viel Freude an Deinem Gemeinschafts-Event, .... und schreib wie es war. :-)

Lieben Gruß,
Dirk

2012: Osnabrücker Silvesterlauf - Hauptlauf 10 km - 01:04
2013: - 13.3. - 2.5.: Laufkurs für Fortgeschrittene
- 3-4 Laufevents á 10 km
- vielleicht meinen ersten HM (1.9. Köln?)

@ dmey274

Da hast Du wohl etwas falsch verstanden. Ich habe den letzten Lauf vor der morgigen Staffel absichtlich richtig langsam angehen lassen (bis auf die Sprintversuche am Berg - ist fast eine Art Intervalllauf geworden). Bin mir nicht sicher ob das so richtig war vom timimg her? Mein letzter Wohlfühllauf am Samstag war aber über knapp 8,5km mit 5:55 als Pace. Und abgebrochen habe ich da nur, weil ich noch Fahrdienste für meinen Bruder leisten musste und durch andere Termine zuvor, die sich verzögert hatten, erst viel zu spät begonnen hatte. Eigentlich sollten es 11.5km (meine derzeitigen langen Läufe) werden und die wären auch locker drin gewesen. Ich denke also die Ziele sind nicht zu hoch gesteckt! Aber wir werden sehen. Druck mache ich mir aber keinen. Ich will einen Lauf, den ich langsam angehe und wenns klappt halt mit nem Zielsprint abschließen will.

Auf alle Fälle herzlichen Dank an alle guten Wünsche. Ich nehme mir eure Ratschläge zu Herzen bzw. mit auf die Strecke und werde sicherlich spätestens am Freitag berichten.

Gruß Angus Schuan.

Neues Motto: "Aller Anfang sollte leicht sein, schwerer wird's ganz von allein!"

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links