Benutzerbild von Uhrli

Ich bin ein Freund von Zahlen und Statistiken und führe seit langem Buch über meine sportlichen Aktivitäten. In diesem Zusammenhang konnte ich feststellen, dass sich in den letzten Tagen bei mir ein paar Jubiläen ereignet haben.

Vor 10 Jahren war mein erster Lauf über mehr als 20km.
Damals noch ein unregelmäßiger Gelegenheitsläufer, wagte ich mich in Heidelberg an meinen ersten Halbmarathon. Nie zuvor war ich soweit gelaufen. Es war der 27.April 2003. Der Lauf war sehr anstrengend für mich und ab Kilometer 18 hat mir jemand den Stecker gezogen – man überquerte hier den Neckar und ahnt, dass es auf der Schlossseite gleich wieder mächtig aufwärts gehen würde. Dennoch habe ich mich ins Ziel gequält und dieses nach 2:05:42 voller Stolz erreicht. Der Muskelkater danach war so heftig, dass ich meinen festen Badmintontermin zwei Tage später absagen musste.
Aber es war unerklärlicherweise doch so schön, dass ich es wieder tun wollte. Seither ist kein Jahr mehr vergangen, ohne dass ich an Laufveranstaltungen teil genommen habe. Das Laufen wurde regelmäßiger und systematischer. Die Distanzen wurden länger. Der erste Marathon war im Herbst 2004 in Köln.
Ich wurde schneller – eine logische Entwicklung im Rahmen eines konsequenten Trainings, die sich selbst im fünften Lebensjahrzehnt noch verwirklichen lässt. Und dieses Jahr gelang es mir dann, den Halbmarathon erstmals unter 90 Minuten zu laufen. Weitere Ziele warten noch auf ihre Verwirklichung (die verrate ich aber erst, wenn ich sie auch erreicht habe).

Als ich begann, systematischer zu laufen, war es für einen Zahlenfreund eine logische Folge, dass ich mir auch Zeiten und Distanzen zu notieren begann. Der erste im Detail dokumentierte Monat war der Januar 2005.
Ende April habe ich den 100. Monat meiner Monatsstatistik vollendet, die ich seither stetig als Excel-Tabelle fortführe. Und es waren wahrlich sehr unterschiedliche Monate dabei. Fünfmal hatte ich am Monatsende weniger als zwanzig Kilometer auf dem Tacho – den diesbezüglichen Tiefpunkt markiert der Juni 2005 mit einer (!) Laufeinheit und einer Monatsumfang von 5,8 Kilometern. Im September 2005 schaffte ich den ersten Monat mit einem Umfang von mehr als 100km. Zum ersten mal mehr als 200 Monatskilometer schaffte ich im Januar 2007. Der bisher einzige Monat mit mehr als 400km war der August 2010.
Auch die Jahreskilometer schwanken erheblich von 705km im Jahr 2005 bis 3851km im Jahr 2012. Aber auch nach mehreren Motivationstiefs und Laufpausen: ich bin im Grunde immer dabei geblieben.

Eine große Motivationshilfe war mein Beitritt in die Gruppe der Sport-Streaker im Dezember 2011. Was ich aber beim Beitritt zu dieser Gruppe nicht für möglich gehalten hätte: Der 23. Dezember 2011 – der Tag vor meinem Beitritt – war seither für mich der letzte gänzlich sportfreie Tag. Am Anfang war es sicherlich die Gruppendynamik. Ich konnte jeden Tag von anderen lesen, die täglich Sport trieben und dort ihre Aktivitäten dokumentierten. Irgendwann ist es dann aber zum „Selbstläufer“ geworden.
Es sind jetzt also exakt 500 Tage mit ununterbrochener sportlicher Aktivität von täglich mindestens dreißig Minuten Dauer. Manchmal ist es natürlich sehr unpassend und äußerst mühsam, noch 30 Sportminuten in einen schon vollgestopften Tagesablauf zu integrieren. Aber irgendwie habe ich es immer geschafft. Man muss es sicherlich nicht so zwanghaft betreiben, aber ich habe Spaß daran. Und fünfhundert Tage Sportstreak heißen im Umkehrschluss natürlich auch 500 Tage ohne Krankheit, denn mit einem ernsthaften Infekt oder einer sonstigen fiebrigen Krankheit würde ich keinen Sport treiben.
Ich war nur einen Tag in diesem Zeitraum krank – und habe es dennoch versucht. Denn es war ausgerechnet der 12. Mai 2012 – der geplante Saisonhöhepunkt des vergangenen Jahres. An diesem Tag hatte ich eine kurze Magen-Darm-Grippe (ohne Fieber). Und es war der Tag an dem ich den Rennsteig-Supermarathon laufen wollte. Ich wollte meine Krankheit zunächst nicht wahrhaben und bin an den Start gegangen, musste aber nach 18 Kilometern gebadet in kalten Schweiß aufgeben – gleichzeitig mein bisher einziges DNF (did not finish)-Erlebnis. Doch der Frust währte nur vier Wochen, denn ich meldete mich nach dem DNF am Rennsteig spontan in Biel an, wo ich am 8. und 9.Juni meinen bisher längsten Lauf finishte – die 100km.

Jetzt sind es also drei fast zeitgleiche Jubiläen: 10 Jahre >20km; 100 Monate Sportstatistik; 500 Streaktage – es klingt vielleicht pathetisch, aber ich denke, viele von euch können es bestätigen. Das Laufen, der Sport hat mein Leben verbessert. Ich bin gesünder, fitter, ausgeglichener und auch im Alltag leistungsfähiger geworden. Und ich bin ziemlich sicher, dass das Laufen mein liebstes Hobby bleiben wird, so lange es meine Gesundheit zulässt.

Die Jogmap-Community, also IHR !, seid für mich, das was für viele Facebook ist. Hier gucke ich fast täglich auf die Seite, lese einen Großteil eurer Beiträge und hier schreibe ich gelegentlich Blogs, wenn mich irgend etwas besonders bewegt – meistens sind es Wettkampfberichte, heute ist es eine „Persönliche Betrachtung“.

Und das wichtigste und schönste daran – Jogmap beschränkt sich nicht auf die virtuelle Welt, in der wir uns durch das gemeinsame Hobby miteinander verbunden fühlen. Auch im realen Leben habe ich mittlerweile schon eine ganze Menge Jogmapper kennenlernen dürfen. Viele nette Bekanntschaften sind entstanden und einige Freundschaften wurden geschlossen.

Danke !

Uhrli

5
Gesamtwertung: 5 (9 Wertungen)

Den 12.5.2012

habe ich auch noch in denkwürdiger Erinnerung, das war für uns beide nicht der Tag!

Hoppla, da hast du aber eine sehenswerte Statistik!! So krankheitsfrei wie du bin ich nicht durch die Jahre gekommen, aber letztlich habe ich mich auch nie ernsthaft an einem Sportstreak versucht ;-))

Ich gratuliere dir ganz herzlich zu dieser Laufkarriere und wünsche dir noch ganz viele schöne Sporterlebnisse!!!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Glückwunsch zum Dreifachjubiläum

Mögen wir laufend noch viele Jubiläen bei Jogmap feiern.
Ich kann mir den Tagesablauf ohne Jogmap und ohne den Streak gar nicht mehr vorstellen.

LG
krowil

26.Mai Hochwald-Mittelrhein HM
06.Juli Himmelgeister HM

Beeindruckende Statistik!

Mensch, Uhrli,

das sind ja beeindruckende Zahlen, die du oben präsentierst! Hut ab, Mütze runter!

Da kann man dir nur wünschen, dass es auch in den nächsten Jahren genau so weiter geht, dass deine Läufe frei von Verletzungen bleiben , dass es dir auch in den nächsten Jahren so viel Spaß macht, wie bisher.

Und was du zu den Begegnungen bei oder über Jogmap schreibst, kann ich voll und ganz unterschreiben.

Gruß

Volker



Jogmap Schleswig-Holstein - neongelb beflügelt

Wahnsinn!

Herzlichen Glückwunsch zu den Jubiläen!!
Ich hab größten Respekt vor so einer Leistung und so viel sportlichem Ehrgeiz, da gehört wirklich unglaubliches Durchhaltevermögen dazu. Sehr vorbildlich, das will ich auch irgendwann mal vorweisen können... ;)

Beeindruckend

Ich wünsche Dir noch viele solcher Jubiläen. Einfach toll, was man so alles erreichen kann im "hohen Alter" :grins:

Keine Kinder mehr im Haus? Sonst wird das nix mit der krankheitsfreien Zeit glaub ich. Wobei: einen Sportstreak hab ich auch noch nicht versucht.

Glückwunsch!

... und das Tolle ist, je länger man seine sportlichen Aktivitäten in so einer Tabelle dokumentiert, desto häufiger gibt es Jubiläen, wenn es auch meistens nur kleine und keine besonderen sind, aber es motiviert weiterzumachen und zu schauen, wann das nächste Jubiläum ansteht und bis dahin durchzuhalten.

Ich habe gerade Jubi-Inflation...
letzten Donnerstag: 60000 km
Sonntag: 250. Lauf in 2013
Montag: 300 h gelaufen in 2013
Mittwoch: 400 Lauftage am Stück
Donnerstag: 250 Lauftage am Stück mit je 2 Einheiten

PS. Ist zwar nix Rundes, aber nächsten Monat sind es 27 Jahre her, dass ich das letzte Mal krankgeschrieben war... damals wegen eines Weisheitszahnes... 4 Tage.
3 Jahre muss ich noch durchhalten, dann ist es ein rundes Jubiläum :-)

Toll!

Herzlichen Glückwunsch!

Es gehört ne Menge dazu, neben Familie, Beruf und Freunden JEDEN Tag eine Sporteinheit zu erledigen.
Wie du weißt bin ich da nicht ganz so konsequent.
Darum meine allergrößte Hochachtung für soviel Disziplin!
Aber auch ich spüre die positiven Nebenwirkungen eines abwechslungsreichen Sport-Streak.
War auch schon Monate nicht mehr krank. Trotz "Kinder" im Haus. ;-)
Glück oder Streak? Egal. Es macht Spaß!

Ich wünsche Dir noch viele hundert gesunde Sporttage mit kleinen und großen Erfolgen und voller Spaß!

zu deiner persönlichen Betrachtung

möchte auch ich dir gratulieren ... also nicht zu der Betrachtung an sich, sondern der Leistung, die du betrachtest. Wir haben schon ein schönes Hobby hier !!! und du lebst es echt aus, g..l !!!
Wünsche mir, auch mal diese Dinge leisten zu können, und dir alles Gute für deine weiteren Vorhaben !

Das passt zu dir....

straigt grade aus, Zielorientiert und super freundlich dabei....
Ich kann mich gut an unseren/ euren ersten Ultra in Ellerdorf erinnern.... das war echt ein schöner Lauf. Auch die anderen Läufe sind mir alle in guter Erinnerung geblieben.

Mach weiter so!

"Ein Leben ohne Jubiläen ist denkbar, jedoch sinnlos"

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

Beeindruckend!

Lieber Uhrli,

du bist der lebende Beweis für mich, wie Sportstreaken funktionieren kann. Hochachtung vor all deinen Leistungen, die du da so genannt hast! Dass, was du zur Jogmap-Community und zum Hobby Laufen an sich resümiert hast, kann ich 100%ig nachvollziehen, denn mit all dem geht es mir genauso. Und zum Glück bist du ein Teil dieser Community! Bis demnächst irgendwann persönlich und bis heute und alle nächsten und fernen Tage bei den Sportstreakern!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Was für eine schöne persönliche Betrachtung,

ja, eine wirklich beeindruckende Bilanz! Und wer dich kennt weiß sehr genau, dass du an all deinen Erfolgen und auch auf den Weg dorthin sowie an deinen 500 (irre!) Streaktagen einen mega Spaß hattest, denn sonst hättest du es nicht durchgezogen. Sport als Leidenschaft und das Laufen an oberster Stelle. Ich gratuliere dir ganz herzlich zu all deinen Jubiläen und Erfolgen aber noch viel mehr gratuliere ich dir zu deiner Einstellung! Welch ein Glück für uns, dass du zu jm gefunden hast, es ist sehr schön, dich zu kennen! :-)

Lieben Gruß
Tame

Was für eine Vita! :o)

Toll, wenn einem der Sport so viel gibt!

Sehr nachvollziehbar und mit wunderbaren Nebenwirkungen und vielen Gleichgesinnten!!

Bin ja auch bei den Sportstreakern, nur leider hats mich dieses Jahr schon zwei mal mit fibriger Grippe aus den Lauflatschen und damit aus dem richtigen Streak gehauen, da kannste echt nix machen.

Macht aber eigentlich gar nichts, denn dieses sportliche Denken und die Entscheidung zum Sportstreak ist eine Lebenseinstellung und lebt nicht nur von der lückenfreien Statistik, auch wenn das sehr anspornt.

Ich wünsche Dir weiterhin viele gesunde beschwerdefreie glückliche Streaktage gemeinsam mit Deiner lieben Teeblüte an Deiner Seite! :o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Uli da wird einem ja ganz

Uli da wird einem ja ganz schwindelig bei dem was du leistes... einfach nur klasse :-).. ich wünsche dir das du weiterhin so agieren kannst wie du dir das voestellst ..

lieber uhrli...

...du beeindruckst mich immer wieder. so viele 'jubiläen' hast du jetzt geschafft und das alles in deiner unaufgeregten und disziplinierten art, die ich so sehr bewundere.
dafür einen ganz herzlichen glückwunsch von mir!
und ich bin auch immer wieder und immer noch sehr froh, hier bei jogmap gelandet zu sein und dadurch so viele liebe menschen kennengelernt zu haben, die mein (läufer)leben bunter machen und bereichern. du gehörst dazu...
____________________
laufend freut sich mit und für uhrli: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegen kommt." (theodor fontane)

Eine wirklich tolle Statistik! ...

... Und auch die hat irgendwie einen Bezug zum Rennsteig. Heute ist der Tag der Befreiung, der 08. Mai. Ich glaube vor drei Jahren war da Rennsteiglauf an diesem Tag.
Ganz so dokumentiere ich die Zahlen nicht. Aber der Spaß am Laufen eint uns.
Viel Spaß weiterhin dabei.
;-)

Grosses "Statistik" Kino.

Denn es ist der SPASS an der Sache den du hast und auch immer wieder vermittelst !!!
Erst dadurch hat sich bei dir so eine sehr beeindruckende Statistik ergeben ...
GLÜCKWUNSCH dazu. Ich wünsche dir weiterhin ganz, ganz viel Spass und Gesundheit,
doch kein Glück, denn das/dein GLÜCK hast du schon lange gefunden und letztes Jahr
"JA" zu Ihr gesagt ... ;-)

Es ist immer eine grosse Freude dich (euch BEIDE) zu treffen
Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Danke an Alle

@strider: Ja, der 12.05.2012. Ich habe gerade deinen Bericht vom diesjährigen Rennsteig gelesen. Mit diesem Wanderweg habe ich mental auch noch nicht abgeschlossen. Vielleicht trifft man sich 2014 vor Ort ;-)

@krowil: Mir geht es genauso. Es geht eine große Motivation von dieser Plattform aus.

@joggi555: Danke und ich freue mich auf das nächste reale Wiedersehen.

@Tinaa: Schönen Dank, du bist ja auch auf dem besten Weg zu einem langen Streak – und du bist ja noch soooo jung ;-)

@fazerBS: Die Kinder sind zwar noch nicht ganz so groß, dass sie aus dem Haus sind – eines liegt gerade auf dem Sofa und hustet – aber irgendwie mögen mich die Keime erfreulicherweise nicht besonders. Und ich habe noch viele Läufe vor, wenn ich mal „alt“ bin.

@Gazelle123: Deine Zahlen sind wirklich mehr als beeindruckend. Früher dachte ich, dass Marathonläufer Verrückte sind, dann dachte ich irgendwann, dass Hundertkilometerläufer Verrückte sind – jetzt glaube ich nur noch, das DU verrückt bist ;-)

@yakimas: Danke für die Glückwünsche. Du bist doch auch eine sehr konsequente Streakerin und vor allem sind deine Lauf-Fortschritte in den letzten Monaten gigantisch. Dazu hast du auch herzliche Glückwünsche verdient.

@RitterEd: Die Streaker-Gruppe ist offen und könnte männliche Verstärkung gut gebrauchen – wir haben nämlich einen Frauenübeschuss.

@scooby: Mir geht’s genauso. Mein „Schlüsselerlebnis“ war unser gemeinsamer Kiel-Marathon 2010. Das erste Mal real getroffen und gleich einen gemeinsamen Plauder-Marathon (mit dir und deinem Bruder). Danke für alles !

@Sonnenblume: Du bist die Initiatorin der Streaker-Gruppe, die mir wirklich noch einmal einen entscheidenden Schub gebracht hat. Ich bin ganz beschämt, wenn DU mich jetzt zum Aushängeschild des Streakens machst. Vielen Dank.

@Tame: Ich kann das Kompliment nur zurückgeben: du bist wirklich schnell und trainingsfleißig und man merkt dir an, dass du es aus Spaß tust. Ich freue mich auch, dich zu kennen.

@Carla: Du zählst deine Streaktage nicht, hast sie nie gezählt. Das liegt daran, dass für dich regelmäßiger, täglicher Sport total selbstverständlich ist, was ich sehr bewundere. Ich zähle ja auch nicht die Tage, an denen ich hintereinander etwas gegessen habe.
Mein Schweinehund, der mich zum Couch-Potato machen will, ist zwar nur noch ein Pekinese, aber es gibt ihn noch – deshalb zähle ich weiter.

@Sonnenschein2010: Vielen Dank – ich hoffe auch, dass es noch lange gesund und verletzungsfrei weiter geht.

@happy: Was Jogmap bedeutet, hast du auch in deinem tollen Rennsteig-Bericht wiedergegeben. Großartig (und für uns „Alte“ nicht selbstverständlich), wie sich aus virtuellen Begegnungen Freundschaften entwickeln können.

@Schalk: Der Spaß steht immer im Vordergrund. Spaß am Laufen, Spaß daran, quasi dem eigenen Körper bei seiner selbstverständlichen Leistungsfähigkeit zuzugucken. Andere gehen spazieren, wandern – wir machen einen gemütlichen Longjog. Ist das nicht toll?

@runner_hh: Über mangelndes Glück kann ich mich wirklich nicht beschweren. Nicht was meine Liebe angeht und nicht was mein Hobby angeht. Ich freue mich auch schon, auf die nächsten neongelben Events.

Danke an alle und liebe Grüße
Uli

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links