Benutzerbild von rittervonstrele

Mal ein etwas abschweifender Bericht von meinem ersten Duathlon:
Am 04.05.13 fand der 18.Spreewald Duathlon am Briesensee statt. Eine Freundin konnte nicht starten, so übernahm ich den Starplatz für die Strecke 19km Lauf- 84km Rad- 5km Lauf kurz entschlossen. Mir war schon klar, dass 5 Tage Erholung nach dem voll gelaufenen HM beim OEM vermutlich nicht gereicht haben.
Für mich war es natürlich ein Härtetest, aber Details liefen auch schon gut. Der 19km Lauf durch den schönen Kiefer- Sand- Wald konnte ich eigentlich genießen, auch wenn ich unangenehm weit hinten war. Das Niveau war, wie auch bei z.B. Ranglisten- Läufen sehr hoch (im Gegensatz zu Großveranstaltungen), es gab kaum Hobbystarter.
Radfahren bei dem schönen Wetter war in der ersten Runde bei blauen Himmel und vielen Blüten im Nordspreewald richtig toll und in der zweiten ein Qual... Trainieren!! Die letzen 5km als Lauf waren gar nicht schlecht für mich unter 30 min bei der (erstmaligen) Vorbelastung. So kam ich zwar nicht unter meine heimlich angepeilten 5 h (Endzeit 5:16:37, weit hinten in der Ergebnisliste). Die Schmerzen auf dem Rad und nachher in den gesamten Beinen waren beinahe etwas stärker als beim ersten Marathonlauf.
Krämpfe in beiden Oberschenkeln und beiden Waden gleichzeitig, wie andere, hatte ich allerdings nicht. Ausser beim Schwimmen in kalten Wasser neige ich zum Glück nicht so zu Krämpfen.
Dennoch denkt man da schon mal an Schmerzmittel ;-).
Jedenfalls bin jetzt für weitere sportliche Herausforderungen gerüstet!

der Ritter....

da reitet der ebenmal 84km auf dem Drahtesel und läuft noch ~25 ts ts ts....einen ganz fetten Glückwunsch zu deinem Finish

Herzlichen Glückwunsch!

Ich träume ja wie so mancher Läufer auch davon, mal einen Triathlon zu probieren. So weit wie bei lonelysoul, die ihren ersten Start ja schon bald hat, ist es noch nicht. Aber Dein Bericht macht Lust darauf, es zu probieren. Allerdings müsste ich zurzeit so einen Wettbewerb mit Zwischenübernachtung buchen - Radfahren an einem und Laufen am nächsten Tag klappt schon ;-)

@dusselliese

das Angebot für den Duathlon steht noch ich radle du läufst :-)

Danke für die

Danke für die Glückwünsche!
Schon mal eine Tipp für die Zukunft, welchen man mir zum Glück vorher gegeben hat:
Nicht beim ersten Lauf die Beine völlig zu laufen!! (bei der genannten Veranstaltung insbesondere wegen dem Sandboden und dem welligen Profil, es gab einige Aussteiger)

Termine 2013:
Citylauf DD 10km 49:08
Oberelbemarathon HM 1:48:16
Spreewald Duathlon (MD) 5:16:37
Moritzburg Tri HD
Hamburg Tri OD
Bestzeiten:10km 47:33; HM 1:52:47, M: 4:25; JD 1:18

ritter

Deine Bestzeiten sind nicht mehr aktuell :-))

Danke für den Tipp! Aber ist eigentlich auch klar. Beim Triathlon wird ja wohl auch erst mal "beineschonend" geschwommen - vorausgesetzt, man kann das.

Respekt

Ich zieh den Hut vor dieser Leistung. Nach 84km Rad noch Laufen - wow. Ich war letztes Jahr zum SZ-Radfest nach den gut 70km platt wie ne Flunder und die Oberschenkel wollte gar nicht mehr, da wäre ein Lauf nicht mehr drin gewesen. Und du spulst das mal eben so mit noch 19km laufen VORHER ab.
Herzlichen Glückwunsch zu der Leistung.
Mit Triathlon hatte ich auch mal geliebäugelt, aber da ich beim Schwimmen mehr Wasser schlucke als überhaupt im Becken ist, lass ich das lieber.

Erster Triathlon - Schwimmen

Bezüglich Schwimmen lernen kann ich leider nicht so gute Erfahrungen weitergeben. Ich versuche seit 3 Jahren Kraulen zu lernen. Wirklich voller Engagement mit bisher 3 Schwimmseminaren in Leipzig und Riesa, Videos, Bücher, Literatur etc.. Und bin da eigentlich nicht schwer von Begriff ;-). Schneller als die besten Brustschwimmer bin ich aber immer noch nicht. Da hat man in der Jugend echt was verpasst. Meinem Großen (13 Jahre) wird das gerade bei der Wasserwacht gelehrt, sehr gut.
Mit Brust kommt ihr aber beim ersten Jedermann Triathlon (500-750m Schwimmstrecke) gut durch. Generell sportlich seit ihr ja.
Bei mir war es nur die Panik beim ersten Massenstart.
Einfach gaaanz hinten im Wasser anstellen.

@dusselliese: Stimmt natürlich, dass es klar war den ersten Lauf nicht zu übertreiben. Ich meine mehr, dass die ernsten Warnungen kurz davor mich auch zur realen Umsetzung (!!) animiert haben. Nicht leicht, wenn man in Sekundenschnelle
durchgereicht wird.

Termine 2013:
Citylauf DD 10km 49:08
Oberelbemarathon HM 1:48:16
Spreewald Duathlon (MD) 5:16:37
Moritzburg Tri HD
Hamburg Tri OD
PB's: M 4:25:22 HM 1:48:16 10km 47:33

Ein Duathlon mit Übernachtung

ich hab mich köstlich amüsiert... :-)

Liebe Petra,
es ist gar nicht ganz so einfach, nach dem Radeln direkt noch zu laufen, merk ich grad beim Koppeltraining immer wieder. Wobei es andererseits auch geht, wenn man die Distanzen relativiert. Jedoch fielen mir die kurzen 5 Lauf-km nach gut 30 Rad-km am Sonntag schon bissl schwer. Vom Schwimmen vorher ganz zu schweigen.

Um so tiefer zieh ich meinen Hut vor dem Ritter, der erst mal knapp nen HM läuft, dann auch noch 84km fährt, um dann noch 5 Lauf-km anzuhängen... Man und das in einer solchen Zeit! Spitze!


Laufen formt Körper, Geist und Seele.

Neuauflage 2015

Mein lieber Ritter,

hast du Tipps für mich?

Hab mir grad mal die Ergenisse zum Event angesehen... Noch mal Hut ab!

Hast du Tipps für mich, wie kann ich mich auf einen Lauf auf Sandboden vorbereiten?
4 Runden á 22km Rad...
die letzten 5km auf Asphalt?

2 Paar Laufschuhe?

Fragende Grüße...
gern auch per FB ;-)


Laufen formt Körper, Geist und Seele.
Distanz ist, was der Kopf drauß macht.
Hier ist der Start, dort ist das Ziel. Dazwischen musst du laufen.

Duathlon am Briesensee

Also die Gegend ist ja schon mal doddal schön, irgendwann... also in den nächsten 2-3 Jahren mach ich da auch mal nen Triathlon...
War am WE auf der Kurzstrecke unterwegs... ohne Uhr... also komplett. Auf der Radstrecke hatte ich nur meinen Tacho, der mir Geschwindigkeit und Strecke anzeigte und ja, ich hab auch mal nach der Uhr gelunscht. Da ich aber nicht genau wusste, wann wir gestartet sind... keine Peilung.
Die ersten 5 km... wie gesagt, ohne Uhr... recht flott, dabei mit angezogener Handbremse... musste ja noch fahren und noch mal laufen... 29:xx... Waldboden... aber nee... nicht der weiche, eher der sandige... zumindest über 3,8km... Glücklicherweise mussten die Langstreckler (19/84/5) auch da lang und so ergaben sich km-Schilder 16-Wechsel) half wirtschaften.
19km Rad... menno... ich hatte so schön eingesammelt auf der Laufstrecke, da erwies es sich von Vorteil, wer auch gut radeln kann.... hatte so meine Probleme mit dem Wind, bin aber auch mit den 45:20' nicht unzufrieden.
Wenn mir allerdings die Konkurrenz 5 min Rad abnimmt, hab ich auf den verbleibenden 2km Lauf keine Chance, auch wenn ich weit aus schneller lief als sie...

Hammerharte Leistung... der erste der LD... ich hatte noch 6km Rad vor mir, als er mir und kurz danach der 2. ... entgegen kam...
Da ist einfach noch viel aufm Rad zu tun.
Allerdings muss ich auch eins sagen... 2:40 Std oder so für 19km Lauf... och nö... des würd ich mir nimmer antun. Dann eben lieber nur ganz für mich allein laufen. Auch wenn die Leistung löblich ist... aufm Sofa sitzen kann jeder.

Fazit für mich: Im nächsten Jahr gern wieder, wenns nicht mit Rennsteig kollidiert und ganz sicher auch mal nen Tria da.


Laufen formt Körper, Geist und Seele.
Distanz ist, was der Kopf drauß macht.
Hier ist der Start, dort ist das Ziel. Dazwischen musst du laufen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links