Benutzerbild von BrunoHastig

Wie jedes Jahr veranstaltete "Berlin läuft" heute wieder den BIG 25. Der Hauptwettkampf führt über eine schöne große Runde durch die West- und Ostinnenstadt. Start und Ziel ist das Olympiastadion.

Die Wettkampfvorbereitungen begannen schon am Freitag, als ich meine Startunterlagen bei dem Sportkaufhaus einer berühmten Kaufhauskette im "Kranzlereck" abholen musste. Komisch, dass das noch immer so heißt, obwohl weder das Café Kranzler noch die Filiale des Selbstbedienungscafés dort ist. Jedenfalls scheint dieses Kaufhaus viel von Marketing zu verstehen, denn es wurden dort Rabattgutscheine verteilt, die einem 10% Rabatt bei einem Kauf über 60 Euro versprachen. Eigentlich wollte ich ja nur meine Unterlagen abholen aber dann fiel mir ein, dass meine Lieblingsschuhe doch schon ganz schön viele Kilometer runter haben. Und siehe da, ich fand auch schnell ein Paar Schuhe und zwar die geflügelten Pferdchen. Mit denen bin ich sowieso zufrieden und als ich sie anprobierte, passten sie wie angegossen. Und somit habe ich auch wenigstens meinen Rabattgutschein verwenden können. Oder bin ich denen nur auf den Leim gegangen?

Am Abend führte ich die Schuhe schon mal aus und sie liefen wie von selbst. DA war mir schon klar, dass die Neuen mit auf den Wettkampf dürfen.

Heute morgen habe ich dann meinen Drahtesel gesattelt und bin zum Olympiastadion geradelt. Die Rominter Allee ist eine Straße, die zum Stadion führt und sie geht ganz schön bergauf. Als ich oben war, hatte ich schon fast die richtige Betriebstemperatur für den Lauf erreicht.

Im Gegensatz zum letzten Jahr war das Wetter phantastisch. Sonne, wolkenloser Himmel und es war so warm, dass ich in ärmellosen Shirt und in kurzen Tights dort angetreten mit. Und natürlich mit Sonnenbrille. Diesmal habe ich wirklich an alles gedacht: Sogar die Arme, Ausschnitt und Nacken habe ich vorher mit Sonnencreme eingeschmiert.

Nach einer Gedenkminute für Boston ging es dann los. Anfangs war das Gedränge auf den ersten 2-3 Kilometern doch ganz schön heftig, so dass sich das Feld erst am Theodor-Heuss-Platz entzerren konnte.

An der Riehlstraße bin ich nach 00:16:59 vorbeigekommen. Das ist zwar keine besondere Sehenswürdigkeit, aber einige können diese Straße auf den Tod nicht ausstehen.

Die Siegessäule erreichte ich nach etwa 39 Minuten und die 10 km-Marke, die am Spittelmarkt ist, nach 53 Minuten. Für einen Zehner ist das vielleicht nicht besonders gut aber ich brauche ja noch Kraft für den Rest der Strecke.

Ich hatte mich wieder mit NB844 am Cinema Paris verabredet und kam auch zu dem vereinbarten Zeitpunkt dort an, den ich vorausgesagt habe. Eine kurze Umarmung und schon wurde ich wieder weggeschickt. Das war etwa bei Kilometer 17.

Die restlichen Kilometer liefen ganz gut, weil ich noch Reserven hatte. Den HM-Punkt habe 1:57 überschritten und das Ziel bei 2:20 erreicht. Das ist genau die Zeit, die ich mir für diesen Lauf vorgenommen habe.

Bombastisch war wieder mal der Einlauf in das Olympiastadion. Die Sambaband in den Katakomben und dann der Zieleinlauf auf der blau weißen Tartanbahn, das ist unvergesslich. Diesmal ist auch die Medaille nicht so fipsig wie im letzten Jahr.

Mit dem heutigen Tag bin ich ganz zufrieden, mal sehen, wie das heute weitergeht.

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Stimmt,

in Berlin gibt es Straßen die einfach nur fürchterlich sind.......
Glückwunsch, Du hast Deine angepeilte Zeit super erlaufen und am Treffpunkt noch ganz frisch gewirkt. Du warst so schnell, dass ich Deine neuen Schuhe nicht begutachten konnte. Das mache ich dann beim großen Lauf im Herbst an der Lentzeallee....
Liebste Grüße
NB844

Toll!!!

Was kann es für einen Wettkampf schöneres geben, als genau das auf der Strecke und im Ziel vorzufinden, was man sich gewünscht und vorgenommen hat? Herzlichen Glückwunsch zum perfekten Lauf!!! Und dann noch neue Schühchen, tststs... ;-)

Lieben Gruß
Tame

Punktlandung

Wie war das? Du wolltest unter 2:30 bleiben, na das hast du ja locker geschafft....
Irgendwann muss ich den BIG 25 auch mal laufen...nur wegen dem Zieleinlauf im Olympiastadion ;-)

Gruß stachel

Take your time and remember slow is the new fast ...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links