Hi,

ich bin schon ab und zu mit meinen Straßenschuhen (sehr flache Turnschuhe ohne irgendwelche Dämpfung) gelaufen (meist ~11km in einer Stunde). Dabei hatte ich eigentlich nie große Probleme, bekomme allerdings Gelenkschmerzen nach längerem Laufen.
Hab mich daher heute mal entschieden richtige Laufschuhe zu kaufen und bin dann auch gleich ein bisschen laufen gewesen. Das Problem ist nun das ich sehr schnell schwere/müde Beine bekomme (schon nach 5 Minuten), vor allem wenn ich auf weichem Untergrund laufe.
Woran kann das liegen bzw. was kann ich dagegen tun?

Na ja,

es gibt halt unterschiedliche Laufschuhe. Die Gelenkschmerzen kommen wohl von der mangelnden Dämpfung deiner "Straßenschuhe". Die müden Beine eventuell von zu schweren Schuhen oder der ungewohnten Fußstellung oder beides in Kombination. Geh mal in einen vernünftigen Laufladen und laß dir welche empfehlen, nimm dazu die alten paar Treter mit. Am besten du googelst mal vorher bei LEX Laufexperten und guckst ob du einen Laden in deiner Nähe findest. Du kannst mit Schuhen viel falsch machen, also nimm ruhig einen kleinen Umweg in Kauf es sollte sich lohnen.
Viel Erfolg

Mal läuft´s und mal läuft´s besser.

Jo das mit den

Jo das mit den Gelenkschmerzen ist klar, deswegen kann das ja auch keine langfristige Lösung sein mit den Schuhen ganz ohne Dämpfung
.
Nochmal genauere Infos, hab die Schuhe bei Runners Point gekauft es sind Nike Air Max Moto 9. Finde die Schuhe vom Gewicht nicht sehr unterschiedlich zu meinen anderen.
Also wird es wohl daran liegen das ich mich erstmal daran gewöhnen muss, dass ich durch die neuen Schuhe anders laufe

Der Umstieg

...von Schuhen ganz ohne Dämpfung auf den Nike Air Max Moto ist schon ziemlich heftig. Dein neuer Schuh ist ziemlich weich gedämpft - für meinen Geschmack und meiner Meinung nach auch für dich - zu weich. Je weicher ein Schuh ist, umso geringer ist die Kraftübertragung. Weniger Kraftübertragung bedeutet mehr Anstrengung. Daher so schnell die schweren Beine.

Kannst du den Schuh noch umtauschen? (Bei Runners Point geht das innerhalb von 4 Wochen nach dem Kauf)

Probier doch mal einen Schuh von adidas, saucony und/oder NewBalance, die haben in der Regel etwas härtere Dämpfung. Teste die Treter dann auf jeden Fall erstmal im Laden auf dem Laufband. Und wenn sich der andere Schuh dann auf der Strecke trotzdem auch nicht bewähren sollte... besser nochmal umtauschen als die Lust am Laufen zu verlieren.

Gruß
Dirk

Bist du schon mal...

...auf einer Weichbodenmatte gelaufen, z.B. im Schulsport? Weiß nicht wie verbreitet die zu Schulzeiten des 64er Jahrgangs, das vermute ich mal aus deinem Benutzernamen, waren. Jedenfalls versackt durch den weichen Untergrund zusammen mit weichen Schuhen, ziemlich viel Energie im Boden, was es zwar gelenkschonender, aber für dich nach kurzer Zeit anstrengend macht. Ist auch immer ein bisschen Gewöhnungssache, nach ein paar weiteren Läufen wirds vermutlich besser.
Grundsätzlich kommst du mit kaum gedämpften Schuhen ja offenbar recht gut zurecht. Du hast jetzt zwei Möglichkeiten, entweder einfach mal nen härteren Untergrund mit den gedämpften Schuhen, oder weniger gedämpfte Schuhe. Für letzteres kommst du gerade in der richtigen Zeit aufs Laufen, denn sowas ist gerade "in" - Stichwort "natural running" - mit flachen und nicht zu arg gedämpften Schuhen. Da sollte jeder gute Laufladen etwas haben, was dir entgegenkommt. :-)

Tja,

leicht sind die Dinger aber eben auch nicht gerade. Das ist eben die Gratwanderung zwischen Dämpfung und Gewicht. Deswegen meine ich, solltest du einen guten Verkäufer suchen der was von den Schuhen versteht und nach deinem Bedarf empfiehlt. Es gibt deutlich leichtere Schuhe, kosten dann vielleicht aber auch was mehr. Sparen solltest du allerdings nicht gerade an den Schuhen, viel mehr brauchst du ja auch schon nicht für den Sport.
Übrigens hab ich auch Schuhe mit über 300 gr das Stück - zum trainieren sind die gut, da sollte man sowieso immer mal wechseln - aber nicht von links nach rechts, sondern paarweise.
Viel Spaß weiterhin

Mal läuft´s und mal läuft´s besser.

Barfuß!!

Vielleicht solltest Du dir mal weniger Gedanken über gedämpfte Schuhe machen als über Deinen Laufstil nachdenken!!
Wahrscheinlich läufst Du mit Deinen alten ungedämpften Schuhen zusehr über die Ferse, was dann natürlich auf die Knochen geht!! Versuch doch mal mehr über den Mittelfuß zu laufen und bringe Deine Füße, Bänder und Muskeln wider dazu wozu sie gemacht sind - die Dämpfung beim Laufen zu übernehmen!!
ABER!!! BITTE nicht gleich 11 km am Stück auf dem Vorfuß / Mittelfuß laufen!!!
Die Bänder( ganz besonders die Achillessehne ), Muskel und Knochen müssen sich LANGSAM wieder daran gewöhnen!!! Bei mir hat die Umstellung fast ein Jahr gedauert, ich laufe nur noch in Vibram Five Finger oder auch ganz Barfuß :-) Google mal über Natural Running oder Barfuß Laufen
Gruß Thorsten

bin Jahrgang 87;)Ich werde

@Salia: bin Jahrgang 87;)

Ich werde dann mal heute nochmal laufen und wenn es nicht geht die "Minimal" Schuhe testen, die deutlich leichter sind und weniger Dämpfung haben. Vielen Dank für die zahlreichen Tipps.

@Superurmel: Das hat mir sehr geholfen. Ich hab gemerkt ich habe mit den neuen Schuhe viel mehr Gewicht auf der Ferse, ohne Dämpfung trete ich eigentlich immer mit Vorderfuß/Mittelfuß auf. Mit den neuen Schuhen geht das nicht. Macht so wohl kein Sinn für mich, werde daher die Schuhe umtauschen zu etwas leichtem mit flacher Sohle und nur etwas Dämpfung.
Also ich lief bisher eigentlich nicht über Ferse, bekomme aber nach 8-9 km trotzdem leichte Gelenkschmerzen auf Asphalt, denke aber mal das ist normal, bei Schuhen mit leichter Dämpfung sollte es dann in Ordnung sein, ich wiege nur 60kg.

Hab die Schuhe nun

Hab die Schuhe nun umgetauscht. Neues Modell New Balance NB Minimus, mal schauen wie es (sich) damit läuft.

Edit: Erstmal 15 Minuten Testlauf gemacht und laufe sehr gut damit. Überhaupt kein Problem gewesen, hätte sicher noch lange weiterlaufen können.

VORSICHT!!!!!

Sei BITTE Vorsichtig!!!! Ich habe zu Anfang auch übertrieben - hat mir an beiden Seiten eine üble Achillsehnenentzündung eingebracht!!!!

Ok, werd mich langsam

Ok, werd mich langsam steigern, vll erstmal nur 30 Minuten laufen. Dadurch das ich aber seit Jahren tagsüber mit Schuhen mit sehr flachen Sohlen laufe bin ich glaub ich schon etwas trainiert.
Bei mir ist es ja eher so das ich festgestellt habe, dass die meisten Läufer wohl eine andere Lauftechnik verwenden (Ferse und dann abrollen) was mir eigentlich sehr unnatürlich vorkommt mir aber bisher nicht klar war das ich normalerweise selbst beim Gehen hauptsächlich über Mittelfuß laufe und nur wenig Gewicht auf der Ferse ist.

Ah...

...quasi doch eher meine Generation. :D Und Gewichtsklasse!
Der Ansatz mit dem veränderten Laufstil klingt sehr einleuchtend. Viel Erfolg mit den anderen Schuhen! Wenn die Gelenkschmerzen auch damit weiter auftreten, solltest du halt irgendwann mal nen Doc draufschauen lassen.

Ich denke es ist fast normal

Ich denke es ist fast normal wenn man untrainiert 8 km+ auf Asphalt läuft. Und da ich nun festgestellt habe das ich wohl wenig über Ferse laufe, muss ich wohl einfach regelmäßig laufen mit den Schuhen und das wird in Ordnung sein. Komischerweise hatte ich aber nie Schmerzen am Vorfuß/Mittelfuß oder Muskelkater in den Beinen.
Hab jetzt aber ziemlichen Muskelkater in den Beinen von den paar Minuten die ich mit den gedämpften Schuhen gelaufen bin^^

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links