Benutzerbild von Kawitzi

... So Leutz!
Einen Tag nach dem ich im Fokus der Jogmap Gemeinde gefeiert wurde ;0), möchte ich nur eines noch hinzufügen!

Was sind schon diese banale KM- Zahlen, "die sich täglich ändern", zu dem, was wir hier alle in unserem Umfeld für unser täglich Brot doch einen Wahnsinn ertragen müssen, nur um unserem Arbeitsfeld gerecht zu werden!??

Diese Km-Zahlen sagen nicht wirklich was über diesen Menschen aus der diese gelaufen hat!?! Ist er der "Mister Big" oder ein Egozentriker?!?

Sich nach irgendwelchen Listen/Zahlen zu orientieren, nur um besser zu werden, nur um am ende sagen zu können,... -schaut alle her wie toll ich bin, wie locker und einfach ich das kann. Ich kanns halt besser als ihr alle!... Ist doch krank, wenn man glaubt ein Versager zu sein, weil bei irgendeinem Lauf 3/4 der Strecke "NUR" geschafft wurde! Ist es das was uns dieser Sport geben soll!?
Nää,... bitte nicht noch in der wenigen Freizeit die leider immer weniger wird! Das ist nicht der eigentliche Sinn warum wir Laufen sollten!?! Wäre doch ziemlich mickrig oder!? Es gibt wichtigeres als es immer nur allen zu zeigen was für ein toller Held man ist...
Du wirst nur neidisch und gefühllos dem anderen gegenüber wenn diese mal Erfolg haben sollte, du gönnst es demjenigen nicht mehr... Du wirst psychisch krank, wenn es Verletzungbedingt mal nicht mehr so läuft, entziehst dich der eigentlichen Realität! Ja Leutz, ich kenne diese Leute persönlich und es werden immer mehr!
Wenn ich dann noch lese, dass irgend eine untrainierte Dumpfbacke, lieber öffentlich den Deppen macht, als bei der Geburt seines Kindes dabei zu sein, muss ich mal eben übelst kotzen.
Seine Eltern würde ich gerne mal begegnen!!

Jeder hat wohl seine eigene Geschichte dazu, warum er mit dem Laufen angefangen hat, dass ist und sollte auch immer das Ziel bleiben.
Wie geil war der erste gelaufene 10er... den ersten HM... vom ersten Marathon ganz zu schweigen! So was vergisst man nie :0)

Lauft jeder so wie er mag und kann, auch wenn man nicht in irgendeiner blöden Liste erscheint! Es soll dich einfach nur zufriedener machen, dieses Laufen :0)...

Quält Euch nicht und tut das was das Laufen eigentlich bringen soll, dem Körper und Geist heilen und nicht verkrüppeln lassen!

Geniest es zu Laufen, denn das Laufen soll Spaß machen und einen aus dem Alltagsstress rausreißen, einem eine Zufriedenheit geben...

Wer das herrausgefunden hat, braucht keine Zahlen und Heldentaten zu fokussieren...

Gruß,
;0) Kaw.

4.733335
Gesamtwertung: 4.7 (15 Wertungen)

Amen :-)) Helden

Was??

Was bitte?? Laufen einfach so?? Ohne auf Statistiken, Ergebnisslisten oder ähnliches zu schaun??
Das macht doch keinen Spass, also ehrlich!!! ;-))

GT

"laufend laufen, laufen wir laufend!"

Was issn mit Dir los?

Grade wollte ich mit Huldigen und Lobpreisen anfangen, da machst Du hier einen auf bescheiden!?
Nix Da! Einmal Held, immer Held! Da musst Du jetzt durch!
Kommst Du eigentlich nach Windhagen?
LG, Conny

Du führst...

...doch was im Schilde!?
Wahrscheinlich kommt noch ein Nachtrag zum Nachtrag.
Muss jetzt schlafen gehen, denn morgen werden wieder km und Hm geschrubbt, will auch ein Held sein, aber ein bescheidener.

genauso

ist es Kawi. Genauso hab ich dich kennengelernt. Du respektierst und tolerierst auch die nicht so eifrigen Läufer. Du bist halt der auf dem Boden gebliebene Kilometerfresser.
Bleib so, wie du bist.
LG
Many

denn :

es sind nie die kilometer
es sind immer die menschen

c.

Hab Dich schon...

...verstanden! Anders als auf der Erde angeschraubt hab ich Dich auch nicht eingeschätzt. Ich kann heute bestimmt gut nachempfinden, wie toll ein 10 Km Lauf oder dann ein Halbmarathon oder gar ein Mara für jemand ist, der sich Monate lang geplagt hat und es hat dann geklappt. Nach meinem erste Ultra in Rengsdorf hab ich auch gedacht, das ist jetzt die Krönung, mehr geht eigentlich in meinem greisen Alter nicht, dann hat mich das Schicksal gelehrt, dass weniger mehr sein kann. Mit lieben Freunden einen schönen Lauf, egal, wie lang, zu finishen, ist einfach genial.
Trotzdem ist es herrlich, von Lauffreunden zu hören, die gewaltige Distanzen abreißen und nicht abheben. Manchmal scheitern sie auch dabei und jammern nicht lauthals und um Mitleid heischend, sondern melden sich einfach erneut an und starten einen neuen Versuch. Daraus resultiert ihre Größe und nicht aus einer Aneinanderreihung von KM-Zahlen und möglichst kleiner Pace-Werte.

Passt schon, Kawi. Meinen Respekt hast Du!

cu in Rengsdorf?!

Chris

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Ita est

und trotzdem darf man Leistungen würdigen ;-)

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Suum cuique!

Für diese Einsichten habe ich ein Jahrzehnt gebraucht. Jetzt will ich sie noch zwei Dekaden umsetzen (grob geschätzt: von AK 70 bis AK 90). Deswegen verzichte ich z.B. auf Rengsdorf, wenn´s auch, zugegebenermaßen, schwer fällt: der Berg ist nicht mein Freund.

Aber: "Jeder Jeck ist anders." (auf deutsch: Leben und leben lassen)

Schöne Grüße

Heiner

Das hast Du sehr treffend beschrieben!

Bei Deiner Einschätzung finde ich mich selbst auch wieder. Wo, sag ich lieber nicht, aber ich arbeite daran und der Weg ist doch das Ziel, oder?! :0)
Niemand ist fehlerfrei und deshalb hat man immer was zu tun! ;0)

"Bleib, wie Du bist!" ...heißt es oft und was passiert? Das Leben um einen herum nimmt Einfluss, ohne dass man viel dagegen ausrichten kann.
Ob Glücksmomente oder schreckliche Erlebnisse, es ist ein Auf und Ab.
Ganz wichtig ist, das Auf auch richtig genießen zu können/dürfen! (so, wie Du jetzt) und beim Ab Freunde und einen Ausgleich (z. B. mit dem Laufen) zu haben, welche etwas von der Last nehmen und kompensieren können.

Deine Einstellung zählt und die ist gut! :0)

Lieben Gruss Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Von der Sache her haste völlig recht

... aaaaber jetzt muss ich bezüglich der "untrainierten Dumpfbacke" doch ein kleines bisschen klugscheißen und der Fairness halber etwas richtigstellen: man mag zu ihm und zu seinen Blogs stehen, wie man will, aber er hat ganz klar geschrieben, dass für ihn die Geburt vorgeht! Ich denke, er hatte das einfach unglücklich formuliert.

***Klugscheißmodus aus****
;-)

Trotzdem darf man Respekt

Trotzdem darf man Respekt vor Leistung zeigen und ehrgeizige Ziele haben, die sich mit km und Minuten definieren lassen. Wichtig ist eben:

- Stelle diese Ziele nicht über deine Gesundheit oder Menschen, die dir was bedeuten
- Versuche niemandem aufzuzwingen die gleich Philosophie zu verfolgen
- Bilde dir im Fall eines Erfolges nicht zuviel darauf ein (selbst wenn du jeden Volkslauf in deiner Gegend gewinnst, fändest du noch genug Menschen auf dieser Welt, die da grad im lockeren Tempo unterwegs sind)
- Lass dir im Fall eines Scheiterns nicht den Spaß am Lauf nehmen

"Früher" bin ich 1-2 Mal die Woche "gerannt". Ich lief immer gegen die Uhr. 8km und dann 11km. Schneller sein als beim letzten "Training". Die Zahlen spielten bei mir im Laufen schon immer eine Rolle...ich glaube nicht, dass ich schon mehr als 10 Läufe ohne Uhr in meinem Leben gemacht habe und die Strecke war auch mit dem Fahrrad (lang lang ists her und selbst da kannte ich grob die km-Marken oder hab mir Zwischenzeiten gemerkt und nebenbei hochgerechnet) im Internet oder per GPS vermessen. Ich hab Mathematik studiert, vielleicht gibt das so auch etwas mehr Sinn. ;)
Vor etwas mehr als 2 Jahren kam die Idee zum Halbmarathon und ich hab angefangen über Lauftraining zu lesen. Jetzt lauf ich auch mal langsam und lang, auch mal langsam und kurz und wenn ich schnell laufe, hab ich mir dabei was überlegt. Aus maximal 11km wurden sogar schonmal 30 und die 5min/km, die jahrelang meine Richtlinie waren, sind für mich jetzt zwar nicht langsam, aber doch locker.

Ich glaube, um dem ganzen Gefasel einen Sinn zu geben, meine jetziger Anlass, der durch Ehrgeiz nach besseren Zeiten auf längeren Strecken und durch Spaß an der Statistik sowie "ich liebe es, wenn ein Plan funktioniert" ausgelöst worden ist, hat mich zu einem fitteren und gesünderen Menschen gemacht.

Also nicht zuviel Ablehnung gegenüber denen, die das Laufen nicht ausschließlich zum Meditieren nutzen. Die haben auch ne Daseinsberechtigung, auch sie fehleranfälliger sind. :)

Liebe MC...

... sollte bei mir mal wieder eine Geburt anstehen ;0), so sollte die Mutter und das Kind das einzige sein, wo drauf ich mich konzentriere! Es gibt genug was noch alles erledigt werden muss, vor, während und nach der Geburt!!!

Da bin "ICH" als Person erst mal unwichtig, denke ich doch mal!

Wo wir beim Thema Ich-Mensch mal wieder sind, er hat es schon richtig formuliert...

Jep, so ist es!

Jeder soll laufen wie er mag, solange er Spaß und Freunde daran hat, egal wieviele Kilometer er schrubbt, finde ich. Dazu gehört aber auch ab und an, es den anderen mitteilen zu dürfen, WIEVIEL Spaß und Freunde man tatsächlich hat. Boah, ich kann mich noch gut daran erinern, als ich im Training meinen 10ner erstmals gaaaaanz knapp unter 50min geschafft habe. Nur der Gedanke daran, es später bloggen zu können, hat mich die letzte Minute durchhalten lassen;-) Will damit sagen, oft ist Schreiben auch Motivation und Freude pur! Es sollte halt nur nicht dahin ausarten, dass man sich hier täglich gelobhuldigen lässt. Und das tust du doch nun wirklich absolut nicht!!! Kenne kaum jemanden, der so still und leise seine Erfolge hinnimmt wie du. Aber an und an darf man sie ruhig kundtun. Ich lese sowas sehr sehr gern;-)

Lieben Gruß
Tame

@biketime..

... die Zahlen stehen für dich... für Dich alleine... Und wenn du bis an einen gewissen Punkt gekommen bist, hörst du dann auf!? Ist dein Plan dann zu ende!?
Das sind Dinge die macht jeder mit sich ganz alleine aus.

Die Voraussetzungen müssen aber auch stimmen und die sind bei jedem anders...

Einer ? hier in JM hat ein schönes Laufmotto: "Jeder der vor mir ins Ziel läuft, hat es sich verdient"

Genau so soll es gemeint sein und diesen "Respekt und Leistungswert kann ich auch sehr gut einschätzen"...

ja Tame...

... so ein "gelobhuldigen" kann auch zur Sucht werden und dabei werden andere Blogs: "Ein blutiger Anfänger" gerne übersehen und uninteressant...

Das ist ganz schlimm in JM geworden!? Vor nicht allzu langer Zeit war das hier mal anders... Jetzt bekommt man nur noch Kommentare wenn was völlig verrücktes gemacht wurde!

Würde ich heute als Neuling das erste mal in JM lesen, würde ich denken, was für ein arroganter Haufen das doch hier ist...

Ist es ja nun wirklich nicht, aber es kommt leider so manchmal rüber!!

Recht hast du!!!

Vieles hat sich nach fb verlagert. Die meisten posten hier nur noch die "Highlights". Wenn die normalen Lauferlebnisse fehlen, kommt es tatsächlich für Neulinge arogant rüber. Ja und dann gibt`s hier ja auch tatsächlich son par Spezis.... Aber ich denke überwiegend gibt es hier wirklich sehr nette Leute mit richtig schönen Blogs, die auchmal darüber berichten, mit ganz viel Freude im Bauch im Sonnenschein beim Laufen die ersten Frühblüher entdeckt zu haben. Mit dazu passenden Bilderblogs....*schwärm* ;-)

Lieben Gruß
Tame

Da

stimme ich natürlich zu! Ich find's ja auch äußerst unsensibel, so kurz vor solch einem Ereignis solch einen Lauf zu platzieren. Dennoch: das ist ein gesponsorter Lauf, den man leicht absagen kann und womöglich rührt ja sein Trainingsrückstand gerade deshalb daher, weil eben viel Wichtigeres anstand?

Worauf ich hinauswollte war nur, dass wir als Außenstehende nicht wissen, was da hinter den Kulissen abgeht und wir uns somit kein Urteil darüber erlauben können. Ihm ins Gewissen zu reden, ist ok., ausbuhen im öffentlichen Raum auf Grundlage unseres jetzigen lückenhaften "Wissenstands" nicht!

Ebenso müssen wir davon ausgehen, dass die betreffenden Leute das schon geregelt bekommen, auch wenn man sich deren Lösung nie und nimmer für die eigene Partnerschaft vorstellen könnte!

:-)

der vorletzte Satz

trifft es auf den Punkt. Trotzdem habe ich Hochachtung vor den Leistungen mancher km-Fresser, aber gluecklicherweise sind viele ja dabei auf dem Boden geblieben, das macht es nochmal so schoen, sie zu kennen.
LG,
Anja

@MC...

... okay, ausbuhen möchte ich ja wirklich niemanden, und was derjenige öffentlich bekannt gibt, ist nun mal der allgemeine Wissenstand, der ja auch von dieser Person an uns öffentlich gepostet wird...

Ob ich sympathie dazu entwickele oder nicht, ist ja auch wirklich nur meine persönliche Einstellungsache...

Ich sehe es gleich mit einem Leserbrief der Tageszeitung ;0))

Aber dennoch gebe ich dir schon recht!!

:0),Kaw.

Du sprichst mir aus der

Du sprichst mir aus der Seele.
----------------------------------------------------------------

Man schreibt die Blogs nicht NUR für die anderen,

ich schreibe sie hauptsächlich auch für mich. Einmal zur Verarbeitung des Ganzen - zum anderen zum späteren Nachlesen bei "Durchhängern", die sicher jeder im Leben hat. Es ist halt ein ständiges Auf und Ab. Solange ich mich nicht über meine "Leistung" definieren lasse und meine Werte eben auch (oder gerade) in anderen Bereichen habe, den Nächsten genau so respektiere wie er ist (egal wieviele km er läuft oder ob er's überhaupt tut), andere auch aufgrund ihrer individuellen Leistung bewundern kann - ist alles gut.

Du hast eine unglaubliche Leistung vollbracht - andere tun das bei nahezu unvorstellbaren Bedingungen auch. Trotzdem gebührt Dir Respekt und Bewunderung. Auch für Deine sonstige Einstellung, die in den Blogs gut rüberkommt.

Laufen ist Hobby und Spaß - manchmal auch anstrengender Spaß. Aber es ist nicht ALLES im Leben.

:-)

Deine Punkte kann ich aber auch sehr gut nachvollziehen!
Wenn nicht, hätte ich jetzt vorgeschlagen, dieses Thema bei einem 24h-Lauf auszudiskutieren!
;-))

Danke Kawi

Endlich mal einer zuminsdestens das richtige schreibt.
Ich lauf zur Zeit meiner Form hinter her, zumindest was die Pace angeht.
Ich entdecke aber wieder den Spass am laufen, langsam KM-fressenderweise. Auch mal 2 Ultra's in der Woche und wenn der Schnitt ueber 8 geht, was soll es. Spass muss es machen, mehr nicht. Gesundheit geht vor, auch bei mir.

Gruss von der anderen Seite der Welt

Juergen

Ich senf mal dazu...

"Würde ich heute als Neuling das erste mal in JM lesen, würde ich denken, was für ein arroganter Haufen das doch hier ist... "

Neee das denkt man nicht als perma Wiederbeginner... Man bekommt Depressionen und Schnappatmung und man fühlt sich echt luschig...
LG
fernseha
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

:0) Okay fernseha...

... also wenn ich deine Jahreskilometer lese, läuft dein Fernseha wohl wirklich mehr als du!?!...

Ich sage jetzt mal ganz arrogant - komm aus dem Arsch und sehe zu, wie du ganz schnell diesen Frühling noch einatmest..
Lass die Beinchen rollen und ein fettes grinsen über die Backen fliegen ;0)!!!

Hey, ich stelle dir einen lockeren Wochen-Plan zusammen, ich werde dein virtueller Schleifer und bis Sommer bist du wieder fit!!?

Gruß, Kaw.

Das ist ja unerhört!

http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/346292

Das kann ich so nicht lassen! ;-)

Allerliebste Grüße
fernseha
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links