Ich behaupte ja immer noch dass ich mich entschieden habe einen Marathon zu laufen weil ich für kurze (10km und weniger) Läufe einfach zu langsam bin.
Nun, der Marathon ist vorbei, in 5 Wochen ist der Frauenlauf in Bern. Dort bin ich angemeldet. Und der ist 10km.
Also wollte ich heute schauen ob ich überhaupt noch fähig bin ein bisschen schnell zu laufen.
3*5 Minuten mit 5:30 pace hatte ich vor. Die ersten zwei schaffte ich mit 5:20 er pace. Als die Uhr zum dritten Mal mit piepsen verkündete dass jetzt wieder speed angesagt ist beschleunigte ich. Nach einer Weile schaute ich kurz wie ich unterwegs war: 2 Minuten schon vorbei, pace 4:57. Nach 5 Minuten war ich immer noch unter einer 5er pace.
Jaja, andere laufen das über ganze 42 km oder so. Aber ich die eigentlich gar nie schnell laufe...
Zu Hause habe ich meine Laufstatistiken durchgeblättert um zu sehen wie schnell ich eigentlich vor einem Jahr so war. Und habe dabei keinen einzigen Lauf gefunden in dem ich in 5 Minuten einen ganzen Kilometer gerannt bin. Nicht mal bei kürzeren Intervallen kam ich auf eine pace unter 5.
Scheint es besteht doch noch Hoffnung dass ich eines tages wenigstens ein bisschen schnell werde

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Die Nachwirkungen des Marathons.

Die Nachwirkungen des Marathons. Die trainierte Grundlagenausdauer macht sich bezahlt. Wäre ja auch schade, wenn sich das ganze anstrengende M-Training nur auf einen Lauf auswirken würde. So lohnt es sich ja noch mehr. Das riecht nach Bestzeit.
Viel Glück!

Du machst mir Hoffnung

Ich bin langsam.
Habe auch gelesen, dass eine "Nebenwirkung" des HM-Trainings ist, dass man auf 10 km schneller wird.

Und hoffe darauf.
Einen Marathon sehe ich für mich noch nicht.

Glückwunsch zu all Deinen Erfolgen!

Ein schönes Gefühl!

@flyyy: Schön, wenn "es" läuft! Ich wünsch Dir viel Spaß am Tempo.

@yakimas: Ja, auch HM-Training macht schneller. Habe ich letztes Jahr erfolgreich getestet.

Gruß Nicole

Mut zur Langsamkeit

Hey,
freut mich für dich. Ich dachte ich bin auch ne total lahme Schnecke. Trainiere grad für meinen 1 HM im Juni und denke so komm ich nie an. Jedoch war ich echt überrascht bei meinem 1 Wettkampf über 10 km (1 1/2 Jahre Wettkampfspause) letzte Woche diesen in 52 Min geschafft zu haben. Das war mal ne Marke vor 5 Jahren von mir, da war ich 5 Jahre jünger und 3 kg leichter. :-) Es wäre auch mehr gegangen, da merkt man erst was so ein Training für nen HM ausmacht. Wichtig ist, denke ich, langsame Läufe auf längerer Distanz, somit kann die Muskulatur sich dran gewöhnen, immer mal wieder Intervalltraining einbauen und dann läuft es. Mein neuer Trainingspartner läuft Ultras und hat meine angepeilte HM-Zeit jetzt noch mal nach unten korrigiert. Ich sag jetzt nicht welche, weil wenn es nicht klappt wäre es mir peinlich.

Berichte wie es bei dir läuft.

Mone

Supi! :o)

Das ist ja das Schöne!

Nicht nur kurzfristiges Training mit beispielsweise einem 6-12 Wochen Trainingsplan bringen einen voran und Erfolge, sondern auch das langfristige Grundlagenausdauertrainig über Monate oder Jahre.
Die ganze Zeit ist der Körper in der Entwicklung, baut um, gewöhnt sich und reagiert.
Da kannste so viele Leistungsdiagnostiken machen, wie Du willst, sie werden niemals zeigen, was Dein Körper wirklich in der Lage ist, zu leisten, sondern es wird nur der Stand der Dinge zu dem Zeitpunkt reflektiert.

Klar gibt es mehr oder weniger talentierte Läufer, aber entscheidend ist doch, was man für sich möchte und dass man diese Veränderungen an sich wahrnimmt und sich drüber freuen kann.

Ich gratuliere Dir daher zu dieser tollen Leistungssteigerung, an die Du selbst wohl nicht geglaubt hast und ich prophezeie Dir, da geht noch mehr. :o)

Wird nur etwas anstrengend, aber das ist es für jeden und man muss das ja auch nicht, allein das zu wissen, reicht doch aus, oder?! ;o)

Lieben Gru0 Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links