Benutzerbild von Kaiserstädter

Da war ich im April doch echt mal ein paar Tage krank... komisch!

Denn ich werde total selten krank. Aber diesmal konnte ich mich der geballten Bazillen-Attacke meiner Kinder nicht mehr erwehren. Ich meine gesund ist es schon nicht leicht... aber krank...

Da ich das nächstes Jahr nicht nochmal brauchen kann, werde ich mich diesen Herbst gegen Grippe impfen lassen. Habe ich noch nie gemacht, weiss nicht, ob es was bringt, habe keine Lust darüber einen wissenschaftlichen Diskurs zu führen, denn ich mache es trotzdem. (Man kann ja nie wissen.)

Training stand im April nicht im Mittelpunkt sondern meine Fachwirtprüfung, für die ich die letzten zwei Jahre geackert hatte. Habe mir einige Tage Urlaub genommen und habe den ganzen Urlaub gelernt... und war abends schwimmen.

In Summe:

Prüfungsvorbereitung, ein paar Tage krank und die Dienstreisen: 10x Schwimmen,
8x Radfahren, 9x Laufen, 5x Krafttraining und 9x Stretching. OK - Haken dran.

Aber alles fein war nicht:

Den Bonn-Marathon habe ich nicht gefinished. Ich war wohl auch sehr miserabel vorbereitet und die kranken Tage haben mir noch einige Kilometer gestrichen, aber es war doch in Wirklichkeit so: Ich bin bei km 30 ausgestiegen, weil ich einfach keinen Bock hatte, mich zu quälen. Bedenklich. Kopf hat versagt. Mein zweiter Marathon, den ich nicht gefinished habe. Beim ersten hat mich das Nerven gekostet, diesmal ist es mir total Käse.

Klar ist, dass ohne Willen zur Qual es nix wird mit der Langdistanz. Ich werde mich mit der mentalen Seite der Langdistanz noch ausführlicher beschäftigen.

Trainingstagebuch

Das Training selbst hat mir im April sehr viel Spaß gemacht:

"44 Jahre - bisher war es gut."

"Fibo 2 Stunden Indoor-Cycling auf dem Stand von Schwinn"

"Best Swolf ever: 41"

"Breites Grinsen: GA1 bei diesem Durchschnittpuls!!!"

"1. Radeinheit 2013 outdoor: Super Wetter, schöne Fahrt mit einigen knackigen Steigungen."

Und sonst?

Höhepunkt im April war der erste Triathlon in 2013. Es war so schön! Ein toller Wettkampf von mir, ich war sehr zufrieden. Beste Schwimmzeit und beste Laufzeit, die ich je in einer Sprintdistanz hatte. Der Tria-Einteiler passte gut und ich war in guter Form. Genialer Tag.

Nächstes Jahr bin ich beim Triathlon in Aachen-Brand 45 Jahre alt und kann dann an der Senioren-Meisterschaft unseres Vereins teilnehmen. Die ersten 3 von diesem Jahr lagen weit hinter mir... sollte es denn nächstes Jahr ein Titel werden??? (Gesund bleiben.)

Fazit vierter Trainingsmonat

In Zahlen ist jetzt nicht so viel rum gekommen. Allerdings war das vorher klar.

Swim: 16 km (davon 10,45 in einer Woche!)
Bike:233 km
Run:103 km

Aussicht (kurzfristig)

Im Mai geht es nun also richtig los, vor allem mit dem Rad. Ich freue mich da total drauf.
Triathlon Sprintdistanz in Koblenz
10 km Engellauf Aachen
Halbmarathon Mützenich

Außerdem wurde ich inspiriert, den Mai für einen Laufstreak zu verwenden. :-)
Und ich darf nicht so viel fressen...

„Der Wille muss größer sein als das Können.“ – Mohamed Ali

3.666665
Gesamtwertung: 3.7 (3 Wertungen)

Wirklich komisch!

Lachst du auf deinem Avatar?
Komisch, komisch:-)

Ansonsten -der Weg ist das Ziel - da hat ein nicht zu Ende gelaufener Marathon kein Gewicht.

Grüße,
Karen

....Nur wer sich auf den Weg macht, wird etwas Neues entdecken.....

Warum machst Du....

..einen Laufstreak, wenn Du nicht so viel essen darfst?
Für mich wäre das der einzige Grund, sowas überhaupt in Erwägung zu ziehen ;-)

Ansonsten stelle ich fest: erstmals habe ich in einem Monat mehr Lauf-km als Du. Wird sich wohl so schnell nicht wiederholen.
Was die Triathlon-Treppchenplatz-Chancen angeht: bedenke, dass die anderen auch älter werden.
Ich wünsche Dir einen entspannten und erfolgreichen Mai!
Beste Grüße, Conny

Der lacht nicht, der

Der lacht nicht, der fletscht die Zähne! ;)

"Auch wenn er lächelt zeigt der Tiger seine Zähne"

------------------------------------------------

Donnerwetter...

.....du willst also den Mai über nicht nur täglich laufen, sondern auch noch deinen Schwimm- und Radeinheiten nachkommen. Hast Familie + Hundi und einen Beruf, der dich ausfüllt, Reschpekt!!! Schlaf wird sicherlich völlig überbewertet, gell? ;-)


Lieben Gruß
Tame

Schlaf ist wichtig.

Beschaeftige ich mich meist nachts mit. :-)


"Wenn Du eines Tages vor den großen Schiedsrichter trittst, so wird er Dich nicht fragen, ob Du gewonnen hast, sondern wie Du gespielt hast."

Glückwunsch zum Fachwirt!

Und zum Entschluss mit der Grippeschutzimpfung im Herbst. Ich find´s wichtig. Genausowichtig wie die Vitamin D-Einnahme über das Winterhalbjahr.
Einen Laufstreak bei deinen Paralleltrainingseinheiten finde ich schon eine besondere Herausforderung. Wie bist du darauf gekommen und was erhoffst du dir davon?

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

In der Nacht schlafen....

.....ist eine gute Entscheidung :-)

Lieben Gruß
Tame

Stimmt Conny, ...

... für eine Woche wären die Umfänge ganz anständig.
Aber das wird ja im Mai.
;-)

Impfung

Die Firma bietet es an, weil es dieses Jahr einen hohen Krankenstand im Winter gab. Also waehrend der Arbeit. Sehr praktisch ohne viel Zeit im Virenwartezimmer eines Arztes zu verbringen.
Arzt auf Raedern sozusagen.


"Wenn Du eines Tages vor den großen Schiedsrichter trittst, so wird er Dich nicht fragen, ob Du gewonnen hast, sondern wie Du gespielt hast."

Bin geimpft...

und war trotzdem seid 5 Jahren (so lange lass ich mich schon impfen in der Firma) nicht mehr so krank gewesen, wie im Januar und jetzt im April.
Eine Garantie ist das also auch nicht.
Trotzdem glaube ich, dass es was bringt.
Muss aber jeder selbst für sich entscheiden.

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Grippe

Ich bin letztes Jahr zum ersten Mal ungeimpft auf die Welt losgegangen.
Bin im Einzelhandel und somit war der fette Grippemonat am Jahresanfang schon eine Herausforderung.
Die ich gemeistert habe.
Nur was Halskratzen.
Lt. meiner Ärztin sollten sich nur alte und chronisch kranke Menschen gegen Grippe impfen lassen. Denn auch die Impfung ist ein Eingriff der Nebenwirkungen haben kann.
Meine Kinder waren beide krank. Haben sich ne Woche ins Bett gelegt.
Ich werde dieses Jahr auch auf die Impfung verzichten.Genau wie auf sämtliche Vtaminpräparate.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links