Benutzerbild von Sonnenblume2

Was war ich im Vorfeld aufgeregt gewesen! Monate hatte ich auf diesen Tag heute hintrainiert gehabt. Und nun war er endlich da: der Tag des 42. Hermannslaufes, der für mich der 1. Hermannslauf sein würde. Was würde ich diesen Tag erleben?

Die Anreise nach Bielefeld am Vortag gestaltete sich umkompliziert. Das perfekt gelegenen Hotel gegenüber der Startnummernausgabe und des Abfahrtsplatzes für die Busse am Sonntag war schnell gefunden und das Zimmer bezogen. Schon in der Lobby traf ich yazi und Titouli und später beim Abholen der Startnummern dann Tame und happy und Glatzek. Da wuchs gleich die Vorfreude auf die Pastaparty, die wenig später im gemütlichen und proppevollen 3Eck stattfand. Es war herrlich dort; wir führten kurzweilige Gespräche über unser aller Lieblingsthema und sorgten für das notwendige Carboloading. Einige Jogmap-Nicknames bekamen ein Gesicht, und andere Jogmapper lernte ich komplett neu kennen.

Der große Tag begann nach einer erstaunlich guten Nachtruhe dann mit einem Hibbelfrühstück mit yazi, Titouli und einer anderen Läuferin. Die gemeinsamen Gespräche lenken mich etwas ab.
Doch als wir dann in einem der Busse saßen, die die Läufer aus Bielefeld nach Detmold hoch zum Hermannsdenkmal brachten, war die Aufregung wieder da. Scheinbar ging es aber nicht nur mir so, denn im ganzen Bus schnatterten die Läuferinnen und Läufer wild durcheinander.

Es war zunächst noch recht kalt oben auf dem Berg in unserer großen Jogmaprunde. Doch die Sonne gewann innerhalb der nächsten 2 Stunden bis zum Start die Oberhand und strahlte schließlich von einem blauen Himmel herab. So hatten wir zum Start schätzungsweise 10-12°C, perfekte Laufbedingungen also. Zusammen mit manchen pilgerten yazi, Titouli und ich noch zum Hermannsdenkmal und befanden übereinstimmend, dass der Arminius=Hermann dort oben, mit seinem 7m langem Schwert doch irgendwie einen ziemlich weiblichen Hüftschwung aufwies ;-)
Dann ging es recht strukturiert. Wir enterten die Dixis und als wir in der Schlange standen, beschallte Falcos „Amadeus“ gerade den Platz. Titouli dichtete prompt den Song auf „Arminius“ um, und so alberten wir singend und tanzend gekonnt die Aufregung weg. Im Anschluss galt es die warmen Klamotten abzulegen und die versteckte Laufkleidung freizulegen. Ja, man konnte jetzt wirklich in kurzem Shirt laufen. Kleiderabgabe und dann in den Startblock. Die Startblöcke waren für die gut 6000 Läufer irgendwie viel zu klein, so blieb ich zunächst draußen stehen und drängelte mich erst, nachdem der B-Block gestartet war, mit zu den nun vorrückenden C-Startern. Somit ergatterte ich einen Platz ziemlich nah an der Startlinie.

11:15Uhr ging es los. Sofort fiel meine vorfreudige Anspannung ab, denn endlich konnte ich laufen. Die ersten 5km sollte es bergab gehen, und es galt seine Position im Läuferstrom zu finden. Bergab kann ich gut. Das dichte Läuferfeld hinderte mich aber optimal daran, nicht gleich zu Beginn zu überpacen. Auf den Unterarm hatte ich mir die km-Zahlen der 4 offiziellen Verpflegungspunkte notiert und die dazugehörigen Durchgangszeiten, die man schaffen sollte, wenn man unter 3 Stunden laufen wolle. Das hatte nämlich netterweise auf dem Zettel mit dem abgedruckten Höhenprofil gestanden, der sich bei den Startunterlagen befunden hatte. Ansonsten lief ich wieder pulskontrolliert, wie ich es vor 2 Wochen beim Halbmarathon des Bücke-Berg-Laufes schon getestet hatte: Puls knapp unter 190 und bis maximal 192 ist o.k., dann würde ich nicht sauer werden. Das klappte hervorragend. Wurde ein Anstieg nämlich mal zu steil, fiel ich wie alle um herum in ein Bergaufgehen und hatte selbst dabei noch einen 192er Puls, aber alles im grünen Bereich.

Die Zuschauer bei diesem Lauf über die Höhen des Teutoburger Waldes waren enorm beeindruckend! Es gab in der Nähe der Verpflegungspunkte immer wieder gewaltige Stimmungcluster, viele Zuschauer säumten die Straßen und Wege dort, aber auch mitten im Wald stand immer wieder Publikum und feuerte an. Aber die am allermeisten beeindruckende Stimmung herrschte eindeutig in Oerlinghausen. Himmel, war dort was los! Der ganze Ort war auf den Beinen und feuerte uns Läufer an. Gänsehautfeeling, und ich grinste über das ganze Gesicht vor Lauffreude. Hier wurde ich sogar namentlich angefeuert, nämlich von cocobolo, die extra zum Supporten angereist war. Danke, cocobolo, das tat unheimlich gut!
Und irgendwann später gab es noch eine persönliche Anfeuerung. Da saß nämlich Jaren am Streckenrand und rief „Hey, Sonnenblume“, danke, Jaren!

Die Strecke ging erwartungsgemäß bergauf und bergab. Und die unterschiedlichen Untergründe verlangten permanent höchste Konzentration. Ich musste sehr häufig einfach nur darauf achten, wohin ich gefahrlos den Fuß als nächstes setzen konnte. Insofern habe ich noch keinen Lauf zuvor so bewusst im Hier und Jetzt gelaufen. Es gab kaum Gedanken an die noch kommende Strecke oder irgendwelche Gedankenspiele, um eine aufkommende Langeweile zu beschäftigen. Denn es gab schlicht keine ruhige Phase mit Langeweileanflug. Entweder galt es, sich auf den Weg zu konzentrieren, oder es galt, ein paar bezaubernde Ausblicke in die Landschaft aufzusaugen, oder es galt, das Anfeuern der Zuschauer zu genießen, oder es galt, sich an den Verpflegungsständen gut zu versorgen. Und bei letzterem dann immer wieder Vergleich mit Garmine und meiner Durchgangszeitenliste auf dem Unterarm. Bis zum 3. VP lag ich super im Plan.

Doch dann kamen die Treppenstufen und da gab es einen Rückstau, der Zeit kostete. Dort oben wurde dann auch gerade ein Läufer reanimiert, was mir kurzzeitig das Blut in den Adern gefrieren ließ. Später im Ziel erfuhr ich dann zum Glück, dass er ins Krankenhaus gebracht werden konnte. Immerhin. Ich wünsche ihm beste Behandlung und gute Genesung dort!

Am 4. VP nach diversen Anstiegen und mit inzwischen schweren Beinen lag ich dann allerdings hinter meinem Zeitplan. Hmmm. Egal, einfach weiter wie vorher, Puls im Blick und moderat bergauf und mit Vollgas bergab.
Und irgendwie müssen die auf den letzten 5km die Schilder falsch aufgestellt haben. Irgendwie fehlte da ein ganzer Kilometer. Aber eigentlich hatte Garmine natürlich wohl falsch gemessen. Ich hatte laut Garmine für 4km noch 20min Zeit bis zur magischen 3h-Marke, müsste also 5er Schnitt laufen, um das zu schaffen. Aber das offizielle km-Schild sagte, es seien nur noch 3km. Wow, jetzt war wieder alles drin! Im letzten bergabführenden Waldabschnitt rief ich einfach mal ein paar Juchzer in den Wald vor Freude.

Und dann war es nur noch 1km. Und der zog sich. Na, ja, war halt 1,1km, denn der Hermannslauf ist ja 31,1km lang. Doch endlich sah ich hinten den Zielbogen und die Zuschauer standen am Rand und klatschten und jubelten. Und nun überzog ein riesiges Lachen mein Gesicht. Ich jubelte schon auf den letzten Metern der Zielgeraden. Und dann hatte ich mein Traumziel erreicht: 2:59:14! Mit einem lauten Juchhu hinter der Ziellinie ließ ich meiner Freude freien Lauf. Nur meinen Freudensprung wagte ich nicht. Die Muskeln waren nun doch arg müde.

Nachdem ich mich später in dem Gewühl mit yazi und Titouli zusammentelefoniert hatte, fanden wir dann auch das Jogmap-Nachlauftreffen. Bei der Nachlaufwurst und Tames Nachlaufrumkugeln tauschten wir dann alle unsere Erlebnisse aus. Und eigentlich sah ich nur fröhliche und glückliche Gesichter um mich herum. Ich war da jedenfalls nur noch am Strahlen :-)))

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

ja, war ein super WE

dank einem Haufen total netter Jogmapper/innen, die jetzt alle Herminen und Hermänner sind....



manchen bei youtube

Nochmal

herzlichen Glückwunsch.
dann kann das Hula-Schaulaufen nächste Woche ja kommen, ich freu mich schon drauf.

Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Punktlandung!

Wie schön wenn aus 5km nur noch 3 werden (und nicht wie bei uns beim KOR der letzte Kilometer eher 2,5k war ;-)). Da klappte wohl alles, das Training, das Feintuning und der Wettkampf. Super!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Die Sonnenblume strahlte

mit der Sonne um die Wette bei diesem tollen Ergebnis und dem schönen Lauf.

Herzlichen Glückwunsch und es war schön, die schnellste Frau aus G. kennengelernt zu haben.

LG
Many

Nun bist du auch die schnellste Hermine aus G.!!

Gratulatione liebe Sonnenblume!!!

Wenn eine den Titel der Hermine zu recht trägt, dann bist du es! Ganz ganz fetten Glückwunsch zu deinem grandiosen Lauf!!! Der erste Hermann und dann gleich solch ein Ergebnis, wie geil ist das denn? Das ist der wohl verdiente Lohn deines tollen Trainings! Und in Berlin wird die sub4h aber sowas von fallen!!! ;-)

Lieben Gruß
Tame

Hermine besser als Garmine ,-)

Saubere Premiere, Respekt! Garminen werde doddal überbewertet ;-).

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

Glückwunsch!

So ein kontrollierter lauf mit Spaß!
Das hast Du Dir verdient.

Gruß Nicole

Ha!

Ich hatte recht mit meiner < 3h-Prognose! :-)
Manches hat man einfach im Urin! Ich hatte es gleich gewusst, dass du den Hermann mit Bravour meisterst! Kein Wunder bei deinem guten Training!
Fetten Glückwunsch zu deinem super Lauf!
Saustark gemacht!

:-)

Genauso war's!

Herzlichen Glückwunsch zur Traumzeit! Es war ein tolles Wochenende, vielen Dank an alle, die dabei waren.

yazi (soeben gut zu Hause angekommene, ebenfalls glückliche Hermine)

Was für eine geniale

Was für eine geniale Punktlandung! Du sahst aber auch wunderbar locker aus in Oerlinghausen, und so schnell, wie Du an mir vorbeigeflogen bist, kam ich kaum zum rechtzeitigen Brüllen ;) Schade, daß es im Ziel (wo Du übrigens eher warst als wir per Auto!) nur zu einem Glückwunsch per Handy geklappt hat, aber die Massen verhinderten unser Durchkommen. Daher hier noch einmal meinen ganz ganz herzlichen Glückwunsch an Dich, Du frischgebackene Hermine-Bergziege! Wann geht es jetzt weiter zum Rennsteig...?

Bis Samstag / Sonntag im Flachland, bis dahin eine tolle Woche ohne Runterkommen, LG Britta

Was ein toller Lauf

mit viel Spaß drumherum, im Hier und Jetzt ohne ständiges Handy- oder Gaminengegucke absolviert und dann auch noch in der Zielzeit punktgenau erledigt! Herzliche Gratulation zu Deinem phantastischen Ergebnis, das ein Erfolg Deines akribischen Trainings ist.

Genieß Deinen Erfolg! Wolke 7 oder höher wünsch ich Dir - und eine weiche Landung (wieder im Hier und Jetzt) hinterher.

Glückwunsch!

Was für ein Bericht!
Was für eine Freude!
Was für eine Zeit!
Großartig!
LG, KS

die schnellste frau...

...aus g.? ha, die rasende sonnenblume vom h.!
mannometer, hast du gestrahlt! und das zurecht und hoch verdient!
so diszipliniert, wie du trainiert hast...
____________________
laufend freut sich schon auf sonnenblumes zeit in berlin: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegen kommt." (theodor fontane)

boah...Gänsehaut! Du hast

boah...Gänsehaut! Du hast die drei Stunden geknackt?? Klasse!
Ist mir nicht ganz gelungen. Das war wirklich ein toller Lauf, super Strecke und ich freue mich, dich getroffen zu haben!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Liebe Hermine, äh

Liebe Hermine, äh Sonnenblume, das ist ja eine perfekte Zielzeit geworden. Absolut grandios! Genieß heute den Tag mit all den Erinnerungen und genieß auch den Muskelkater! ;)

das war jetzt aber Spannung bis zu letzt!

und runter und rauf und Stau und Treppen und Schrecksekunden und wieder runter, Endspurt mit Punktlandung. Wie stark ist das denn? Erster Versuch und gleich mit Fabelzeit ins Ziel gestürmt! Herzlichen Glückwunsch (auch zu der schicken Medaille)
PS der Vorlaufnestschutz hat gewirkt:)
...keep it simple...

Diese tolle Zeit

hast du dir aber sowas von verdient...dein Trainingsfleiß musste sich ja auszahlen.

Gruß stachel

Take your time and remember slow is the new fast ...

Vielen Dank für den tollen Bericht

und einen viel größeren Glückwunsch zu deiner perfekten Zielzeit!
So ein Falchlandtiroler wie ich kann sich das kaum vorstellen, mit "hoch und runter" und "bergab mit Vollgas"...
Dieser Lauf hat auch dank deines Berichts echt Strahl- bzw. Anziehungskraft! =)

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

:-)

Meine Güte Sonnenblume, du kannst echt rennen. Das ist ja sagenhaft. Und dein Bericht ist sooo schön geschrieben. Fette Gratulation.

Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos
Bin nicht gestört und auch nicht schnell - nur verhaltensoriginell

Besten Dank!

Jetzt weiß ich, was mir in meiner Läufervita noch fehlt!
Grüße von einer Hermannvirgin!

Ein toller Saisonhöhepunkt.

Ein ganz toller Saisonhöhepunkt. Es macht richtig Spaß, deinen Blog zu lesen, so gut wie du die Atmosphäre einfängst. Das macht wirklich Lust, den Hermann auch mal zu laufen.

Und deine Zeit ist großartig. Du hast wirklich einen optimalen Lauf hingelegt. Du darfst ganz stolz darauf sein.

Hut ab und Herzlichen Glückwunsch.
Uli

Gratulation!!

Gratulation! Was für eine Hammer, äh- Hermann-Leistung!
Das Einteilen der Kräfte bei dem AUf und Ab und der Konzentration war sicher eine Megaherausforderung!
Du hast wieder einmal mit Bravour abgeliefert.
Das wird ja dann am Wochenende hier in Hannover auf dem platten Land ein lcoker flockiges Rollen werden ;-) zumal du die Strecke schon fast auswendig kannst.
Ich freue mich sehr für dich und drücke dich aus der Ferne.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Ich danke Euch!

Habt vielen Dank für Eure Glückwünsche! Geteilte Freude ist doppelte Freude :-)) Ich habe immer noch das Strahlen in und an mir, dass mir der Hermannslauf am Sonntag beschert hat. Und nachdem der zweitheftigste Muskelkater aller Zeiten (der schlimmste war bislang der nach meinem ersten Marathon) wieder am Abklingen ist, habe ich schon neue Ideen für das nächste Jahr ;-)
So sehen Sieger aus, lalalalala:

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links