Benutzerbild von Carla-Santana

Hatte ich grade...ein Vollbad mit Meersalz und etwas Rheumabad und alles ist wieder gut!

Wie fang ich an?
Am besten chronologisch.

Ostern war ja alles NEU und drei Tage später sagte die Leistungsdiagnostik, alles im grünen Bereich und topfit (darfst ruhig wieder etwas mehr Tempo ins Training einbauen *freu*).

Dann unser erstes vereinseigenes Reitturnier, Göga liegt grippig flach und Sonntags lief dann auch meine Nase.
Ok, hast eh erst Hamburg in zwei Wochen, dann biste halt 1 Woche krank, dann ziehste das zweite Turnierwochenende durch und zur Belohnung gibt’s dann halt Hamburg als langsamen Genusslauf.

War wohl nix, alles doof! :o(
Auf dem Turnierwochenende war Anwesenheit Pflicht für mich außer...tja, Grippe, aber so ne richtig echte...zwei Wochen kein Sport, Antibiotika, die den Viren völlig egal waren, also völlig out of order.
Hamburg unmöglich. :o((

Also Hermann nur langsam hoffentlich als Wiedereinstieg.

Der Wiedereinstieg in die Arbeitswoche vorher war Stress und Ärger pur. :o(
Magen und Verdauung noch nicht wieder ganz echt, ein paar Kilos weniger, also selbstverordnet die Woche kein Sport über 130 Pulsschnitt (niedrigstes GA1/Rekom).

*freu*
Endlich Feierabend und Wochenende!
Samstagmorgen mein erster Turnierstart dieses Jahr mit meinem jungen Pferd...etwas enttäuschend.
Pferdchen schmiss in der Dressur aus Angst vor einem bösen Zuschauer einmal voll den Anker und verknotete sich die vier Beinchen und strumpelte in einer anderen Lektion.
Er muss halt noch viel lernen und Erfahrungen sammeln.

Zwischendurch bekam ich eine Mail mit der Bitte um ein Blind Date im wahrsten Sinne des Wortes.
Ein bekannter fast blinder Ultraläufer fragte mich, ob ich morgen mit ihm als Blindenguide den Hermann laufen würde.
Für mich war das selbstverständlich und eigentlich sogar perfekt, um auch ja nicht zu schnell zu laufen.
Ich traute mir das zu und sagte zu und freute mich schon drauf. :o)

Ok, ich konnte früher vom Turnier nach Hause und entschied mich kurzfristig dazu, Herrn und Frau Kawitzi, Frau Mainrenner, Petra und Mann und Deti in Iserlohn beim 24h-Lauf am Seilersee zu besuchen und da vielleicht auch ein paar Freerunner-Runden die Beinchen für den Hermann zu lockern.
Von dort aus ist es genauso weit nach Bielefeld, als wenn ich von Zuhause fahren würde und die Happy und Tame wollten mich auf Ihr Hotelzimmer adoptieren. :o)
Da wollte ich dann nach ein paar Stunden in Ruhe am Seilersee zum 3Eck nach Bielefeld zum Jogmaptreffen fahren.

Es war sehr schön dort am Seilersee und Lust hätte ich da auch mal drauf, weil alles so schön nah an der Strecke ist und vor allem so familiär und lecka!
Nur etwas kühl war es dort und die Strecke hat doch ein paar Tücken (ganz schön wellig), die nicht zu unterschätzen sind.

Frau Kawi und ich holten uns erst mal ein paar gemütliche Stühle aus deren Haus mit Rädern, wobei es ein kleines Problemchen gab.

Kawis Auto war etwas bockig und machte nicht freiwillig die weißen Rückfahrscheinwerfer aus, auch nicht nach An-/Ausschalten, Kofferraum auf/zu, Vor- und Zurückfahren, Abschließen/Aufschließen, Seriendrücken aller vorhandenen Knöpfe und Blinkerschalter.

Und dann ging plötzlich das Licht aus...okeee? :o)...und nach 5 Minuten wieder an??? :o(, ohne dass wir was gemacht hatten.

Gut, dass Herr Kawi sich mit KFZ auskennt, doch der drehte nur seine Runden und schaute von Weitem mit Fragezeichen in den Augen.

Und dann bockte das Auto noch mehr rum...die Bremslichter gingen auch noch einfach so an.
Häää???
Wir haben nix gemacht, echt jetzt!!?

Jo, ruft Kawi im Vorbeilaufen, dann klemmt doch die Batterie einfach ab.
Ähä!...einfach...und wie?

Nächste Runde: „na 13er Schlüssel“...

Frau Kawitzi und ich sind zwar blond, aber wir haben es hinbekommen und es war kein 13er, sondern ein 10er!!! ;o)
*bsssstautodunkel*

Nächste Runde: „uns jetzt wieder anklemmen und gucken, ob er anspringt...*

Nä! Datt bleibt jetz erst mal so, da waren wir uns sehr einig! ;o))

Ich zog mich dann erst mal im warmen rollenden Kawihaus um und meldete mich zum Lauf als Freerunner an und lief locker los.

Hm...irgendwie komisch...

Getroffen habe ich da noch viele andere Bekannte Gesichter und die ersten lockeren Runden drehte ich mit Frau Mainrenner, der ich mit Milkyway-Atomfutter zu helfen hoffte.
Es war mir eine Ähre, mit Dir dort quasseln und laufen zu dürfen!! :o)))
Ich stelle hiermit einen Antrag auf weitere gemeinsame Läufe, am liebsten Trail, aber mit Dir nehm ich alles, auch Stadionrunden! ;o)

Dann noch ne Runde mit Manfred, mit Tom, mit noch einem Manfred…und irgendwie piekte es im rechten Popo...immer mehr, jede Runde...was soll das denn jetzt?

Die letzte Runde gab ich mal richtig Gas, um zu sehen, ob es sich vielleicht löst…ne, es wurde noch schlimmer und erinnerte mich deutlich an meine ISG-Geschichte im Januar, die mich einige Wochen Training gekostet hatte.
Dieses Mal war es die andere Seite.

Mist! Mist! Mist! :o((

Und jetzt?
Erst mal heiß duschen (wurde rattenkalt da) und was essen gehen mit Frau Kawitzi…lecker!
Und jetzt tat selbst Gehen schon weh...örgs :o((

Am Massagezelt nachgefragt, ob sich jemand damit auskennt und das lösen kann...
Neee, wir sind alle Frischlinge, die Chefin kann das, kommt aber erst um 12 Uhr.
Doof!
Niedergeschlagen. :o(
Ich sah schon die Felle schwimmen.
Gedanken.
Hermann geht so nicht, oder ich schrotte mich wieder und der Sommer ist hin. :o(

Jetzt nach Bielefeld?
Ne, das ertrag ich nicht, fühl mich nicht mehr stark.
Ich fahr lieber nach Hause.
Muss nachdenken.

Tschüss Kawi, Mainrenner, Deti, Petra, Tom, und alle anderen, es war wieder schön, Euch live getroffen zu haben. :o)
22 Uhr unterwegs im Auto wollte ich mich noch nicht geschlagen geben und suchte nach Strohhalmen.
Ich schickte Nachrichten an Freundin, deren Freund mein Ersatzorthopäde war mit der Frage, ob er zufällig Notdienst hat…23.00 Uhr Antwort von beiden...leider nein, sorry, unterwegs. :o(

23:45 Zuhause, sieht Göga mir schon an, dass was nicht stimmt.
Ich kann so nicht laufen. :o(

Er: „Mist, hab mich mit Flying-Jaren zum Supporten für Euch verabredet, die Wade läuft doch auch. Muss ich da auch Bescheid geben, dass wir nicht kommen.“ :o(

SMS an Blind Date, dass ich nicht laufen kann, wegen ISG und SMS an Jogmapkollege manchen, ob er nicht einspringen kann.

00:15 Uhr, beide noch wach, manchen bereit.
Puuuh!
Blind Date antwortet: „Mist, aber ich könnte das hinkriegen, bin doch Sportphysio!“
Näää, echt???
Jaaaa!
Ok, wenn Du es hinkriegst und es sich gut anfühlt, lauf ich mit Dir!
07:30 bei mir im Hotel Mercury (direkt vor der Schule in Bielefeld)sein, dann
behandle ich Dich.
Abgemacht!
Ein Funken Hoffnung!
:o)

4,5h Schlaf und Göga lässt mich 07:15 nähe Mercury aus dem Auto.
Ich hole mir meine Startunterlagen und treffe Blind Date mit Frau beim Frühstück.

Was soll ich sagen, er hats hingekriegt!
ISG und Kreuz waren frei, es war die Brustwirbelsäule (sanfte Behandlung) und das strahlte nach unten aus. Aufstehen und wohlfühlen, unglaublich!
Für Ihn einfach und logisch und nix ungewöhnliches.
Hat er schon bei Laufkollegen mal unterwegs beim Ultralauf gemacht.
Genial!
Ich kann laufen! :o)))
Ein leichter Schmerz war erst noch da, doch das sollte sich einlaufen.

Erste Instruktionen von ihm bekommen, nix schwieriges, mit Guideschild und Kontaktseil ausgerüstet bestiegen wir den Bus nach Detmold, der sich auch noch prompt verfahren hat.

Oben angekommen schien endlich die Sonne und ich lächelte in die ungläubigen Gesichter der lieben Jogmapper am Treffpunkt.
Göga war mit Flying-Jaren auch da, hatten sich irgendwie in die erste Parkreihe (sag ich ihm immer, wenn wir irgendwo auf einen Parkplatz fahren) durch die Sperrung gedrängelt mit der anscheinend glaubwürdigen Ausrede, den Hermann fotografieren zu wollen, keine Ahnung, wie die beiden das wieder geschafft haben! :o))

Blind Date traf auch noch seine Kollegen, ich brachte die Kleidersäcke zum LKW und wir sortierten uns in Blog A ganz hinten ein, um in Ruhe mit etwas Platz laufen zu können.
Wir wollten möglichst zwischen 03:15 – 03:30h laufen.
Im Startblock schauten alle und ich war ein wenig stolz, diesen Job machen zu dürfen. :o)
Blind Date und ich haben uns auf Anhieb sehr gut verstanden und ich hatte ihm gesagt, ich würde mich voll auf sein Wunschtempo einstellen, wie er möchte.

Dieses war sein 24.!!! Hermannlauf und so sicher, wie er lief, kannte er hier jeden Baum und Stein. Es war für mich eine sehr angenehme und recht leichte Aufgabe, neben ihm laufen zu dürfen. Lediglich ein paar kleine Warnungen vor Steinen, Wurzeln, Kanten und Stufen waren notwendig, sonst waren wir fast wie normale Läufer unterwegs.

Unglaublich toll fand ich diese Erfahrung und vor allem war ich begeistert, wie viele Läufer reagierten und uns viel Glück unterwegs wünschten und Daumen hoch zeigten.

Wir hatten keine Probleme unterwegs.
Mein Poposchmerz wurde immer weniger und es drehte sich irgendwie alles zum Guten.
Ich bekam das Grinsen unterwegs nicht mehr aus dem Gesicht! :o))

Mein Blind Date war mit meinem Einsatz sehr gut zufrieden und auf dem letzten KM legten wir noch einen richtigen Endspurt hin mit 4er Pace!! :o)
Nach ca. 03:30h kamen wir mit breitem Grinsen und pustend ins Ziel und ließen uns die Medaille umhängen. :o)))
Wir holten unsere Kleidersäcke und ich brachte Blind Date wohlbehalten zurück zu seiner Frau.
Ich bekam noch wertvolle Tips von ihm und wir verabschiedeten uns zufrieden und glücklich bis zum nächsten Treffen.

Zurück zu den Jogmappis zwischen Wurstbude und Bierstand genehmigte ich mir erst mal ein Bierchen, Schoki und Wurst und freute mich sehr über die Lauferfolge der anderen! (auch der 24h-Läufer am Seilersee, deren Ergebnisse ich natürlich via Handy verfolgte).
Hammerbestzeiten wurden bei optimalem Laufwetter auf das Parkett gezaubert!

Es war ein für mich völlig verrücktes sehr kurzweiliges Wochenende mit ganz vielen Freunden, welches mir unvergessen bleiben wird!

Vielen Dank, Ihr seid die Besten!!! :o)

Lieben Gruß Carla-Santana

5
Gesamtwertung: 5 (5 Wertungen)

Boah, wi eman hier bei uns sacht...

das war ja ein supertolles Wochenende, da hast' Du sicher lang was von.

Freue mich sehr für Dich, "auch haben wollen" !!!

was ein ...

... was ein wundervolles Erlebnis! Danke für den Bericht!
Lg
Chris

vielleicht mal reinsehen: Siebengebirgsrun.de meine Laufseite

Ja Pferdchen,

Bielefeld ist immer für ein Abenteuer gut. Hast den Guide-Job prima gemacht....und ich bewundere eure Leistung.



manchen bei youtube

wow!

Du bist klasse!
Und ausgerechnet den Sportphysio als Blind-Date, den hast Du absolut verdient!

Wow

und bei mir heißt es, das würde nie langweilig??? Verleihe dir hiermit das mksche striderlaybel in Gold ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

hach !!

in einem film würd ich dir kein wort glauben
aber bei jm ist alles wahr
und kleine wunder geschehen -
einfach am rande
welch ein buntes wochenende für das pferdchen !!
wunderbar !

lgc

*staun*

Ich bin total beeindruckt, wie ihr beide das zusammen gemacht habt. Ein super Team und ein Geben und Nehmen. Richtig klasse! Und super, dass du wieder fit bist.

Das Pferdchen läuft wieder...

Dank dem Blind-Date, der genialerweise Sportphysio ist. Ich bin sehr beeindruckt von deiner heutigen Leistung! Und ich habe dich heute eigentlich nur strahlen sehen: schon morgens in der Hotellobby, dann vorm Start und dann beim Lauf und erst recht hinterher. Herrlich!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Näääääää. Pferdchen :0))...

... Ich bin kein guter Umgang für dich! Sonst passieren mir immer solche verrückte Sachen,jetzt habe ich dich angesteckt ;0))...

Glückwunsch für all dein gelingen an diesem WE! Ich habe mich tierisch gefreut als du auf einmal reingeschaut hast!!

Du siehst, am Ende wird immer alles gut :0)!
Kenne ich von meinen Märchen, die meine Oma mir immer vorgelesen hat...!!

Gruß,

Kawi :0)

Nicht wir...

...sind die Besten.

Du bist diiiieeee Beste!

LG
Many

Wahnsinnsgeschichte! :-)

Wenn du glaubst, es geht nicht mehr, kommt irgendwo ein Lichtlein her! Bei dir ist da tatsächlich etwas Wahres dran! Cool! Was lernen wir daraus? Man muss die richtigen Leute kennen und wir brauchen noch mehr laufende Sportphysios! :-)

Solche laufenden Begleiter für Blinde habe ich auch schon gesehen. Bin immer wieder davon beeindruckt. Sowohl vom Blinden selbst als auch von der Hingabe, mit welche der Begleiter bei der Sache ist! Klasse Aktion!

Aber was um Gottes Willen ist ein 13er und ein 10er-Schlüssel?
Hä? ;-))

Ach du meine Güte,

Pferdchen, welch ein Wochenende, welch ein Wechselbad der Gefühle im Vorfeld und dann ward doch noch alles gut, super!!! Ja, das war ganz sicher ein unvergessliches Erlebnis, das du gerne in deine Laufserie hast einfließen lassen. Und ich bin mir absolut sicher, dass Blind Date keine bessere Begleitung hätte finden können, als dich! Super schöner Blog, super schöner Lauf und überhaupt, ein geniales Fest in Bielefeld;-)

Lieben Gruß
Tame

Was ein genialer Lauf!

Das Blind Date war wahrhaftig Gold wert! Herrlich, dass Du mit so viel Freude laufen konntest und damit auch noch jemandem den Lauf schenken konntest. Das ist bestimmt eine sehr wertvolle Erfahrung für Dich.

Ich habe so ein "Gespann" auch schon mal gesehen und bewundert.

Gänsehaut

Was für ein Blog!
Was für ein Erlebnis für Dich!
Danke für´s aufschreiben, ich hab´s sehr gerne gelesen und freue mich mit Dir.
GLG, KS

Emotionen......

Hallo Tanja,

Danke für deinen Berich!Emotionen hast du auch bei mir ausgelöst als ich ihn las und es war schön dich mal wieder zusehen.Freue mich schon auf ein nächstes mal.

LG Deti

Die Aufregungen....

...dieses Wochenendes reichen ja für ein ganzes Jahr!
Erst dachte ich:"Mensch wieder so ein langer Blog", doch dann hätte es auch noch weiter gehen können.
Herrlich, und irgendwie bist Du glaube ich recht locker geblieben oder irre ich mich?

bin soooo stolz...

...auf dich! es war schön, dich und deinen begleiter auf der strecke zu sehen. es machte einen total entspannten und harmomischen eindruck. einfach klasse!
naja, und ich hab mich natürlich auch doddal gefreut, dass du laufen konntest. nach dem schrecken um mitternacht ;-)
____________________
laufend macht "daumen hoch" für´s pferdchen: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegen kommt." (theodor fontane)

Glueckwunsch

Du Powerfrau, dich kann ja wirklich gar nichts aus dem Konzept bringen.
LG, Anja

Du bist echt der Wahnsinn

Erst alles Mist... dann taucht ein Physio mit Zauberhändchen auf und den navigierst du dann laufend über den Hermann.
Das ist sehr beeindruckend...
Gruß stachel

Take your time and remember slow is the new fast ...

You are my hero!

Was freue ich mich, dich nächste Woche mal wieder live und in Farbe zu sehen.

LG,
Karen

....Nur wer sich auf den Weg macht, wird etwas Neues entdecken.....

Was für eine Geschichte!

Was für ein Wochenende, was für eine Wendung es doch noch nahm!

Der Job als Guide, den hast du wirklich toll gemacht! Wäre ich auch irre stolz drauf!

Den Lauf natürlich auch!

War es schon ein kleines ZUT Grinsen?

Emotions-Vollbad oder Emotions-Schiffschaukel?

Du erlebst ja in den letzten Wochen wirklich alle Facetten. Im Hamburg habe ich dich leider noch vermisst. Deine blöde Grippe wollte und wollte nicht rechtzeitig abheilen. Ich wünsche dir jetzt mal ein paar Monate ohne Krankheiten und Beschwerden.

Dann diese Odyssee der Gefühle vor und bei dem Hermann. Bis Mitternacht nicht an den Start geglaubt und dann SO ein Erlebnis, bei SO einem Lauf in SO einer Atmosphäre. Wirklich irre.

Abgesehen dass ich es mir unmöglich vorstelle einen Berg- und Tal-Naturlauf blind zu laufen und ich es mir genauso unvorstellbar ausmale, den Blind-Guide zu machen. Großartig war du alles hinkriegst.

Wieder einmal kann ich nur tief den Hut ziehen.

Liebe Grüße
Uli

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links