Benutzerbild von thebestcoach

Nach dem Zehner von gestern in St. Ingbert ging es heute nach St. Wendel zum Halbmarathon.
Wettertechnisch war es ein wenig besser als gestern, es regnete wenigstens nicht. Wenn auch die Temperaturen von 5° mich ganz schön frösteln Liesen. Strider war auf Mission die Nummer 2 zu begleiten und hatte noch Piamartha im Gepäck.
Da stand Coach dieses Mal alleine am Start in der Mission einen Trainingslauf im geplanten Marathontempo zu starten. Die Garmin war mein einziger Mitläufer, der Virtuelle stand auf Pace 4:40 min/km. Der Tempodauerlauf von gestern steckte noch etwas in den Beinen. Nach 2 km Einlaufen ging ich zur Startbox. Ich wusste von den letzten Läufen hier dass es immer ziemlich eng ist. Aber dieses Mal konnte ich von Vorne in den Startkanal und Stand ziemlich nahe der Startlinie.
Punkt 11 Uhr ging es los. Die ersten 2 Kilometer gingen in 4:38 weg. Es lief zwar gut aber die Müdigkeit war da. Nachdem wir aus der Stadt hinaus liefen wurde es öde. Kaum ein Mitläufer der mein Tempo lief, wenn ich auf einen Auflief war ich auch direkt an ihm vorbei gelaufen. Ich wollte mein Tempo konstant laufen.
Richtig Stimmung bei diesem Lauf kam keine auf. Es waren kaum bekannte Gesichter auf der Strecke zu sehen, viele sind auch schon gestern in St. Ingbert gestartet andere waren heute in Güdingen beim Duathlon am Start. Die vielen Bands die sonst die Strecke in St. Wendel so attraktiv gemacht haben wurden durch die neue Streckenführung reduziert und mit der neuen Streckenführung gab es auch mächtig Höhenmeter zu bewältigen.
Es gab zwar einige Stellen an denen tobte der Bär, aber dieser Lauf war heute bei mir mehr eine Stärkung der mentalen Stärke als dass er mir Spaß gemacht hatte. Ich hatte heute viele Tiefpunkte. Vielleicht war ich zu verwöhnt von den letzten Läufen in St. Wendel, da hier immer viele Bekannte am Start waren. Nur heute war es mehr ein Einzelkampf. Ich war ständig damit beschäftigt die verbleibenden Kilometer anhand der Kilometrierung auszurechnen. Auf die Uhr schaute ich wenig, sah nur dass ich etwas vor meinem geplanten Tempo war und versuchte trotz alledem das Tempo beizubehalten. An den meisten Verpflegungsstellen lief ich vorbei, wenn ich hier angehalten hätte wäre mir das Anlaufen wieder schwer gefallen.
Noch ein paar Meter und es war geschafft. Ein Blick auf die Gesamtzeit im Ziel 1:37:01. Bäh, wie fies ist das denn? Wenn ich das früher gesehen hätte wär noch ein Zielsprint gekommen ;-))) So schlenderte ich ins Ziel.
Ich denke die Pace (4:35 min/km) von heute sollte machbar in Mainz sein und mir eine PB im Marathon verschaffen. Mi etwas Tapern in der Woche davor könnte es reichen.
Jetzt kam die Mission rettet das Schokobrötchen für strider. Im Ziel sicherte ich mir direkt 2 Schokobrötchen und ging zur Kleiderbeutelrückgabe. strider die mit viel Kraft Nummer 2 in Ziel zog war noch nicht zu sehen ich ging die Strecke rückwärts ab und stieß auf piamartha. Die sagte mir die beiden kommen gleich. Recht hatte sie. Im Gleichschritt lief ich mit ihnen noch den verbleibenden Kilometer ins Ziel.
Auch sie haben es geschafft, wenn auch mit sehr viel Einsatz von strider. Diese hat heute mehr ihre Überredungskünste eingesetzt als dass sie ins Schwitzen kam ;-)
Mit Entsetzen kam mir piamartha im Ziel entgegen hast du noch Schokobrötchen?
Ja und der Lauf war gerettet ;-)))

0

Was dir fehlte

war einfach jemand zum Zutexten ;-)) Ich biete mich an, aber mit Sicherheit nicht für dieses Tempo.... Aber wenn du noch schneller rennst musst du dein Englisch aufpolieren und die Kenianer anquatschen *duckunwech*

Haste fein gemacht, Mainz kann kommen.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Bärenstark. Sowohl der

Bärenstark. Sowohl der geistesgegenwärtige Schokobrötchen-Support als auch die Zeit. Ich hätt heut ganz sicher keine sub 1:40 auf's Parkett legen können! Deine Form sieht echt saugut aus. Das klappt mit Sicherheit mit dem Marathon!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links