Ausgangslage: erste Taperingwoche, Konzentration liegt auf das gewünschte Marathontempo, keine Unterdistanzintervalle mehr

Was sah der Plan vor? Insgesamt 57-77 Km

Mo - Interv. 4x2000m/Pace 3:57 mit 1000m TP
Di - DL bis zu 10 KM /Pace 4:42 oder Pause
Mi - TDL 3x5000m/Pace 3:58 mit 1000m TP
Do - Frei
Fr - DL 6-10KM /Pace 4:42
Sa - TDL 14 - 18 KM/Pace 4:00
So - Reg. bis zu 10 KM/Pace 5:15 -5:30 oder Pause

Was ist daraus geworden und warum? Insgesamt 67 KM in 4 Std 50 min

Mo - Interv. 4x2000/Pace 3:58 mit 1000m Trabpause (Mittagspause,Sonne, Westwind)
Di - DL 10 KM/Pace 4:47 ( Morgens Brötchen holen)
Mi - TDL 3x5000m/Pace 4:00 mit 1000m TP (sonnig, Pace litt unter Westwind)
Do - Frei
Fr - DL 10 KM /Pace 4:45 (morgens Brötchen holen)
Sa - TDL 16 KM/Pace 4:00 (kalt bei 7 Grad)
So - Frei

Bedingungen: bis zur Wochenmitte frischer Wind aus Westen; seit Wochenbeginn leichte Bänderdehnung im Knöchel; bereitete bei Richtungswechsel Probleme,Pace konnte dennoch gut gehalten werden

Vergleich zur Woche Vorjahr: Vj 65 km, TDL 10 sec. schneller, Interv. 10 sec. schneller, LDL und DL 12 sec schneller, insgesamt 178 Km mehr Umfang

Fazit: Dehnung kommt zu ungünstigen Zeitpunkt, sollte bis nächste Woche besser werden. Deshalb und wegen erreichten KM auf Sonntagslauf verzichtet

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Google Links