Benutzerbild von Khoinoor

Hallo, liebe Mitläufer, nachdem Ihr Euch so oft schon so hilfreich bei mir gemeldet habt, muss ich jetzt einfach mal heulen und hoffen, dass der ein oder andere tröstende Beitrag von Euch mich wieder erreicht. Vorweg: Klar, geh ich zum Arzt... vermutlich ruf ich jetzt gleich am Montag an (die große Frage ist allerdings: ZU WELCHEM???)
Nachdem ich vor 4 Wochen gestürzt war, hatte ich "Knieprobleme". Die sich allerdings nur in 2 größeren Schürfwunden und einer Prellung zeigten. Die Sache ist super verheilt - Knie tut nur noch beim knien auf hartem Boden weh - und das jeden Tag weniger. Bereits beim Freiburglauf am 07.04. kristallisierte sich dieses Oberschenkelproblem (links), was ich als Folge des Sturzes interpretierte. Das linke Knie war auch stärker betroffen. Beim Abheben (also wenn man rennt), bzw. wenn ich den rechten Fuß heben will, tut es links saumäßig weh. Sprich bei Belastung des linken Beines. Ich habe die ganze Zeit noch versucht, zu trainieren, was allerdings am letzten Mittwoch kläglich gescheitert ist und spätestens ab da klar ist: No go. Es geht kein Tempo mehr, keine Geschwindigkeit. Wenn ich daran denke, könnte ich nur heulen. Selbst Crosstrainer, - gestern versucht - geht, allerdings muss ich danach wieder mit stärkerem Schmerz büsen. Jetzt kommt was Merkwürdiges: Ich habe links ein eitriges Ohr - also keine Mittelohrentzündung im klassischen Sinn, sondern in der Ohrmuschel (keine Ahnung, wer so was von euch schon mal gehabt hat?) juckend, nässend - ungefähr gleicher Zeitraum, wie jetzt die Beschwerden mit dem Bein sind. So langsam dünkt mir da ein Zusammenhang!? Kann so was sein? (Kondition ist natürlich mittlerweile eh im Keller) Eine Muskelentzündung durch eine Entzündung? Ich schiebe jetzt bloß Panik - auch trau ich mich mit der Story natürlich kaum zum Arzt - da das ja schon super Merkwürdig ist. Hat jemand von Euch jemals so was ähnliches gehabt? Wenn nein, dann wenigstens so was mit dem Oberschenkel? (eigentlich fast linke Pobacke - zum lokalisieren). Weiß auch nicht: Allgemeinmediziner oder Orthopäde? Wie ist meine Prognose für die 8,888 km (Badische Meile) am 04.05.????? Ihr könnt das auch nicht wissen - aber ich freu mich einfach, über Eure Erfahrungen - UND: wie Ihr es machen würdet. Viele Grüße Ute

Allgemeinmediziiner

Ohr klären, der kann auch Blut abzapfen oder Sekret entnehmen um den Erreger festzustellen. Ohrmuschelentzündungen gibt es natürlich. Warst du schwimmen??? Meine Älteste brachte sich aus dem Schwimmtrainingslager mal eine böse Infektion mit Pseudomonasbakterien mit: eine winzige Verletzung in der Ohrmuschel (aufgekraztes Pickelchen oder so) war die Eintrittseinladung für das verseuchte Schwimmbadwasser. Die blöden Biester sind gegen die meisten Antibiotika resistent, es dauerte Wochen, bis das weg war. Keine Panik, so schlimm muss es nicht kommen, geh aber am besten sofort zum Arzt! Da uns aus dem Trainingslager (in Italien) nichts gesagt worden war lief sie über eine Woche mit der Infektion herum, die erreichte dann schon den Knochen...

Ich glaube zwar nicht, dass deine Beinprobleme von der Ohrentzündung kommen, klingt eher nach ISG-Problem, aber der Allgemeindoc kann da mehr zu sagen und dich ggf. zum Orthopäden überweisen. Ich persönlich würde dringend wegen der akuten Entzündung zum Allgemeinmediziner gehen (oder gleich zum HNO; wenn du einen hast) und dann zum Physiotherapeuten.

Gute Besserung!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Oberschenkelrückseite

Ich hatte im August 2011 mal ein "Problem" mit der Oberschenkelrückseite. Bei einem ganz normalen nicht übermäßig schnellen Lauf kam plötzlich ein stechender Schmerz auf der Oberschenkelrückseite, immer dann wenn das Bein gerade vorne ist und wieder aufsetzt, also der Muskel auf der Oberschenkelrückseite das Körpergewicht abfangen muss. Der Schmerz kam mitten aus dem Muskel. Ich habe das erst nicht so richtig ernst genommen, merkte es auch beim nächsten Mal schon nicht mehr. Etwa im Oktober passierte dasselbe dann nochmal. Laufen ging nur noch mit Schmerzen, also nicht mehr. Gehen oder Walken war kein Problem und ohne große Beschwerden.

Ich habe danach intensiv geforscht und und Rat gefragt. Die beste Erklärung war folgende: die Sehnen und Muskeln auf der Beinrückseite sind verkürzt und das führt irgendwann immer schneller zu Überlastung und Muskelfaserriss.
Ja ich habe in der Tat wenig gedehnt, die Sehnen waren mit Sicherheit verkürzt.

Der Rat, dem ich letztlich widerwillig gefolgt bin war: ein paar Monate mit dem Laufen pausieren, damit sich die Verletzung auskurieren kann. Und dann erstmal dehnen, dehnen, dehen, schön langsam, aber jeden Tag. Im Februar 2012 habe ich wieder langsam angefangen zu laufen. Erst habe ich in dem Muskel immer noch unterschwellig etwas merkt, es kam mir vor, als würde ich eine Vernarbung im Muskel spüren. Ich habe weiter gemacht, langsamer als vorher und vorsichtig, und immer weiter gedehnt. Es hat vielleicht drei Monate noch gebraucht, aber seitdem merke ich davon überhaupt nichts mehr. Das regelmäßige Dehnen mache ich immer noch, denn ich bin inzwischen überzeugt, dass genau das vorher fehlte.

Hausarzt wegen der Ohrmuschelentzündung

Manualtherapeuten (Hausarzt, Orthopäde, Chirurg, Sportmediziner, Physiotherapeut, wer es halt kann) für die Beinschmerzen.
Ich denke nicht, dass beides im Zusammenhang steht, ich denke da hast du einfach "Läuse" und "Flöhe". Das mit der Ohrentzündung hat strider schon erklärt. Die Oberschenkelschmerzen kommen möglicherweise durch die Krafteinwirkung beim Sturz auf das Ileosakralgelenk und eine dadurch entstandene Blockade oder durch ein Triggerband in Folge des Sturzes an der Oberschenkelrückseite.
Gute Besserung!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Beschissene Krankheit

Hallo Khoinoor oder Ute, so heißt du wirklich. Habe schon gedacht das bei Dir irgend etwas nicht stimmt. Schaue immer in der Stadtliga rein und sehe das Du anscheinend gar nicht mehr gelaufen bist. Leide mit Dir. Würde mich an Deiner Stelle auf jeden Fall auskurieren. Hatte letztes Jahr auch ein paar Problemchen und wollte einfach zu früh wieder etwas sporteln. Ist gar nicht gut. Kannst du mir glauben. Einen Therapeuten hätte ich für Dich. ( ein früherer Mitarbeiter von mir / war Student und hat bei mir in der Kneipe gearbeitet, er ist wirklich gut ) . Aber mit der Ohrentzündung würde ich einfach nochmals einen Facharzt aufsuchen. Gib einen guten Ohrenarzt hier in Ka. Tra Thong oder so ähnlich . Ein Asiate. Guck mal im Branchenbuch oder im Netz nach. Da wirst Du ihn finden. Wünsche Dir auf jeden Fall GUTE BESSERUNG. lg uwe

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links