Benutzerbild von nicksdynamics

Anfang 2012 machte ich mich auf den Weg "von 5 auf 21" mit einem erfolgreichen
Finish in Berlin. Das nachfolgende Laufjahr war so gut zu mir, dass ich mich innerlich mit der Marathon-Distanz auseinandersetzte. Letztendlich war es auch der Rückenwind aus der Jogmap-Gemeinde, der mich dazu brachte auf "JETZT ANMELDEN" zu klicken.
Nun sitze ich hier, der letzte Lauf vor d e m Lauf ist gemacht und schaue mir meine Statistik an, um meine Aufregung in den Griff zu bekommen...

Nach einem relativ ruhigen November und Dezember mit 180 und 146 Lauf-KM konnte ich seit Jahresbeginn knapp 850 km sammeln:

Es hätten laut Plan etwas mehr sein sollen, aber wann läuft schon etwas genau nach Plan? Ich hatte GLSL ("Gute Läufe, Schlechte Läufe"), wobei unterm Stich die guten Läufe sicherlich überwiegen (der erste 30er, Kiel-HM). Meine Sylt-Erfahrung lehrte mich dann etwas aufmerksamer zu sein. Leider blieben kleinere Fahrwerksprobleme hartnäckig übrig, was mich dazu veranlasste die Traumzielzeit* zu korrigieren und die Pace im Training geringfügig anzupassen (+10 bis 15 sec).
Ein weiterer Nebeneffekt der Knie- und Wadenprobleme waren ergänzende/alternative Rad- und Schwimmtage, sodass es sich sogar lohnte diese bei JM einzutragen: immerhin kamen so 176 (Outdoor!-) Rad-km und sage und schreibe 14 (leider-noch-nicht-outdoor-) Schwimm-km zusammen. Das sind schöne Alternativen für den nun hoffentlich bald startenden Sommer (in dem ich ja dazu neige, eher lauffaul zu sein...)!
Insgesamt bin ich ganz schön zufrieden mit meiner Marathonvorbereitung -- hätte ich vor einem Jahr nicht im Traum gewagt daran zu denken...

Bin ich nach dieser Betrachtung nun ruhiger?
Nicht wirklich: die letzten Tage liefen ziemlich träge und die 3x1000m-Testintervalle gestern waren nicht so, dass ich mir vorstellen kann, daraus 42x1000m ohne Trabpausen zu machen! Es bleibt also eine schöne, aufregende Herausforderung, bei der es nicht selbstverständlich ist, einfach ein Häkchen dahinter zu machen!

Bin ich eigentlich der einzige JMler, der in Hamburg debütiert?
Ich glaube ich platz gleich... =)

Ich freu mich darauf am Samstag die verbliebene Aufregung auf der Pasta-Party wegzuquatschen und meine Vorfreude "live" zu teilen!

Bis dahin, viele Grüße,
Dominik

*ach ja: trainiert hab ich nach dem Steffny-Plan für 3h:45. Ob es nun eine sub- oder plus4h wird, ist mir angesichts des Debüt-Erlebnisses relativ egal, solange ich ankomme... =)

4.5
Gesamtwertung: 4.5 (2 Wertungen)

Na, es liest sich doch alles

Na, es liest sich doch alles wunderbar bei Dir, das wird! Du hast gut trainiert, Du hast gute Testläufe gemacht, Du hast mit ein paar Problemchen kämpfen müssen, Du bist vorbereitet. Letzeres sollte spätestens ein gutes Gefühl geben, das Wetter und die Stimmung werden dazukommen, und es wird einfach laufen :)

Das Gefühl der letzten Woche ist normal, nein, Tapern fühlt sich NICHT nach 100%iger Fitness an. Die hast Du dann aber Sonntag um 9 Uhr.

Bis morgen abend,
LG Britta

platzen ?

ich wette, das wirst du nach dem Lauf ... :-)
Vor Freude, vor Stolz und überhaupt !
Hau rein, das wird so richtig g..l, wirst sehn.

Alles Gute und viel Spass !

Mit deinen beiden letzten

Mit deinen beiden letzten HM-Zeiten sollte die sub4 mal gar kein Problem für Dich werden. Rein rechnerisch (gem. Steffny) sollte eine 3:42 bei Dir rausspringen, wobei beim Mara-Debüt wahrscheinlich noch etwas Zeitverlust einzuplanen ist für das "Ungewisse, was nach km33 kommt".

Immer dran denken, dass es geht und die anderen es auch schaffen. Und auf keinen Fall zu schnell angehen. Jede Sekunde Pace, die Du am Anfang zu schnell bist, bekommst Du im Ziel in Minuten draufgepackt. Schade, dass es in Hamburg keine 3:45-Bremsläufer gibt. Mein Tipp: Lauf 2km mit den 4:00-Pacemakern mit, auch die werden anfangs etwas zu schnell sein...also genau Dein Tempo. Und dann etwas beschleunigen.

Viel Erfolg und wir sehen uns bei der Pasta Party.

Daniel

www.mitRADgelegenheit.de

Hi Dominik, Sonntag wird

Hi Dominik,

Sonntag wird auch mein erster Marathon! Also bist Du so oder so nicht alleine.
Allerdings werde ich nicht ganz in Deinem Windschatten laufen. Aus meinem Ziel sub4 sind in der Vorbereitung und während meines Handgelenkbruchs im Januar eine 4:15 geworden. Also ganz locker mit 6:00er Pace durchlaufen... :P

Und was nach km 35 kommt ist doch klar: Eppendorf! Der wohl lauteste Streckenabschnitt nach Start und Ziel! Boah, das wird toll!

Mach Dir bei Deiner Vorbereitung mal keinen Kopf, das sieht sehr sehr gut aus, Du packst das!! Viel Spaß!

volker

Nick,...

ich beneide Dich etwas für dieses Marathondebüt da in Hamburg!

Einen besseren Lauf hättest Du Dir gar nicht aussuchen können.
Das wird am Anfang zwar mit den vielen Läufern recht voll dort sein.

Lass Dich bloss nicht dazu verleiten, sofort überholen zu müssen und durchzuschlängeln, das kostet viel zuvuel Kraft!!

Bleib, wie dfrobeen schreibt, die ersten 3-4 Km schön in Sichtweite des 4h-Ballons und lauf Dich lcker ein und schwimm mit der Menge mit und dann schaust Du, ob Du den Halbmarathon möglichst gleichmäßig in 01:55-2:00h relativ locker hinbekommst.
Dann, aber erst dann checkste mal Dein Gefühl und guckst, ob Du Dir noch einen HM im gleichen Tempo vorstellen kannst.
DU KANNST!! (gleichmäßig laufen, ganz wichtig!!)

Wenn es Dir bei Km 32 noch gut geht, packste noch n Schüppchen drauf und schnappst Dir bei 35/36 noch etwas Cola und rennst das Ding nach Hause!!

Wirst Dich wundern, was für ne geile Zeit dabei raus kommt!

Ach, ich wär so gern dabei! :ó(

Und hey, im Ziel dann nicht stehenbleiben, sondern Medallie in Empfang nehmen und rumspringen und rumhüpfen wie ein tollwütiger Hase...neeein, gehen...immer weiter gehen und bewegen, genießen, freuen, in die glücklichen Mitläuferaugen schauen und die Atmosphäre aufsaugen! Mehr verrate ich nicht! ;o)
Deine Beine werden es Dir danken und die Momente vergisst Du niemals! :o)

Ich wünsche Dir und allen anderen unendlich viel Spaß und Erfolg!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Hau rein!

Und platzen bitte erst hinterher!
Viel Erfolg und nochmehr Spaß wünscht WWConny

Viel Erfolg!!!

Ich werde dir am Sonntag ganz fest die Daumen drücken, dass es ein super Lauf für dich wird!!!
... und außerdem freue ich mich natürlich auch schon auf deinen Nach-Bericht. ;-)

Viele Grüße sendet
die_alternative

@all

=) das ist Balsam für mein Nervenkostüm!! Danke für die Tipps und Unterstützung!
Ich pack schon mal...

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Hey, das wird super!

Ich freu mich darauf so viele von euch zu sehen - ob Debütanten oder alte Hasen.

Dabei sein ist alles und gemeinsam Spaß haben das Beste!

Dran bleiben

Deine Voraussetzungen sind nicht schlecht!
Ich mache es immer so, dass ich die ersten 20 km an den Kenianern und Äthiopiern dran bleibe. Den Rest der Strecke quäle ich mich so dahin.
Besser ist es aber durchgängig auf eine km-Zeit von 5:40 min zu laufen.
Die Zuschauer machen den Rest, sie geben einen unendliche Energie.
4 Stunden sind also drin!

Dui
Großmeister

Widerspruch

Also MEIN schönster Mara war mein dritter.
Man sollte also nach dem ersten auf keine Fall aufhören - schon wegen der Vergleichsmöglichkeit ;-)

Da kommen warme Gedanken auf

Zum einen an mein eigenes Debüt in Hannover vor 2 Jahren. Da hatte ich im Vorfeld auch mit Verletzungspech zu kämpfen und habe während der ersten Km immer ganz doll in meinen Fuß hineingehorcht und die verschwörerische Formel gemurmelt: "Gesundheit und Energie mit bestem Gruß zu meinem rechten Fuß". Ich konnte ohne Fußprobleme durchlaufen :-)
Zum anderen an meinen 2. M letztes Jahr in Hamburg. Die Stimmung dort an der Strecke war einfach gigantisch. Und das wirst du übermorgen alles erleben dürfen.
Ich drück dir ganz doll die Daumen! Genieße den Lauf und berichte hinterher unbedingt davon.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Hau rein!!!!

Ich wünsche

Dir vor allem viel Spaß. Finishen wird für Dich kein Problem sein. Genieße den Lauf.

Ich freu mich schon auf Deinen Bericht danach.

Viele Grüße,
Nadine

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links