Benutzerbild von dmey274

Die nächste jogmap-Hürde ist gemeistert. Mit einem lockeren 19-km-Lauf (locker? Nein) habe ich die 500er-Marke überschritten. Fühlt sich aber gut an. :-) Nach sonstigen 12- und 15-km-Erfahrungen war das gestern Abend doch wieder etwas anderes.
Wer hat mich motiviert, den Lauf anzugehen? Mein "jugendlicher", rund 15 Jahre jüngerer Kollege, der "mal eben" am Sonntag in Hamburg einen HM unter 2 Std gelaufen ist. Ohne viel Training. - Hallo, ich bin seit acht Monaten halbwegs im Training, da sollte ich doch mithalten können. Und einen offiziellen HM will ich dieses Jahr doch sowieso auch machen. Also nach einem stressigen Arbeitstag gucken was geht und eine nette, knappe 19er Strecke rausgesucht.
Puh. Anders als in Hamburg ist das im Osnabrücker "Voralpenland" nicht durchgehend flach. Und auf der gewählten Runde durchs "Nettetal" auch irgendwie gar nicht. Es ging entweder nur rauf oder runter. Hätte ich vorher mal drauf achten sollen. ;-) 2:15 standen zuhause wieder auf der Uhr und eine Pace von 7:12. Angesichts meiner bleiernen Beine bin ich damit aber schwupps zufrieden. :-)
Den heute angesetzten Laufkurs habe ich aber mal ausfallen lassen. Regeneration mit Bratwurst beim DFB-Pokal-gucken im Gartenhaus. Das darf dann auch sein: Ein kleines Pils auf die 500!
Der nächste Lauf ("Laufend gewaltfrei" - siehe Oliver Eck auf Facebook) folgt am Sonntag: 1000er-Club, here i come. Langsam, aber sicher! :-))

0

Gratulation!

lass Dich von den "Jungspunden" nicht stressen ;-)

8 Monate Training bei M40 ist einfach nicht zu vergleichen mit 15 Jahre Jüngerem ohne viel Training. Ich kenne das zu Genüge von meinem M20-Sohn ...

Und bei mir ist der Pace plötzlich deutlich gesunken nach 2 Jahren Lauferei und allmählich etwas mehr Intervall- und Tempoläufen.

Grüße, gutes Weiterkommen Richtung 1000er-Klub,
waldboden

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links