Benutzerbild von WhiteTara

Ich freue mich nun auch auf wärmere Temperaturen und Sonnenschein, dennoch beobachte ich mit wehmütigem Blick den schmelzenden Schnee bzw. die rauschenden Wassermassen in den Bächen und Flüssen.

Ich hatte eine so herrliche Wintersaison wie noch nie !
Seit dem 30. November war die Loipe gespurt und ich konnte durchgängig den gesamten Winter jede Woche mindestens 2x, oft waren es sogar 3 oder 4x zum Skilaufen. Mit der vielen Übung stand ich diesen Winter viel sicherer auf den schmalen Brettern, kam Berge besser hoch und vor allem auch in der Abfahrt ohne Sturz in den Kurven wieder hinunter. Dazu bessere Ausdauer, weshalb Strecken von 20 km nicht mehr die Ausnahme waren wie im vorherigen Winter sondern gut zu schaffen waren und es auch mal etwas länger sein durfte.
Ich habe auch ganz neue Strecken erkundet, weshalb ich nun rund 123 km vom Loipennetz kenne (der Südschwarzwald hat mehr als 1100 Loipenkilometer - da gibt es also noch einiges zu erkunden) und ich bin 521 km insgesamt auf Ski gelaufen. Bei der Zahl wird mir fast schwindelig, denn in Laufschuhen schaffe ich solche Distanzen nicht.

Das schönste vom Winter: meine zickigen Gelenke haben das Skilaufen super mitgemacht - es gab nicht einen Tag, wo die Gelenke schlapp gemacht hätten, völlig Zipperleinsfrei durch die gesamte Wintersaison (wenn ich von ein paar blauen Flecken von nicht immer zu vermeidenden Stürzen mal absehe). Der klassische Laufstil ist einfach passend gelenkschonend für meine sonst anfälligen Gräten. :-)

Auch die fiesen Viren haben mich diesen Winter verschont - eine Kollegin meinte: kein Wunder, die Viren sind bei deiner Skilauferei ja immer tiefgekühlt und nicht aktiv!

Von daher trifft es wirklich zu: Winter ade - scheiden tut weh! Ich ahne noch nicht, wie die Sommersaison aussehen wird....im letzten Jahr bin ich schlichtweg fast gar nicht gelaufen, nur mal 5-6 km vor der Tür durch den Wald und das auch eher selten. Keine einzige Teilnahme an einem Volkslauf. Stattdessen war ich viel wandern - das hat den Gelenken gut getan....aber ich habe auch Lust, wieder mehr zu laufen. Wird sich zeigen was geht....und wenn es mit der Laufrerei nicht geht -> der nächste Winter kommt bestimmt ;-)

4.75
Gesamtwertung: 4.8 (4 Wertungen)

So muss Winter!

a) verletzungsfrei und
b) Schnee dort, wo sie etwas damit anfangen können!

Bestimmt wirst Du diese Wintersaison gut mit in die Sommersaison nehmen können, auch wenn sich Laufen anders anfühlt.

Hier im Norden bin ich allerdings froh, dass wir dieses weiße Zeuchs nun endlich los sind! =)

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

auch wenn viele darüber lächeln,...

..vielleicht wäre Nordic Walking für Dich 'ne Option?
Also ICH trauere dem hiesigen Winter nicht nach, aber er ist hier auch nicht so schön wie im Schwarzwald.
Viele Grüße, WWConny

Langlauf

ist eine schöne Alternative zum Laufen, viel schöner als das Laufband! Das glaube ich dir gleich, so lässt sich der Winter aushalten! Selbst dann, wenn das Läufchen ausfallen muss! Dann läuft man eben "lang"! Ich werde mir jetzt wohl auch Langlaufskier zulegen. Hab' ja den nördlichen Schwarzwald vor der Haustüre. Denn auch wenn's mit der Lauferei nicht geht, raus zieht's einem doch!

:-)

@Conny

Bitte nicht lachen: Ich bin zu doof zum NordicWalking! Ich habe das schon mehrfach ausprobiert, auch mit Kurs und die Trainer bestätigten mir jeweils, dass meine Technik in Ordnung wäre....aber ich habe für mich immer das Gefühl, dass mit Stöcken nicht walken kann! Ich bekomme keinen vernünftigen Rhythmus hin und habe immer den Eindruck ich täte mit den Stöcken irgendwie herum stakseln, als würde ich Arme und Beine nicht koordinieren können - ein ganz gruseliges Körpergefühl !!!

Walken ohne Stöcke geht prima ;-)

KOR WhiteTara

@MC

...und wenn einen der Winterwahnsinnpackt, kann man auch lange oder sehr lange lang laufen ;-)

Gibt schließlich auch auf den Loipen Laufveranstaltungen, für denen Training man freiwillig in den Schnee beißen kann!
Hier im Südschwarzwald auf dem Fernskiwanderweg: 100km im klassischen Stil, für Weicheier gibt es eine Kurzstrecke mit 60km, die Höhenmeter unterwegs nicht zu knapp.

Skilanglauf ist wirklich eine kurzweile Alternative, wenn man denn im Winter Schnee in der Nähe hat. Allerdings sollte man vorher testen, welcher Laufstil zu einem passt - ob klassisch in der Spur oder lieber auf dem plattgewalzten im Skatingschritt. Klassisch geht auch mal gemütlich im Spaziergängermodus, skaten macht mehr Power, man kommt schneller voran, aber gerade am Anfang ist man auch schneller erschöpft.

KOR WhiteTara

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links