Benutzerbild von Polarstern1806

So, da ist sie also : die gehasste Erkältung! Ich habe alles getan, dass sie mich nicht erreicht, aber wenn Partnerin, Arbeitskollegen und gefühlt jeder zweite Bahnmitfahrer schnieft und hustet, kann man irgendwann nicht mehr flüchten. Das heisst jetzt, alles zu tun um wieder fit zu werden, damit in Hamburg gestartet werden kann. Mein Zeitziel von 3:30 hab ich jetzt über Bord geworfen, unter 3:45 ist der Plan! Wer hat eine ähnliche Zielzeit anvisiert? Lasst uns gerne den Lauf gemeinsam geniessen!
Liebe Grüße
Björn

3
Gesamtwertung: 3 (1 Bewertung)

die Erkältung meint es gut mit dir...

...denn jetzt ist sowieso tapern angesagt! =)
11 Tage Zeit um so richtig zu regenerieren: das wird, mach dir keine Sorgen!
Gute Besserung!

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Von mir auch gute

Von mir auch gute Besserung... kuriere dich gut aus.. deine Zeit schaffst du dann trotzdem :-)

Hauptsache, gesund

Keine Panik, guck nur, dass du bald wieder gesund bist und mach dir überhaupt keinen Kopf um die Trainingspläne der letzten zwei Wochen vorm Marathon. Wenn du dich Anfang kommender Woche wieder gut fühlst, zwei, drei kleinere Läufe mit ein paar Steigerungen durchhältst, dann kannst du plangemäß die 3:30 in Hamburg angreifen. Und falls du noch krank sein solltest, dann wäre ein Start eh ein Tabu. Also: keine Ausreden! (Ich habe 2012 trotz suboptimaler Vorbereitung auch die 3:30 in HH geknackt, das Publikum wird dich tragen!)

Ich bin gestern auch einen Halbmarathon nach einer Erkältung vorsichtig und ohne große Erwartungen angegangen. Was ist herausgekommen? Ich habe meinen Hausrekord um exakt eine Sekunde verpasst - die habe ich wohl irgendwo auf den ersten 10 km verbummelt...


Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Saffti bloggt:
http://nichtnocheinlaufblog.wordpress.com/

mach dir keinen KOPP ...

... wichtig ist jetzt nur das deine Erkältung "vollständig" aus deinem Körper ist,
bevor du beim HH-Marathon startest.

Viel für den Marathon kannst nun auch nicht mehr machen. Deine Vorbereitung bis jetzt war gut!
Du brauchst überhaupt eine grossen Bedenken haben, wenn du bis zum 21.04. wieder gesund bist.

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden

Vielen dank für die lieben

Vielen dank für die lieben Worte. Nachdem meine letzten Tage aus Gelomyrthol, Inhalationen und Taschentücherm bestanden, bin ich schon auf dem Weg der Besserung. Wenn es So weiter läuft, wird es klappen! Wie gesagt, den Zielzeit-Stress mache ich mir erstmal nicht, gesund und dann auch dabei sein ist oberste Priorität ;-)
Wir sehen uns in neongelb am 21.4!
Gruss Björn

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links