Benutzerbild von strider

Dietzrun ist schuld. Er fragte bei mir an, ob ich Lust hätte Pacemaker für 5h beim Freiburg Marathon zu machen als Vertretung für einen Bekannten. Lust? Immer! Allerdings saß mir noch das DNF als Pacemaker bei meinem Heimmarathon im Nacken. Und das drückte immer mehr. Und der ewige Winter war irgendwie auch nicht lauffördernd, so wenige Kilometer hatte ich in den letzten Jahren nicht mehr. Dann kam noch ein gestriger Pacetest: 3km in 7:02. Oh je, fühlt sich das sch... an! Und dank einiger familiärer Fehlplanungen konnten wir nicht in Freiburg übernachten sondern mussten heute morgen in aller Frühe los. Und meine Stimmung sank, das Hibbeln stieg, Coach musste es ausbaden. Dafür fuhr er dann heute morgen auch das Auto und ich verschlief einen Großteil der Fahrt.

Freiburg. 2 Grad, Wind, grau. Bäh. Startunterlagen abgeholt, Pacemakereinkleidung gab es. Vom feinsten: Cep Shirt in grellorange, Cephose in dezent schwarz, Cep Socken in grellorange. Mit Zielzeit ;-) Die zieh ich dann mal beim nächsten Halbmarathon an. Oder beim Rennsteig um meine Umwelt zu entmutigen ;-)) (Schalk, du kriegst sie nicht!). Anziehen. Äh jo. Socken sind schon schwer. Fühlen sich aber perfekt an. Eigentlich bin ich von den Uschisocken weg inzwischen, aber heute "muss" ich ja. Aber die Hose! Himmel, wer kam auf die Idee mich in Größe S zu stecken? Ich hatte doch meine Maße vorher angeben müssen! Was zum Geier hatte ich gemessen? Ok, irgendwann war ich drin. Nie wieder ausziehen, Toilettengänge werden total überbewertet!

9.45 Treffen der Pacemaker. Allgemeines Staunen. Wo der Freddy sei. Äh, ich bin es nicht. Ich bin seine Vertretung. Linzgaurunner findet mich und schließt messerscharf: einzige Frau, muss ich sein. Sie hat Recht. Ich bin tatsächlich die einzige weibliche Pacemakerin! Wow. Allgemeines Foto. Alle sind gut drauf. Ich nicht. Irgendwie habe ich Sch... Im wahrsten Sinne des Wortes. Also nochmal zum Auto, Immodium muss rein. Ballon muss mit. Treffe drei Männer: Das wäre ihnen ja peinlich, Marathon in fünf Stunden zu laufen. Ich bissig: wer redet vom Marathon? Das ist Zielzeit für den Halben! Kurze Pause, dann kommt von einem: "Die Kleine ist frech!" Blödmann. Der nächste fragt mich, ob das die Pace sei. Klar. Und die anderen laufen dann Pace 3:00. Es gibt aber auch nette, die sich freuen und sich für den Halben anschließen wollen, denn einen Pacemaker für 2:30h Halbmarathon gibt es nicht. Mein Mitstreiter findet sich ein: Daniel Steiner von Marathon for you. Linzgaurunner gesellt sich zu uns.

Punkt 11:20 ist Start für unseren Block. Uh, fühlt ich das sch... an. Erstmal Tempo finden. Das geht so. Wir kommen ins Gespräch und eigentlich hören wir auch nicht auf ;-)) Linzgaurunner und ich quasseln uns durch die ersten 30km. Sehr nett. Ab und zu müssen wir Tempo justieren, werden zu schnell. Ich muss ständig aufs Dixie, das verschafft mir ein paar Sprinteinheiten, die ich sehr dankbar annehme, denn das Tempo von 7:02 im Schnitt ist anstrengender als gedacht. Den HM haben wir in 2:28, ok, ein bisschen schnell, aber die Halbmarathonis ziehen uns mit. Kurz vorher müssen wir den schnellen Läufern ausweichen und in den engen Straßen an der Seite laufen. Und da passiert es. Mein Ballon gerät an eine Markise und platzt, peng. Kaputt. Ich entsorge ihn und laufe fortan ohne. Was mir sofort den Status als Pacemaker nimmt, von da an werde ich angefeuert und ausgerufen, dass ich so gut begleitet werde und das sicherlich auch noch schaffe ;-))

Linzgaurunner muss bei km 30 abreißen lassen. Schade, aber sie finished souverän und ich treffe sie im Ziel wieder. Wir Pacemaker sind von da an alleine. Mein Kreislauf schwächelt, ich sehne mich nach Cola. Gibt es nicht, ich habe eine Notflasche abgegeben. Und hege Mordgedanken für den Fall, dass die Flasche nicht bei km 31 steht! Unnötig, sie steht da. Das muntert auf. Wir quasseln munter, klatschen bei den Bands und tanzen ein bisschen mit, singen aus vollem Halse (wir sind ja alleine ;-)). Bei km 37 laufen wir auf eine junge Frau auf, die ihren ersten Marathon laufen will, später gabeln wir noch einen jungen Katalanen auf. Beide geleiten wir ins Ziel. Und trödeln ein bisschen, denn wir sind zu schnell! Auf den letzten 200m stellt sich dann heraus, dass wir erheblich mehr Meter auf der Uhr haben als die offizielle Strecke gibt, daher müssen wir noch einen Schlusssprint einlegen, der echt Spaß macht. Und dann entdecke ich auch noch meinen Coach, der im Ziel fast zwei Stunden warten musste. Danke.

Mit offiziellen 4:59:50 (für 42,65km) haben wir eine Punktlandung hingelegt. Die Duschen sind heiß, ich komme sogar aus der Hose, in die ich mich geschossen habe, wieder raus, auch wenn es einiger Indianertänze bedarf. Die Zielverpflegung allerdings sehr übersichtlich, draußen treffe ich dann wieder Läufer, die ganze Kartons hinausgetragen haben. Finde ich unsportlich, sehe ich allerdings immer öfters. Coach hat ganz locker eine neue PB herausgelaufen, aber das soll er selbst erzählen ;-)) Ohne Staus geht es heimwärts und so findet ein schöner Sonntagsausflug sein Ende. Marathon/Ultra Nr 39 geschafft ;-)) Und mit 115,5 Wochenkilometer gab es auch einen Laufrekord für dieses Jahr!

3.375
Gesamtwertung: 3.4 (8 Wertungen)

Uschisocken mit Zielzeit...

... und dann noch in orange! Irgendwie borniert! ;-))

Coole Aktion und offensichtlich hattet ihr viel Spaß gehabt!

:-)

Pacemaking vom Feinsten!

Pacemaking vom Feinsten! Gut gemacht! Ich musste schon mal einen Pacemaker, der 5 min. zu schnell war, erinnern, auf jeden Fall hinter mir zu bleiben, worauf er mich nur aufforderte, Gas zu geben.

Was mich aber gar nicht beschäftigen sollte: Mit so einem Ballon auf's Dixie? (Du brauchst nicht zu antworten. Die Frage gehört ins Forum.)

Gruß

Sirius
...der besser ohne Ballon rennt.

Sehr schöne Aktion!

Pacemaker-Trauma gekonnt überwunden. Perfekte Zielzeit hingelegt. Und die Pacemaker-Kleidung ist ja 1A! Hat dann an den Dixies immer der Ballon oben aus der Tür rausgeguckt? Fragt sich gerade mein Kopfkino ;-)

P.S. Lese gerade, dass Sirius die Frage auch interessiert :-)

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Ballon aus Dixie

COOL! Punktlandung! In

COOL!
Punktlandung!
In orange :)
Und die Kommentare deiner "Kollegen" bescheuert!
Frech!
Du hast es ihnen gezeigt!
HA!
So mag ich dich! :)
Zielverpflegung? Wird, fürchte ich, in Freiburg überbewertet... :(
Habe ich da auch so erlebt...

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

ende gut...

alles gut
hab heut oft an dich gedacht !!
klasse gemacht
und : ich liebe freche sprueche :))

lgc

Ein bißchen hab ich mich ja gewundert,...

.. Als ich Deine Zeit gelesen habe! Nanu? Was ist denn der Ärmsten nun wieder passiert? Hingeknallt? Was Falsches gegessen?
Ich hatte ganz verpennt, daß Du Pacemaker warst! Bei meinem derzeitigen Stand meine Traumzeit! Und Du tänzelst die so runter, naja, so ist das Leben. Hart aber ungerecht...
Was hattest Du eigentlich gegen die Hose?? Knackig und seehr gut siehst Du darin aus! (Für die Schönheit könntest Du ruhig ein bißchen leiden.)
Glückwunsch zum erfolgreichen, zeitgerechten Finishen!

Sehr schöner Bericht

Sehr schöner Bericht und klasse Pacemaker-Leistung (der HM 1:30-Kollege hingegen hat ziemlichen Mist gebaut, seine Herde rasch abgehängt und alle sub 1:30-Läufer, die er bei seiner geschätzten Zielzeit von 1:25 oder 1:26 überholt hat, stark verunsichert).

Leider ist in Freiburg die zweite Runde für die Marathonis immer recht einsam und auch das sonst recht stimmungsvolle Publikum war bei den heutigen Temperaturen verhältnismäßig spärlich und leise.

Mir sind auch Läufer aufgefallen, deren Ziel es offenbar war, den Gegenwert der Startgebühr in Naturalien aus dem Verpflegungsbereich mitzunehmen. Schade sowas.

Schöne Grüße
Uli

Perfekt!

Und sehr unterhaltsam für uns, dass es Geschichten vom Ballon dazu gab. Ich werde jetzt auch immer darauf achten, ob ich über den Dixies schwebende Ballons sehe. Und 39 Marathons/Ultras? Oh wow, dann sag rechtzeitig vor dem nächsten Bescheid, damit wir uns drauf einstellen können, das Jubiläum mit Dir zu bejubeln.

Herzliche Grüße
yazi

na siehste...

...geht doch! du kannst pacemaken! und das noch richtig gut!
und sach ma, so ganz unter uns gebetsschwestern: den ballon haste doch mit absicht an der markise zerknallt, damit du ungestört auf´s dixi gehen konntest, oder? ;-)
____________________
laufend stellt sich grad vor, wie der ballon so aus´m dixi schwebt *kicher*: happy™

wer pläne schmiedet, verhindert die zukunft!

Sehr schöner Bericht, das

Sehr schöner Bericht, das mit Ballon auf dem Klo stelle ich mir auch gerade vor :-).

Knaggisch!

So ist das also als "Pacemakerin" oder heißt es "pacemakeress"???
Egal, ab jetzt also offiziell "Strider-PM"!

... und was heißt hier "wenige Saisonkilometer"??? Ich finde das ist schon reichlich... Danke fürs Teilhabenlassen!

Gruß, Dominik

ach ja: 39... boah!
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Schön... *breitgrins*

... ich sage es aber gerne ;0)!... Hast Du gut gemacht :0)!

Und fröhlich, siehst Du auch aus, dass ist halt die Farbe, die Dir nicht steht ;0)...!

Und das Du frech bist!?! Ist ja nix neues :0)...

Und 115 Wochenkilometer! Wow... das ist, finde ich, ne Hausnummer...

Da kann ich nur sagen...

Gruß nach Saarland !
Kaw.

kannst stolz sein ...

ich glaube, einfach war das nicht für dich !!!
Klingt aber locker leicht ...
Gratulation !

Hast du Klasse gemacht, bin

Hast du Klasse gemacht, bin stolz auf den Super-Job von dir.
Und die Wartezeit auf euren Einlauf habe ich mir mit der Zielverpflegung und danach reichlich Pasta verkürzt ;-)

.....Der Schmerz geht, Aufgeben bleibt für immer!.....

*

Einen super Job gemacht!! Hoffentlich sind die Pacemaker in Hannover sind genauso zuverlässig.

dank Zwischenzeiten

konnte ich euch alle drei gut verfolgen. Nur die Dixie-Stopps, die habe ich nicht bemerkt. Trauma in Orange überwunden, laaaaaangen Trainingslauf gemacht, bunte Klamotten geschonken gekrochen, ein Sams im Ziel, WAS kann frau mehr wollen?
...Mut zur Langsamkeit!...

Mein Mundwerk hätte für

Mein Mundwerk hätte für die restlichen Kilometer auch noch gereicht, nur der rest konnte nicht mehr so richtig :O)
Vielen dank fürs ziehen. Ich wußte ja schon im Vorfeld das das kein leichter Marathon wird. Aber ohne unserer Gequatsche wäre er noch viel schwerer geworden.
Das mit dem Kreislauf lag garantiert am Kopfsteinplaster. :o) Genau des war Schuld so, jetzt hemersss.
Es war toll dich und Coach kennen zu lernen. Freu mich schon auf den Rennsteig. So jetzt geh ich noch ne Runde mit unseren Senioren aus dem Lauftreff walken.

Helden gesucht!!!

Fand immer schon,

dass dir orange ganz besonders gut steht;-))
Hehe, du hast deine Aufgabe wirklich mit Bravour gemeistert, toll!
Das Gesabbel von den anderen, zeugt doch nur von Neid! Nen Pacemaker traut sich zu recht nicht jedermann zu.
Ein tolles Foto! Du kannst sehr sehr stolz auf diese Aufgabe sein!
Aber das mit der Hosengröße, tät ich nochmal überdenken...;-))

Lieben Gruß
Tame

Coole Aktion,

super Outfit und genial gemacht! Wenn das mal keine Punktlandung war! Glückwunsch dazu - es gehört schon eine Menge dazu so diszipliniert zu laufen und die anderen aufzumuntern. Auch wenn Du dann geplatzt bist - ach nee, war ja der Ballon :D.

also ich finds wie gesagt

also ich finds wie gesagt super klasse dass du da mitgemacht hast und dass du auch noch die Zeit gehalten hast..

Ich bin sehr stolz auf dich :))

Und dass trotz der langsamen Pace die du ja laufen musstest xDD

Das kannst Du auch, stolz auf Deine Mutter sein!! :o)

Perfekten Job gemacht, strider! :o)

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links