Benutzerbild von happy

...is in vollem gange bei dat happy irgendwo im münsterland. und so rennt se dieser tage bis die sohlen qualmen.

r-e-n-n-s-t-e-i-g! das muss ich mir immer wieder mal auf der zunge zergehen lassen! und dann geb ich mir auch gleich noch die 'vollkante' mit sage und schreibe 72,2 kilometer. böse zungen behaupten sogar, es sei in echt noch´n büschen länger. na, egal, auf ein- oder zweitausend meter mehr kommt es am schluss doch woll auch nich mehr an, wa? naja, jedenfalls, als der thor3108 mich letzten oktober oder so fragte, ob ich nich lust hätte, ma den rennsteig zu laufen, dachte ich erst, er hätte zu heiß geduscht. und dann ergab es sich, dass er seinen startplatz loswerden musste. da hab ich zugeschlagen. ohne nachzudenken, wie das oft so meine art is. meistens isset bis jetzt gut gegangen, aber diesmal?

r-e-n-n-s-t-e-i-g! bis zu fuffzig kilometer hatte ich ja schon unter die füße genommen: zweimal den nuller und je einmal den bottroper und rodgau und es hat spaß gemacht. aber das sind „nur“ acht km mehr als nen marathon. der lauf im thüringer wald hat quasi noch´n büschen mehr als nen halbmara dazu! oh-oh! und dann war da die frage: wie trainier ich´n dafür? hier wusste buddy thor rat: er bot sich an, mir nach meinem leistungsvermögen nen trainingsplan zu stricken. der rennsteig-plan schlug mitte dezember bei mir auf. akribisch waren dort auch die schon geplanten und angemeldeten läufe 2013, wie unter anderem der hh-marathon und der hermann eingebaut. aber würden meine nun schon 51 jahre alten knochen auch den zunehmenden km umfang mitmachen? in spitzenzeiten würden über 100 wochen-km auf mich zu kommen. auch wenn ich das mit disziplinierten stabi-übungen in der muckibude umrahme, wird das reichen?

r-e-n-n-s-t-e-i-g! tja, und am 1. januar dieses jahres stand dann der erste trainingslauf unter der bezeichnung 'r-144' in der jogmap-laufliste. also 144 tage bis zum großen tag x. pah, unvorstellbar lange hin. ne eeeewigkeit! und genau so trainierte ich vor mich hin: lullipulli. hin und wieder gelang es mir zwar, den plan einzuhalten. aber halt nich immer, denn nicht nur mein spruch unter der signatur ist programm, nein, es kam ebenfalls wieder die typische happy zum vorschein: möglichst alles hinterfragen, nachdenken und (be)zweifeln, in letzter minute ummodeln, so wie bei dem legendären ebberg brutal marathon, bei dem ich so richtig im matsch bei km 17 komma schießmichtot stecken blieb und der schiss einfach größer war, als der drang, die nötigen höhenmeter zu machen. war ich denn wirklich stark genug für so nen rennsteig? naja. jedenfalls musste der arme thor bisher schon mal ne menge dusseliger fragen beantworten und überschlaue happysche ideen „umwandeln“ in machbares. ich glaube, er mag mich jetzt nur noch so mittel?

r-e-n-n-s-t-e-i-g! vor gut zwei wochen jedoch stellte ich bei mir die erste leichte verwandlung fest: es begann damit, dass an den wochenenden jetzt nicht mehr nur noch so zwei mal 20 bis 25 km (also samstag und sonntag) dort standen, sondern auch mal 35 bis 38 und am nächsten tag nochmal 28 bis 30 kilometer. und auch in der woche schon mal 20 auf´n normalen dienstag. upps, doch schon so viel? hmmm, ja denn, wird´s wohl doch ernst. so joggte ich erstmalig ohne groß zu hinterfragen los und lief dann mal 30 km mit höhenmetern und am nächsten tag nochmal 30 flach. und das allersagenhafteste war: ich lief zunehmend entspannter. ich hatte nen knöpfchen im ohr, über das ich radio hören konnte, schaute in die landschaft und dachte einfach mal an: nix!!! steigungen ging ich meistens, runter fand ich ziemlich schnell den mittelweg zwischen oberschenkelkompatiblem anbremsen und knochenkompatiblem runterkacheln. und es fing richtig an, dolle spaß zu machen! ein höhepunkt war da der ibbenbürener klippenlauf mit seinen 24 km und 470 hm. zum ersten mal lief ich bewusst quasi „ohne kopp“ einfach drauflos, so wie ich mich grad fühlte und es wurde grandios! ja, das laufen machte spaß! die berge machten spaß! alles machte spaß! nach den läufen war trotzdem alles geschmeidig. wie gxxl war das denn?

r-e-n-n-s-t-e-i-g! so begann ich dann auch, die tempoeinheiten durchzuziehen, die ich bis dato ganz nach schlauberger-happyscher sturheit ignoriert hatte (ich will schließlich nur lang, wozu brauch ich da dembo?) mal machte ich jetzt intervalle, die ich freiwillig in welliges gelände legte. dann letzte woche sogar nen 23 km langen tempodauerlauf mit richtig höhenmeter! der bisherige höhepunkt war dann gestern, als ich zum ersten mal nen trainingsmarathon in die baumberge brannte! und heute nochmal nen halben hinterher. und beide läufe ohne körperliche probleme. *dreimalaufholzklopf* ob das so bleibt?

r-e-n-n-s-t-e-i-g! noch viel schöner ist, das es mir endlich gelungen zu sein scheint, den kopp auszuschalten, der mich zwar mit seiner sturheit bei vielen läufen ins ziel brachte, aber mir bis dato auch viele trainingsläufe oder wettkämpfe versxxt hatte! immer zu viele fragen (wohl berufskrankheit *lach*), zu viele wenns und abers. das ist seit zwei wochen nahezu komplett weg. ich programmiere mich jetzt auf z. b. „heute 21 km locker“ und dann kommen da 21 km locker bei raus! ich glotz auch nicht mehr unentwegt auf den g. armin und mach mir sorgen wg. eines eventuell nicht passenden puls- oder tempowertes. aber komischerweise: es passt trotzdem meist!

r-e-n-n-s-t-e-i-g! alleine rennsteig rennen, ich meine, quasi ohne hasen oder sonstigen mutmacher, huiiii, da war ich anfangs schon etwas skeptisch, auch wenn ich grundsätzlich keine probleme damit hab. dennoch, sooo eine strecke? aber das schicksal meinte es sehr gut mit mir und so stellte sich raus, dass brihoha die gleiche beknackte idee mit dem rennsteig hatte, wie ich. und dass wir so ein fast alter sind und ungefähr ein lauflevel haben (naja, sie ist schon erfahrener, weil länger laufend dabei und sie hat hundert prozent mehr kinder als ich *kicher*). in rodgau liefen wir den 50er zusammen und es stellte sich heraus, dass die chemie stimmte. also wurden wir flugs buddies und seitdem machen wir – zumindest virtuell – ne menge sachen zusammen. wir bauen uns auf, feuern uns an oder trösten uns. es passt, hilft ungemein und macht spaß. schön, dass wir uns kennen, liebe bri und erwähnte ich schon mal, dass ich mich auf den rennsteig mit dir freue?

r-e-n-n-s-t-e-i-g! essen, ja essen könnt ich inzwischen ununterbrochen. hab schon überlegt, ob man nich per dauerkatheter so kuchen, gemüse, kekse, nüsse und obst und all das zeugs intravenös und über 24 stunden zuführen könnte. glücklicher weise nehme ich nicht ein gramm zu, sondern eher ab. außerdem bin ich nachteule zum früh-zu-bett-geher geworden. zwischen 22 und 23 uhr lieg ich in der horizontalen und horch die matratze ab, sehr zur verwunderung meines göga. achja, göga. anfang des jahres hab ich ihm meine laufplanung mit den wettkämpfen gegeben, damit er, wenn ich z.b. nen wochenende lauftechnisch unterwegs bin, nicht kurz vorher immer behauptet, ich hätte nix erzählt. das war ne gute idee. doof ist nur, wenn jetzt was spontanes dazu kommt. dafür gibt’s dann nicht so einfach ne startfreigabe. aber naja, dafür trägt er meinen gesteigerten trainingsumfang mit fassung und geht sogar mal unaufgefordert mit dem doggy, damit ich nach hinten raus mehr zeit hab. und das is ja auch total lieb, finde ich. und nach dem rennsteig fahren wir ja dann auch ziemlich bald in urlaub.

r-e-n-n-s-t-e-i-g! heute lautete der eintrag: r-48! heute in sieben wochen sitze ich im zug, der mich aus dem thüringischen zurück ins münsterland bringt und bin um eine erfahrung reicher. es wird aber auf jeden fall keine schlechte sein, denn wie heißt es doch: ist der lauf nicht dein freund, ist er dein lehrer! vielleicht wird´s ein freundlicher lehrer?
______________________________
rennend experimentiert mit dem steig: happy™

wer pläne schmiedet verhindert die zukunft!

4.92857
Gesamtwertung: 4.9 (14 Wertungen)

Ach Happy ...

hab ich hier grad ne frühlingsfliege ... ?!

Du weisst glaub ich hoffentlich, das ich dich mehr als nur so mittel leiden kann. Du hast mir von deinem Traum erzählt, genauso wie BriHoHa... wir haben lang und viel darüber gesprochen. Ich habe einiges kritisch hinterfragt und mir war klar, wenn nicht jetzt, wann dann?

und siehe da... Trainingspläne wurden geschmiedet, durchaus anspruchsvoll, Ziele und Wünsche definiert...

Nach eurer Rodgau Aktion, die für beide ein Schlüsselerlebnis wurde, war klar: ihr zwei schafft das! nicht irgendwie? so grade... so eben mit letzter Kraft am Geländer ins Ziel gezogen?! Nein! Das wird großartig!

Ihr beide, du liebe Happy und BriHoHa seid in glänzender Form! Ich bin derart überzeugt von euch, wenn am Tag X nicht schwerwiegendes passiert, seid ihr mit einem lächeln im Ziel und fragt euch was als nächstes kommt ...

Ich freue mich ausserordentlich für dich, dass der Kopp mal nen Moment die Backen hält und dich in Ruhe laufen lässt.
mach weiter so. die nächsten Wochen werden intensiv...

Und wenn es irgendwas gibt, frag! frag die Leute in deinem Umfeld, wir stehen jederzeit bereit... Carla, Waxl... Du bist auf dem richtigen Weg...

Thorsten

If you see me collapse,
pause my Garmin...

Ich drück die Daumen...

...dass es so fluffig weitergeht. Euer Training (brihohas und deins) verfolge ich seit geraumer Zeit mit wachsendem Staunen.
Der Berg ist Dein Freund! Und der Thüringer Wald wird es auch!
LG, Conny

Ich will auch mit!

Vor- und Lauffreude pur!

Vor- und Lauffreude pur! Wünsche dir noch schöne sieben Wochen Vorbereitung und natürlich einen Superlauf.

Gruß

Sirius
...der niemals so weit rennt.

renn den steig


ja wie schön ist das denn geschrieben :))!! mit dieser Einstellung wird das ein Hammerlauferlebnis und der Hammermann versteckt sich bei soviel netter Positivität im thüringischem Gebüsch!! Deine lockere Kopffreischaltstrategie hab ich mir für meinen nächsten (vorerst letzten -HH-Mara!)35er am Mittwoch auf die Fahnen geschrieben! Das hat mich sehr motiviert! Danke! Ich freu mich schon so auf Hamburg :))
Viel Spaß bis dahin und weiter!
LG

Der Rennsteig wird dein Freund

Deine zunehmenden Laufumfänge bewundere ich seit einiger Zeit so heimlich vor mich hin. Happy, das hört sich bislang ja alles rundum gut an! Dein Körper macht mit, der Kopf hält im richtigen Moment still, der GöGa unterstützt dich, du hast eine Buddyline und einen Planschreiber zum Austauschen... Möge es genau so erfolgreich weitergehen!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Schenkelklopfer:

"glücklicher weise nehme ich nicht ein gramm zu, sondern eher ab"
Haaahaaahaaaa!
Woher DAS wohl bloß kommt?!
LGRE

Alles wird gut.

Wird wohl so mittel ...

... werden.
Und nachdem ich den Rennsteich schon für mich abgeschrieben habe, meinte Silke das wir in jedem Fall schon mal hinfahren werden. Also sehen wir uns schon mal in jedem Fall. Ob ich nun Laufe oder nicht. Du wirst es und es wird ein toller und anstrengender Lauf werden.
Auch, und Essen gibt's da auch. Lecker Schleim. Unbedingt trinken!
Ich wünsch weiter so ne gute Vorbereitung. Wir sehen uns dann am 24.05. in Eisenach.
Ick freu mir.
;-)

Das

sieht gut aus für den Rennsteich!
Weiter so!
:-)

Happy!Nur noch 48 Tage???

Happy!Nur noch 48 Tage??? Kraisch!!!
Mach bloß so weiter. Ich auch!! UND LASS MICH NICHT ALLEINE AN DEN START!
Ich freue mich sowas von doll auf den Steig mit dir.
Fast alles, was du hier geschrieben hast, kann ich genau so unterschreiben. Und die Sache mit dem Hunger: *kicher* best time of my life, ich kann essen und essen und essen...und nehem nicht zu! Das ich das noch erleben darf!
Allerdings erfahrener als du bin ich auch nich...

Liebste Happy, wenn dieses eine, lang ersehnte, gefürchtete, mit Höllenrespekt gestartete Projekt rum ist, dann...dann..also ich glaube, dann sind wir zwei irgendwie anders!

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

cool !!

sehr !!
lgc

Unerhört!

Das ist für mich Jogmap - dass es hier Dinge gibt, von denen ich sonst nie im Leben auch nur hören würde. Und Du lässt uns so dabei sein bei einer absolut bewundernswerten Vorbereitung für ein Hammervorhaben! Ich bin so ehrfürchtig, mir fehlen die Worte. Danke, und wenn ich was wünschen darf: ich möchte bitte weiter zuschauen und mitlesen dürfen. Dafür drücke ich sämtliche Daumen, dass Du gesund durch die Vorbereitung kommst und der Rennsteig ein einmaliges Lauferlebnis für Dich wird.

Daumendrückende Grüße
yazi

Aufholzkloppen

ist bei diesem Ziel und Trainingsumfängen unbedingt angebracht und vollumfänglich zu unterstützen!!!

*klopp - klopp - klopp - klopp - klopp - klopp - klopp - klopp - klopp -...*

Gruß, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Liebste Happylie,...

ich drücke Euch ganz fest die Daumen, dass die restlichen 47 Tage genauso verletzungsfrei und locker über die Bühne gehen und Ihr Euer Ziel, den Rennsteig zu rocken locker erreicht!!

Mental dürfte dem ganzen nichts mehr im Wege stehen und körperlich seid Ihr bestens vorbereitet!!

Alles andere wird sich unterwegs zeigen!
Wäre ich nicht mit Glatzek unterwegs, wäre ich 100%ig bei Euch! :o)
Passt auf Euch auf!!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Boah, welch ein schön

Boah, welch ein schön beschriebenes Projekt! Und Du stehst kurz vor dem erfolgreichen Abschluß, aber der Weg ist ja das Ziel, und der läuft für Dich super!

Kopf ausschalten... ja, ich arbeite auch daran ;) Wir sehen uns in Hamburg, wie schön!

LG Britta

Bleib gesund !!!

und hab Spass !!! vorher - während - nachher !!!
Freu mich auf deine Berichte
und wer weiß - nächstes Jahr vielleicht ... ???

Alles Gute !

Rennsteigsupermarathon

Ich hatte mir diesen Wunsch im letzten Jahr erfüllt, unzählige Trainingskilometer und dann das große Erlebnis,Einlauf durch das schönsten Ziel der Welt,in Schmiedefeld. Bei dieser Vorbereitungsehe kann das nur gut gehen.Bleib gesund,wir sehen uns alle in Schmiedefeld.

Experiment?

na das Ding ist doch fast schon gelaufen, nachdem was Du für Kilo(meter) runterreisst.
Viel Glück weiterhin bei der Vorbereitung.

Na dann

Rennsteig!! Was sonst! Machst du mit links oder rechts oder ...

GT

"laufend laufen, laufen wir laufend!"

Na dann

Rennsteig!! Was sonst! Machst du mit links oder rechts oder ...

GT

"laufend laufen, laufen wir laufend!"

Wow

Mit deinem neuen Selbstbewusstsein und genug Respekt um richtig zu trainieren wird das richtig gut, da beim Rennsteig.

Happy!!!...

... Dein Rheinsteigexperiment klingt sehr professionell durchdacht und ausgeführt! Wenn die Brih. auch so trainiert wie du, braucht Ihr garnicht mehr mit dem Bus zurückfahren(wird ihr eh nicht, weil ihr auf der Fete versacken werdet!!!), sondern einfach zurücklaufen ;0)...
Nur hibbel jetzt nicht schon rum, da du mir schon Übertrainiert vor kommst! Es sind noch 47Tage und eigentlich sollte es dir bei diesem genialen Trainingsaufand z.Z. noch richtig "unwohl" sein...!?

Aber der Thor hat da wirklich was cleveres zusammen gebastelt!

Also nicht wundern, wenn die nächsten Tage nochmal ein paar Tiefschläge kommen. Das wäre wenn, völlig Normal!!!

Gruß, Kaw.

Mensch Dietzrun! ...

... Das kannste doch nicht jezz schon sagen! Laß sie mal ruhig rennen. Der Reschbeggd vor der Strecke ist ausreichend hoch. Laß sie rennen und unsicher sein. Umso besser wird's dann am 25.05.
;-)

Liebe happy

Du hast schon so viel mehr geschafft als das.
Da ist der lange Spaziergang im Thüringer Wald doch ein Klacks.
Bleib fit!
LG, KS

Wat heißt 'n hier ...

... Spaziergang? ;-( Das ist ein Lauf! Und da wird auch gelaufen!
Zum Walken is woanders der Start. Da wäre Frau in Eisenach falsch.
Oder willste doch lieber woanders starten, um nach Schmiedefeld Spazieren zu gehen, Happy?
;-)
PS: Die Steigerung von Lauf erzähl ich dir dann später. Aber fangen wir mal klein an. Können diese Neuen ja nich gleich ganz so verschrecken. Aber ahnungslos halten wollen wir die auch nicht! Hörste Kniescheibe?

Soifz -

das hört sich nach einem richtig gut geplanten Projekt an. Erinnert mich an letztes Jahr, als ich das so ähnlich angegangen bin. Dieses Jahr habe ich ein anderes Projekt - und komme nicht zum schönsten Ziel der Welt (schluchz). Aber Du wirst das rocken und dann in Schmiedefeld für mich mitfeiern, ja?

Nicht nachlassen, an die steigenden Umfänge kann man sich ja auch langsam gewöhnen. Ich denke der Körper lernt es - und Du wirst gestärkt aus dem Training hervorgehen.

Der Rennsteig kann kommen!

Bei deinem Fleiß bezüglich deines TPs habe ich keine Zweifel. Genieße den Lauf, die anderen Läufer, die Strecke und die Verpflegungsstellen. Ach ja, die Party danach ist aber nur so Mittel.

Dieses Jahr leider nicht dabei...

Rico

alles happy

und das wirst du in jetzt noch 46? Tagen auch sein.
Kannst ja beim HH-Mara noch mal ein bißchen erzählen.
Irgendwann will ich das auch mal.
Wieder laufend (und allmählich auch ohne mir nen Kopf um mein Knie zumachen) grüßt dich

Gerald

Hamburg - weltbester Hase

Moin Happy,
Bist Du mein Hase vom Hamburger Marathon, Gestern?
Meine Netto Zeit 4:35:16
Liebe Grüße hulepinsvin

jesssssssssss...

...und es war obergxxl, oder?
____________________
laufend freut sich, das hulepinsvin her gefunden hat: happy™

"man muss es so einrichten, dass einem das ziel entgegen kommt." (theodor fontane)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links