So, die erste "richtige" Woche auf dem Weg zum Halbmarathon Mitte Juni ist absolviert. Letzte Woche war zwar ein recht intensives Intervalltraining dabei, aber der LDL hatte noch 10km-Training-Level und einen Tempolauf hab ich nicht gemacht, weil ich noch ein wenig vom 10er regenerieren musste.

Starten wollte ich Montag mit einem Regenerationslauf beim Lauftreff in der Nähe, wo ich aber niemanden antraf...vielleicht aufgrund des Feiertags. Allein dann nur ne Minirunde gedreht.

Erster Tempolauf am Mittwoch. 6km Tempo nur, aber genau da liegt momentan mein Defizit, wie ich an Puls und Gefühl gemerkt habe. Orientieren tue ich mich hier am geplanten MRT für September, wenn alles gut läuft.

Freitags Intervalle, 3x2000m in geplantem HM-Tempo...hatte vergessen wie anstrengend 2000m Intervalle sind, grad wenn immer ein paar Steigungen drin sind.

Traumhaftes Wetter heute für den langen Lauf und der Puls niedriger als erwartet..hab das Gefühl, dass ich diese Reduzierung oft nach härteren Tempoeinheiten habe. Ein wenig Abwechslung aufgrund von Inspiration auf lauftipps.ch, wo ein etwas schnellerer Teil am Schluss (anschl. Auslaufen) des LDL eingebaut hat, der allerdings nicht direkt die Endbeschleunigung auf MRT beinhaltet, sondern bei mir genau zwischen MRT und dem LDL-Tempo liegt. Denke, auch das könnte ein wenig zur Tempohärte beitragen und es macht Spaß.

Zusammenfassung:
MO 4km Reg, Pace 6:00, Pulsschnitt 131

MI 10km ZDL, davon 6km Pace 4:36 mit Pulsschnitt 171

FR 13km Intervalle, 3x2000m Pace 4:14, Trab 800m

SO 19km LDL, 15km Pace 5:34, 4km Pace 5:03, Pulschnitt 140

Nächste Woche sollten ZDL und LDL genauso ablaufen, die Regenerationseinheit wird auf 8km erhöht und Intervalle gibt's planmäßig 6x1000 in 4:00 auf 13km. Umfang wird also von 46 auf 50km erhöht...lehrbuchmäßig! :)

4
Gesamtwertung: 4 (2 Wertungen)

Google Links