Benutzerbild von Uhrli

Heute war für mich ein großer Tag in meinem Läuferleben!

In Freiburg war Jubiläums(halb)marathon. Zum zehnten Mal fand die Veranstaltung statt. Und für mich war es auch die zehnte Teilnahme – jedes Jahr bin ich in meiner Heimatstadt den Halbmarathon mitgelaufen. Sehr viele Läufer sind es nicht mehr, die jedesmal dabei waren. Deshalb gab es eine goldene Startnummer für die Zehner und im Ziel Speis und Trank im VIP-Bereich. Eine freundliche Geste – aber heute nur Nebensache.

Bereits im Oktober hatte ich den heutigen Termin als meinen Frühjahrs-Saisonhöhepunkt ausgesucht. Ich habe mich dazu einer Trainingsgruppe angeschlossen, die von Thomas Klingenberger (heute Gesamt-2. beim Marathon) und Tobias Simon geleitet wurde. Die Philosophie meiner Trainer war ein Laufstil, der sich dicht am Natural Running orientiert. Hohe Schrittfrequenz, viel Koordinationstraining, wenig Schuh am Fuß, Aufsatz auf Mittel/Vorfuß, dynamischer Abdruck, um nur ein paar Charakteristika zu nennen. Seit dem vergangenen Sommer habe ich mich (anfangs allein mit der Marquardt-Bibel) mit dieser Lauftechnik beschäftigt.

Das Training machte (fast immer) Spaß und verlief für mich völlig frei von Krankheits- oder Verletzungs-bedingten Störungen. Vor allem die vergangenen sechs Wochen waren mit jeweils zwei GA2-Einheiten pro Woche dann aber ziemlich hart für mich. Ich war nah an der Erschöpfung und sehr gespannt, was heute rauskommen würde. Mein erklärtes Saisonziel, war den Halbmarathon sub 1:30 zu finishen. Bisherige Bestzeit in Freiburg 2012 war 1:31:37, also musste ich mich um 100 Sekunden verbessern. Klingt nicht nach viel, ist aber immerhin eine um 5 Sekunden pro Kilometer schnellere Pace. Paceziel war 4:15min/km.

Nun heute war es soweit. Ich habe mich im Startblock ein Stück hinter dem 1:30-Pacemaker eingereiht. Mein Plan war, mich langsam an den Pacemaker heranzusaugen und dann mitzuschwimmen, um sicher sub-1:30 ins Ziel zu kommen. Es fühlte sich gut an, ich hatte große Lust am Laufen und einen guten Tag erwischt, so dass ich nach 3-4 Kilometern den Pacemaker erreicht hatte und ihn sogar überholen konnte. Nach den ersten sechs Kilometern hatte ich eine Pace von 4:07 – ein bisschen zu schnell. Aber es war zwar sehr anstrengend, aber noch nicht im roten Bereich. Also weiter. Bis Kilometer 11 geht es sachte aufwärtes (Gesamtanstieg der Strecke: 90 Meter). Bei Kilometer zehn genehmigte ich mir ein Gel und trank ein paar Schlucke Wasser – es blieb die einzige Verpflegungsstelle, die ich ansteuerte. Die nächste Zwischenzeit bei Kilometer 12. Meine Gesamtpace bis dahin 4:09 und der schwierigste Teil der Strecke war geschafft. Meine Beine waren noch in Ordnung und ich konnte das Tempo halten. Verstörend und für kurze Irritation sorgend war, dass mich bei Kilometer 15 der 1:30-Pacemaker wieder überholt hat. Ich klickte ein bisschen auf meiner Stoppuhr herum, rechnete und dann war klar: nicht ich war im Irrtum, sondern der Pacemaker baute Mist - deshalb hatte er auch nur noch 2 oder 3 Leute im Schlepptau. Wie gut, dass ich mich nicht auf ihn verlassen habe. Ich lief also mein Tempo weiter bis Kilometer 18: Gesamtpace 4:08, ein sehr gleichmäßiger Lauf, aber ich sehnte nun doch ziemlich dringend das Ziel herbei. Aber es waren ja auch nur noch ein paar Minuten. Ich wurde ein kleines bisschen langsamer und bin dann nach 1:27:41 glücklich, stolz aber auch sehr k.o. ins Ziel gekommen. Alle Körner verbraucht.

Meine bisherige persönliche Bestzeit habe ich um fast 4 Minuten verbessert – ich hätte nicht für möglich gehalten, dass mir das gelingt.

Ein kleiner Augenzwinkerer am Rande: Wer einen älteren Bruder hat – wie ich – weiß, dass es immer eine besondere geschwisterliche Rivalität gibt. Mein Bruder ist die Strecke 2012 in 1:27:45 gelaufen. Ich war heute 4 Sekunden schneller. Der Familien-Rekord beim Freiburger Halbmarathon gehört wieder mir ;-)

Jetzt freue ich mich auf erholsame Wochen und die Feier heute Abend mit der Trainingsgruppe

Glückliche Grüße
Uhrli

4.8
Gesamtwertung: 4.8 (5 Wertungen)

Super!!!

ich verweile...

..im Schnappatmungsmodus.
Grüße voller Ehrfurcht, Conny

Klasse Uli!

Meinen herzlichen Glückwunsch zu Deinem Erfolg!


& "bekloppte Verl(k)äufer"

meine

Grlückwünsche.... von einem deutlich langsameren aber nicht minder begeisterten Freiburg-läufer... für mich der 4. Start dort.... und ich glaub die Serie wird nicht so schnell reissen.

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (A. Einstein)

meine

Grlückwünsche.... von einem deutlich langsameren aber nicht minder begeisterten Freiburg-läufer... für mich der 4. Start dort.... und ich glaub die Serie wird nicht so schnell reissen.

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." (A. Einstein)

Gratulation!

Ich hatte bereits Anfang des Jahres (beim Nach-Lümmeln) von deinem persönlichen Frühjahrshighlight erfahren und konnte bei den Sportstreakern dein tägliches Pensum verfolgen: du hast viel (sehr viel) investiert und wurdest mit dem heutigen Lauf belohnt! Bei so einer Zielzeit sich um ganze vier Minuten zu verbessern ist eine echt starke Leistung!
Was für ein Jubiläum! Genieß die Zufriedenheit die sich bei dir breit machen sollte, weil dein Trainingsplan sich voll ausgezahlt hat: frei nach Colonel "Hannibal" John Smith vom A-Team: "Ich liebe es wenn ein Plan funktioniert!"

Viele Grüße, Dominik
_____________________
"Wochenenden zählen nur, wenn man sie mit völlig sinnlosen Dingen verbringt!"

Eine grandiose Ernte eingefahren!

Geteilte Freude ist doppelte Freude. Und ich freu mich so sehr mit dir über deine grandiose Leistungsverbesserung dank deines sehr konsequenten und anspruchsvollen Trainings.
Toll wenn Trainingsfleiß, Ehrgeiz und der "richtige Tag" aufeinander treffen und dann so ein Traumergebnis dabei herauskommt.
Eine super Feier wünsch ich euch! Erhol dich gut!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

dein disziplinierter...

...trainingsfleiß hat heute früchte getragen und da freu ich mich sehr für dich!
und dass du nun den familienrekord inne hast, is doch noch das tüpfelchen auf dem i, oder? ;-)
____________________
laufend gratuliert dem uhrli ganz herzlich: happy™

wer pläne schmiedet, verhindert die zukunft!

Hip, hip, hooray!!!

Hallo, Uli,

zum zehnten mal an einer solchen Veranstaltung teilzunehmen, das soll es ja öfter geben. Aber genau beim zehnten mal die PB so deutlich herauf-, nein: herunterzuschrauben, das wird wohl schon seltener. Und wenn es dann gelingt, dem Bruder noch eins auszuwischen, dann wird es vollends einmalig!

Gratulation zu diesem tollen Lauf!

Volker



Jogmap Schleswig-Holstein - neongelb beflügelt

wow

mir bleibt gerade die Spucke weg! Ich war heute zum ersten Mal da und habe das Ende des Feldes begleitet, war auch nett ;-))

Meinen allerherzlichsten Glückwunsch!!! 4min ist schon eine Hausnummer!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Du hast doch Raketentreibstoff in der Blutbahn.

Erfürchtige Grüße

vom gaaaaanz langsamen Lurch

Haste echt super gemacht. Spitzenleistung die mit einer Superspitzenzeit belohnt wurde. Herzlichen Glückwunsch Uli.

Regenfetischisten = die "normalste" Laufgruppe im Universum
wird nur von NEONGELB getoppt!

Saustark

und beindruckend!
Fette Gratulation!

Bin schon gespannt, wann dein Bruder wieder angreift!
:-)

Uhrli,...

genial!!
Deine Laufeinstellung finde ich einfach klasse!!
Die 01:30h waren fast klar, aber noch soooo viel schneller??! Perfekt!!! :o)
Ich verbeuge mich tief vor dieser tollen Leistung!

Lieben Gruß Carla
"Mancher rennt dem Glück hinterher, weil er nicht merkt, dass das Glück hinter ihm her ist, ihn aber nicht erreicht, weil er so rennt!" (Bert Hellinger)

Na das war ja knapp...

...mit den 5 sekunden/Km.... :-)

Riesen Glückwunsch!

"Ein Leben ohne PB ist denkbar, jedoch sinnlos"

PS: Das mit der Brüderrevaltität kenne ich zum Glück nicht -das kommt wohl auch erst wenn der "kleine" schneller wird! .-)

Schleswig-Holstein im Herzen,
BORN im Kopf

Du bist einfach unglaublich!!!

Ganz fetten Glückwunsch zu deiner sagenhaften Finisherzeit und dem Familienrekord!!! Wow, welch eine PB und welch ein schnelles Rennen überhaupt. Ja wenn man selber mal Pacmaker war, wird man sich wahrscheinlich sowieso lieber auf sich selbt verlassen, gut so! ;-)) Jetzt brauchst du die nächsten Rennen einfach nur genießen! Viel Spaß dabei!

Lieben Gruß
Tame

WOW - wow - WOW !!!

Als wir uns kennenlernten, warst du gerade dabei mehr auf "GEMÜTLICH" ...
und dann im letzten Jahr beim HH-Halbmarathon konnte ich nur ganze 4Km
dir und deiner Pace folgen.
Nach dem Lümmellauf '13 hatten wir ja schon über dein Vorhaben gesprochen.
Damals war mir schon klar, wenn's dir gut geht, schaffst du die SUB 1:30 !
Doch das du nun so deutlich die SUB 1:30 läufst ist schon irre !!!

Herzlichen Glückwunsch zu dieser sehr beeindruckenden PB

Gruss Markus - een neongelbe Löper ut´n Norden - der ein älterer Bruder ist

Mann, Mann

und Du nennst mich "Tier"...
Da kann ich nur sagen: "Du Renntier!"
Freu´mich für Dich!
Jürgen

spät aber auch von mir

ganz herzliche Glückwünsche. Super Zeit beim Jubiläumslauf.
Das ist ein schöner Lohn für dein super Training.
Und Spaß macht dir das Ganze ja auch.
Einfach klasse!
Grüße von
Gerald

Vielen Dank Euch allen.

Ich bin häufig nur passiver Leser von Blogeinträgen. Aber immer wenn ich selbst einen Blog schreibe, merke ich dass es auch wirklich schön ist, wenn sich Leser auch durch eine Antwort zu erkennen geben.

Ich danke euch allen für die Anteilnahme und die Glückwünsche.

Jetzt war ja schon der Hamburg-Marathon mit seinen phantastischen Eindrücken, aber dieser Lauf in Freiburg bleibt für mich ein großes Erlebnis.

Schöne Grüße
Uli

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links