Benutzerbild von --Thomas--

Liebe Laufgemeinde,

heute wende ich mich mit einem recht ungewöhnlichen Anliegenan euch.
Seit ca. 1 Monat tut mir bei langen Läufen ständig der Popo weh. Ab km 15 merke ich beidseitig der Lendenwirbel Schmerzen, die sich von km zu km steigern.
Heute habe ich meinen langen Lauf nach ca. 25 km abbrechen müssen.
Beschreiben kann ich die Stellen nicht gut, sie befinden sich im oberen Gesäß-Bereich links und rechts der unteren Wirbelsäule (kurz vor Schluss).
Erst dachte ich, der Schmerz wird von hinten getragenen Trinkflaschen am Laufgurt verursacht, aber auch ohne Flaschen tut es bald weh.
Frage:
Kann es an den Schuhen liegen? Trage Asics Gel Kayano mit 800 km Laufleistung...
Kennt ihr dieses Problem?
Ist hier ärztlicher Rat gefragt?
Nur noch 2 Wochen bis Hamburg-Marathon...

Hilfe!!!

Hallo Thomas, ich würde die

Hallo Thomas,

ich würde die Wirbelsäule einer Inspektion unterziehen. Mir hat bei ähnlichen Beschwerden ein MRT Klarheit gebracht.

Gute Besserung!

Vieleicht Illiosakralgelenke

Ich bin kein Experte. Aber die Ortsbeschreibung deutet für mich auf die Illiosakralgelenke. Da ich damit öfter Probleme habe, kommt mir Deine Beschreibung bekannt vor. Was man tun kann, weiß ich nicht, obwohl ich das Problem mittlerweile seit fast 35 Jahren habe. Ärzte haben mir da auch nicht geholfen. In Deinem Fall würde ich das dann für eine Überbelastung durch Instabilität halten. Mein einziges Rezept ist sehr langsame und vorsichtige Leistungssteigerung, damit alle Körperstrukturen genügend Zeit haben sich an die Anforderungen anzupassen. Trotz alle dem würde ich einen Arzt befragen.

Ich wünsche Dir gute und schnelle Besserung
Gabriela

Laufen macht glücklich!

ISG

Hört sich nach einer Reizung der Ileosacralgelenke an. Um einen Arztbesuch kommst du wohl nicht drumrum. Gut wäre ein sportmedizinisch geschulter Orthopäde. Hast du nur beim langen Laufen Probleme? Oder vielleicht auch nachts?
Vielleicht bekommt es ein Osteopath oder guter Sportphysiotherapeut gerichtet?
Wenn du ganz kurzfristig für Hamburg fit werden willst, gäbe es auch die Möglichkeit eines "Fitspritzens" mit Injektion von Kortison ins ISG. Das wirkt dann direkt antientzündlich an Ort uns Stelle. Ich weiß aber ehrlich gesagt nicht genau, ob ich da zuraten oder abraten soll. Wie dringlich ist denn der Wunsch, Hamburg zu laufen? Wie stehst du sonst mit deiner Vorbereitung?

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

ISG

Blockade oder Reizung? Ab zum Arzt oder zum Physio.

Kann vom Schuh kommen (bei 800km ist bei mir Schluss, andere laufen ihre Dinger bis 2000km runter). Oder ein Wirbel ist blockiert. Oder du läufst zu sehr im Hohlkreuz (fehlende Rumpfstabi) oder oder...

Ein Physio kann die Verspannung lockern, ggf. kann die Blockade manuell beseitigt werden. Eine Entzündung musst du ausheilen lassen. Klär es rechtzeitig ab, laufen mit Schmerzen bringt dir gar nichts.

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Alternativtraining?

Hi!
Neben dem Rat, den du ja schon mehrfach gelsen hast, dies bei einem Arzt checken zu lassen, gebe ich Dir noch den, auch an die Muskelkräftigung zu denken.

Laufen ist nur möglich, wenn die Rumpfmuskeln stark genug sind, sonst gibt es Probleme.

Ich empfehle die Laufbibel mit dem Natural running System. Hier wird neben dem Laufen auch sehr großen Wert auf Rumpfstabis, Koordination, Lauf-ABC... gelegt.

Nicht zu unterschätzen.

Gute Besserung!


& "bekloppte Verl(k)äufer"

Geht mir momentan genau so!

Langsam laufen ist zwar o.k., aber bei Tempo zippelt's im Bereich der Sitzbeinhöcker. Sobald die Kräftigungseinheiten (Pilates etc.) ausfallen müssen, folgt die Quittung! Am Montag geht's jetzt erst mal zum Orthopäden. Denn durch das intensive Training kann es schon mal passieren, dass die Laufkarosserie in Schieflage gerät und wieder gerade gebogen werden muss.

Guck' mal hier! Diese Übungen habe ich in den letzten Tagen immer wieder gemacht. Ich meine, dass diese viel bringen!

Deine Aussage bezüglich der Schuhe habe ich zum Anlass genommen und mal auf den Tacho meiner geliebten Saucony Kinvara 2 geguckt, mit denen ich ja immer meine Tempoeinheiten abgespult hatte. Knapp 700 km. Habe mir jetzt das Nachfolgemodell Kinvara 3 geholt und beim heutigen Testlauf fühlte ich mich fast wie neu, bzw. das Gezippel im Po war vergleichsweise minimal. Aber der Doc soll jetzt trotzdem mal darüber gucken.

Kurzum, der Zustand der Schuhe und des Rumpfs spielen da meines Erachtens auf alle Fälle mit rein.

"Fitspritzen" klingt zwar verlockend, aber davon würde ich abraten. Denn es werden lediglich die Schmerzen ausgeschaltet, aber die Ursache ist da noch lange nicht beseitigt. Du selbst wiegst dich in einer falschen Sicherheit und denkst, dass du jetzt wieder mit Karacho loslegen kannst, weil ja nix weh tut. Das böse Erwachen kommt dann erst später in Form einer gewaltigen Verschlechterung des bisherigen Zustands, weil der "Krisenherd" durch das Kortison noch mehr geschwächt wurde und somit noch mehr anfällig für Verletzungen ist. Ich habe das jetzt schon einige Male gehört.

Gute Besserung!
:-)

Und Hamburg...

Innerhalb von zwei Wochen wird dir Rumpfstabi etc. natürlich nichts bringen. Wenn du also noch Hamburg laufen willst, solltest du schnell mit dem Arzt klären, was los ist - und bei einer Entzündung, Überbelastung u.ä. bis Hamburg nur noch ganz kurz und locker, wenn überhaupt, trainieren. Kann gut sein, dass sich deine Schmerzen durch das sicher harte Training der vergangenen Monate erst richtig aufgebaut haben. Mit etwas Ruhe sind sie bestimmt wieder in den Griff zu bekommen.

Und die Schuhe? Ich bin eher ein Schwergewicht, kann meine Treter nach gut 800 km aussortieren. Guck sie dir vor allem an der Unterseite genau an, ob sie abgelaufen sind. Falls ja und du hast keinen adäquaten Ersatz, kauf dir am besten noch am Montag ein baugleiches Paar und laufe mit denen zur Not im Alltag ein bisschen herum.


Vogel fliegt, Fisch schwimmt, Saffti bloggt:
http://nichtnocheinlaufblog.wordpress.com/

das wird schon

Hi,

tja, das kann alle möglichen Ursachen haben. Meistens schiebt man das auf die Schuhe, den festen Untergrund und sonst noch was. Ich tippe da auch eher auf ein zu ausgeprägtes Hohlkreuz beim laufen. Ich neige auch dazu und habe teils auch an der von Dir beschrieben stelle Schmerzen. Mir ist das auf mehreren Fotos, die meine Frau von mir beim laufen gemacht hat, aufgefallen. Du solltest Dich mal einer prof. Laufanalyse unterziehen. Oder lass Dich einfach mal beim laufen filmen oder mit einer guten Kamera fotografieren. Wenn man mit Hohlkreuz läuft, ist meist die Bauchmuskulatur zu schwach. Also Situps in allen Variationen machen. Lauftraining ist eben nicht nur laufen- -es sei denn, man joggt nur.
Um die Schmerzen erst mal zu mindern, würde ich es erst mal mit mehrmals je 20 min feuchter Wärme (Wärmeflasche m. feuchetem Handtuch) an der betroffenen Stelle versuchen, um die Muskeln dort zu lockern. Besorg Dir mal nen guten Physio. Die haben meist mehr Ahnung, als ein Orthopäde.
Bis zum HHM hast Du ja noch zwei Wochen. Das wird schon noch.

Also viel Glück und nicht aufgeben. Schmerzen kommen und gehen auch wieder. Ich kann da ein Lied von singen.
Gruß

Also bei mir hast der

Also bei mir hat der Orthopäde geholfen. Konnt danach ganz normal weiterlaufen. Viel Spaß am Sonntag !!!

Gruß aus Hamburg

Also...

zu den Schmerzen kann ich mangels Fachkenntnisse und eigener diesbezüglicher Erfahrungen nix sagen.
Aber Dein Bericht hört sich so an, als würdest Du nur ein Paar Schuhe tragen. Es empfiehlt sich auf jeden Fall, sich mehrere Paar Schuhe unterschiedlicher Marken anzuschaffen und Sie abwechselnd zu tragen, damit das Fahrgestell flexibel bleibt.

LG
krowil

7.April TG81 Frühjahrslauf 10km
28.April Staffelmarathon Düsseldorf
26.Mai Hochwald-Mittelrhein HM

ISG

Kann da aus eigener Erfahrung nur Zustimmen. Gymnastik und Rumpfkräftigen hilft. Leider nicht für immer. Fitspritzen geht gar nicht.

Das Problem kenne ich seit

Das Problem kenne ich seit gut 27 jahren Ärzte kommen auch nicht weiter. Laufe seit dem etwas ruhiger und trage einen medizinischen Stützgurt, bei mir hilft das meistens.
Gute Besserung und noch viele Lauferfolge

angie12

Danke

Vielen Dank für die Antworten und Reaktionen auf meinen Hilferuf.
Und ich dachte, ich wäre allein mit diesem Problem :-)
Ich glaube, ich kann aus jeder Reaktion eurerseits etwas für mich aufnehmen.

Ich werde jetzt folgendermaßen vorgehen:

Montag werde ich den Doc meines Vertrauens aufsuchen und jeden Tag mit seiner Zustimmung Gymnastik machen. In den nächsten Tagen viel Physiotherapie und Laufschuhberatung, weniger laufen.

Mal sehen, wie es dann mit Hamburg klappt.

Laufen werde ich den Marathon auf alle Fälle, fragt sich nur wie weit. Das Hotel ist schon gebucht und bezahlt, meine Frau möchte auch mal wieder mit zum Zuschauen und ein befreundetes Paar (er Läufer, sie Supporter) ist auch mit dabei. Absagen oder zu Hause bleiben geht also nicht.

Aber wenn ich merke, es geht nix mehr, dann steige ich aus (außer ab km 38 oder so, dann gehe ich).

Kortison kommt nicht in Frage!!!

Dann lieber an den Landungsbrücken abbrechen und mit viel Bier Stimmung machen ;-)

Aber schreibt ruhig weiter, für jeden Kommentar bin ich dankbar.

Thomas

Übungen

Hallo Thomas,

denke, das Problem kann man mit Übungen ganz gut in den Griff bekommen. Mir hat bspw. das folgende Video gut geholfen:

http://www.youtube.com/watch?v=FZxp8CSBTe0

Gibt aber auch noch ne Menge weiterer Übungen / Videos. Einfach mal ausprobieren und schauen, was bei Dir anschlägt.

Viel Erfolg,

Jürgen

Gymnastik/Kräftigung des

Gymnastik/Kräftigung des Mittelkörpers ist extrem wichtig, aber es dauert eine Weile bis es richtig wirkt, so mittel- bzw längerfristig. Wenn du jetzt jeden Tag Gymnastik machst, werden diese Muskeln nicht sofort von heute auf morgen so kräftig und gut entwickelt, dass alle Probleme weg sind. Man hätte vor ein paar Monaten damit beginnen sollen.

Viel Glück beim Arztbesuch und hoffentlich gehen die Schmerzen mit der Therapie (welche auch immer) weg.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links