Benutzerbild von Gokhlayeah

Hey ihr Lieben! So, jetzt können wir die Tage langsam an einer Hand abzählen... Das Warten hat ein Ende, jetzt beginnt der Nervenkitzel... Wollte mal die Eindrücke vor dem ersten großen Highlight des Jahres in Worte fassen. Seit 2009 laufe ich den Berliner Halbmarathon und es ist immer wieder spannend, diese letzte Phase hautnah zu erleben. Zuerst hat man lange 3 Monate Zeit, jetzt bleiben nur noch 3 Tage übrig. Die Vorbereitungen waren allerdings nie besser. Schon über 500km auf der Uhr, sonst musste ich mit 300 bis 400km auskommen. Das setzt die Erwartungen mal gleich etwas höher. Doch ich will realistisch bleiben. Eine Zeit von SubTwo ist angepeilt. Für den April wäre es PB, denn letztes Jahr hab ich mit 2:00:34h diese Vorgabe nur knapp verfehlt. Auch hatten wir nicht immer optimale Bedingungen um Draußen zu trainieren. Eiszeit bis Ostern. An Ausreden fehlt es sowieso nie. Selbst letztes Jahr, lagen die Temperaturen am Morgen um den Gefrierpunkt. Beim Lauf hab ich geschwitzt. Normal, verbraucht man um die 1800kcal in 2h. Daran denke ich jetzt aber noch nicht. Momentan schwirren die Trainingseinheiten in meinem Kopf herum. Wie die meisten von uns, bin ich Autodidakt und mein eigener Coach. In den knapp 70 Vorbereitungsläufen war ich über 4000min unterwegs und hab mein Herz mehr als eine halbe Million mal schlagen lassen. Was für ein Wahnsinn für eine 21km-Sight-Seeing-Tour durch unsere Metropole. Am Sonntag werden wieder 20.000 Irre durch die Hauptstadt fegen und nichts weiter als den Staub aufwirbeln. Ich war heute schon mal zur Messe Berlin Vital um meine Startunterlagen abzuholen. Konnte es irgendwie nicht abwarten. Also, wenn ihr jemand mit der Nummer 16730 seht, dass bin ich! Wer Interesse hat, trifft mich nach dem Lauf am Kino International zu einem Schluck oder einem kleinen Plausch...

Ich wünsche Euch viel Erfolg mit ♥ dabei
Euer Gokhlayeah

Google Links